Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks Gesundheit So sehen Sie im Alltag besser

So sehen Sie im Alltag besser

Archivmeldung vom 14.08.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.08.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: Wort & Bild Verlag Fotograf: Getty_E+_Pekic
Bild: Wort & Bild Verlag Fotograf: Getty_E+_Pekic

Wer im Alter oder wegen einer Augenerkrankung immer schlechter sieht, braucht kompetente Beratung. Der Augenarzt erkennt und behandelt Erkrankungen oder verordnet Hilfsmittel. Spezialisierte Optiker finden gemeinsam mit den Betroffenen heraus, welche Sehhilfen im Alltag nützlich und sinnvoll sind. Das Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber" zeigt, welche speziellen Sehhilfen es Menschen mit Sehschwäche leichter machen.

Mit Mini-Vorlesegerät und Taschenleuchtlupe

Ein Bildschirm-Lesegerät besteht aus einer Kamera, die Texte und Bilder aufnimmt, und einem Bildschirm, auf dem diese vergrößert wiedergegeben werden. Nachteil: Das Gerät ist relativ groß und benötigt einen Stromanschluss, allerdings gibt es auch mobile Geräte in Laptop-Größe. Klein und handlich ist dagegen ein Mini-Vorlesegerät - eine Kamera, die sich an den Brillenbügel stecken lässt, Schriftstücke vorliest und auf Wunsch Details wiederholt. Ein einfaches Hilfsmittel ist die Taschenleuchtlupe, die Kleingedrucktes wie Preisschilder oder Angaben auf Verpackungen vergrößert. Für längere Texte sind derartige Lupen aber ungeeignet, das man in den Zeilen leicht verrutschen kann.

Hindernis-Checker erkennt nicht alle Gefahren

Probleme, die Busnummer oder ein Straßenschild zu erkennen? Hier hilft ein Fernrohr beziehungsweise ein Monokular, eine diskrete Sehhilfe, die in jede Manteltasche passt. Ungeeignet ist ein Monokular allerdings, wenn es etwa darum geht, Hindernisse wie Poller rechtzeitig zu erkennen. Ebenfalls klein und diskret ist der sogenannte Hindernis-Checker, den man an die Kleidung steckt. Das Gerät erkennt Hindernisse über Ultraschall - vibriert es, kann der Nutzer rechtzeitig ausweichen. Aber: Der Hindernis-Checker erkennt keine Bordsteinkanten, Bananenschalen oder Hundehäufchen.

Gute Dienste kann auch eine Umhängelupe leisten, ebenso Stativleuchtlupen oder Standlupen. Vorteil: Ganz gleich, ob es darum geht, Nähzeug, Rätsel, Bastelbedarf oder Fotos genauer anzuschauen - man hat beide Hände frei, um etwa einen Knopf anzunähen.

Quelle: Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen (ots)


Videos
Frank Willy Ludwig
Frank Willy Ludwig bietet Lösungen an
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wusch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige