Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Politik Warum ein Panzer für unsere Regierung kein Panzer ist: Infantilisierung und Inkompetenz direkt im Bundestag

Warum ein Panzer für unsere Regierung kein Panzer ist: Infantilisierung und Inkompetenz direkt im Bundestag

Archivmeldung vom 24.06.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.06.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Flugabwehrkanonenpanzer Gepard 1A2 (FlakPz Gepard)
Flugabwehrkanonenpanzer Gepard 1A2 (FlakPz Gepard)

Foto: Auge=mit
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

„Der Gepard ist kein Panzer. Der Gepard ist dafür da, zum Beispiel auch kritische Infrastruktur zu schützen, dadurch dass er mit diesem Rohr dann in die Luft schießt und dort sehr weit eben auch Objekte erfassen kann. Das kann der Panzer nicht.“ Christine Lambrecht, Verteidigungsministerin, heute im Bundestag. Zitiert nach Alex Sczakiel. Dies berichtet der Investigative Journalist Boris Reitschuster auf "Reitschuster.de".

Weiter berichtet Reitschuster: "Eigentlich müsste dieser Text nach diesem Zitat enden. Denn wie will man so eine Aussage noch kommentieren. Was könnte die Inkompetenz dieser Bundesregierung trefflicher charakterisieren als so ein Ausspruch der Ministerin, die für die Verteidigung zuständig ist. Ja, schlimmer noch. Es ist nicht nur Inkompetenz und Unfähigkeit. Es ist eine völlige Infantilisierung.

So groß einerseits der Wunsch ist, das Zitat einfach nur stehen zu lassen, so sehr ist es aus Gründen der Verarbeitung von dem Schock, den dieses Zitat in mir ausgelöst hat, nötig, den Gedanken doch noch ein bisschen weiter zu spannen.

Der Fairness halber sei noch erwähnt, wie Lambrecht zu ihrer Aussage kam und wie sie sie herleitete: Der Gepard sei wie der Marder schwer und habe ebenfalls große Rohre, „aber es ist eben kein Panzer“. Das regierungsnahe Internet-Portal „Der Westen“ rechtfertigt die Ministerin denn auch umgehend: „Bei ihrer Einordnung bezog sich Lambrecht auf den Generalinspekteur der Bundeswehr, Eberhard Zorn. Weil es von keinem anderen NATO-Staat eine Lieferung von Panzern westlicher Bauart gebe, werde es darum ‘keinen deutschen Alleingang geben‘ bei der Lieferung.“

Man definiert einfach das um, was einem nicht passt. So wenig ich sonst der rotgrünen Ideologie-Plattform Wikipedia vertraue, hier sei sie doch einmal zitiert: „Der Flugabwehrkanonenpanzer Gepard ist ein autonomer, hochmobiler, allwetterkampffähiger FlaK-Panzer aus deutscher Produktion.“

Ich finde, so viel Irrsinn kann man nur mit Galgenhumor kontern. Der hier nichts anderes ist intellektuelle Notwehr. Wenn ein Gepard kein Panzer ist, sondern nur mit dem Rohr in die Luft schießt, ist

  • eine Steuer keine Steuer, sondern ein Gegenstand des Lustgewinns
  • Steuererhöhungen sind demnach Lustgewinn-Steigerungen
  • eine Gefängnisstrafe keine Haft, sondern eine Luftfilter-Einrichtung
  • Migration keine Migration, sondern eine Freizeit-Wanderung

Ich bin so sprachlos, dass mir im Moment nichts mehr einfällt. Aber ich vertraue ganz auf die Schwarmintelligenz meiner Leser. Ich freue mich auf Ihre Ideen und werde diejenigen, die mit am besten gefallen, hier ergänzen:"

Quelle: Reitschuster

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte luftweg in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige