Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Bin-Laden-Leibwächter Sami A. nach Tunesien abgeschoben

Bin-Laden-Leibwächter Sami A. nach Tunesien abgeschoben

Archivmeldung vom 13.07.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.07.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Flagge von Tunesien
Flagge von Tunesien

Der ehemalige Leibwächter des Top-Terroristen Osama Bin Laden, Sami A. ist am Freitagmorgen nach Tunesien abgeschoben worden. Das berichtet "Bild" in seiner Samstagausgabe. Von vermummten Bundespolizisten begleitet wurde er in einer Charter-Maschine in seine Heimat geflogen, schreibt das Blatt. Nach der Landung in Tunesien wurde er den dortigen Behörden übergeben.

Sami A. soll einst Mitglied der Leibwächtergarde Osama bin Ladens gewesen sein. Er soll in Afghanistan an einer Ausbildung in einem Terrorcamp teilgenommen und Kontakte zu Drahtziehern der Anschläge vom 11. September gehabt haben. In Bochum lebte er jahrelang von Sozialhilfe. Obwohl er als "Gefährder" galt und von einem Gericht als "akut gefährlich" eingestuft wurde, durfte er lange Zeit nicht abgeschoben werden, weil ihm in Tunesien angeblich Folter drohte.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Das Uratom Anu
Das Uratom Anu oder Gott würfelt nicht
Bild: Königreich Deutschland
Es tut sich was im "Königreich Deutschland"
Termine
22. VENUS
14055 Berlin
11.10.2018 - 14.10.2018
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige