Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bayern: Seehofer im Fall einer Wahlniederlage für Opposition bereit

Bayern: Seehofer im Fall einer Wahlniederlage für Opposition bereit

Archivmeldung vom 19.06.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.06.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt. Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Wappen Freistaat Bayern
Wappen Freistaat Bayern
Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) will im Fall einer Niederlage seiner Partei bei der Landtagswahl 2013 auch als Oppositionspolitiker weitermachen. "Wenn ich mich dafür entscheide, 2013 anzutreten, dann stehe ich auch für die komplette Amtszeit zur Verfügung - ob mich die Bevölkerung als Ministerpräsident will oder in der Opposition", sagte Seehofer im Gespräch mit der "Süddeutschen Zeitung".

Er erwäge, sich als Direktkandidat seiner Partei für die Landtagswahl aufstellen zu lassen. Bislang hat Seehofer kein Mandat. "Ich meine das ernst", sagte der 62-Jährige. Die CSU entscheidet auf ihrem Parteitag im Herbst über die Spitzenkandidatur. Seehofer knüpft seine Bewerbung an Bedingungen. "Ich muss fit sein. Mir ist wichtig, dass ich dem Land nutzen kann", sagte er. Von seiner Partei erwartet er Zugeständnisse. Er besteht darauf, dass sich die CSU in ihrem Wahlprogramm für Volksabstimmungen in Deutschland zur Europapolitik ausspricht. "Es gibt den Kandidaten und ein Programm nur im Paket", sagte Seehofer.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Gern gelesene Artikel

Regierung will Bevölkerung besser vor militärischem Ernstfall schützen

Nachrichten · Politik 23.02.2015 10:09

Regierung startet Integrationsvertrag in 18 Städten

Nachrichten · Politik 17.03.2011 06:10

Kauder warnt vor Zunahme ungesteuerter Einwanderung nach Deutschland

Nachrichten · Politik 14.02.2015 08:35

Amprion warnt vor Folgen der Stromtrassen-Blockade

Nachrichten · Politik 07.02.2015 06:45

Hasselfeldt will trotz Nein Seehofers an Gebäudesanierung festhalten

Nachrichten · Politik 26.02.2015 14:53

Bundestag berät über Pkw-Maut

Nachrichten · Politik 26.02.2015 11:16

Lammert für Vereinfachung des Wahlrechts

Nachrichten · Politik 26.02.2015 10:00

SPD-Vize Stegner begrüßt Schäubles Erbschaftsteuer-Pläne

Nachrichten · Politik 26.02.2015 07:14

De Maizière will mehr Personal und bessere Ausstattung der Polizei

Nachrichten · Politik 26.02.2015 07:10

Zeitung: Verteidigungsministerium will mehr Panzer für Bundeswehr

Nachrichten · Politik 26.02.2015 07:01

Zeitung: Kanzleramt stoppt Arbeitsstättenverordnung

Nachrichten · Politik 26.02.2015 06:58

Kirchenasyl: Göring-Eckardt lobt "Einlenken" von de Maizière

Nachrichten · Politik 26.02.2015 06:53

Integrationsbeauftrage will Ausweitung der Doppelpass-Regelung

Nachrichten · Politik 26.02.2015 06:51

Nach Wahl-Schlappe in Hamburg: Ahlhaus kritisiert Kurs der CDU

Nachrichten · Politik 26.02.2015 06:45

Lammert hält an Reform der Regierungsbefragung im Bundestag fest

Nachrichten · Politik 26.02.2015 06:38

Maas hält Impfpflicht für möglich

Nachrichten · Politik 26.02.2015 06:36
Videos
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video.
Auf der Spur unserer Geschichte – Kontaktiert von Außerirdischen
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: Arnhold Blumenthal ExtremNews
„Alles, was Recht ist!“: Interview mit Peter Fitzek zur weiteren Entwicklung des Königreichs Deutschland
Termine
2. Kongress Planetarische Veränderungen
87488 Betzigau
04.04.2015
3. Kongress für Grenzwissenschaften
Saarbrücken-Brebach
02.05.2015 - 03.05.2015
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige