Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Legenden kritisieren Zverev

Legenden kritisieren Zverev

Archivmeldung vom 27.06.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.06.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Alexander „Sascha“ Zverev
Alexander „Sascha“ Zverev

Foto: FlickreviewR
Lizenz: CC BY-SA 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Tennis-Weltmeister Alexander Zverev muss sich neue Kritik an seiner Spielweise gefallen lassen. „Roger Federer spielt heute auch anders als vor fünf Jahren. Man muss sich ständig weiterentwickeln. Das wäre in seinem Fall, dass er etwas offensiver von der Grundlinie wird. Da muss er noch nicht mal ans Netz“, sagte Boris Becker der SPORT BILD.

Auch der siebenmalige Grand-Slam-Turniersieger Mats Wilander sieht Verbesserungspotenzial: „Zverev ist physisch stärker als die meisten Spieler auf der Tour. Aber er lässt seine Gegner zu viel spielen. Er gibt ihnen zu viel Freiräume. Er muss aggressiver spielen.“

Der Ex-Weltranglisten-Zweite Tommy Haas sagt in der SPORT BILD: „Zverev ist stark in der Defensive. Aber es passiert zu wenig, wenn er die Möglichkeit zum Angreifen hätte. Oft ist er zu passiv. Er könnte schneller von der Defensive auf Offensive umschalten. Das ist der Unterschied zu Djokovic, Federer und Nadal. Die können beides.“

Quelle: SPORT BILD

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige