Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft DAX legt weiter zu - Zinssorgen vorerst beiseite gewischt

DAX legt weiter zu - Zinssorgen vorerst beiseite gewischt

Archivmeldung vom 12.07.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.07.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Deutschen Börse (DAX)
Deutschen Börse (DAX)

Von DesertEagle - mein Werk, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=12057467

Am Donnerstag hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.492,97 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,61 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Aktien von Linde setzten sich mit Kursgewinnen von über zwei Prozent bis kurz vor Handelsende an die Spitze der Kursliste, gefolgt von den beiden Fresenius-Titeln. Commerzbank-Aktien verloren dagegen deutlich und waren zu diesem Zeitpunkt mit einem Abschlag von 1,5 Prozent mit Abstand das Schlusslicht.

Bankentitel litten darunter, dass die EZB an der Nullzinspolitik weiter festhalten will, um eine dauerhafte Entwicklung der Inflation in Richtung ihrer Zielmarke von knapp zwei Prozent sicherzustellen. Aus den am Donnerstag veröffentlichten Protokollen der Sitzung in Riga geht hervor, dass der neue Zinsausblick bewusst unscharf gehalten worden sei, um Handlungsspielraum zu behalten.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagnachmittag etwas stärker. Ein Euro kostete 1,1682 US-Dollar (+0,07 Prozent).

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Das Uratom Anu
Das Uratom Anu oder Gott würfelt nicht
Bild: Königreich Deutschland
Es tut sich was im "Königreich Deutschland"
Termine
22. VENUS
14055 Berlin
11.10.2018 - 14.10.2018
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige