Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Rangnick bezieht Stellung zu Abschiedsgedanken

Rangnick bezieht Stellung zu Abschiedsgedanken

Archivmeldung vom 13.02.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.02.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Ralf Rangnick (2015)
Ralf Rangnick (2015)

Von Werner100359 - Eigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=41523126

Ralf Rangnick hat Gerüchte zurückgewiesen, wonach er am Saisonende RB Leipzig verlässt.

„Ich habe bereits mehrfach betont, dass ich mich hier sehr wohl fühle und darüber hinaus auch noch bis 2021 Vertrag habe. Ich habe nicht vor, RB zu verlassen“, sagt der Sportdirektor und Trainer in SPORT BILD und fügt an: „Ich habe lediglich gesagt, dass ich grundsätzlich nicht ausschließen kann, vielleicht irgendwann noch einmal bei einem anderen Verein als Trainer oder Sportdirektor zu arbeiten. Aber: Diese Fragen stellen sich für mich aktuell nicht.“

Rangnick kokettierte zuletzt mit der Nachfolge von Jogi Löw als Bundestrainer oder mit dem Wechsel nach England oder zu einem anderen Top-Klub. „Falls der DFB tatsächlich einmal einen Trainer sucht, wäre ich nicht abgeneigt“, sagte Rangnick. Und: „Aufgrund meines Alters würde ich dort eher als Sportdirektor infrage kommen.“

Quelle: SPORT BILD

Anzeige:
Videos
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
NHS 3.0
Das Universalgenie, die NHS 3.0
Termine
Kongress der vereinten Wissenschaften
66130 Saarbrücken
18.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige