Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

16. April 2022 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2022

Nach Angriff auf ZDF-Team DNA-Proben erlaubt

Nach dem Angriff auf ein ZDF-Team vor rund zwei Jahren hat die Berliner Staatsanwaltschaft einen Etappensieg errungen: Die Polizei darf den sechs Beschuldigten DNA-Proben entnehmen. Das bestätigte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft, Mona Lorenz, auf Anfrage der "Berliner Morgenpost". Ein Ermittlungsrichter habe dem Antrag der Staatsanwaltschaft zwar bereits im September vergangenen Jahres stattgegeben. Weil die Beschuldigten gegen die Entscheidung Beschwerde eingelegt hätten, habe man die Proben aber zunächst nicht entnehmen können, sagte die Sprecherin weiter. Weiter lesen …

3. Liga: Havelse 2. Absteiger

Der VfL Osnabrück bleibt den Top 3-Klubs nach dem 3:2 beim TSV 1860 München als Tabellenvierter auf den Fersen. "Wir sind Mentalitätsmonster", lobte VfL-Trainer Daniel Scherning nach dem 5. Sieg in Folge, dem 2. späten Erfolg binnen 5 Tagen. Sechzig-Sportdirektor Günther Gorenzel ärgerte sich über die nicht geahndete, klare Abseitsstellung beim 0:1 durch Osnabrücks Heider: "Wir sind in der Tabelle, was Fehlentscheidungen angeht, ganz klar vorne." Weiter lesen …

Milliarden-Aufstockung der Rüstungshilfe sorgt für Verwirrung

Die angekündigte Milliarden-Aufstockung der Rüstungshilfe sorgt für Verwirrung. Der CDU-Bundestagsabgeordnete und Außenexperte Norbert Röttgen bezeichnete den Vorgang als "Trick". "Das ist ein Vorschlag, der nicht der Ukraine helfen soll, sondern der Koalition, um im Streit über Waffenlieferungen eine gesichtswahrende Lösung zu finden", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". "Die Koalition räumt ihren Problemen in dieser historischen Bewährungsphase für Deutschland und Europa Vorrang ein vor ihrer Verantwortung vor der Großoffensive Russlands in der Ost-Ukraine. Ich finde das unmöglich." Weiter lesen …

Habeck: Fracking in Deutschland "schwer möglich"

Wirtschaftsminister Robert Habeck hat sich gegen eine Ausweitung der Gasförderung in Deutschland ausgesprochen. "In der norddeutschen Tiefebene sitzen wir auf einer großen Menge Gas, an das man nur mit Fracking herankommt. Man müsste also mit großem Druck und chemischen Substanzen tiefe Gesteinsschichten zerstören, um das Gas zu gewinnen", sagte der Grünen-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). Weiter lesen …

RWI-Präsident: Gas-Embargo lässt Preise explodieren

Ein Gas-Embargo der Europäischen Union gegen Russland würde nach Einschätzung des Wirtschaftsforschers Christoph Schmidt die Gaspreise explodieren lassen und die Produktion in vielen Unternehmen bedrohen. Man könne die Forderung "inhaltlich durchaus nachvollziehen, aber ihre Abwägung geht weit über ökonomische Überlegungen hinaus", sagte der Präsident des Essener RWI-Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung der "Rheinische Post" (Samstag). Weiter lesen …

Waldzerstörung im Einkaufskorb

Ob Margarine, Schokolade, Steak, Brot, Creme oder Waschmittel - diese Alltagsprodukte tragen zur massiven Zerstörung von Wäldern und anderen Ökosystemen bei. Denn sie werden aus Agrarrohstoffen hergestellt, die die EU und Deutschland importieren und für die in anderen Erdteilen intakte Natur in Acker- und Weideflächen umgewandelt werden. Händler und Hersteller könnten das durch transparente und nachhaltige Lieferketten ausschließen. Doch eine stichprobenhafte Untersuchung des WWF unter 27 deutschen Unternehmen belegt Nachholbedarf bei den Zielsetzungen und große Schwächen bei der Umsetzung. Weiter lesen …

SPD fürchtet eine "Zerschlagung von Krankenhäusern"

"Wir brauchen leistungsfähige Krankenhäuser, die gut ausgestattet und versorgt sind", sagt Serdar Yüksel, Mitglied des Gesundheitsausschusses des NRW-Landtages, im health tv-Talk "Wir wählen Gesundheit" und kritisiert den Krankenhausplan der aktuellen Regierungskoalition aus CDU und FDP: "Wir befürchten eine Zerschlagung von Krankenhäusern. Die Pandemie hat uns gezeigt, wie wichtig jedes freie Bett ist." Die SPD wolle im Rahmen eines Infrastrukturgesamtpaketes in Höhe von 30 Milliarden auch die Krankenhausinfrastruktur verbessern und gegen die chronische Unterfinanzierung vorgehen, so Yüksel. Weiter lesen …

Neue KI-Software lässt Roboter "menscheln"

Forscher der Technischen Universität Chalmers haben eine auf Künstlicher Intelligenz (KI) beruhende Trainings-Software entwickelt, die Roboter in die Lage versetzen soll, sich in der Zusammenarbeit mit Menschen diesen anzupassen. "Roboter, die in menschlichen Umgebungen arbeiten, müssen bei ihren Aktionen berücksichtigen, dass Menschen eine Aufgabe auf unterschiedliche Art lösen. Ein wichtiger Teil der Entwicklung ist es daher Robotern beizubringen, wie sie in dynamischen Umgebungen mit Menschen harmonisch zusammenarbeiten können", so Chalmers-Elektrotechniker Maximilian Diehl. Weiter lesen …

Forscher tüfteln an neuem Photonik-Material

Forscher der University of Arizona haben neue Polymermaterialien entwickelt, die ideal sind, um chipbasierte photonische Komponenten mit elektronischen Schaltkreisen oder optischen Fasern zu verbinden. "Diese neuen Materialien können zu leistungsstarken neuen photonischen Modulen führen, die auf Silizium basieren. Sie könnten auch für die optische Sensorik und die Herstellung holografischer Displays für Augmented- und Virtual-Reality-Anwendungen nützlich sein", sagt Forschungsleiter Robert Norwood. Weiter lesen …

Smart Meter: 10 Gefahren für Mensch und Umwelt

Die Energiestrategie der Schweiz sieht vor, bis Ende 2027 mindestens 80 % der Strom-, Gas- und Wasserzähler durch digitale Messgeräte zu ersetzen. Diese sollen den Konsumenten dabei helfen, den Energieverbrauch effizienter und verantwortungsvoller einzuplanen. Doch sind diese sogenannten Smart Meter wirklich so vielversprechend wie die gängigen Medien berichten – oder werden bewusst negative Effekte verschwiegen? Weiter lesen …

Twitter-Algorithmus: Musk ist für Open Source

Die Algorithmen von Twitter sollten quelloffen gemacht werden. Diese Ansicht hat Tesla-Chef und -Gründer Elon Musk bei seinem Auftritt im Rahmen der "TED2022" vertreten. Sollte Musk mit seinem Übernahme-Angebot für den Kurznachrichtendienst Erfolg haben, könnte es eben genau dazu kommen. Der Nutzen einer solchen Offenlegung wäre aus Sicht des Managers mehr Transparenz, die größeres Vertrauen in die Plattform schaffen würde. Weiter lesen …

Zoom und Co: Schlechtes Bild heißt Schreien

Wer merkt, dass er wie wild schreit und gestikuliert, wenn andere ihn während eines Zoom-Anrufs nicht hören können, ist nicht allein. Je mehr sich die Videoqualität eines Online-Meetings verschlechtert, desto lauter beginnen Menschen zu reden, haben Forscher der Radboud Universiteit und des Max-Planck-Instituts für Psycholinguistik herausgefunden. Details wurden im Fachblatt "Royal Society Open Science" publiziert. Weiter lesen …

Achtung, Mietrückstand: In bestimmten Fällen droht die fristlose Kündigung

Wenn ein Mieter den Mietzins nicht wie vereinbart bezahlt, dann entsteht sehr oft eine brenzlige Situation für ihn. Viele Eigentümer mahnen angesichts einer solchen unzuverlässigen Vertragserfüllung ab oder kündigen sofort. Die höchstrichterliche Rechtsprechung hat sich mit dieser Problematik wiederholt befasst und nach Auskunft des Infodienstes Recht und Steuern der LBS vor kurzem ein wichtiges Urteil dazu gesprochen. Der Tenor: Ausschlaggebend ist der fehlende Gesamtbetrag. Weiter lesen …

Deutsche Bank erwartet über 10 Prozent Inflation

Der Vize-Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bank Karl von Rohr hält in diesem Jahr zweistellige Inflationsraten für möglich. "Unsere Prognose ist, dass wir im Laufe des Jahres bei einer Inflationsrate von 7 bis 8 Prozent liegen werden. Für den Fall, dass die Energieimporte stärker limitiert werden, könnten wir sogar 10 Prozent und mehr sehen", sagte er der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (FAS). Weiter lesen …

Weiter große Hilfsbereitschaft für Ukraine

Die Hilfsbereitschaft für Flüchtlinge aus der Ukraine ist hierzulande groß: Zwei von drei Deutschen haben sich entweder selbst in der Flüchtlingshilfe engagiert oder kennen zumindest jemanden, der ukrainischen Geflüchteten geholfen hat. Das geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Allensbach für die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" hervor. Weiter lesen …

Aufstieg in das Top-Management - 5 Tipps, um den Weg in die Geschäftsführung zu ebnen

Gerade auf den unteren Ebenen eines Unternehmens gelingt es oftmals recht leicht, Karriere zu machen. Doch je höher der Einzelne steigt, desto stärker kann sich das Tempo verlangsamen - oder gänzlich zum Erliegen kommen. Denn gerade mit Blick auf die Führungspositionen sind die Aufstiegschancen rar gesät. Wer sie ergreifen möchte, muss also schon etwas Besonderes leisten. Weiter lesen …

Expertentipp: Sicher unterwegs auf der Autobahn

Immer mehr Fahrzeuge, kilometerlange Staus, zahlreiche Baustellen und hohe Fahrgeschwindigkeiten - das Fahren auf der Autobahn hat heute oft nichts mehr mit der sprichwörtlichen Fahrfreude zu tun. Fürs sichere Ankommen am Zielort gilt es, auf jede mögliche Gefahrensituation gut vorbereitet zu sein. CosmosDirekt, der Direktversicherer der Generali in Deutschland, erklärt, was zu beachten ist. Weiter lesen …

So können Hautkranke psychische Belastungen reduzieren

Fast jeder dritte Hautkranke ist auch psychisch sehr belastet. Viele Betroffene werden allerdings über Jahre nicht fachkundig behandelt. "Warten Sie bei Hautproblemen nicht zu lange, sondern gehen Sie zu einer Ärztin oder einem Arzt, dem Sie vertrauen und sprechen Sie das Problem an", rät Dr. Thorsten Matthes, Chefarzt im Hamburger Krankenhaus Tabea im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau". Weiter lesen …

ZDFinfo: neue Folgen der Dokureihe "Mythos – Die größten Rätsel der Geschichte"

Unerklärliche Phänomene, sagenumwobene Orte oder außergewöhnliche Heldinnen und Helden: Was ist der wahre Kern von alten Legenden? Die fünf neuen Folgen der Dokureihe "Mythos – Die größten Rätsel der Geschichte" beschäftigen sich am Sonntag, 17. April 2022, ab 20.15 Uhr in ZDFinfo, mit einer Päpstin, den Amazonen, Robin Hood, König Artus und der Bundeslade. Weiter lesen …

Heuschnupfen: Medikamente und Therapien vom Finanzamt bezuschussen lassen

Die meisten Menschen genießen den Frühling regelrecht. Sie erfreuen sich am blauen Himmel, den ersten wärmenden Sonnenstrahlen, den farbigen Krokussen am Wegesrand und den leuchtend goldgelben Forsythien. Andere würden die Jahreszeit ebenfalls gerne genießen, sind aber von juckenden Augen, laufender Nase, Niesanfällen, Abgeschlagenheit oder akuter Atemnot geplagt. Weiter lesen …

Verkehrsminister will ÖPNV umkrempeln

Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) hat einen Ausbau- und Modernisierungspakt für den Öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV) angekündigt und setzt dabei auch auf eine Reduzierung der Zweckverbände. "Wir brauchen eine Modernisierung, eine Reform der Strukturen. Da gehe ich mit den Ländern in den Austausch", sagte Wissing dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Mietwagen in Europa verteuern sich drastisch

Die Auswirkungen der Coronapandemie sowie Lieferkettenprobleme in der Autoindustrie treiben die Mietwagenpreise europaweit in die Höhe. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Für Anmietungen über Ostern verlangen die Autoverleiher in diesem Jahr im Schnitt zwischen 35 Prozent (Island) und 155 Prozent (Spanien) mehr als zum Osterfest 2019, dem letzten vor Ausbruch der Pandemie. Weiter lesen …

Sachsen-Anhalt/Tourismus: Hotels sind zu Ostern fast ausgebucht

Erstmals in der Pandemie empfängt Sachsen-Anhalts Tourismusbranche wieder Gäste über Ostern. Viele Hotels sind fast ausgebucht, auch die Nachfrage für die Sommermonate steigt. "Die Buchungsstände für Ostern und die Ferien sehen sehr vielversprechend aus", sagt Michael Schmidt, Präsident des Gastroverbandes Dehoga Sachsen-Anhalt, der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Samstagsausgabe). Vor allem in den Regionen Harz, Saale-Unstrut und Dessau-Wörlitzer Gartenreich seien die Hotels zu über 80 Prozent belegt. Die Auslastung im Land liege im Schnitt bei rund 70 Prozent. Weiter lesen …

Bund trickst bei Bahninvestitionen

Das Versprechen von Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP), 2022 mehr Geld ins Schienen- als ins Straßennetz zu investieren, beruht laut einem Medienbericht angeblich auf einem Rechentrick. Das Magazin "Der Spiegel" beruft sich auf die Antwort des Ministeriums auf eine Frage des Bundestagsabgeordneten Victor Perli (Die Linke). Weiter lesen …

Erzbistum Köln wegen Tilgung von Schulden eines Priesters in der Kritik Betroffenenbeirat der Bischofskonferenz: "Schämt euch in Grund und Boden!"

Die Tilgung von Schulden eines Priesters in Höhe von 500 000 Euro durch das Erzbistum Köln stößt auf Unverständnis und Empörung, insbesondere bei Opfern sexuellen Missbrauchs. Diese werden im Erzbistum aus dem gleichen kirchlichen Sondervermögen entschädigt, dem das Geld für die Schuldentilgung des Geistlichen entnommen wurde. Weiter lesen …

Ex-BND-Chef rechnet mit mehr russischer Spionage in Deutschland

Der frühere Präsident des Bundesnachrichtendienstes (BND), Gerhard Schindler, geht davon aus, dass Russland angesichts seines Angriffskriegs in der Ukraine die Spionage in Deutschland verstärkt. "In Deutschland gibt es, wie in anderen europäischen Staaten auch, seit dem Kalten Krieg anhaltende russische Spionageaktivitäten", sagte Schindler dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Charité bereitet sich auf russischen Angriff vor

Der Vorstandsvorsitzende der Charité, Heyo Kroemer, ist angesichts von russischen Angriffen auch auf Krankenhäuser in der Ukraine besorgt. Selbstverständlich denke er darüber nach, was man machen würde, wenn so etwas in Berlin passiere, sagte er dem Nachrichten-Magazin "Der Spiegel". Solche Planspiele seien für die Charité bisher "extrem weit weg" gewesen. Weiter lesen …

"Wohnraumoffensive" des Bundes brachte 56 Wohnungen in 4 Jahren

Die von der großen Koalition 2018 angekündigte "Wohnraumoffensive" des Bundes fällt nach vier Jahren bescheiden aus: Insgesamt wurden genau 56 Wohnungen gebaut. 2021 hat die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) nur sechs Wohnungen fertiggestellt. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Abgeordneten Caren Lay (Linke) zur Bautätigkeit des Bundes hervor, über die die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" in ihren Samstagausgaben berichten. Weiter lesen …

Joschka Fischer sieht Hauptschuld für Russland-Politik bei SPD

Der ehemalige Bundesaußenminister Joschka Fischer (Grüne) sieht die Verantwortung für eine verfehlte Russlandpolitik vor allem bei der SPD und der deutschen Wirtschaft. "An erster Stelle wollte die russische Realität von der deutschen Wirtschaft, vorneweg dem `Ostausschuss`, und der SPD nicht gesehen werden, an zweiter Stelle mit geringem Abstand von der Union", sagte Fischer der "taz am Wochenende". Weiter lesen …

Lindners Berater fürchtet mehr Inflation durch Entlastungspakete

Der persönliche Wirtschaftsberater von Finanzminister Christian Lindner (FDP), der Freiburger Ökonomieprofessor Lars Feld, wirft der Bundesregierung vor, mit ihren Entlastungspaketen zur drohenden Stagflation beizutragen. "Sie erhöhen die Nachfrage zusätzlich, was den Preisauftrieb befeuert", sagte Feld dem "Spiegel". "Deshalb bin ich mit Blick auf Entlastungspakete skeptisch." Weiter lesen …

Waffenlieferungen: Strack-Zimmermann fordert Scholz zu "schnellem Handeln" auf

Die FDP-Verteidigungspolitikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann hat Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) zu einer zeitnahen Entscheidung über schwere Waffen wie Panzer für die Ukraine aufgefordert. "Sehr schnelles Handeln ist jetzt angesagt. Es droht in der Ostukraine eine weitere harte russische Offensive. Dem kann die ukrainische Armee nur mit schweren Waffen begegnen. Das Kanzleramt muss schnell die Linie vorgeben und mit den Ministerien Außen, Verteidigung und Wirtschaft koordinieren. Der Krieg macht keine Pause", sagte Strack-Zimmermann im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). Weiter lesen …

Archäologen finden Gethsemane: An dieser Stelle verabschiedete sich Jesus von den Jüngern

Erstmals gibt es einen stichhaltigen archäologischen Beleg für die Lage von Gethsemane, eines der wichtigsten Orte in der Passion Christi. Der aramäische Name Geḏ-Šmānê bedeutet übersetzt schlicht ‚Ölpresse’ und verweist auf einen Ölbaumhain, den Jesus und seine Jünger nach Angaben der Bibel auch zuvor häufiger aufgesucht hatten. Dies berichtet der Archologe Prof. Dr. Thomas W. Wyrwoll im Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Kommunen fordern mehr Geld für Ukraine-Flüchtlinge

Die kommunalen Spitzenverbände bezweifeln, dass die jüngsten Vereinbarungen der 16 Ministerpräsidenten mit dem Bund über die Finanzierung der Ukraine-Flüchtlinge ausreichend sind. Der Bund zahle den Ländern und Kommunen dieses Jahr pauschal zwei Milliarden Euro, unabhängig davon, wie viele Menschen tatsächlich in Deutschland ankämen. Weiter lesen …

Merz setzt weiter auf Atomkraft

Der CDU-Vorsitzende und CDU/CSU-Fraktionschef Friedrich Merz hält die Kernkraft weiter für eine sinnvolle Option der deutschen Energiepolitik. Merz sagte der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Samstagsausgabe): "Wir fragen uns, ob es in der aktuellen Lage Sinn macht, die drei letzten Kernkraftwerke auch noch abzuschalten, die immerhin 10 Millionen Haushalte sicher mit Strom versorgen." Weiter lesen …

Albanischer Regierungschef sorgte in Flugzeug für Masken-Eklat

Der albanische Ministerpräsident Edi Rama hat während der vierten Coronawelle an Bord einer Lufthansa-Maschine für einen Eklat gesorgt. Laut Mitreisenden habe sich der Regierungschef Anfang Dezember vor dem Abflug eines Kranich-Jets von Frankfurt am Main nach Detroit so vehement gegen das Tragen der vorgeschriebenen medizinischen Corona-Schutzmaske geweigert, dass das Kabinenpersonal den Kapitän zu Hilfe rufen musste. Weiter lesen …

CDU-Verteidigungspolitikerin Serap Güler: Lieferung schwerer Waffen absolut notwendig und richtig

Aus Sicht der CDU-Verteidigungspolitikerin Serap Güler ist eine Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine "absolut notwendig und richtig". Güler sagte der "Heilbronner Stimme": "Zu Beginn des Krieges bestand nahezu Einigkeit, nur defensive Waffen zu liefern. Aber die Ukraine wird brutal von einem Aggressor angegriffen, agiert pausenlos aus der Defensive heraus - deshalb ist auch alles, was wir gerade an Waffen liefern, defensiver Natur." Weiter lesen …

Appell von Wagenknecht: Einrichtungs­bezogene Impfpflicht muss weg!

Sahra Wagenknecht attackiert die Bundesregierung in Sachen Corona gefühlt im Stundentakt. Gemeinsam mit Wolfgang Kubicki von der FDP ist sie so etwas wie eine Ein-Mann-Opposition gegen den Corona-Fanatismus von Lauterbach & Co. Während CDU und CSU als größte Oppositionsparteien bei dem Thema eher abtauchen oder, schlimmer noch, staatstragend sind, und die AfD zwar laut protestiert, aber eben totgeschwiegen und tabuisiert wird, agieren die beiden wie einsame Rufer in der Null-Covid-Wüste. Dies berichtet der Investigative Journalist Boris Reitschuster auf "Reitschuster.de". Weiter lesen …

NRW-Landesregierung schreibt 21.000 Flutopfer an

Die NRW-Landesregierung hat Kritik an der Abwicklung der Fluthilfe zurückgewiesen. Kommunalministerin Ina Scharrenbach (CDU) sagte der "Rheinischen Post": "Inzwischen sind wir in den Bearbeitungszeiten richtig gut. In Eschweiler sind wir bei den Anträgen von März und April, wenn sie vollständig eingereicht wurden, bei sechs Tagen zwischen Antragstellung und Bewilligung." Weiter lesen …

Völkerrechtler zum Krieg gegen die Ukraine: Am Ende muss ein Friedensvertrag stehen

Der Völkerrechtler Markus Krajewski glaubt, dass momentan Weichen für die Zukunft des Völkerrechtes gestellt werden. Krajewski, Professor an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und Generalsekretär der Deutschen Vereinigung für Internationales Recht (DVIR), sagte der "Heilbronner Stimme": "Das geltende Völkerrecht ist ein Recht, das auf Bewahrung von Frieden, Vermeidung von Krieg und Eindämmung von Krieg und ausgerichtet ist." Weiter lesen …

Vorauseilende Zensur? „Welt“ löscht Artikel über Corona-Unrecht!

Es war eine Überschrift, die aufhorchen ließ: „Initiative dokumentiert Beleidigungen gegen Ungeimpfte.“ So lautete der Titel eines „Welt“-Artikels, der sich ausgesprochen kritisch mit Entgleisungen und Hetzkommentaren gegenüber Ungeimpften beschäftigte. Der Beitrag berichtete über den Twitter-Hashtag #IchHabeMitgemacht, der besonders aggressive Kommentare von Politikern, Journalisten und Funktionären sammelte. Dies schreibt die AfD in ihrer Pressemitteilung. Weiter lesen …

Paul: Ampelkoalition verbummelt ihr erstes richtiges Projekt im Bereich digitaler Infrastruktur

Eine Änderung im Telekommunikationsgesetz vergangenes Jahr stellte Bundesbürgern erstmals einen Rechtsanspruch auf Breitband-Internet in Aussicht. Die am 01.12.2021 in Kraft getretene Novelle des Gesetzes soll für private Haushalte und Unternehmen einen direkten Anspruch auf Versorgung mit schnellem Internet an ihrem Hauptwohnsitz oder ihren Geschäftsorten schaffen. Weiter lesen …

Jan van Aken sieht Indien und China als potenzielle Vermittler im Ukraine-Krieg

Der frühere Außenexperte der Linken im Bundestag, Jan van Aken, lehnt die Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine ab. "Waffenlieferungen sind der Politikersatz", urteilt er im Gespräch mit nd.DieWoche. "Die Idee, der Krieg ließe sich mit Waffenlieferungen schnell beenden, entbehrt jeglicher empirischen Grundlage." Ein baldiges Ende des Krieges ist seiner Ansicht nach nur mit Diplomatie und Sanktionen zu erreichen. Weiter lesen …

„Herzprobleme und Schlaganfälle: Zahl der Rettungseinsätze steigt stark an“ - Feuerwehr-Daten alarmieren, Regierung beschwichtigt

Die Quelle ist völlig unverdächtig. Selbst für jene, die gerne hinter allem, was kritisch zum Thema Corona ist, Schwurbelei argwöhnen. „Herzprobleme und Schlaganfälle: Zahl der Rettungseinsätze steigt stark an“, heißt die Schlagzeile in der Berliner Zeitung. Und nein, es war kein Abgeordneter der AfD, auf dessen Anfrage die Nachricht zurückgeht – sondern Robert Schaddach, seines Zeichens SPD-Volksvertreter in Berlin. Dies berichtet der Investigative Journalist Boris Reitschuster auf "Reitschuster.de". Weiter lesen …

Leopold Museum zeigt Alfred Kubin im Dialog mit kunsthistorischen Vorbildern und Zeitgenossen von Goya bis Ensor

In Anbetracht geopolitischer Konflikte und militärischer Auseinandersetzungen scheint das Werk dieses „Organisators des Ungewissen, Zwitterhaften, Dämmerigen, Traumhaften“, wie Kubin sich selbst beschrieb, aktueller denn je. Gewalt, kriegerische Zerstörung, Seuchen, Naturkatastrophen, Manipulationen der Massen und andere Abgründe des menschlichen Seins prägen seine Arbeiten, die sowohl die Alltagsrealität, als auch die Rätsel jenseits der sichtbaren Welt in den Blick rücken. Weiter lesen …

DEL-Playoff-Viertelfinals Runde 4: Haie raus gegen "Super-Mannschaft" Berlin, Krupp fordert "guten Kader": "Da wird viel gequatscht!"

Nur der Meister Berlin rutscht gegen die Kölner Haie mit 3 Siegen glatt durch die Playoff-Viertelfinals. - auch dank Goalie Mathias Niederberger. "Das war der Schlüsselspieler. Wir haben alles gegeben", bilanzierte Kölns Trainer Uwe Krupp nach dem Aus gegen "eine Super-Mannschaft". Krupp forderte zur neuen Saison Spieler für den nächsten Entwicklungsschritt: "Wir brauchen einen guten Kader. Wir haben in Köln große Erwartungen. Da wird viel gequatscht. Am Ende müssen wir´s auch machen und die richtige Mannschaft zusammenhaben." Weiter lesen …

Merab Ninidze: Deutsch habe ich mit den Texten der Fantastischen Vier gelernt

Schauspieler Merab Ninidze ("Doktor Ballouz") hat Deutsch vor 30 Jahren auf der Flucht vor dem damals in Georgien tobenden Bürgerkrieg gelernt - mithilfe von Musik und Fernsehen. "Ich schlief in Wien auf einem kleinen Sofa vor dem Fernseher. Aus Verzweiflung und Schlaflosigkeit habe ich rund um die Uhr alle deutschen Sendungen und Serien geguckt", sagte der 57-Jährige im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Weiter lesen …

Das R-Wort fällt häufiger

Rezession - dieses Wort taucht in Diskussionen unter Finanzmarktteilnehmern und auch in den Konjunkturprognosen von Volkswirten und Wirtschaftsinstituten dieser Tage immer häufiger auf. Zwar hat das R-Wort in seiner Häufigkeit der Erwähnung noch nicht "Inflation" abgelöst, aber immer mehr Akteure an den Kapitalmärkten haben die womöglich heftige wirtschaftliche Eintrübung in den kommenden Monaten bzw. dem nächsten Jahr nun verstärkt im Blick. Weiter lesen …

Ukraine: Für die NATO wird es explosiv

Peter Haisenko schrieb den folgenden Kommentar: "Warum wird in Mariupol so verbissen gekämpft? Warum ist der Raketenangriff auf den Bahnhof in Kramatorsk so schnell aus den Medien verschwunden? Warum schweigen die USA über US-Bürger, die in der Ukraine umgekommen sind? Wie viele NATO-Soldaten sind wirklich aktiv auf Seiten Kiews innerhalb der Ukraine? Die westliche „Berichterstattung“ über die russische Operation muss mindestens als lückenhaft bezeichnet werden." Weiter lesen …

Die Ankunft: Kommt nach dem Abschied der Kater?

Der folgende Standpunkt wurde von Jochen Mitschka geschrieben: "Der Titel lässt schon vermuten, dass die letzten Hürden der Abreise überwunden wurden. Und in den letzten Tagen in Deutschland hatten sich viele Freunde als solche gezeigt. Und am Ende sind fast Tränen geflossen. Wie wir die letzten Probleme ausräumen konnten, nach zwei schlaflosen Nächten endlich in Swakopmund ankamen dann auf unsere Hunde warten und wie der Empfang hier war, soll dieser PodCast berichten." Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte profil in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Bild: Fotomontage aus gemeinfreien Bildern von Niki Vogt, daher auch gemeinfrei
Ein französischer General schreibt eine Hommage an die Ungeimpften
Bild: Screenshot: MWGFD-Homepage / WB / Eigenes Werk
LIVE: Top-Experten um Bhakdi arbeiten den ganzen Masken-Terror auf
Bild: Screenshot RT DE / Eigenes Werk
Millionen EU-Bürger leiden unter Energiekrise – von der Leyen: Schicken Sie Ihre Rechnung an Putin!
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Symbolbild Bild: Pixabay / WB / Eigenes Werk
Neuer EU-Irsinn: Heizen mit Holz soll verboten werden
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Logo von RT, ehemals Russia Today.
In eigener Sache: RT DE weiterhin über Alternativen zu erreichen
Bild: anti-matrix.com
13-Jähriger erfindet ein Tesla-ähnliches Gerät für freie Energie, das weniger als 15 US-Dollar kostet
Bild: Bildmontage WB: Canva; Freepik / WB / Eigenes Werk
Heimaturlaub im Kriegsgebiet: Reger Flixbus-Pendelverkehr in die Ukraine
Bodo Ramelow (2019)
Ukrainer bei der Tafel in Weimar: "Man muss doch nicht mit dem SUV zur Tafel fahren"
An der Goldgrube 12, Mainz-Oberstadt; Hauptsitz von Biontech
Immunologe spricht Klartext: Corona-Impfung ist ein skrupelloses Menschenexperiment
Saskia Esken (2020)
SPD-Chefin Saskia Esken will deutsche Bürger enteignen, um Corona-Krise zu finanzieren
Bild: Shutterstock (Symbolbild) /Reitschuster / Eigenes Werk
FFP2-Masken: RKI warnt vor gesundheitsschädlichen Nebenwirkungen
Fehldeutung Virus Teil II. Anfang und Ende der Corona-Krise
Beendet Virologe Dr. Stefan Lanka das Corona Theater? Drosten angezeigt!