Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bayern: Seehofer im Fall einer Wahlniederlage für Opposition bereit

Bayern: Seehofer im Fall einer Wahlniederlage für Opposition bereit

Archivmeldung vom 19.06.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.06.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt. Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Wappen Freistaat Bayern
Wappen Freistaat Bayern
Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) will im Fall einer Niederlage seiner Partei bei der Landtagswahl 2013 auch als Oppositionspolitiker weitermachen. "Wenn ich mich dafür entscheide, 2013 anzutreten, dann stehe ich auch für die komplette Amtszeit zur Verfügung - ob mich die Bevölkerung als Ministerpräsident will oder in der Opposition", sagte Seehofer im Gespräch mit der "Süddeutschen Zeitung".

Er erwäge, sich als Direktkandidat seiner Partei für die Landtagswahl aufstellen zu lassen. Bislang hat Seehofer kein Mandat. "Ich meine das ernst", sagte der 62-Jährige. Die CSU entscheidet auf ihrem Parteitag im Herbst über die Spitzenkandidatur. Seehofer knüpft seine Bewerbung an Bedingungen. "Ich muss fit sein. Mir ist wichtig, dass ich dem Land nutzen kann", sagte er. Von seiner Partei erwartet er Zugeständnisse. Er besteht darauf, dass sich die CSU in ihrem Wahlprogramm für Volksabstimmungen in Deutschland zur Europapolitik ausspricht. "Es gibt den Kandidaten und ein Programm nur im Paket", sagte Seehofer.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Gern gelesene Artikel

Gericht: Wohnungsdurchsuchung bei AfD-Politiker wegen Meinungsäußerung rechtswidrig

Nachrichten · Politik 23.03.2017 18:46

Roth: Beleidigt US-Amerikaner, Holländer, Franzosen, Österreicher und Deutsche

Nachrichten · Politik 27.02.2017 06:42

Können Wikileaks Enthüllungen Merkel stürzen?

Nachrichten · Politik 16.03.2017 12:14

Merkel bereitete sich mit „Playboy“ auf Treffen mit Trump vor

Nachrichten · Politik 20.03.2017 16:40

DSU fordert Lockerung des Waffenrechts

Nachrichten · Politik 24.03.2017 15:07

AfD-Vize Gauland bringt Zusammenarbeit mit Union ins Gespräch

Nachrichten · Politik 06.03.2017 06:43

Bundesparteitag: Spitzentrio trägt PIRATEN in den Deutschen Bundestag

Nachrichten · Politik 25.03.2017 18:46

Merkel: EU-Fördergelder nicht als Druckmittel einsetzen

Nachrichten · Politik 25.03.2017 15:05

Unionsfraktion dringt auf Deckelung der Mandatszahl im Bundestag

Nachrichten · Politik 25.03.2017 14:08

Initiativkreis Ruhr fordert weitere Schritte im Kampf gegen überlastete Verkehrsnetze

Nachrichten · Politik 25.03.2017 13:47

Schulz stellt Forderungskatalog für Koalitionsausschuss auf

Nachrichten · Politik 25.03.2017 13:25

Schulz: Rot-Rot im Saarland hätte keine Bedeutung für den Bund

Nachrichten · Politik 25.03.2017 13:17

Publizist Dr. Michael Grandt: "Unsere Demokratie ist am Ende"

Nachrichten · Politik 25.03.2017 10:38

CDU will Reform der privaten Krankenversicherung auf den Weg bringen

Nachrichten · Politik 25.03.2017 10:12

SPD-Kanzlerkandidat Schulz sucht Kontakt zur Wirtschaft

Nachrichten · Politik 25.03.2017 09:26

Umfrage: Mehrheit der Deutschen fühlt sich nicht respektiert

Nachrichten · Politik 25.03.2017 08:50
Videos
Bild: Metropolico.org, on Flickr CC BY-SA 2.0
Publizist Heiko Schrang: Vollstreckungsbeamter hilft GEZ-Verweigerern
Der Beitrag endhält am Textende ein Video. Bild pravda-tv.com
Zukunftsforscher: Hat die USA ausgedient, was folgt?
Termine
Amazonasschamanismus: Tabaquito - Hüter der Tabakpflanze
36304 Alsfeld
08.04.2017 - 09.04.2017
Vortrag von Gottfried Glöckner: “Ein Bauer packt aus”
35452 Heuchelheim
25.04.2017
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige