Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Fernsehen Bollwerke der Macht: Zweiteilige "Terra X"-Dokumentation über Burgen im ZDF

Bollwerke der Macht: Zweiteilige "Terra X"-Dokumentation über Burgen im ZDF

Archivmeldung vom 15.08.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.08.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: "obs/ZDF/Jens Boeck; Faber Courtial, Sabi"
Bild: "obs/ZDF/Jens Boeck; Faber Courtial, Sabi"

Weithin sichtbare Symbole der Macht, Wirtschaftszentren und Schauplätze von Kriegen: Burgen des Mittelalters. Die zweiteilige ZDF-"Terra X"-Dokumentation "Mythos Burg" zeigt sonntags, 18. und 25. August 2019, jeweils um 19.30 Uhr, wie die Burg als Wohn- und Wehrbau zum architektonischen Erfolgsmodell wurde.

3D-Animationen lassen aus Ruinen mächtige Festungen entstehen. Auf der Basis neuester Forschung und mithilfe von Experimenten erklären Wissenschaftler, unter anderen der Mittelalterarchäologe und Burgenforscher Dr. Joachim Zeune, wie Burgen bewohnt und erobert wurden. Die erste Folge "Feste Heimat" beleuchtet am Sonntag, 18. August 2019, 19.30 Uhr, die Vergangenheit von Burg Eltz an der Mosel oder Windsor Castle in England und von anderen bekannten Burgen. Schon der Urtyp der Burg - die Motte - ist ebenso schlicht wie genial: Ein Turm, möglichst auf erhöhtem Posten mit weitem Panoramablick, wird von einem Zaun oder einer Mauer umschlossen. Über die Jahrhunderte entstehen immer komplexere und prachtvollere Bauten. Europa wird im 12. und 13. Jahrhundert zu einer Burgenlandschaft. Wären all die Monumente der Macht noch erhalten, könnte man heute in Deutschland etwa alle 25 Kilometer an einer Burg vorbeifahren.

Die zweite Folge "Bollwerk der Macht" zeigt am Sonntag, 25. August 2019, 19.30 Uhr, warum die Burg ein so erfolgreicher Wehrbau war. Wie konnte eine Burgbesatzung einer monatelangen Belagerung standhalten? Und was waren die raffiniertesten Wege, um eine Burg zu erobern? Wissenschaftler zeigen mit einem originalgetreuen Nachbau, wie durchschlagskräftig und zielgenau man mit der Blide - einem schweren Wurfgerät des Mittelalters - Burgen angreifen und zerstören konnte. Anhand von Experimenten erklären sie die neuralgischen Stellen einer Burg und zeigen auf, wie Burgherren ihre Bollwerke gegen die fortschreitende Entwicklung der Feuerwaffen rüsteten. Die beiden Filme "Mythos Burg" sind bereits in der ZDFmediathek unter terra-x.zdf.de abrufbar.

Der erste Teil ist zudem ab Sonntag, 18. August 2019, auf dem YouTube-Kanal "Terra X Natur & Geschichte" https//www.youtube.com/c/terra-x abrufbar.

Zum zweiten Teil gibt es auch ein Webvideo, das am Samstag, 24. August, um 10.00 Uhr in der ZDFmediathek und am Sonntag, 25. August 2019, auf dem YouTube-Kanal veröffentlicht wird.

Alle Filme in der ZDFmediathek und bei YouTube sind zum Embedding mit Verweis auf "Terra X" für alle Interessierten freigegeben. Weitere Informationen: https://ly.zdf.de/Lai/

Quelle: ZDF (ots)

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige