Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Lauterbach für Rot-Rot-Grün im Bund

Lauterbach für Rot-Rot-Grün im Bund

Archivmeldung vom 15.08.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.08.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Transnistrien-Koalition oder Rot-Rot-Grün (Symbolbild)
Transnistrien-Koalition oder Rot-Rot-Grün (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Karl Lauterbach, hat sich für ein Bündnis zwischen SPD, Grünen und Linken auf Bundesebene ausgesprochen.

"Wenn man einen wirklichen Politikwechsel in der Sozialpolitik und insbesondere auch in der Umweltpolitik wünscht, dann sind solche Bündnisse in meiner persönlichen Einschätzung mit der Union nicht zu machen, weil dort der Aspekt der Wirtschaftspartei zu stark im Vordergrund steht", sagte Lauterbach am Donnerstag dem Deutschlandfunk. Die Gräben, welche es zwischen der Linkspartei und der SPD gebe, könne man durch Verhandlungen überbrücken. "Auch mit anderen Bündnissen haben wir immer gravierende, ja auch zum Teil grundsätzliche Probleme in der Außen- und der Sicherheitspolitik. Das heißt, solche Verhandlungen gehören zur Demokratie dazu", so der SPD-Fraktionsvize weiter. In Bremen wird am Donnerstag voraussichtlich die erste rot-rot-grüne Landesregierung in einem westdeutschen Bundesland ins Amt gewählt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige