Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Angriff auf AbgeordnetenCheck.de

Angriff auf AbgeordnetenCheck.de

Archivmeldung vom 29.06.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.06.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt. Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Zivile Koalition e. V.
Bild: Zivile Koalition e. V.
Nach 50.000 Protest-E-Mails gegen den ESM gestern an Merkel und Co wurde die Seite AbgeordnetenCheck.de abgeschaltet! Grund für die Abschaltung soll nach Auskunft des Providers ein Virus gewesen sein, der die Seite befallen haben soll. Beatrix von Storch von AbgeordnetenCheck.de sagt dazu: "Das haben wir inzwischen geprüft. Es gibt keinen Virus. Also war es Sabotage. Und diese Sabotage sollte den Proteststurm der Bürger brechen, die sich noch nie so laut zu Wort gemeldet haben wie eben gestern."
Bild: Zivile Koalition e. V.
Bild: Zivile Koalition e. V.

Beatrix von Storch weiter: "Ich bitte Sie in diesem Moment um Ihre Unterstützung:

Bleiben Sie an unserer Seite und helfen Sie uns, die Seite AbgeordnetenCheck.de schnell wieder einsatzbereit zu bekommen. Wir müssen dazu eine neue, sichere Lösung schaffen, die Sabotageakte von außen unmöglich macht. Wenn Sie hier spenden, dann werden wir das schaffen.

Und hier können Sie eine Protest-Petition an Frau Merkel herunterladen, die Sie uns mailen oder faxen.

Ich werde zur Übergabe einen Termin im Kanzleramt einfordern."

Bevor es zu der gestrigen Abschaltung der Seite kam, hatte Beatrix von Storch in einem Newsletter, aufgrund der heutigen Abstimmung im Bundestag über den ESM, zu einem E-Mail-Tsunami an Bundesminister und Fraktionsvorsitzende aufgerufen.

Den original Text des Newsletter können Sie hier lesen:

Morgen droht die schwärzeste Stunde der parlamentarischen Demokratie seit Kriegsende

Die Demokratie steht morgen Kopf: Die sog. Volksvertreter setzen an, die absolute und eindeutige Mehrheitsmeinung der Bevölkerung nicht zu vertreten und den in jeder Hinsicht unbeschränkten „Euro-Rettungsschirm“ abzunicken. Dagegen sind bis heute 1.030.000 E-Mails im Bundestag angekommen. Das ist beispiellos- und ganz und gar nicht ohne Wirkung! Die Abgeordneten sind alarmiert ob des breiten, sichtbaren und offensichtlich gut organisierten Widerstandes der Bevölkerung. Das habe ich oft festgestellt, zuletzt bei meinem Gespräch mit CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt, dem ich tausende schriftliche Petitionen übergab.

Setzen Sie heute noch ein großes Zeichen zur Verhinderung des ESM:

Schicken Sie mit einem Klick hier eine Protest-E-Mail an Bundeskanzlerin Merkel, Finanzminister Schäuble, Arbeitsministerin v.d.Leyen, Innenminister Friedrich, Kanzleramtsminister Pofalla und an die Fraktionsvorsitzenden von CDU/CSU, FDP, SPD und Bündnis 90/ Die Grünen

Eines ist sicher: Sollte der ESM am Ende trotzdem abgenickt und auch vom Verfassungsgericht durchgewunken werden, dann sollen die über eine Million E-Mails nur der Anfang unseres Widerstandes gewesen sein. Wir werden uns weder die Demokratie zerstören, noch unsere Einkommen und Vermögen verpfänden lassen.

In diesem Sinne grüßt Sie herzlich Ihre

Beatrix von Storch

Quelle: Beatrix von Storch

Gern gelesene Artikel

Medien: Repressionen gegen AfD in Berlin? Gewählter Stadtrat wird entmachtet

Nachrichten · Politik 21.02.2017 18:58

Bundesminister uneins über drittes Geschlecht

Nachrichten · Politik 04.02.2017 11:31

Regierung will Sperrliste für Nicht-Systemkonforme Firmen und diese von öffentlichen Aufträgen ausschließen

Nachrichten · Politik 22.02.2017 18:24

Journalist Hahn: Ist Merkels Karriere am Ende?

Nachrichten · Politik 21.02.2017 17:53

NRW-Finanzminister pocht auf Besoldungsanpassung ab April

Nachrichten · Politik 20.02.2017 17:55

Sohn von Helmut Kohl: "Wir werden von Parteisoldaten regiert"

Nachrichten · Politik 22.02.2017 15:21

SPD gegen Annulierung von Kinderehen

Nachrichten · Politik 11.02.2017 11:08

Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen

Berichte · Wissenschaft 18.07.2014 14:51

Familienministerin Schwesig arbeitet völlig übermüdet

Nachrichten · Politik 25.02.2017 16:01

Waigel plädiert für sofortige Reduzierung des Soli

Nachrichten · Politik 25.02.2017 15:13

Grünen-Chef Özdemir will Abschiebestopp nach Afghanistan

Nachrichten · Politik 25.02.2017 13:22

Söder: CDU muss konservativer werden

Nachrichten · Politik 25.02.2017 12:22

NRW-Finanzminister verzeichnet Schulz-Effekt in eigener Familie

Nachrichten · Politik 25.02.2017 11:47

Grüne wollen Neubewertung der Sicherheitslage in Afghanistan

Nachrichten · Politik 25.02.2017 11:41

Söder verteidigt Agenda 2010 gegen Martin Schulz

Nachrichten · Politik 25.02.2017 11:21

Bundesinnenministerium will Smartphones in der Wahlkabine verbieten

Nachrichten · Politik 25.02.2017 11:08
Videos
Bild: Metropolico.org, on Flickr CC BY-SA 2.0
Publizist Heiko Schrang: Vollstreckungsbeamter hilft GEZ-Verweigerern
Der Beitrag endhält am Textende ein Video. Bild pravda-tv.com
Zukunftsforscher: Hat die USA ausgedient, was folgt?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige