Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Neu seit 2017: Kennzeichnungspflicht für alte Heizungen

Neu seit 2017: Kennzeichnungspflicht für alte Heizungen

Archivmeldung vom 09.01.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.01.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt. Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Margot Kessler / pixelio.de
Bild: Margot Kessler / pixelio.de
Seit dem 1. Januar 2017 sind Bezirksschornsteinfeger verpflichtet, über 15 Jahre alte Heizgeräte mit einem Effizienzlabel zu versehen. Das Label hat die Bundesregierung bereits Anfang 2016 eingeführt. Bisher wurden die Etiketten jedoch auf freiwilliger Basis ausgestellt. Auf dem Portal www.intelligent-heizen.info erfahren Verbraucher, was das Label aussagt und warum sich die Sanierung einer ineffizienten Anlage lohnt.

Veraltete Heizungen verbrauchen unnötig viel Energie. In Deutschland betrifft das etwa drei Viertel aller Anlagen. Der Einbau eines modernen Heizgerätes spart dagegen bis zu 20 Prozent Energie ein. Auf diese Weise können Haushalte ihre jährlichen Heizkosten und den Ausstoß an klimaschädlichem CO2 deutlich reduzieren. Laut Bundeswirtschaftsministerium sind in einem durchschnittlichen Einfamilienhaus nach Einbau eines modernen Kessels Einsparungen von bis zu 400 Euro im Jahr möglich.

Effizienzlabel enttarnt Energiefresser

Die Kennzeichnungspflicht gilt für Heizgeräte, die bereits seit über 15 Jahren ihren Dienst tun. Hauseigentümer mit einem entsprechenden Gerät erhalten das Label automatisch bei der nächsten Prüfung ihrer Anlage durch den Bezirksschornsteinfeger. Das Etikett bringt zunächst keine Verpflichtungen für den Eigentümer mit sich.

Es zeigt jedoch auf einen Blick, ob ein Gerät unnötig Energie verschwendet. Dabei wird die gleiche Farb- und Buchstabenskala genutzt wie beim EU-Effizienzlabel, mit dem Haushaltsgeräte und seit 2015 auch neue Heizgeräte gekennzeichnet werden. Die Klasse E (dunkelrot) steht für mangelhafte Effizienz, die Klasse A++ (dunkelgrün) für bestmögliche Effizienz beim Heizen.

"Stuft der Schornsteinfeger ein Heizgerät in die schlechteren Klassen D und C ein, ist meist ein Austausch des Gerätes ratsam. Nur so lassen sich die Heizkosten langfristig eindämmen", empfiehlt Michael Herma, Geschäftsführer des Spitzenverbandes der Gebäudetechnik VdZ. "Kessel der Klassen A und B sind dagegen bereits auf dem aktuellen Stand der Technik. Trotzdem kann eine Optimierung der gesamten Anlage den Energieverbrauch oft zusätzlich reduzieren."

Geld vom Staat für die Heizungssanierung

Mit dem Energielabel möchte der Bund Besitzern alter Anlagen die Vorteile einer Sanierung aufzeigen. Darüber hinaus leistet der Staat auch konkrete finanzielle Hilfestellung: Das CO2-Gebäudesanierungsprogramm fördert den Einbau effizienter Heizungen und das Marktanreizprogramm (MAP) unterstützt die Nutzung erneuerbarer Energien.

Seit August 2016 bezuschusst der Staat außerdem den Austausch von Heizungspumpen und den hydraulischen Abgleich von Heizungsanlagen.

Ein Bild zum Label senden wir Ihnen auf Anfrage gern in Druckqualität zu.

Weitere Informationen zum Energielabel und zu den verschiedenen Förderangeboten erhalten Verbraucher auf dem Online-Portal "Intelligent heizen".

Über "Intelligent heizen"

Die verbraucherorientierte Plattform "Intelligent heizen" ist ein Angebot des Spitzenverbandes der Gebäudetechnik VdZ. Seit 2007 informiert das Serviceportal technologieoffen und energieträgerneutral über Maßnahmen für eine wirtschaftliche Heizungsmodernisierung. Bildmaterial in Druckqualität erhalten Sie unter www.intelligent-heizen.info. Tipps für energiesparendes Heizen und aktuelle Informationen gibt es auch auf Facebook.

Quelle: VdZ - Forum für Energieeffizienz in der Gebäudetechnik e.V. (ots)

Gern gelesene Artikel

Zahl der Straftaten von "Flüchtlingen" explodiert - Rechte Gewalt bleibt auf sehr niedrigem Niveau

Nachrichten · Vermischtes 13.02.2017 06:42

Strenglin: Güllebehälter geplatzt - ca. 120.000 Liter verteilten sich im Ort

Nachrichten · Vermischtes 17.02.2017 18:27

Mazyek sieht sich mit wachsendem Hass konfrontiert

Nachrichten · Vermischtes 23.01.2017 06:55

Falsche Polizeibeamte in Stade unterwegs

Nachrichten · Vermischtes 14.02.2017 06:31

„Staatsgeheimnis“: Hitler-Doppelgänger von Braunau gibt Rätsel auf

Nachrichten · Vermischtes 14.02.2017 16:22

Bundesnetzagentur verbietet Spielzeugpuppe

Nachrichten · Vermischtes 21.02.2017 16:33

41 Millionen Menschen leben mit Partner oder Partnerin zusammen

Nachrichten · Vermischtes 21.02.2017 11:06

Polizei soll straffälligen Asylbewerber zum Einkaufen gefahren haben

Nachrichten · Vermischtes 21.02.2017 09:20

Öffentlicher Personenverkehr 2016: Neuer Höchststand bei Fahr- und Fluggästen

Nachrichten · Vermischtes 21.02.2017 08:05

Bayerische Polizei entzieht sich VW-Rückruf

Nachrichten · Vermischtes 21.02.2017 06:51

Erneut "Falsche Polizeibeamte" unterwegs - Kripo warnt vor Trickdieben

Nachrichten · Vermischtes 20.02.2017 15:12

Feuerwehr Hamburg rettet eine Person aus brennendem Dachverschlag

Nachrichten · Vermischtes 20.02.2017 14:55

Fernheilen per Video: Beweist eine Tomate die Existenz von Gott?

Nachrichten · Vermischtes 22.03.2013 17:32

Englischer Geistheiler und Hellseher sieht für 2012 keinen Weltuntergang

Nachrichten · Vermischtes 18.01.2012 15:38

Urteil: Katholische Kirche darf als "Kinderficker-Sekte" verleumdet werden

Nachrichten · Vermischtes 15.02.2012 15:31

Publizist Heiko Schrang: Vollstreckungsbeamter hilft GEZ-Verweigerern

Berichte · Vermischtes 13.02.2017 16:35
Videos
Bild: Metropolico.org, on Flickr CC BY-SA 2.0
Publizist Heiko Schrang: Vollstreckungsbeamter hilft GEZ-Verweigerern
Der Beitrag endhält am Textende ein Video. Bild pravda-tv.com
Zukunftsforscher: Hat die USA ausgedient, was folgt?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige