Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Internet Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...

Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...

Archivmeldung vom 23.05.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.05.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Coronavirus (Symbolbild)
Coronavirus (Symbolbild)

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

...wie wäre das für Dich? Wir sehen bereits jetzt mehr Todesopfer durch die Abriegelung als durch diese "Super-Pandemie".

Es ist sehr schwierig festzustellen, ob es überhaupt Todesfälle durch den fantasievollen "Covid-19" gegeben hat; sicherlich gibt es nirgendwo verlässliche Statistiken, die auf eine über dem Jahresdurchschnitt liegende Todesrate hinweisen.

Was sich, wie viele vorhersagten, abzuzeichnen beginnt, ist eine stetig steigende Selbstmordrate unter denjenigen, denen das Recht auf Leben verweigert wird. Obwohl die Behörden versuchen, dies zu unterdrücken, indem sie behaupten, dass die Fakten "lediglich die persönliche Meinung der Ärzte und Krankenschwestern sind, die die Krankenhäuser leiten", lässt sich nicht leugnen, dass die Selbstmordrate zumindest in Teilen Kaliforniens bereits mehr als viermal so hoch ist wie der Durchschnitt der letzten Jahre.

Unter den Möglichkeiten für die Ursache der sehr wenigen direkten "Covid-19"-Todesfälle, die behauptet werden, haben wir einen neuen Kandidaten, der jedoch den Vorteil einer soliden wissenschaftlichen Grundlage hat, die dem SARS-CoV-2-Postulat fehlt: Cyanwasserstoff (Blausäure)!

Die Symptome derer, die angeblich an Covid-19 gestorben sind, sind von denen einer Zyanidvergiftung nicht zu unterscheiden. Wenn wir genauer hinschauen, stellen wir fest, dass alle Gebiete, die eine hohe Covid-19-Todesrate aufweisen, eine schwere industrielle Luftverschmutzung aufweisen, die wahrscheinlich (in einigen Fällen bestimmt) Blausäure enthält. Dies würde auch den Schaukeleffekt in Wuhan und anderen Provinzen Chinas klar erklären: Abriegelung - die Industrie hält an - die Luftverschmutzung nimmt ab - die Zahl der Fälle sinkt - die Provinz wird wieder geöffnet - die industrielle Luftverschmutzung nimmt wieder zu - die Fälle steigen. Es erklärt auch, warum es verschwindend wenige Fälle gibt, wo die Luft sauber ist.

Dies ist im Moment nur eine Hypothese, aber eine, die auf einem viel stabileren Fundament beruht als das postulierte und (wahrscheinlich) mythologische "Virus".

In jedem Fall sollte man Artikel 7 vom Internationale Pakt über bürgerliche und politische Rechte im Hinterkopf behalten, aus dem folgendes hervorgeht: „Niemand darf der Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe unterworfen werden. Insbesondere darf niemand ohne seine freiwillige Zustimmung medizinischen oder wissenschaftlichen Versuchen unterworfen werden.“

Mehr dazu im Video hier:

Quelle Karma Singh / ExtremNews

Videos
Symbolbild
Die "Plandemie" und weitere Gaunereien
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte torlos in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige