Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks Finanzen Welche Kreditart passt?

Welche Kreditart passt?

Archivmeldung vom 24.08.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.08.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild:  401(K) 2012, on Flickr CC BY-SA 2.0
Bild: 401(K) 2012, on Flickr CC BY-SA 2.0

Verbraucher und Geschäftsleute, die gerne einen Kredit aufnehmen möchten, stehen vor einer großen Anzahl an Angeboten, die sich hinsichtlich der maximal möglichen Kredithöhe, der Rückzahlungsmodalitäten und des Zinssatzes unterscheiden. Da sowohl Privatpersonen als auch Geschäftskunden Kredite für die Finanzierung eines bestimmten Vorhabens benötigen, haben sich über die Jahre hinweg immer mehr Kreditarten entwickelt, die auf spezifische Verwendungszwecke ausgerichtet sind.

Einige Kredite werden sowohl an Privat- als auch Geschäftskunden vergeben:

  • Ratenkredit: Der Ratenkredit ist keine eigenständige Kreditart, sondern ein Oberbegriff für alle Kredite, die innerhalb einer bestimmten Laufzeit in festen Raten getilgt werden. Die meist monatlich zu zahlende Summe errechnet sich aus der Kreditlaufzeit, dem Zinssatz und dem aufgenommenen Betrag.
  • Baufinanzierung: Ein Kredit zur Baufinanzierung wird vergeben, damit Privatpersonen die Kosten begleichen können, die beim Um- oder Neubau einer Immobilie entstehen. Die klassische Form der Baufinanzierung ist das Annuitätendarlehen. Über eine Laufzeit von knapp 5 bis 10 Jahren wird monatlich eine festgelegte Rate zurückgezahlt, die sich aus Zins und Tilgung zusammensetzt.
  • Pfandkredit: Pfandkredite werden meist nicht von Banken, sondern großen Leihhäusern vergeben. Die Höhe beschränkt sich auf die Summe des jeweiligen Sachpfands, beispielsweise für Schmuck oder Uhren.

Privatpersonen

Kredite für Privatpersonen unterliegen dem Verbraucherschutzgesetz und sind daher an bestimmte Regelungen gebunden:

  • Dispositionskredit: Ein Dispositions- oder Dispokredit ist die Höhe des Betrages, um den das Girokonto überzogen werden darf. Diese Art des Kredits ermöglicht es Millionen von Bankkunden, zeitpunktunabhängig Zugang zu einem bestimmten Geldbetrag zu haben. Der Nachteil sind jedoch die relativ hohen Zinsen, die sich dadurch ergeben, dass die Bank aufgrund der Kontoüberziehung Geld auf dem Kapitalmarkt aufnehmen muss.
  • Bildungskredit: Ein Bildungskredit der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ermöglicht eine finanzielle Unterstützung für Schüler und Studenten, die sich in der Endphase ihrer Ausbildung oder ihres Studiums befinden. Über einen Zeitraum von 24 Monaten können sie bis zu 7.200 Euro erhalten.
  • Online-Kredit: Die meisten Online-Kredite werden ganz klassisch als Ratenkredite vergeben. Aufgrund der niedrigen Kosten, die durch die Kommunikation über das Internet entstehen, sind die Zinsen meist niedriger als beim herkömmlichen Kredit über die Hausbank. Smava, einer der führenden Online-Kreditvermittler in Deutschland, bietet auf seiner Website einen Vergleich von Krediten nach verschiedenen Kriterien an.

Geschäftskunden

Kreditverträge mit Geschäftskunden unterliegen nicht dem Verbraucherschutzgesetz und lassen sich entsprechend individueller gestalten.

  • Lieferantenkredit: In diesem Fall vergibt nicht eine Bank, sondern ein Lieferant einen Kredit an den Kunden. Dies kommt zum Beispiel Geschäftsinhabern zugute, die nach Erhalt der Ware eine Zahlungsfrist haben. Dieser Zahlungsaufschub beläuft sich meist auf 14 bis 30 Tage. Wird die Rechnung schon vor der anberaumten Frist beglichen, erhält der Kunde meist einen Skonto, das heißt einen Rabatt von einigen Prozenten.
  • Investitionskredit: Investitionskredite werden an Unternehmen vergeben, die mit dem Geld ihre Firma voranbringen möchten, indem sie beispielsweise Betriebsausstattung kaufen oder in größere Räumlichkeiten investieren. Er ist vergleichbar mit dem Unternehmerkredit, der ebenfalls mit einem günstigen Zinssatz punktet.