Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks IT/Computer Cybersicherheit beim Surfen: Mit diesen Tipps erkennt man seriöse Webseiten

Cybersicherheit beim Surfen: Mit diesen Tipps erkennt man seriöse Webseiten

Archivmeldung vom 05.03.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.03.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Symbolbild
Symbolbild

Bild von Tumisu auf Pixabay

Das Internet ist heutzutage eine tiefe Fundgrube an Informationen jeglicher Art. Über 1,7 Milliarden Webseiten tummeln sich im Internet, auf denen Nutzer auf allerlei Angebote und Inhalte zugreifen können. Das WWW bringt eine ganze Reihe an herausragenden Vorteilen mit sich, die unseren Alltag grundlegend verändert und verbessert haben. Dennoch bietet die immense Größe des Webs auch Raum für jene Ecken, wo die Sicherheit der eigenen Daten nicht immer gewährleistet ist. Besonders wenn man im Internet persönliche Informationen eingibt, sollte man nur auf seriöse Anbieter vertrauen. Allerdings kann sich jeder beim Surfen schützen und mit ein paar einfachen Tricks sicherstellen, dass man sich auf einer vertrauenswürdigen Webseite befindet, bevor dann die

Symbolbild
Symbolbild

Bild: Pexels

Die SSL-Verschlüsselung in der URL-Leiste

Der erste Schritt, um sicherzustellen, dass es sich um eine vertrauenswürdige Webseite handelt, sollte der Blick in die URL-Leiste sein. Hier lässt sich direkt erkennen, ob es sich um eine sichere Internetverbindung handelt, die Daten geschützt überträgt. Wenn die URL mit HTTPS:// beginnt, verwendet der Anbieter eine sogenannte SSL-Verschlüsselung, die eine geschützte Datenübertragung sicherstellt. Im Browser von Chrome, Firefox und Co. wird in der Leiste bei einer bestehenden SSL-Verschlüsselung ein kleines Vorhängeschloss angezeigt, sodass man direkt erkennt, ob man sich auf einer sicheren Webseite befindet. Seriöse Anbieter von Dienstleistungen und Produkten sollten demnach immer eine HTTPS-Verbindung verwenden, da diese auch jegliche Kaufprozesse absichert. Wenn Kunden auf der Webseite, beispielsweise im Online-Shop oder auf einer Spieleplattform, ihre Zahlungsdaten eingeben, werden diese mit einer verschlüsselten Verbindung übertragen und der Kauf kann sicher abgeschlossen werden.

Verschiedene Bezahlmethoden beim Kaufabschluss

Bietet eine Webseite lediglich eine einzige Zahlungsmethode zum Kaufabschluss zur Verfügung, erweckt dies häufig Misstrauen. Vertrauenswürdige Anbieter ermöglichen es ihren Kunden nämlich, über verschiedene Methoden den Zahlungsprozess abzuschließen. Diese reichen von der Kreditkartenzahlung, über Kauf auf Rechnung und Banküberweisung, bis hin zu den E-Wallets, die heute zunehmend an Beliebtheit gewinnen. So bietet das Online-Casino Wildz, das mit einer  schnellen und nutzerfreundlichen Webseite wirbt, beispielsweise eine ganze Palette an Zahlungsmethoden. Daher können die Spieler bei ihren Ein- und Auszahlungen stets die bevorzugte Variante aus diversen Optionen wählen. Neben der Überweisung und Kreditkarte werden auch die digitalen Bezahloptionen von Skrill und Neteller angeboten. Besonders Letztere bieten ein hohes Maß an Sicherheit, da die Kontodaten nicht auf der Webseite angegeben werden müssen. Über derartige Zahlungsoptionen wird eine zusätzliche Schutzebene in den Bezahlprozess eingebaut, welche die Sicherheit des Kunden gewährleistet. Ähnliches ist bei erfolgreichen Online-Versandhändlern wie Amazon zu erkennen. Auch hier wird beim Kauf eine Vielzahl von Zahlungsmethoden - sei es die Kreditkarte, der Bankeinzug oder aber die Monatsabrechnung - zur Verfügung gestellt. Das sorgt für ein zusätzliches Vertrauen und Sicherheitsgefühl bei den Kunden.

Lizenzen und Gütesiegel

Eine Auszeichnung bzw. Lizenzierung für den angebotenen Service steht für gute Leistung und Vertrauenswürdigkeit. Verschiedene spezialisierte Institute und Organisationen nehmen Untersuchungen vor und überprüfen die Anbieter und ihre Angebote. Wenn diese gut abschneiden und die Prüfung bestehen, erhalten sie das Siegel bzw. die Lizenz. Derartige Siegel lassen sich in der Regel am unteren Ende der Webseite finden. Beim Shoppen im Internet gibt es beispielsweise das TÜV SÜD Gütesiegel [email protected] Shopping sowie die Trusted Shops, welche die Seriosität des Geschäfts überprüfen und bestätigen. Auch im Gaming-Bereich gibt es Siegel bzw. Lizenzen, die sichere Anbieter ausweisen. Für Online-Casinos werden in verschiedenen Ländern in Europa derartige Lizenzen ausgegeben. So gehört beispielsweise Malta zu jenen Ländern, die sich auf derartige Lizenzen spezialisieren und auf diesem Gebiet einen guten Ruf genießen.

Mit nur ein paar einfachen Tricks kann man beim Surfen im Internet die Sicherheit der eigenen Daten sicherstellen. Wer sich also vor der Eingabe der persönlichen Daten die Webseite genau ansieht, kann ohne Besorgnis die vielseitigen Angebote im Netz nutzen und genießen. Daten eingegeben werden.

---

Videos
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginn
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginns
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gleit in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige