Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Angriff auf AbgeordnetenCheck.de

Angriff auf AbgeordnetenCheck.de

Archivmeldung vom 29.06.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.06.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt. Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Zivile Koalition e. V.
Bild: Zivile Koalition e. V.
Nach 50.000 Protest-E-Mails gegen den ESM gestern an Merkel und Co wurde die Seite AbgeordnetenCheck.de abgeschaltet! Grund für die Abschaltung soll nach Auskunft des Providers ein Virus gewesen sein, der die Seite befallen haben soll. Beatrix von Storch von AbgeordnetenCheck.de sagt dazu: "Das haben wir inzwischen geprüft. Es gibt keinen Virus. Also war es Sabotage. Und diese Sabotage sollte den Proteststurm der Bürger brechen, die sich noch nie so laut zu Wort gemeldet haben wie eben gestern."
Bild: Zivile Koalition e. V.
Bild: Zivile Koalition e. V.

Beatrix von Storch weiter: "Ich bitte Sie in diesem Moment um Ihre Unterstützung:

Bleiben Sie an unserer Seite und helfen Sie uns, die Seite AbgeordnetenCheck.de schnell wieder einsatzbereit zu bekommen. Wir müssen dazu eine neue, sichere Lösung schaffen, die Sabotageakte von außen unmöglich macht. Wenn Sie hier spenden, dann werden wir das schaffen.

Und hier können Sie eine Protest-Petition an Frau Merkel herunterladen, die Sie uns mailen oder faxen.

Ich werde zur Übergabe einen Termin im Kanzleramt einfordern."

Bevor es zu der gestrigen Abschaltung der Seite kam, hatte Beatrix von Storch in einem Newsletter, aufgrund der heutigen Abstimmung im Bundestag über den ESM, zu einem E-Mail-Tsunami an Bundesminister und Fraktionsvorsitzende aufgerufen.

Den original Text des Newsletter können Sie hier lesen:

Morgen droht die schwärzeste Stunde der parlamentarischen Demokratie seit Kriegsende

Die Demokratie steht morgen Kopf: Die sog. Volksvertreter setzen an, die absolute und eindeutige Mehrheitsmeinung der Bevölkerung nicht zu vertreten und den in jeder Hinsicht unbeschränkten „Euro-Rettungsschirm“ abzunicken. Dagegen sind bis heute 1.030.000 E-Mails im Bundestag angekommen. Das ist beispiellos- und ganz und gar nicht ohne Wirkung! Die Abgeordneten sind alarmiert ob des breiten, sichtbaren und offensichtlich gut organisierten Widerstandes der Bevölkerung. Das habe ich oft festgestellt, zuletzt bei meinem Gespräch mit CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt, dem ich tausende schriftliche Petitionen übergab.

Setzen Sie heute noch ein großes Zeichen zur Verhinderung des ESM:

Schicken Sie mit einem Klick hier eine Protest-E-Mail an Bundeskanzlerin Merkel, Finanzminister Schäuble, Arbeitsministerin v.d.Leyen, Innenminister Friedrich, Kanzleramtsminister Pofalla und an die Fraktionsvorsitzenden von CDU/CSU, FDP, SPD und Bündnis 90/ Die Grünen

Eines ist sicher: Sollte der ESM am Ende trotzdem abgenickt und auch vom Verfassungsgericht durchgewunken werden, dann sollen die über eine Million E-Mails nur der Anfang unseres Widerstandes gewesen sein. Wir werden uns weder die Demokratie zerstören, noch unsere Einkommen und Vermögen verpfänden lassen.

In diesem Sinne grüßt Sie herzlich Ihre

Beatrix von Storch

Quelle: Beatrix von Storch

Gern gelesene Artikel

Regierung will Bevölkerung besser vor militärischem Ernstfall schützen

Nachrichten · Politik 23.02.2015 10:09

Regierung startet Integrationsvertrag in 18 Städten

Nachrichten · Politik 17.03.2011 06:10

Streit um Rundfunkbeitrag geht in neue Runde

Nachrichten · Politik 27.02.2015 16:12

Kauder warnt vor Zunahme ungesteuerter Einwanderung nach Deutschland

Nachrichten · Politik 14.02.2015 08:35

Amprion warnt vor Folgen der Stromtrassen-Blockade

Nachrichten · Politik 07.02.2015 06:45

Lammert beklagt Scheitern der Reform der Regierungsbefragung

Nachrichten · Politik 28.02.2015 14:26

Bundesjustizminister Heiko Maas legt Gesetz gegen Bestechung im Gesundheitswesen vor

Nachrichten · Politik 28.02.2015 13:52

Ökonomin Christa Luft nennt Treuhand-Politik "größte Vernichtung von Produktivvermögen in Friedenszeiten"

Nachrichten · Politik 28.02.2015 08:42

Ministerin Schwesig plant Gesetz über die Offenlegung von Gehältern

Nachrichten · Politik 28.02.2015 08:35

Gabriel kritisiert Blockadehaltung der Unionsparteien

Nachrichten · Politik 28.02.2015 08:25

Ehemalige Heimkinder: Zusätzlicher Hilfsbedarf von 183 Millionen Euro im Westen

Nachrichten · Politik 28.02.2015 07:15

Klöckner: Fundamentalistischer Islam gehört nicht zu Deutschland

Nachrichten · Politik 28.02.2015 07:10

Lammert: Imame in Deutschland sollen Deutsch sprechen

Nachrichten · Politik 28.02.2015 06:52

Griechenland-Abstimmung: Schäuble äußert Respekt für Bosbachs "Nein"

Nachrichten · Politik 28.02.2015 06:44

De Maizière begrüßt Kompromiss im Streit um Kirchenasyl

Nachrichten · Politik 28.02.2015 06:35

SPD: ÖPP-Projekte sollen deutlich transparenter werden

Nachrichten · Politik 27.02.2015 16:09
Videos
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video.
Auf der Spur unserer Geschichte – Kontaktiert von Außerirdischen
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: Arnhold Blumenthal ExtremNews
„Alles, was Recht ist!“: Interview mit Peter Fitzek zur weiteren Entwicklung des Königreichs Deutschland
Termine
2. Kongress Planetarische Veränderungen
87488 Betzigau
04.04.2015
3. Kongress für Grenzwissenschaften
Saarbrücken-Brebach
02.05.2015 - 03.05.2015
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige