Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Internet Die Woche COMPACT: Lockdown für immer?, Querdenker in Wien

Die Woche COMPACT: Lockdown für immer?, Querdenker in Wien

Archivmeldung vom 18.01.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.01.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Katrin Nolte (2021)
Katrin Nolte (2021)

Bild: Screenshot Video: "Lockdown für immer?, Querdenker in Wien: Die Woche COMPACT" (https://youtu.be/Hguknad5RKk) / Eigenes Werk

Kontrollen, Verbote, Strafen – 2021 beginnt, die was alte Jahre endete. In der kommenden Woche wollen Bundes- und Landesregierungen über Einschränkungen entscheiden. Das Sozialministerium in Sachsen bestätigte unterdessen Pläne, ein Internierungslager für Quarantäne-Verweigerer zu errichten. Compact TV wird auch in diesem Jahr Politik und Proteste beobachten.

Dies sind die Themen:

  • Impfzwang – Markus Söder legt nach
  • Macht und Profit – Spahns Beichte im Bundestag
  • Dauer-Lockdown – Die neuen Pläne der Klima-Kinder
  • Gegenwind für Kurz – Österreichs Corona-Proteste wachsen
  • Ausnahmezustand – Nationalgarde besetzt Washington

Ein Prozent der Deutschen hat mittlerweile eine Corona-Impfung erhalten. Zehn Menschen sind nach Angaben des Paul-Ehrlich-Institu ts nach einer Impfung gestorben. Ob es einen Zusammenhang gibt, ist unklar. Eine Impfpflicht hatte Jens Spahn im Dezember ausdrücklich ausgeschlossen, doch an diesem Versprechen gibt es zunehmend Zweifel. Doch noch will die Politik die Pflicht zur Spritze offenbar nicht öffentlich verkünden. Statt dessen sollen neue Kampagnen mehr Menschen in die Impfzentren locken.

Über Monate galt der Corona-Impfstoff als die verheißene Rettung der totgeweihten Menschheit. Bis der schließlich da war. Seitdem gibt es ein neues wichtigstes Thema: Die Verhinderung von Impfnationalismus durch eine „europäische Lösung“. Weshalb das alternativlos ist, erklärte Gesundheitsminister Jens Spahn in dieser Woche im Bundestag – und präsentierte ein durchaus überraschendes Argument.

In der kommenden Woche wollen Bund und Länder über eine weitere Verschärfung des Lockdowns beraten. Das der Notstand, wie ursprünglich versprochen, Ende Januar abgemildert wird, gilt bereits jetzt als ausgeschlossen. Zuvor hatte der Präsident des Robert-Kochs-Instituts, Lothar Wieler, auf einer Pressekonferenz weitere Verbote für die Bürger gefordert. Vor dem RKI in Berlin ist jetzt Martin Müller-Mertens. Martin, es scheint, als habe Merkel am Freitag fast unmittelbar auf Wieler reagiert. Ist der frühere Tierarzt nun der wichtigste Stichwortgeber des Kanzleramtes?

Nach wie vor demonstrieren in Deutschland jeden Tag Bürger gegen den Corona-Notstand. Mittlerweile sind es vor allem kleine, dezentrale Aktionen. Auch in Österreich wächst mittlerweile der Widerstand, dort werden die Kundgebungen nun jedoch größer und zentraler. An diesem Wochenende waren in Wien gleich mehrere Aktionen angemeldet. Erwartet wurden 30.000 Teilnehmer.

In wenigen Tagen will sich Joe Biden als 46. Präsident der USA vereidigen lassen. Doch seit gut einer Woche schüren Medien und die noch oppositionellen Demokraten eine regelrechte Umsturz-Hysterie. Angeblich als Schutz vor Anhängern Donald Trumps campieren mittlerweile bewaffnete Soldaten im Parlament. Ein Blutvergießen am 20. Januar ist daher nicht auszuschließen. Doch wem würde eine solche Eskalation nutzen?


Quelle: COMPACT TV

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte konus in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige