Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien PR-Desaster für Spahn: Impf-Reklame mit Fake-Bild - Günther Jauch in Wirklichkeit noch gar nicht geimpft

PR-Desaster für Spahn: Impf-Reklame mit Fake-Bild - Günther Jauch in Wirklichkeit noch gar nicht geimpft

Archivmeldung vom 12.04.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.04.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: Reitschuster.de / Eigenes Werk
Bild: Reitschuster.de / Eigenes Werk

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat sie groß angekündigt auf der Bundespressekonferenz: Die Werbekampagne, mit der Prominente für die Corona-Impfung werben und sie so populär machen sollen. Und prompt kam es jetzt zum Super-GAU: Nachdem Günther Jauch auf einem Foto mit einem Pflaster am Oberarm und der Aufschrift „Günther Jauch lässt sich impfen“ zu sehen war, verplapperte sich der Showmaster. In der RTL-Sendung „Denn Sie wissen nicht, was passiert“ erzählt er, dass er noch gar nicht geimpft wurde. Dies berichtet der Investigative Journalist Boris Reitschuster auf "Reitschuster.de".

Weiter berichtet Reitschuster: "Er sei altersmäßig schließlich noch gar nicht an der Reihe gewesen.  Das Foto, das deutschlandweit in der Kampagne verbreitet wird, sei gestellt gewesen, gab Jauch zu.

Und beteuerte, er wolle sich aber impfen lassen. Dennoch handelt es sich hier um eine bewusste Irreführung von Millionen Menschen. Denn das Bild erweckt eindeutig den Eindruck, Jauch sei bereits geimpft. Auch das Bundesgesundheitsministerium verbreitete die Abbildung über ihre Social-Media-Seite.

Spahn hat damit seinen nächsten Skandal – bewußte Irreführung der Bürger mit Steuergeldern. Nur gut für ihn, dass die Medien so brav zur Regierung stehen und den neuen Fehlgriff wohl entweder ganz verschweigen oder auf Sparflamme fahren werden.

Sein Ministerium rudert nun zurück, auf der Seite wird zugegeben, dass Jauch noch gar nicht geimpft ist – auf die Irreführung nimmt das Ministerium dabei aber keinen Bezug und berichtet von dem Verplappern Jauchs, als sei es gar keines gewesen:

#GüntherJauch betonte in der RTL-Sendung „Denn Sie wissen nicht, was passiert“ gestern, wie wichtig es sei, dass wir uns gegen das #Coronavirus impfen lassen. Er selbst ist noch nicht geimpft, wolle sich aber so bald als möglich #impfen lassen. #ÄrmelHoch pic.twitter.com/ot5l1BN9qu — BMG (@BMG_Bund) April 11, 2021

Für wie dumm hält das Ministerium die Bürger?

Besonders pikant: Jauch ist nun nach eigenen Angaben mit Corona infiziert.

Am 26.03.21 wird ein Foto von Günther Jauch im Rahmen einer Impfkampagne erstellt (Innenraum & ohne Maske), auf dem er stolz ein Pflaster präsentiert. Er ließ sich aber nicht wirklich impfen, sondern nur symbolisch. 14 Tage später: "Jauch positiv getestet" Noch Fragen? https://t.co/tLppgeAy0r — Argo Nerd (@argonerd) April 11, 2021

Finde den Fehler.#Jauch https://t.co/NbFDpkzNmw pic.twitter.com/BlSrVwMzUW — DerB (@ergroovt) April 11, 2021

Wie sie es beurteilt, dass in anderen Ländern bzw. Staaten, etwa in Texas, auch ohne Lockdown die Zahl der positiv Getesteten sinkt, wollte ich von der Bundesregierung wissen. Sehen Sie sich hier ihre Antwort an! pic.twitter.com/GOJx4vWieI — Boris Reitschuster (@reitschuster) April 11, 2021

Die Bundesregierung will für knapp 84 Millionen Menschen den #Lockdown verschärfen. Welche Belege sie für dessen Wirksamkeit habe, fragte ich sie jetzt. Sie sollten sich die Antwort Ihrer Regierung ansehen. Ganz egal, wie Sie zum Lockdown stehen. pic.twitter.com/ZATOPOGwYw — Boris Reitschuster (@reitschuster) April 10, 2021

Quelle: Reitschuster

Videos
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kern in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige