Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Gauland weist Kritik von Petry zurück

Gauland weist Kritik von Petry zurück

Freigeschaltet am 20.04.2017 um 17:35 durch Andre Ott
Alexander Gauland (2016)
Alexander Gauland (2016)

Von Olaf Kosinsky - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=47565975

Kurz vor dem Bundesparteitag der AfD in Köln hat der stellvertretende Parteivorsitzende Alexander Gauland Kritik der Parteichefin Frauke Petry zurückgewiesen. Gauland sagte "HR-Info", Petry konstruiere eine Trennung zwischen ihrem realpolitischen Kurs einer bürgerlichen Volkspartei und einem Kurs der Fundamental-Opposition: Diese Trennung sei künstlich. "Ich glaube, da bildet sie sich etwas ein, was völlig ohne Realität ist", sagte Gauland.

Den Wunsch Petrys, die Partei solle sich von rassistischen, antisemitischen, völkischen und nationalistischen Ideologien distanzieren, wies Gauland ebenfalls zurück. Diese Distanzierung sei in der AfD längst verankert und gerade Petry habe jüngst dafür plädiert, den Begriff "völkisch" wieder positiv zu besetzen.

"Also müsste sie sich eigentlich von sich selbst distanzieren", sagte der AfD-Politiker. Dass Petry Björn Höcke vom rechten AfD-Flügel eine Wesensverwandtschaft mit dem Nationalsozialismus bescheinige, nannte Gauland "Unsinn". Trotz dieser Kritik stehe er zu Frauke Petry als Parteivorsitzender. Dass sie auf dem Parteitag gestürzt werden könnte, so wie Bernd Lucke zwei Jahre zuvor, erwarte er nicht.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Gern gelesene Artikel

WDR-Kandidatencheck: Knapp 1000 NRW-Politiker stellen sich in Kurz-Videos zur Wahl

Nachrichten · Politik 18.04.2017 12:51

Zeitung: Bundeswehr soll grundlegend neu ausgerichtet werden

Nachrichten · Politik 18.04.2017 17:57

Anti-AfD-Demos in Köln mit nur 1/5 der erwarteten Teilnehmer - AfD spricht von „gezielten Aktion der System-Parteien, um die AfD zu schwächen“

Nachrichten · Politik 22.04.2017 18:45

Doppelbödiger Martin Schulz

Nachrichten · Politik 22.04.2017 09:34

Maas: Werden uns Erdogan-Spionage nicht bieten lassen

Nachrichten · Politik 30.03.2017 12:55

IG-Metall-Vorstand: "Stille Sympathien" für rechtes Denken unter Mitgliedern

Nachrichten · Politik 26.04.2017 18:42

Herrmann: Verurteilte Flüchtlinge nicht automatisch abschieben

Nachrichten · Politik 26.04.2017 16:58

Sozialwahl: Bundeswahlbeauftragte will künftig Online-Abstimmung

Nachrichten · Politik 26.04.2017 13:18

Rot-rot-grüne Mehrheit im Thüringer Landtag schrumpft

Nachrichten · Politik 26.04.2017 12:36

Hellmut Königshaus zum Thema Gabriel: Das hätte man im Vorfeld ausräumen müssen

Nachrichten · Politik 26.04.2017 12:31

Ramelow: Wiederholtes Scheitern hat mich geprägt

Nachrichten · Politik 26.04.2017 11:19

Umfrage: Hälfte der Deutschen könnte auf Grüne verzichten

Nachrichten · Politik 26.04.2017 09:09

Wahltrend: Union weiterhin 6 Punkte vor SPD - AfD legt trotz Petrys Rückzug wieder zu

Nachrichten · Politik 26.04.2017 07:13

ARD-Magazin "Monitor": Regierungskompromiss zur Autobahnprivatisierung droht zu scheitern

Nachrichten · Politik 26.04.2017 07:00

Firmen beklagen die Abschiebung von Azubis

Nachrichten · Politik 26.04.2017 06:44

Experte: Gesetz gegen Geldwäsche wirkungslos

Nachrichten · Politik 26.04.2017 06:38
Videos
Der Beitrag endhält am Textende ein Video. Bild ExtremNews
Die Wirkung der Natur-Harmonie-Station aus ganzheitlicher Sicht erklärt
Bild: Metropolico.org, on Flickr CC BY-SA 2.0
Publizist Heiko Schrang: Vollstreckungsbeamter hilft GEZ-Verweigerern
Termine
Impffrei gesund - Impfkritischer Gesprächskreis Vogelsberg
36399 Freiensteinau
27.04.2017
Gruppentreffen von Blauer Himmel – Mittelhessen
35452 Heuchelheim
23.05.2017
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige