Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Söder rät ganz Deutschland zu "Identitätsdebatte"

Söder rät ganz Deutschland zu "Identitätsdebatte"

Archivmeldung vom 18.05.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.05.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Markus Söder (2016)
Markus Söder (2016)

Von Superbass - Eigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=52831193

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat seinen umstrittenen Erlass zum Aufhängen von Kreuzen in öffentlichen Einrichtungen verteidigt. Der "Bild" sagte Söder: "In Bayern steht eine klare Mehrheit hinter dem Beschluss." Auch aus den Kirchen erfahren die Landesregierung "großen Zuspruch". "Für uns ist es ein Bekenntnis zu unserer christlich-abendländischen Prägung in Bayern", sagte Söder.

Er wolle es zwar keinem anderen Bundesland vorschreiben, aber für Bayern sei das Kreuz natürlich auch ein Symbol der Identität. Offenkundig brauche es aber auch eine Identitätsdebatte in ganz Deutschland. "Manches, was bislang gewiss war, sollte in unruhigen Zeiten neu gefestigt werden. Im Übrigen habe ich auch noch nie gehört, dass jemand dagegen protestiert hätte, an christlichen Feiertagen frei zu haben", sagte Söder.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Tibetische Buddhisten ritzen Mantra als eine Form der Meditation oft in Steine.
Die Mantra Apotheke
Der Beitrag endhält am Textende ein Video.
Neue Transmission "Fernheilen per Video: Prostata bzw. Gebärmutterhals" veröffentlicht
Termine
Lichtnahrung und Erleuchtung mit Olga Podorovskaya
79639 Grenzach-Wyhlen
05.06.2018 - 24.06.2018
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige