Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Weltgeschehen Lügen fürs Globalisten-Diktat: 20 weitere Gründe warum die „Pandemie“ nie existierte

Lügen fürs Globalisten-Diktat: 20 weitere Gründe warum die „Pandemie“ nie existierte

Freigeschaltet am 30.09.2021 um 14:36 durch Sanjo Babić
Bild: Hintergrund: Pixabay; Fauci: NIAID, Wikimedia Commons, CC BY 2.0; Gates: Kuhlmann/MSC, Wikimedia Commons, CC BY 3.0 DE; Schwab: WEF / swiss-image-ch / Remy Steinegger; Collage: Wochenblick / Eigenes Werk
Bild: Hintergrund: Pixabay; Fauci: NIAID, Wikimedia Commons, CC BY 2.0; Gates: Kuhlmann/MSC, Wikimedia Commons, CC BY 3.0 DE; Schwab: WEF / swiss-image-ch / Remy Steinegger; Collage: Wochenblick / Eigenes Werk

Es ist völlig verständlich, dass die Menschen mit ihrem Leben weitermachen wollen, aber wir werden nicht zur alten Normalität zurückkehren“. – WHO-Generaldirektor Tedros Adhanom Ghebreyesus. „Viele von uns fragen sich, wann die Dinge wieder zur Normalität zurückkehren werden…Die kurze Antwort lautet: niemals. Nichts wird jemals zu dem ‚kaputten‘ Gefühl der Normalität zurückkehren, das vor der Krise herrschte, weil die Coronavirus-Pandemie einen grundlegenden Wendepunkt in unserer globalen Entwicklung markiert.“ – Klaus Schwab, Weltwirtschaftsforum. Darüber berichtet das Magazin "Wochenblick.at".

Weiter berichtet das Magazin: "Der Originalartikel „Destroying the Narrative: 40 Reasons Why a COVID-19 Pandemic Never Existed“ erschien am 19. September auf „Truth Unmuted“ von Jesse Smith. Übersetzung: Wochenblick. Den ersten Teil lesen Sie hier – sowie im englischen Original hier.

20 weitere Gründe, warum eine COVID-19-Pandemie nie existiert hat

Wie im ersten Artikel dieser Serie gezeigt wurde, ist die so genannte Pandemie, die den Lauf der Menschheitsgeschichte verändert hat, nicht so, wie es uns von „offiziellen“ Quellen und Marionetten der Mainstream-Medien erzählt wurde.

Die wahre Pandemie, die die Menschheit heimsucht, ist eine beispiellose Tyrannei, Lüge und Korruption. Während die Welt in Flammen von Impfstoffverordnungen, Nahrungsmittel- und Versorgungsengpässen, Hyperinflation, Arbeitslosigkeit und Polizeistaat in Flammen steht, setzt die globale Kabale, die an der Spitze dieser weitreichenden Katastrophe steht, ständig Pläne um, um die Welt zu ihrem Vorteil umzugestalten und neu zu ordnen („The Great Reset“).

Mit Hilfe der derzeitigen politischen Diktatoren, Big-Tech-Tyrannen, Medizinmafiosi und einer ganzen Reihe von öffentlich-privaten Partnern wird die Agenda, uns alles zu rauben (denken Sie daran, Sie werden „nichts besitzen und glücklich sein“) – einschließlich des Rechts, eine medizinische Behandlung abzulehnen – mit Warp-Geschwindigkeit umgesetzt. Sie haben dies seit einigen Jahrhunderten geplant. Wir erleben gerade die giftigen Früchte ihrer Bemühungen in der realen Umsetzung eines Planspiels zur Kontrolle über den Planeten.

Denken Sie daran, dass wir uns in dieser Notlage befinden, weil Präsident Trump den Notstand ausgerufen hat, der unter dem Biden-Regime fortgesetzt wurde. Auch die Staats- und Regierungschefs vieler anderer Länder folgten demselben Drehbuch. Auch hier gilt: Wenn sich die „Pandemie“ als Betrug erweist, müssen alle Notstandsverordnungen und -mandate sofort widerrufen werden!

Es ist wichtig, dass diese Informationen weitergegeben werden, damit die Pandemie-Illusion vollständig zerschlagen werden kann. Diese zusätzlichen 20 Fakten werden weiter entkräften, dass dieser Notfall jemals wirklich existierte.

21. Hydroxychloroquin wurde beseitigt, um sicherzustellen, dass Impfstoffe die einzige verfügbare Behandlung für COVID-19 sind.

Am 30. März 2020 genehmigte die U.S. Food and Drug Administration (FDA) die Notfallverwendung von Hydroxychloroquin und Chloroquin zur Behandlung von COVID-19. Am 15. Juni 2020 wurde diese Notfallzulassung (EUA) widerrufen und die FDA stellte fest, dass es unwahrscheinlich ist, dass Chloroquin und Hydroxychloroquin bei der Behandlung von COVID-19 für die in der EUA genehmigten Anwendungen wirksam sind. Dieser Widerruf erfolgte trotz der Tatsache, dass das Nationale Gesundheitsinstitut (NIH) bereits 2005 wusste, dass Hydroxychloroquin bei der Behandlung von Coronaviren wirksam ist.

Big Pharma verspricht sich von einem Impfstoff gegen Coronaviren Einnahmen zwischen 6 und 19 Milliarden Dollar. In der Zwischenzeit kostet Hydroxychloroquin – eine bewährte Behandlung gegen Coronaviren – im Durchschnitt nur etwa 20 Dollar pro Flasche.

Am 22. Mai 2020 veröffentlichte The Lancet, eine der renommiertesten medizinischen Fachzeitschriften der Welt, eine Studie, die zu dem Schluss kam, dass Hydroxychloroquin mehr Patienten töte und ein gefährliches Medikament sei. Am 5. Juni 2020 zog The Lancet diese Studie zurück, nachdem Untersuchungen des Unternehmens (Surgisphere), das die Daten zur Verfügung gestellt hatte, schwerwiegende Ungereimtheiten und eine fehlerhafte Methodik aufgedeckt hatten. Mehr über diesen beispiellosen Skandal erfahren Sie hier und hier.

Dr. Anthony Fauci beharrte weiterhin darauf, dass Hydroxychloroquin (ein von der FDA zugelassenes Medikament, das seit über 60 Jahren verwendet wird) keine wirksame Behandlung für COVID-19 sei, obwohl zahlreiche weltweite Studien zu dem Schluss kamen, dass es dies doch sei. Der Yale-Epidemiologe Dr. Harvey Risch warf Dr. Fauci vor, eine „Fehlinformationskampagne“ gegen Hydroxychloroquin zu führen.

„The National Pulse“ berichtete, dass ein nicht mehr verfügbares Dokument der FDA über die „Notfallzulassung“ potenzieller COVID-19-Behandlungen darauf hinzudeuten schien, dass Hydroxychloroquin zwar die Kriterien für die Klassifizierung erfüllt, aber anderen lukrativen Medikamenten und einem Impfstoff im Wege gestanden hätte.

Die American Association of Physicians and Surgeons (AAPS) verklagte die FDA sogar, weil sie der Öffentlichkeit rund 60 Millionen Dosen Hydroxychloroquin vorenthielt, die von Arzneimittelherstellern zur Behandlung von Coronavirus-Patienten gespendet worden waren.

Siehe die folgende Liste von Studien, die beweisen, dass Hydroxychloroquin eine wirksame Behandlung für COVID-19 ist: hierhierhierhierhierhierhier, and hier.

22. Man half nach, um die „Pandemie“ schlimmer aussehen zu lassen, als sie tatsächlich war.

Im März 2020 begannen die US-Bundesstaaten und Länder auf der ganzen Welt mit dem Bau von Behelfskrankenhäusern, um die erwartete Flut von COVID-19-Patienten aufnehmen zu können. New York rechnete mit einem zusätzlichen Bedarf von 87.000 Betten, als das Javits Center von der Army Corp of Engineers in ein Krankenhaus umgewandelt wurde. Die U.S.S. Comfort wurde ebenfalls nach New York City entsandt, während die U.S.S. Mercy nach Los Angeles verlegt wurde.

Das alles war ein Schwindel, um der Öffentlichkeit vorzugaukeln, dass die Situation viel schlimmer war als in Wirklichkeit. Ein Artikel in der Navy Times enthüllte die Wahrheit über diese behelfsmäßigen Einrichtungen und stellte fest:

„Zum Zeitpunkt des Auslaufens der Comfort hatten die etwa 1.200 Mann starke Besatzung und das 1.000-Betten-Krankenhaus gerade einmal 182 Patienten behandelt, von denen etwa 70 Prozent COVID-19 hatten, so Kapitän Patrick Amersbach, der kommandierende Offizier der medizinischen Behandlungseinrichtung der Comfort.

Die unzureichende Nutzung der zusätzlichen medizinischen Ressourcen in New York City ist kein Einzelfall auf der Comfort. Tausende von Krankenhausbetten, die in einem umgewandelten Kongresszentrum zur Verfügung gestellt wurden, sind nach dem schnellen Aufbau durch das Army Corps of Engineers weitgehend ungenutzt geblieben.

Das Javits Center, das ursprünglich als Feldlazarett mit 2.500 Betten für Nicht-COVID-19-Patienten geplant war, wurde kurz nach seiner Inbetriebnahme zu einem reinen Coronavirus-Krankenhaus umfunktioniert. Dennoch lag die Höchstzahl der im Kongresszentrum behandelten Patienten bei fast 500.“

Auch die U.S.S. Mercy hatte bis zum Auslaufen aus dem Hafen von Los Angeles nur 77 nicht infizierte Patienten behandelt.

Auch die Nachrichtenmedien wurden dabei ertappt, wie sie Geschichten fälschten, um Angst zu schüren. CBS This Morning verwendete gefälschtes Filmmaterial, um eine Geschichte über überfüllte Krankenhäuser in New York zu verbreiten. Das Bildmaterial stammte in Wirklichkeit aus einem Krankenhaus in Italien. CBS fälschte auch die Berichterstattung über ein Testzentrum in Michigan, in dem sich Ärzte als Patienten ausgaben, die in Autos anstanden, um einen COVID-19-Test zu machen. Dies sind nur ein paar Beispiele, aber es gibt noch Dutzende mehr.

23. Big Tech, das Weiße Haus, Medien und Regierungen weltweit haben sich zusammengetan, um Informationen zu zensieren.

Facebook, Twitter, Google, LinkedIn, Microsoft, Reddit und YouTube gaben eine gemeinsame Erklärung über die Bekämpfung von Betrug und Fehlinformationen über das Virus ab und gaben damit im Grunde zu, dass sie zusammenarbeiten, um Ansichten zu zensieren, die von der offiziellen Darstellung abweichen. In einem Interview mit CNN rechtfertigte YouTube-Chefin Susan Wojcicki die Zensur von Meinungen, die nicht von „maßgeblichen Quellen“ gestützt werden, mit den Worten: „Alles, was gegen die Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation verstößt, wäre ein Verstoß gegen unsere Richtlinien. Und so ist das Entfernen von Informationen ein weiterer wichtiger Teil unserer Politik“.

Zahllose Einzelpersonen, Organisationen, Mediziner und politische Persönlichkeiten wurden zensiert, suspendiert oder ganz aus dem Netz genommen, weil sie Meinungen geäußert oder sachliche Informationen zitiert hatten, die die von Einrichtungen wie der WHO, der CDC, der FDA, dem Weißen Haus und den Vereinten Nationen verbreitete Geschichte durchlöcherten.

Die Lösung einer „Pandemie“ ist nicht wie eine mathematische Gleichung, bei der es nur eine richtige Antwort geben kann. Die Zensur abweichender Meinungen und sachlicher Informationen ist kein wissenschaftliches Prinzip, sondern ein totalitäres, das eigentlich gegen jede wissenschaftliche Methode verstößt.

24. Überraschung! COVID-19 infiziert nicht nur Menschen.

Tiere wie Tiger, Hunde, Katzen, Gorillas, Ziegen und sogar Obst und Coca-Cola wurden alle positiv auf COVID-19 getestet. Da Coronaviren sehr weit verbreitet sind und in den 1960er Jahren „entdeckt“ wurden: Unterstreicht dies nicht, dass diese Tests für die Diagnose von Krankheiten nutzlos sind, aber perfekt geeignet, um Hysterie zu erzeugen und drakonische Maßnahmen zu rechtfertigen?

25. Die Wissenschaft hat bewiesen, dass Gesichtsmasken die Übertragung von Viren nicht verhindern.

Das Tragen von Gesichtsmasken wurde in den ersten Monaten der „Pandemie“ von fast allen Seiten abgelehnt, darunter von Dr. Anthony Fauci, dem ehemaligen U.S. Surgeon General Dr. Jerome Adams, dem ehemaligen CDC-Direktor Robert Redfield, dem New England Journal of Medicine, der OSHA und der WHO. Ein Artikel der USA Today aus dem Februar 2020 dokumentiert Faucis ursprüngliche Haltung zu Masken:

„Die einzigen Menschen, die Masken brauchen, sind diejenigen, die bereits infiziert sind, um andere nicht zu gefährden. Die in Drogerien verkauften Masken seien nicht einmal gut genug, um wirklich jeden zu schützen, sagte Fauci.

„Wenn man sich die Masken anschaut, die man in der Drogerie kauft, dann ist die Leckage drumherum nicht wirklich ein guter Schutz“, sagte er. „Die Leute fragen sich: ‚Sollte ich eine Maske tragen? In den Vereinigten Staaten gibt es absolut keinen Grund, eine Maske zu tragen“.“

In einem Interview in der Dave Rubenstein Show im Mai 2019 bezeichnete Fauci das Tragen von Masken als „paranoid“ und riet davon ab, sich auf diese Weise vor Infektionskrankheiten zu schützen.

In einem Artikel von Bill Hennessy wird die Haltung des „New England Journal of Medicine“ zum Thema Masken dokumentiert, Zitat:

„Für diejenigen unter Ihnen, die „Wissenschaft“ schreien, als wäre es ein Tourette-Tic, ist dies aus dem New England Journal of Medicine vom 21. Mai 2020:

Wir wissen, dass das Tragen einer Maske außerhalb von Gesundheitseinrichtungen, wenn überhaupt, nur wenig Schutz vor Infektionen bietet. Die Gesundheitsbehörden definieren eine signifikante Exposition gegenüber COVID-19 als direkten Kontakt mit einem Patienten mit symptomatischem COVID-19, der mindestens einige Minuten andauert (und manche sagen mehr als 10 Minuten oder sogar 30 Minuten). Die Wahrscheinlichkeit, sich bei einer zufälligen Begegnung in einem öffentlichen Raum mit COVID-19 anzustecken, ist daher minimal. In vielen Fällen ist der Wunsch nach einer weit verbreiteten Maskierung eine reflexartige Reaktion auf die Angst vor einer Pandemie.

Warum wird uns also befohlen, Masken zu tragen? Symbolik. Aus demselben Artikel im NEJM:

Es ist auch klar, dass Masken eine symbolische Funktion haben. Masken sind nicht nur Werkzeuge, sondern auch Talismane, die dazu beitragen können, das Gefühl der Sicherheit, des Wohlbefindens und des Vertrauens in die Krankenhäuser zu stärken.

Am 3. April 2020 kehrte sich die anfängliche Stimmung in Bezug auf die allgemeine Maskenpflicht um, als Präsident Trump bekannt gab, dass die CDC den Bürgern empfiehlt, in der Öffentlichkeit Stoffmasken zu tragen, um die Ausbreitung des Virus zu verhindern. Die Staaten begannen daraufhin, das Tragen von Gesichtsmasken auch für Kinder vorzuschreiben, und die Kontroverse über die Verwendung von Gesichtsmasken hat sich nie aufgelöst.

Es gibt Hunderte von Studien über Gesichtsmasken. Eine der besten Zusammenstellungen findet sich auf Life Site News, wo 47 Studien zitiert werden, die bestätigen, dass Masken bei COVID-19 unwirksam sind, und 32 weitere Studien, die ihre negativen Auswirkungen auf die Gesundheit bestätigen. Der überwältigende wissenschaftliche Konsens bestätigt also, was uns von Anfang an gesagt wurde: Masken sind unwirksam! Das Tragen einer Gesichtsmaske ist nichts anderes als Tugendhaftigkeit und blinder Gehorsam gegenüber den heutigen wissenschaftlichen Sektenführern.

26. Es gibt mehrere andere Gründe, die die Krankheit und den Tod erklären könnten, die angeblich durch COVID-19 verursacht wurden.

  • Die Exposition gegenüber 5G-Strahlung. Die National Institutes of Health haben eine Studie mit dem Titel „5G Technology and Induction of Coronavirus in Skin Cells“ veröffentlicht. In der Studie heißt es: „In dieser Untersuchung zeigen wir, dass 5G-Millimeterwellen von dermatologischen Zellen absorbiert werden könnten, die wie Antennen wirken, auf andere Zellen übertragen werden und die Hauptrolle bei der Produktion von Coronaviren in biologischen Zellen spielen.“ Obwohl das Dokument immer noch verfügbar ist, wurde es von der PubMed-Seite des NIH zurückgezogen. Interessanterweise war Wuhan, die Stadt, in der die „Pandemie“ ausgebrochen ist, die erste chinesische Stadt, die kurz vor dem Auftreten dieses „Virus“ 5G installierte und nutzte. Vielleicht steht dies auch im Zusammenhang mit den Bemühungen von Elon Musk und Jeff Bezos, Tausende von Satelliten ins All zu bringen? Viele Symptome, die COVID-19 zugeschrieben werden, sind auch Symptome einer 5G-Exposition.
  • Stickstoffdioxid-Belastung. Ein Forschungsartikel in Science Direct, der ursprünglich im April 2020 veröffentlicht wurde, kam zu dem Schluss, dass die chronische Exposition gegenüber Stickstoffdioxid (NO2) zu den COVID-19-Todesfällen in Ländern wie Italien, Spanien, Frankreich, Deutschland und „vielleicht auf der ganzen Welt“ beigetragen haben könnte.
  • Luftverschmutzung. Harvard-Wissenschaftler fanden heraus, dass ein geringer Anstieg der Langzeitbelastung durch Luftverschmutzung (Feinstaub – PM5) zu einem starken Anstieg der COVID-19-Todesrate führte. Wuhan (China), New York City, die Lombardei (Italien) und viele der ursprünglichen Coronavirus-Hotspots weisen ebenfalls extrem hohe Luftverschmutzungswerte auf. Könnte bei Menschen, die durch Luftverschmutzung vergiftet wurden, eine Fehldiagnose von COVID-19 gestellt worden sein? Siehe auch hier.
  • Vitamin B1-Mangel (Beriberi) und Tuberkulose. Eine faszinierende Reihe von Artikeln des Gesundheitsjournalisten Bill Sardi dokumentiert, dass COVID-19-Symptome wie „Herzrasen, chronische Kopfschmerzen, erdrückende Müdigkeit und sogar Kurzatmigkeit nur durch einen Mangel an Vitamin B1 erklärt werden können. Kein Coronavirus, Grippeerreger oder eine andere Infektion verursacht die bei COVID-19 beobachteten Symptome“. See hierhierhierhierhierhierhier, and hier. Sardi stellte auch die These auf, dass es sich bei den COVID-19-Diagnosen auch um Fälle von Tuberkulose handeln könnte, da viele der Symptome die gleichen sind.
  • Die COVID-19-„Pandemie“ könnte darauf zurückgeführt werden, dass SARS-CoV-2 durch MMR-, Polio- und Grippeimpfstoffe übertragen wird. Siehe auch hier.

27. Soziale Distanzierung ist eine Täuschung.

In einem Artikel in der britischen Zeitung The Telegraph heißt es, dass es keinen wissenschaftlichen Beweis für die Wirksamkeit von „Social Distancing“ gibt und dass sie auf sehr schwachen Beweisen beruht. Sogar das weltbekannte „British Medical Journal“ erklärte, die soziale Distanzierung beruhe auf veralteten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Könnte es wirklich sein, dass die soziale Distanzierung aus dem wissenschaftlichen Projekt eines Teenagers hervorgegangen ist und als weltweite Politik eingeführt wurde, um die Menschen voneinander fernzuhalten und ihnen Angst zu machen?

28. Abriegelungen stoppen die Übertragung von Viren nicht, zerstören aber das Leben der Menschen und die Wirtschaft.

  • Stanford-Professor Jay Bhattacharya erklärte: „Es ist nicht möglich, (das Coronavirus) mit einem Lockdown auszurotten. Wir müssen uns damit abfinden… (die Abriegelungsstrategie) ist zum Scheitern verurteilt und wird auch kontraproduktiv sein.“
  • Der prominente Medizinforscher Knutt M. Wittkowski kritisierte den Lockdown-Ansatz: „Bei allen Atemwegserkrankungen ist das einzige, was die Krankheit aufhält, die Herdenimmunität. Etwa 80 % der Menschen müssen mit dem Virus in Berührung gekommen sein, und die meisten von ihnen werden nicht einmal bemerkt haben, dass sie infiziert waren, oder sie hatten sehr, sehr leichte Symptome, vor allem wenn es sich um Kinder handelt. Es ist also sehr wichtig, die Schulen offen zu halten und die Kinder unter sich zu lassen, um das Virus zu verbreiten und so schnell wie möglich eine Herdenimmunität zu erreichen…“
  • Wochen- und monatelanges Einsperren schwächt das Immunsystem, sagen die Ärzte Dan Erickson und Artin Masseh in Bakersfield, Kalifornien. Das Video, in dem die Ärzte diese Aussagen machen, wurde auf YouTube zensiert, weil es gegen die dortigen Nutzungsbedingungen verstößt.
  • Studien haben gezeigt, dass die durch die Schließungen verursachte Arbeitslosigkeit zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen wie Schlaganfall, Bluthochdruck, Herzkrankheiten, Diabetes, emotionalen und psychiatrischen Problemen und Selbstmord führt.
  • Forscher des Well Being Trust und des Robert Graham Center for Policy Studies in Family Medicine and Primary Care schätzten, dass 75.000 Menschen an Alkohol, Drogenmissbrauch und Selbstmord sterben könnten, und bezeichneten dies als „Tod der Verzweiflung“.
  • Die Verhängung von Ausgangssperren war willkürlich und inkonsequent. Warum durften Spirituosen- und Cannabisläden geöffnet bleiben, während die Kirchen schließen mussten? Warum wurden einige Geschäfte (vor allem große Läden und Unternehmen) als unverzichtbar eingestuft, während andere geschlossen wurden und gezwungen waren, staatliche Hilfen zu beantragen, um zu überleben?

Wenn die Schließungen funktionieren würden, hätte die „Pandemie“ bereits im Sommer 2020 beendet sein müssen! Es könnte noch viel mehr zu diesem Thema gesagt werden, aber ich denke, Sie haben verstanden, worum es geht.

29. Gesunde Menschen unter Quarantäne zu stellen, ist tyrannisch und widerspricht jeder konventionellen Weisheit.

In der Erklärung von Great Barrington, die von fast 60 000 Wissenschaftlern und Medizinern sowie über 800 000 Laien unterzeichnet wurde, wird empfohlen, nur Kranke unter Quarantäne zu stellen. In der Erklärung heißt es: „Der mitfühlendste Ansatz, der die Risiken und Vorteile des Erreichens einer Herdenimmunität ausgleicht, besteht darin, denjenigen, die nur ein minimales Todesrisiko haben, ein normales Leben zu ermöglichen, um durch natürliche Ansteckung eine Immunität gegen das Virus aufzubauen, während diejenigen, die am stärksten gefährdet sind, besser geschützt werden. Wir nennen dies den gezielten Schutz“.

Der gezielte Schutz war bei jeder früheren Epidemie oder Pandemie die Standardpraxis. Gesunden Menschen sollte es freistehen, ihr normales Leben wieder aufzunehmen und sich dem Risiko einer Ansteckung auszusetzen. Nationale und regionale Abriegelungen, bei denen die Gesunden mit den Kranken unter Quarantäne gestellt werden, sind unsinnig und haben nur dazu beigetragen, die „Pandemie“-Situation zu verlängern.

Nr. 30 – Das Risiko für Kinder ist äußerst gering.

  • Eine Studie des isländischen Unternehmens deCode Genetics ergab, dass „Kinder unter 10 Jahren weniger wahrscheinlich infiziert werden als Erwachsene, und wenn sie infiziert werden, ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie ernsthaft erkranken, geringer…selbst wenn Kinder infiziert werden, ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie die Krankheit auf andere übertragen, geringer als bei Erwachsenen. Wir haben keinen einzigen Fall gefunden, in dem ein Kind seine Eltern angesteckt hat“.
  • Daten von WorldOMeter zeigen, dass Kinder im Alter von 0 bis 17 Jahren einen Anteil von 0,02 bis 0,06 % an den weltweiten COVID-19-Todesfällen haben, was praktisch null ist.
  • In einem Artikel des „New England Journal of Medicine“ wurde dafür plädiert, die Schulen wieder für den persönlichen Unterricht zu öffnen: „Aus klinischer Sicht leiden die meisten Kinder im Alter von 1 bis 18 Jahren nur leicht oder gar nicht an COVID-19 und es ist viel unwahrscheinlicher als bei Erwachsenen, dass die Infektion schwere Folgen hat.“
  • Scott Atlas, ehemaliges Mitglied von Trumps Coronavirus-Task-Force, erklärte: „Wir wissen, wer gefährdet ist. Nur 0,2 Prozent der Todesfälle in den USA betrafen Menschen, die jünger als 25 Jahre waren, und 80 Prozent betrafen Menschen, die älter als 65 Jahre waren; das Durchschnittsalter der Todesfälle liegt bei 78 Jahren.
  • In einer „JAMA Pediatrics“-Studie über nordamerikanische Kinderkrankenhäuser wurde festgestellt, dass „unsere Daten darauf hindeuten, dass das Risiko einer kritischen Erkrankung bei Kindern durch Influenza weitaus größer ist als durch COVID-19″.

31.  Obwohl oft verunglimpft, ausgegrenzt und zensiert, gibt es andere Behandlungen für COVID-19, die sich als wirksam erwiesen haben, darunter:

32. Dass die Krankenhäuser mit COVID-19-Patienten überfüllt sind, ist stark übertrieben.

Siehe hierhierhierhierhier. Wie aus diesen Berichten hervorgeht, gibt es neben COVID-19 viele andere Gründe, wenn Krankenhäuser voll sind. Der derzeitige Mangel an Krankenschwestern und -pflegern aufgrund von Impfvorschriften führt ebenfalls zu Krankenhausschließungen, Leistungseinschränkungen und Bettenknappheit.

33. Die Proteste von George Floyd haben bewiesen, dass „COVID-19-Präventionsmaßnahmen“ nichts mit der öffentlichen Gesundheit zu tun haben.

Die Proteste, die nach dem Tod von George Floyd ausbrachen, verstießen gegen die Regeln der sozialen Distanzierung und in vielen Fällen gegen das Tragen von Masken. Die Proteste wurden von linken Politikern und Mainstream-Medien unterstützt. Andere Veranstaltungen, bei denen sich Menschenmengen versammelten, wie z. B. die Sturgis Motorcycle Rally in South Dakota oder organisierte Abriegelungsproteste, wurden als „Super-Spreader“-Ereignisse bezeichnet und von denselben Linken scharf verurteilt. Diese eklatante Heuchelei zeigt, dass es sich hier mehr um eine politische Pandemie handelt als um alles andere.

34. Die Heuchelei der Beamten, die ihre eigenen Regeln verletzen, beweist auch, dass die „COVID-19-Präventionsmaßnahmen“ nichts mit der öffentlichen Gesundheit zu tun haben.

Ich werde nur einige ihrer Namen aufzählen; Sie kennen wahrscheinlich die Fälle:

Bürokraten haben „Regeln für dich, aber nicht für mich“ geschaffen und lieben es, ihre selbst empfundene Überlegenheit bei jeder Gelegenheit offen zur Schau zu stellen!

#Nr. 35 – Es gibt starke Hinweise darauf, dass die Coronavirus-„Pandemie“ im Voraus geplant war.

Neben der weithin bekannten Pandemieübung Event 201 haben die Regierungen schon seit langem Übungen zur Vorbereitung auf eine weltweite Pandemie durchgeführt. Ich habe die vielen Übungen, Dokumente, Gerichtsverfahren und Konferenzen, die stattgefunden haben, bereits dokumentiert (siehe The Back Story und The Ramp Up aus meiner Serie „COVID Chronicles“). Wenn all diese Planungen schon seit mindestens 20 Jahren laufen, warum ist dann alles so schlecht gelaufen?

36. Die Regierungen haben versucht, Krankheiten zu Pandemien aufzublähen, wenn dies vorher nicht gerechtfertigt war.

Siehe Schweinegrippe 1976, ZikaSARS 2002-2004H1N1 2009 und MERS.

37. Die WHO reagierte langsam und erlaubte China, den Flugverkehr aufrechtzuerhalten, wodurch sich das „Virus“ international verbreiten konnte.

Man sollte meinen, dass bei dem Vorwissen, das bei den verschiedenen Pandemieübungen der letzten zwei Jahrzehnte gesammelt wurde, etwas Einfaches wie die Einstellung des Flugverkehrs an dem Ort, an dem der Ausbruch zuerst auftrat, eine der ersten Prioritäten gewesen wäre. Das ist jedoch nicht geschehen. Warum ist das so?

38. Ständige Verwirrung und Fehlinformationen seitens des öffentlichen Gesundheitswesens und der Regierungsbeamten sorgen dafür, dass die Menschen verängstigt und verwirrt sind.

Denken Sie an das Mantra „Ordnung aus dem Chaos“, denn das ist der Modus Operandi der „globalen Elite“. Sie haben absichtlich Verwirrung und Chaos gestiftet, was die Natur des „Virus“ angeht, wo es herkommt, wie es übertragen wird, seine Tödlichkeit, wie Varianten entstehen, wie die Tests funktionieren, ob man eine natürliche Immunität entwickeln kann, ob Masken funktionieren und wenn ja, wie viele getragen werden müssen, und so weiter und so fort. Sie widersprechen ständig früheren Aussagen, die zu diesem Zeitpunkt als endgültig galten, und halten die naive Öffentlichkeit ständig in einem Zustand der kognitiven Dissonanz. Warum irgendjemand noch irgendetwas glaubt, das aus ihren ständig lügenden Körperöffnungen kommt, ist völlig unverständlich! Nichtsdestotrotz vertrauen viele ihnen immer noch, und ihre Ignoranz und ihr Gehorsam tragen dazu bei, die „Pandemie“ und den schlüpfrigen Hang zur vollständigen Tyrannei aufrechtzuerhalten!

39. Die „Pandemie“ läutete den Aufstieg einer autoritären Führung ein, genau wie im Rockefeller-Report 2010 vorhergesagt (siehe Seite 18).

Unter dem Deckmantel der öffentlichen Gesundheit und Sicherheit begingen die Regierungen alle möglichen Gräueltaten im Namen der Sicherheit der Menschen. Menschen wurden verhaftet, weil sie keine Masken trugen, gegen Abriegelungen protestierten und sich nicht an die soziale Distanz hielten; sie wurden gezwungen, Fußfesseln wie Kriminelle zu tragen, weil sie sich weigerten, in Quarantäne zu gehen; sie wurden gezwungen, Gräber auszuheben und in Särge zu steigen; sie wurden aus Flugzeugen geworfen; sie wurden gewaltsam aus öffentlichen Verkehrsmitteln entfernt, von Drohnen und Robotern ausspioniert; sie wurden gezwungen, bei Telefonkonferenzen zu Hause Masken zu tragen; sie wurden an Quarantäne-Kontrollpunkten angehalten; sie wurden gezwungen, Apps zum Aufspüren von Kontakten zu benutzen; sie wurden ständig überwacht; und sie wurden durch Lockdowns und Abriegelungen zu Millionen arbeitslos.

40. Uns wurde sofort und wiederholt gesagt, dass nur ein Impfstoff die „Pandemie“ beseitigen und uns zur Normalität zurückbringen könnte.

Woher um alles in der Welt wussten Leute wie Bill Gates, Dr. Anthony Fauci, Dr. Zeke Emanuel und zahllose andere sofort, dass ein Impfstoff der einzige Ausweg aus der „Pandemie“ sei? Die Antwort auf diese Frage habe ich in meinem Artikel „Vorsicht vor dem Impfstoff Teil 2 – Der Plan, den Planeten zu impfen“ ausführlich erläutert.

Inzwischen sollte es offensichtlich sein, dass das gesamte Ziel dieser „Pandemie“ von Anfang an darin bestand, den gesamten Planeten mit einem „Impfstoff“ zu impfen. Warum sonst sollten alle anderen Behandlungen (außer den von Big Pharma unterstützten wie Remdesivir) verboten oder verunglimpft werden? Warum sonst gäbe es so viel Druck, den Ärmel hochzukrempeln und sich impfen zu lassen? Warum sonst gibt es so viel Propaganda darüber, wie „sicher und wirksam“ die COVID-19-Impfstoffe sind, obwohl es so viele Beweise für das Gegenteil gibt?

Seit Beginn der Impfkampagnen hat sich die Lage in den meisten Ländern immer noch nicht normalisiert (insbesondere in Ländern wie Australien und Italien). Die Torpfosten werden immer weiter verschoben, während die autoritären Regeln und Kontrollen zunehmen. Es ist genau so, wie Rockefeller vorausgesagt hat und Schwab und Ghebreyesus erklärt haben – wir werden nicht zur Normalität zurückkehren.

Der Witz geht auf unsere Kosten

Solange die Menschen nicht aufwachen und erkennen, dass diese ganze „Pandemie“ nur ein Vorwand war, um eine globale Regierung zu installieren und die autoritäre Kontrolle zu verstärken, könnten diese Kabalisten ihren Wunsch erfüllen. Nun, da Sie mit den Fakten bewaffnet sind, ist es Ihre Pflicht, diese Informationen weit und breit zu verbreiten! WIDERSTAND IST ERFORDERLICH, wenn ihr frei leben wollt.

Der Originalartikel „Destroying the Narrative: 40 Reasons Why a COVID-19 Pandemic Never Existed“ erschien am 19. September auf „Truth Unmuted“ von Jesse Smith. Übersetzung: Wochenblick."

Quelle: Wochenblick

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte schock in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige