Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Bühnenverbot für politisch inkorrekten Humor

Bühnenverbot für politisch inkorrekten Humor

Archivmeldung vom 27.09.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.09.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: Boris Reitschuster/Ekaterina Quehl
Bild: Boris Reitschuster/Ekaterina Quehl

Jan Böhmermann ist so etwas die Merkels Hauskomiker. Jemand, der unter den Deckmantel der Satire Regierungskritiker diffamiert, gegen sie hetzt und Hass säht. Und dafür vom öffentlich-rechtlichen ZDF nicht nur mit Gebührengeldern lukrativ entlohnt wird. Er hat auch die Meistbegünstigungsklausel im Polit-Medialen-Komplex und ist allgegenwärtig. So mager wie sein Humor auch sein mag. Oder gerade deshalb. Nikolai Binner ist eine Art Gegenstück zu Böhmermann. Dies berichtet der Investigative Journalist Boris Reitschuster auf "Reitschuster.de".

Weiter berichtet Reitschuster: "Seine Satire tut das, was sie eigentlich tun sollte: den Regierenden weh. Er greift genau das auf, was diese nicht aufgegriffen haben möchten. Legt seine Finger in die Wunden des rot-rot-grünen Zeitgeistes. Dafür wird er nun in die „rechte Ecke“ gestellt, wie neudeutsch der Vorwurf des Rechtsextremismus genannt wird. Und hat ein faktisches Auftrittsverbot. Sehen Sie sich hier mein Gespräch darüber an, wie heutzutage mit kritischer Satire umgegangen wird:


Quelle: Reitschuster

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tamtam in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige