Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Mehrheit der Brandenburger findet Lausitz-Förderung angemessen

Mehrheit der Brandenburger findet Lausitz-Förderung angemessen

Freigeschaltet am 13.06.2019 um 18:05 durch Andre Ott
Bild: derateru / pixelio.de
Bild: derateru / pixelio.de

Die besondere Unterstützung der Lausitzer Bergbauregion für die Zeit nach dem Kohleausstieg findet bei einer Mehrheit der Brandenburger Rückhalt. 75 Prozent finden die besondere Förderung der Lausitz gegenüber den anderen Regionen angemessen. Das ergab eine Umfrage von Infratest dimap im Auftrag des rbb-Fernsehmagazins BRANDENBURG AKTUELL und von ANTENNE BRANDENBURG.

Jeder Fünfte (19 Prozent) kritisiert dagegen, die Förderung konzentriere sich zu sehr auf die Lausitz. Vor allem Anhänger der SPD (87 Prozent) und der Linken (81 Prozent) halten die Lausitz-Förderung für angemessen. In Deutschland soll die Kohleverstromung bis 2038 beendet werden und die Lausitzer Braunkohleregion für die Gestaltung des Strukturwandels Gelder vom Bund und vom Land Brandenburg erhalten.

Datenbasis: Für die Umfrage wurden vom 3. bis 6. Juni 1.000 Wahlberechtigte in Brandenburg repräsentativ befragt.

Quelle: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) (ots)

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige