Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bayern: Seehofer im Fall einer Wahlniederlage für Opposition bereit

Bayern: Seehofer im Fall einer Wahlniederlage für Opposition bereit

Archivmeldung vom 19.06.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.06.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt. Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Wappen Freistaat Bayern
Wappen Freistaat Bayern
Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) will im Fall einer Niederlage seiner Partei bei der Landtagswahl 2013 auch als Oppositionspolitiker weitermachen. "Wenn ich mich dafür entscheide, 2013 anzutreten, dann stehe ich auch für die komplette Amtszeit zur Verfügung - ob mich die Bevölkerung als Ministerpräsident will oder in der Opposition", sagte Seehofer im Gespräch mit der "Süddeutschen Zeitung".

Er erwäge, sich als Direktkandidat seiner Partei für die Landtagswahl aufstellen zu lassen. Bislang hat Seehofer kein Mandat. "Ich meine das ernst", sagte der 62-Jährige. Die CSU entscheidet auf ihrem Parteitag im Herbst über die Spitzenkandidatur. Seehofer knüpft seine Bewerbung an Bedingungen. "Ich muss fit sein. Mir ist wichtig, dass ich dem Land nutzen kann", sagte er. Von seiner Partei erwartet er Zugeständnisse. Er besteht darauf, dass sich die CSU in ihrem Wahlprogramm für Volksabstimmungen in Deutschland zur Europapolitik ausspricht. "Es gibt den Kandidaten und ein Programm nur im Paket", sagte Seehofer.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Gern gelesene Artikel

Regierung startet Integrationsvertrag in 18 Städten

Nachrichten · Politik 17.03.2011 06:10

Städtetagspräsident Maly rechnet in diesem Jahr mit bis zu 230.000 Flüchtlingen

Nachrichten · Politik 15.10.2014 07:03

Mehrere Gruppierung rufen am Tag der Deutschen Einheit zur Demonstration in Berlin auf

Nachrichten · Politik 25.09.2014 10:31

Cottbuser BTU-Präsident rügt Verteilung der Bafög-Millionen im rot-roten Koalitionsvertrag

Nachrichten · Politik 22.10.2014 18:48

BerlinTrend: Gute Noten für Wowereit, Unsicherheit bei Müller

Nachrichten · Politik 22.10.2014 18:11

Wanka fordert mehr dauerhafte Stellen für Wissenschaftler

Nachrichten · Politik 22.10.2014 16:53

Umfrage: Manager gegenüber AfD aufgeschlossener als Gesamtbevölkerung

Nachrichten · Politik 22.10.2014 15:59

Brandenburgs Linkenchef Görke über Rot-Rot: "Müssen es künftig besser machen als in den letzten fünf Jahren"

Nachrichten · Politik 22.10.2014 14:21

Kommission "Meine CDU 2017" nimmt Arbeit auf

Nachrichten · Politik 22.10.2014 13:45

Adam: Die Innenminister spielen Schwarzer Peter

Nachrichten · Politik 22.10.2014 12:41

AfD-Abgeordneter Starbatty wirbt für TTIP

Nachrichten · Politik 22.10.2014 11:57

Innenministerium: Deutschland schiebt zu wenige Flüchtlinge ab

Nachrichten · Politik 22.10.2014 11:30

CDU will Sportkurse von Krankenkassen bezahlen lassen

Nachrichten · Politik 22.10.2014 07:23

Wahltrend: Union und SPD gewinnen, Grüne und FDP verlieren

Nachrichten · Politik 22.10.2014 07:05

CDU-Politiker Spahn kritisiert größeren Urlaubsanspruch für Ältere

Nachrichten · Politik 22.10.2014 06:54

Juso-Chefin sieht wachsende Chancen für Rot-Rot-Grün im Bund

Nachrichten · Politik 22.10.2014 06:52
Videos
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Bernd Laudenbach: „Bakterien sind für mich die größten Lehrmeister“
"Auf der Spur unserer Geschichte" - erste Sendung - Militärhistoriker Michael Teich im Interview
Auf der Spur unserer Geschichte: Die unbekannten Ursprünge der Kelten und Germanen
Termine
1. Kongress planetarische Veränderungen
87488 Betzigau
01.11.2014
Seminar mit Prof. Dr. biol. Peter Gariaev: WELLENGENETISCHER HEILUNGSCODE
Weiße Mühle 1 in D-97230 Estenfeld bei Würzburg
22.11.2014 - 23.11.2014
Quer denken Kongress 2014
63263 Neu-Isenburg
22.11.2014
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige