Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Vermischtes „Kauft nicht bei Ungeimpften“ Erschreckende Parole im Ostseebad Heringsdorf

„Kauft nicht bei Ungeimpften“ Erschreckende Parole im Ostseebad Heringsdorf

Archivmeldung vom 10.12.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.12.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Kauft nicht bei Ungeimpften Bild: privat / Reitschuster
Kauft nicht bei Ungeimpften Bild: privat / Reitschuster

Zuerst dachte ich, es könne sich eigentlich nur um einen bösen Scherz handeln. Eine Fotomontage. Oder gar um eine neue Falle der Provokateure um ZDF-Ballermann und Co. In dicken gelben Lettern war auf einem Foto in den sozialen Netzwerken der Schriftzug „Kauft nicht bei Ungeimpften“ auf einem Schaufenster zu sehen. Leider ist das Bild bittere Realität. Wie sich herausstellte. Dies berichtet der Investigative Journalist Boris Reitschuster auf "Reitschuster.de".

Bild: privat / Reitschuster
Bild: privat / Reitschuster

Weiter berichtet Reitschuster: "Die Aufschrift steht am Fenster des Ladengeschäfts »Mahafaly« von Uwe Marschall: Er verkauft in Heringsdorf an der Ostsee „exotische Sachen aus Madagaskar“.

Der ehemalige Entwicklungshelfer wurde vor wenigen Tagen von der Polizei zu seinem Ladengeschäft gerufen. Wegen der Aufschrift an der Fensterfront. Marschall hat ein Schild in seinem Laden, das dem Besucher verkündet, bei ihm im Geschäft gebe es keine „Corona-Zwangsmaßnahmen“, Er heißt jeden Gast herzlich willkommen. Davon lässt er sich auch nicht abbringen. Auch wenn ihm das schon unangemeldete Besuche vom Amt eingebracht hat. Er erzählt, dass er schon immer ein kritischer Geist gewesen sei. Er war schon zur Wendezeit politisch aktiv und sagt auch 2021 wieder seine Meinung zu den Corona-Maßnahmen der Regierung, wie zuletzt auf einer öffentlichen Versammlung. Wurde ihm deshalb der Laden mit einer Parole beschmiert, die an finstere Zeiten erinnert?

Im Gespräch mit reitschuster.de bittet Uwe Marschall darum, seine Sicht der Dinge in einer schriftlichen Stellungnahme zu veröffentlichen. Sie ist so bemerkenswert, dass wir sie hier in ungekürzter Fassung wiedergeben:

"Meine Stellungnahme zu dem Text an meinem Laden

Ja, das Foto ist echt, aber nicht von mir. Der Laden war seit Sonntag mittag 05.12. wegen fehlender Kundschaft geschlossen. Die Polizei hat mich am Dienstag an den Laden gerufen. Die Schrift ist dann sofort entfernt worden.

Wer mich kennt, der weiß, daß ich meine Meinung immer offen vertrete, aber mich nie bewußt ausgrenzend-beleidigend gegenüber Mitmenschen verhalten würde. Ich habe nie verschwiegen, daß ich die Corona-Maßnahmen der Regierung und all ihrer Behörden für übertrieben, ja sogar schädlicher halte als das Virus selbst. Nein, ich bin sogar der Meinung, dass die Rohdaten vom RKI und anderer Statistiken seit Monaten keine Pandemie-Lage (mehr) erkennen lassen, keine Übersterblichkeit beweisen und in den Kliniken ein „herbeiregulierter“ allgemeiner Pflegenotstand herrscht und nicht der propagandistische „Corona-Notstand“. Ich bin auch der Ansicht, dass die vorherrschenden Corona-Schnelltests, einschließlich PCR, keinen eindeutigen Beweis für eine Corona-Infektion abgeben können. Für mich gibt es auch keine Krankheit ohne Symptome. Ich bin, gerade und trotz all meiner Betrachtung wissenschaftlicher Studien, der Meinung, dass die derzeitigen Corona Impfungen wenig hilfreich sind und mir nicht gut tun würden. Ich erlaube, trotz starkem gesellschaftlichem Druck, niemandem, ohne meine Einwilligung, meinen Körper einer Impfstudie auszusetzen. Dies sollte jeder Mensch bei jedem Mitbürger zumindest akzeptieren.

Der Europäische Gerichtshof hat dies in Resolution 2361/2021 vom 27.01.21 auch eindeutig und völkerrechtlich verbindlich beschlossen. Die Pflichtimpfung ist verboten und niemand darf wegen Verweigerung in irgendeiner Form diskriminiert werden. Aber vielleicht liest unsere Regierung ja solche „Schwurbler-Texte“ nicht mehr oder ist erhaben darüber.

Inspiriert durch die Politik mittels Äußerungen wie „Pandemie der Ungeimpften“ sowie Forderungen nach „Kontaktverbot zu Ungeimpften, Quarantänelagern, Zwangsimpfungen, 2G+-Regelungen, Berufsverboten“ wird das Klima der Angst nur weiter gefördert. Angeheizt durch Medien entsteht eine weitere Spaltung der Gesellschaft und panische Unsicherheit bei vielen Menschen. Frustration und Abgrenzung kann zu aggressivem Verhalten führen.

Dieses habe ich nun an meinem eigenen Ladengeschäft gespürt und ich bin zutiefst traurig darüber.

Ich sehe seit längerer Zeit gesellschaftliche Tendenzen, welche uns alle zutiefst beunruhigen sollten. Der Abbau demokratischer Grundrechte, die zunehmende Kontroll- und Regulierungssucht aller staatlichen Institutionen haben gar nichts mehr mit Gesundheitsschutz zu tun.

Das gesellschaftliche Leben wird komplett lahmgelegt, der Mittelstand an die Wand gefahren, Bildung und Kultur sind nur noch lahme Enten. Eines der fortschrittlichsten Länder wird umgebaut zur einem pseudo-sozialistischen Kontrollstaat nach chinesischem Vorbild, das alles wegen komischer Grippemutanten?

Oder ist es nur eine große Comedy Show? Ein Intelligenztest? Eine Psycho-Studie, welchen Mist so ein Volk alles mitmacht? Oder ist es doch der erklärte Wille des Volkes, endlich in sinnentleerter Wohlstandsverwahrlosung zwischen Grundeinkommen, Netflix und Maskentragen seine Ruhe zu finden? Welche Agenda da wirklich verfolgt wird, bleibt mir schleierhaft.

Auch die neue Staatsführung zeigt bisher, trotz aller Beteuerungen, keine wirkliche Realitätsnähe oder Volksverbundenheit. Es sollte aber ihre Aufgabe sein, in Krisen ausgleichend, beruhigend und allseitig aufklärend zu wirken, alle Mittel sollten angemessen und zeitlich begrenzt sein. Mein Eindruck ist eher, dass man auf Führungsebenen die Krise weiter vertiefen möchte.

Die Fehler der Geschichte scheinen sich zu wiederholen, die Werkzeuge sind dieselben, werden sich aber abnutzen. Freiheit und Würde sind ein unveräußerliches Gut, das Grundgesetz unseres Landes war mal ein glänzendes Beispiel für viele Länder der Welt. Bewahrt Euch alle die Werte, die darin vermittelt werden, Demokratie ist niemals ein Selbstläufer! Seid angstfrei, kritisch, liebend und optimistisch.

Uwe Marschall

PS: Sollten sich im Laufe der Ermittlungen konkrete Hinweise auf die Täter ergeben, werden wir diese hier ergänzen."


Quelle: Reitschuster

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte waren in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige