Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik NRW-Landessportbund fordert Entlastung des Ehrenamts

NRW-Landessportbund fordert Entlastung des Ehrenamts

Archivmeldung vom 16.04.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.04.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Walter Schneeloch (2016)
Walter Schneeloch (2016)

Foto: Bilddatenbank
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Präsident des nordrhein-westfälischen Landessportbundes (LSB), Walter Schneeloch, sieht Sportvereine zunehmend in Schwierigkeiten, Mitglieder zu gewinnen, die bereit sind, langfristig Verantwortung zu tragen. In einem Gespräch mit der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen sagte Schneeloch, zu häufig würden ehrenamtliche Helfer "mit Verwaltungsaufgaben überfrachtet".

Befreie man sie nicht bald von dem Ballast, werde es "schwierig, die Vereine als Stabilisatoren unserer Gesellschaft lebendig zu halten". Sportvereine sind auf ehrenamtliches Engagement angewiesen. Der Rückgang freiwilliger Helfer und ehrenamtlicher Funktionsträger gilt laut aktuellem Sportentwicklungsbericht als eines ihrer Hauptprobleme. Engpässe zeigten sich gerade im klassischen Ehrenamt, warnte Schneeloch, also bei dauerhaft ausgelegten Aufgaben. "Einzelne Projekte mit zeitlicher Begrenzung lassen sich noch an den Mann oder die Frau bringen", sagte der Sportfunktionär. Von komplexen Tätigkeiten rund um Steuerrecht und Datenschutzgrundverordnung fühlten sich Vereinsmitglieder hingegen oft abgeschreckt. "Bei zu viel Bürokratie winken viele von vorne herein ab."

Schneeloch verlangte eine spürbare Entlastung des Ehrenamts. "Wer sich freiwillig engagiert, sollte sich nur um den Kern des Sports kümmern müssen", sagte er. Verwaltungsaufgaben seien bei hauptamtlichem Personal oder auf Kreisebene besser aufgehoben, da verfüge man bereits über die nötigen professionellen Strukturen. Der LSB-Präsident lobte die Vereine, die extra Mitglieder abgestellt haben, um aktiv für das ehrenamtliche Engagement zu werben und Nachwuchs zu gewinnen. "Sie passen sich an, reagieren auf den Wandel", sagte Schneeloch. "Nur so geht es."

Quelle: Neue Westfälische (Bielefeld) (ots)

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige