Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Vatikan gründet ersten eigenen Sportverein

Vatikan gründet ersten eigenen Sportverein

Archivmeldung vom 12.01.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.01.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Screenshot twitter
Bild: Screenshot twitter

Der Staat Vatikanstadt hat erstmals einen eigenen Sportverein gegründet. Das berichtet das Portal Vatican News.

Die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik" meldet weiter: "Das Team mit dem Namen „Athletica Vaticana“ besteht demzufolge aus rund 60 Vatikanmitarbeitern und zwei muslimischen Migranten als Ehrenmitgliedern. Dem ersten vatikanischen Sportverein gehören unter anderem päpstliche Schweizergardisten, Nonnen, Priester, Pharmazeuten und sogar ein 62-jähriger Mitarbeiter der Vatikanischen Apostolischen Bibliothek an, schreibt die britische Zeitung „Guardian“. An der Spitze des Vereins steht der spanische Priester Melchor Sanchez de Toca Alameda, Untersekretär im päpstlichen Kulturrat.

Die Sportler sollen den Vatikanstaat künftig bei internationalen Sportwettbewerben vertreten – die Olympischen Spiele inbegriffen. Der Vatikan informierte über ein Abkommen des Heiligen Stuhls mit dem Nationalen Olympischen Komitee Italiens CONI. Für die absehbare Zukunft sollen auch der Beitritt zum Weltleichtathletikverband sowie eine ähnliche Vereinbarung mit dem italienischen Paralympischen Komitee geplant sein.

Der erste Auftritt der Vatikan-Sportler ist am 20. Januar. Dann soll die Sporttruppe in Rom am Solidaritätslauf „Corsa di Miguel“ gegen Rassismus teilnehmen."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige