Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

22. März 2022 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2022

COMPACT.Der Tag vom 22.3.2022

Die Behörden der Volksrepublik Lugansk haben offenbar damit begonnen, eroberte Regionen in ihr Staatsgebiet einzugliedern. Das dortige Informationszentrum veröffentlichte jetzt diese Bilder. Sie sollen neu eröffnete Postämter und die Auszahlung von Renten belegen. Wann und wo die Aufnahmen entstanden, ist nicht unabhängig zu überprüfen. Welche Gebiete die Armee der Volksrepublik tatsächlich kontrolliert, ist ebenfalls teilweise unklar. Offenbar sind es vor allem Territorien nordwestlich der früheren Demarkationslinie. Und damit herzlich Willkommen zu COMPACT.Der Tag am 22. März. Weiter lesen …

Ulrich Singer MdL: Söder will kein Ende des Corona-Ausnahmezustands

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat das Auslaufen der bisherigen Corona-Regeln am 2. April kritisiert. "Dann ist alles vorbei", sagte Söder bei "RTL Direkt" und fügte hinzu: "Ich hab' ein echt schlechtes Gefühl dabei." Auch andere Landeschefs seien darüber besorgt, dass den Bundesländern danach die Möglichkeit fehle, Maßnahmen zu ergreifen: "Wenn ein linker Ministerpräsident wie Ramelow, ein Grüner wie Kretschmann, ein Roter wie Weil und ein Schwarzer aus Bayern genau die gleichen Sorgen haben, dann muss was dran sein", behauptete Söder. Weiter lesen …

Der totalitäre Umgang mit einem Virus: Zentralrat der freigemeindlichen und messianischen Juden: "Wir sind zutiefst besorgt"

Pressemitteilungen sind oft die reinsten Schlafmittel. Umso größer war meine Verwunderung, als ich die folgende Pressemitteilungen auf der Seite des „Zentralrats der freigemeindlichen und messianischen Juden“ in Deutschland gelesen habe, die mir ein Freund zuschickte. Ich fand den Text so spannend, und ich finde es so wichtig, unterschiedliche Sichtweisen anzubieten, dass ich mich entschlossen habe, diesen Text unkommentiert und in voller Länge abzudrucken. Dies berichtet der Investigative Journalist Boris Reitschuster auf "Reitschuster.de". Weiter lesen …

Marine kauft deutlich überteuerte Tankschiffe

Das Bundesverteidigungsministerium hat für den Kauf von zwei Tankern offenbar deutlich überhöhte Preise akzeptiert, obwohl der Bundesrechnungshof und die Bundeswehr selbst eindringlich vor dem Kauf der Schiffe gewarnt hatten. Das zeigen interne Dokumente, die NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung vorliegen. Sie legen den Schluss nahe, dass der Bund für die Schiffe 250 Millionen Euro zu viel bezahlen könnte. Weiter lesen …

FDP will keine Ampel-Koalition in NRW

Der Vorsitzende der FDP-Landtagsfraktion in NRW, Christof Rasche, hat verhalten auf Gedankenspiele über eine künftige Ampel-Koalition in einer neuen Landesregierung reagiert. Man wolle am liebsten die Koalition mit der CDU fortsetzen, sagte er der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

AfD Bundestagsreden (22.3): Brandners Abrechnung mit der Koalition: Woanders würden Sie gar keinen Job finden!

736 Abgeordnete, Tausende Büros und Mitarbeiter, Milliardenkosten im Jahr: Der Bundestag ist mittlerweile das zweitgrößte Parlament der Welt. Dass jetzt eine Kommission eingesetzt werden soll, um Wahlrecht und Parlamentsarbeit zu modernisieren, sei ein hilfloser Versuch: „Viel Schatten, wenig Licht“, urteilt der stellvertretende Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Stephan Brandner. Weiter lesen …

Chaos bei der Flüchtlingsaufnahme schlimmer als 2015 – Berliner Sozialämter geben auf

Die rot-grüne Berliner Regierung unter der regierenden Plagiatsbetrügerin Franziska Giffey (SPD) zeigt sich unfähig, dem aktuellen Flüchtlingsansturm aus der Ukraine auch nur ansatzweise Herr zu werden: Die Sozialämter kollabieren stadtweit. Das Debakel macht auch abermals die katastrophalen Zustände auf allen Ebenen der Stadtverwaltung deutlich. Dies berichtet Daniel Matissek im Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Forsa: Union wieder deutlich vor SPD

Die Union hat ihren Vorsprung vor der SPD in der aktuellen Sonntagsfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa deutlich ausgebaut. In der Erhebung für RTL und ntv gewinnen CDU/CSU gegenüber der Vorwoche einen Prozentpunkt hinzu, während die SPD zwei Prozentpunkte einbüßt. Weiter lesen …

Schluss mit der Spritpreis-Abzocke: Protestkonvoi von Sachsens Brummi-Fahrern in Dresden

Nach dem Vorbild der heldenmutigen kanadischen Truckerproteste von Ottawa fanden sich am Samstag etliche Dutzend schwere Lastmaschinen und LKW in der sächsischen Landeshauptstadt ein, um dort Präsenz zu zeigen und zu demonstrieren. Allerdings nicht gegen die drohende Impfpflicht – sondern gegen die existenzvernichtende Spritpreis-Explosion in Deutschland. Dies berichet Daniel Matissek im Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Wall-Street-Experte fordert Crash der Finanzmärkte, um Inflation zu bekämpfen

Dunkle Gewitterwolken am Finanzhimmel brauen sich zusammen, eigenartige Nachrichten und sonderbare Vorschläge zur Rettung des bestehenden Finanzsystems mehren sich. Was steht uns angesichts der enormen Schuldenberge, die die ganze Welt angehäuft hat, bevor? Die Geldretter nehmen einige der letzten Meldungen zum Anlass um eine Lösung für vorausschauend handelnde Menschen zur Vermeidung eines drohenden Vermögensverlustes vorzustellen. Weiter lesen …

Tesla-Fabrik in Grünheide eröffnet

Die erste europäische Fabrik des US-Autobauers Tesla im brandenburgischen Grünheide ist am Dienstagmittag offiziell eröffnet worden. Neben Firmengründer Elon Musk nahmen auch Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD), Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) sowie Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) an der Eröffnungsfeier teil. Weiter lesen …

Nawalny zu weiteren neun Jahren Haft verurteilt

Der bereits inhaftierte Kreml-Kritiker Alexei Nawalny ist zu weiteren neun Jahren Haft verurteilt worden. Bereits am Morgen war bekannt geworden, dass er der Veruntreuung schuldig gesprochen ist, das Strafmaß war aber noch unklar. Die Staatsanwaltschaft hatte 13 Jahre Haft beantragt. In dem Verfahren ging es um die angebliche Veruntreuung von Geldern für seine inzwischen in Russland verbotene Anti-Korruptionsstiftung. Weiter lesen …

Tiefschlag für Impf-Jünger: Nur zwei Prozent der Ungeimpften würden sich den Pflicht-Piks abholen

Der Impfzwang qua Gesetz als Ende der Coronakrise? Gut die Hälfte der Bundesbürger scheint dies als vernünftig zu betrachten. 51 Prozent der Deutschen plädieren für eine verpflichtende Impfung ab 18 Jahren. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach. Zum Vergleich: Ende 2021 sprachen sich noch 62 Prozent für deren Einführung aus. 34 Prozent gaben an, dass eine Impfpflicht sinnlos sei, wenn immer wieder neue Varianten des Coronavirus auftauchten und sprachen sich gegen die Pflicht-Spritze aus. Dies berichtet Daniel Weinmann auf dem Portal "Reitschuster.de". Weiter lesen …

Uni-Pathologe klagt: Sehr hohe Dunkelziffer bei Impftoten

„Personen, die überraschend und kurz nach der Impfung versterben, zeigen bei unseren Untersuchungen in 30 Prozent einen direkten Impfzusammenhang.“ Diese Worte rütteln auf. Umso mehr, weil sie von Peter Schirmacher stammen, der nicht nur Direktor der Universitäts-Pathologie in Heidelberg, sondern seit 2012 Mitglied der Leopoldina, der Nationalen Akademie der Wissenschaften, ist. Dies berichtet Daniel Weinmann auf dem Portal "Reitschuster.de". Weiter lesen …

Grüne sehen in Karlsruher Urteil weiteren Rückschlag für AfD

Das Scheitern der AfD-Fraktion in Karlsruhe hinsichtlich eines Bundestagsvize-Postens im Bundestag ist aus Sicht der Grünen eine herbe Niederlage für die Partei. "Für die AfD ist dies ein weiterer Rückschlag bei ihrem Versuch, Entscheidungen des Präsidiums als unrechtmäßig darzustellen", sagte Grünen-Parlamentsgeschäftsführerin Irene Mihalic der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Stadler: Unser Land braucht keine EU-Eingreiftruppe – Landesverteidigung muss eine nationale Aufgabe bleiben

Die EU soll eine neue militärische Eingreiftruppe erhalten, die ab 2025 einsatzfähig sein soll. Dies haben die Außen- und Verteidigungsminister der EU-Länder gestern in Brüssel beschlossen. Dabei sorgte die Äußerung von Bundesverteidigungsministerin Lambrecht, Deutschland werde im ersten Jahr alle 5.000 Soldaten der Eingreiftruppe stellen, für Irritationen. Die Ministerin korrigierte ihre Aussage später: Deutschland wolle lediglich für einen „Kern“ der Truppe sorgen. Weiter lesen …

Bolsonaro kritisierte Eliten: Gericht wollte Telegram für alle Brasilianer zensieren

Am Freitag gab es einen Knalleffekt: Das brasilianische Höchstgericht, das seit Längerem einen Kleinkrieg gegen Präsident Jair Bolsonaro führt, verordnete eine landesweite Telegram-Sperre. Gerade als der Mainstream jubilierte, folgte die Kehrtwende: Der Messengerdienst musste am Sonntag wieder freigegeben werden. Dazwischen lag offenbar die Verbannung eines kritischen Journalisten aus dem Programm. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Euler Hermes Studie: Ukraine-Konflikt führt zu steigenden Insolvenzen in Europa

Der Welthandel und die Weltwirtschaft erhalten durch den Ukraine-Konflikt einen erheblichen Dämpfer und Insolvenzen steigen, insbesondere in Europa. Der weltweit führende Kreditversicherer Euler Hermes rechnet in seiner aktuellen Studie nur noch mit einem Wachstum des Welthandelsvolumens um +4 % für 2022 und damit mit konfliktbedingten Einbußen um mindestens zwei Prozentpunkten (pp). Weiter lesen …

Österreich: Präsidentschaftskandidat schlägt Putin für Medizin-Nobelpreis vor

Der Autor und ehemaliger Politiker des BZÖ, Gerald Grosz, der ankündigte bei der nächsten Wahl des österreichischen Bundespräsidenten antreten zu wollen, lässt durch einen offenen Brief an das Nobel Komitee einmal mehr aufhorchen. Grosz schlägt Wladimir Putin für den Nobelpreis für Medizin vor: Nur dem russischen Präsidenten wäre „es binnen weniger Tage im Alleingang gelungen“ CoV‑2 weltweit zu besiegen. Dies berichtet das Magazin "Unser Mitteleuropa". Weiter lesen …

Drohende Versorgungskrise: Nicht wegen des Krieges, sondern Bauern ab 2023 zur Stilllegung von vier Prozent ihrer Landflächen gezwungen

Die meisten Menschen denken, dass Lebensmittel derzeit immer teurer und knapper werden, sei nur ein Problem des Russland-Ukraine-Konflikts. In Wahrheit jedoch verstärkt dieser nur tiefersitzende Probleme. Zwar wirken sich die Getreideausfälle aus der Ukraine auch auf Deutschland aus. Das Hauptproblem sind jedoch ideologische Vorgaben aus der EU, die die Ausweitung des Öko-Landbaus erzwingen will – und immer mehr Flächen benötigt. Dies berichtet Daniel Matissek im Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Storch: Wer schützt uns vor entlassenen islamistischen Terroristen und Gefährdern?

2022 werden in Deutschland voraussichtlich bis zu 40 Islamisten aus der Haft entlassen – viele darunter mit Bezug zum islamistischen Terrorismus. Laut Sicherheitsbehörden könnte „ein ganzes gefährliches Personenpotenzial“ auf Bewährung freikommen, wie Medien berichten. Das Bundeskriminalamt (BKA) hat demzufolge 551 islamistische „Gefährder“ registriert, derzeit seien 100 Gefährder in deutschen Gefängnissen inhaftiert. Weiter lesen …

FPÖ-Landbauer fordert Spritpreis-Deckel, amtlichen Preisstopp & Mehrwertsteuer-Streichung

Im Zuge der heutigen Pressekonferenz der FPÖ NÖ rechnete der freiheitliche Landesparteiobmann Udo Landbauer mit der Untätigkeit der Regierung und speziell der niederösterreichischen Landesregierung in Bezug auf die enorme Teuerung ab. „Seit Oktober 2021 ist die Regierung untätig und erinnert mehr an ‘The Walking Dead’ als an eine Regierung, der die Probleme der eigenen Bevölkerung am Herzen liegt”, sagte Landbauer. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Österreich macht es vor – Entlastungspaket 10-mal so hoch wie in Deutschland

Die FAZ hat am 20. März 2022 vermeldet: „Das erste Hilfspaket gegen den Energiepreis- und Inflationsschock ist vom Parlament noch nicht beschlossen, da schiebt die österreichische Regierung schon das zweite Paket an.“ Magnus Brunner, österreichischer Finanzminister, sagt: „Damit ist die Entlastung in Österreich umgerechnet 10-mal so hoch wie in Deutschland.“ Weiter lesen …

Ukraine-Krieg: Ukrainische Wirtschaft um 50 % eingebrochen – Anti-ungarische Hass-Provokationen

Laut Serhij Nikolaychuk, stellvertretender Gouverneur der ukrainischen Nationalbank, belastet der Krieg die ukrainische Wirtschaft schwer. So sei diese derzeit um 50% eingebrochen. Auch der tägliche Stromverbrauch liege 60% unterhalb des Durchschnitts. Auch die metallverarbeitende Industrie arbeite nur mehr mit halber Kraft und produziert ausschließlich für die Militärindustrie. Dies berichtet der Osteuropa-Korrespondent Elmar Forster im Magazin "Unser Mitteleuropa". Weiter lesen …

China stellt klar: Brauchen keine Belehrungen von der NATO

Auf Forderungen der NATO-Führung, sich dem gegenwärtigen Russland-Bashing anzuschließen und den Krieg in der Ukraine zu verurteilen, hat China empfindlich reagiert. Die Volksrepublik benötige keine moralische Nachhilfe vom Westen, ließen chinesische Delegierte in Brüssel die Vertreter des Bündnisses wissen. Dies berichtet Daniel Matissek im Magazin "Wochenblick.at". Weiter lesen …

Finanzminister verteidigt Haushaltspläne

Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) hat seine Haushaltspläne gegen Kritik aus der Opposition verteidigt. Man halte mit dem Entwurf die "Eckpunkte" der Vorgängerregierung ein, sagte er am Dienstag zum Auftakt der Haushaltswoche im Bundestag. Dabei sei die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland aktuell von "großer Unsicherheit" geprägt. Weiter lesen …

AfD: Wann fliegt Scholz die Cum-Ex-Affäre um die Ohren?

Auch nach seinen ersten hundert Tagen im Amt hört und sieht man wenig von SPD-Bundeskanzler Olaf Scholz. Allenfalls im Ukraine-Krieg meldet er sich zu Wort, ansonsten überlässt er vieles seinen Ministern. Corona, Staatsverschuldung, explodierende Lebenskosten, innere Sicherheit: Chefsache? Fehlanzeige! Dies berichtet die AfD in ihrer Pressemitteilung. Weiter lesen …

3. Liga: Braunschweig siegt beim BVB II

Erfahrung schlägt Talent - Braunschweig besiegt den BVB II mit 1:0 durch eine Freistoß-Finte, bleibt mit nur einem Punkt Abstand auf den Dritten Saarbrücken Vierter. Ein schönes Einstandsgeschenk des Teams an die neue Präsidentin Nicole Kumpis, die zum Amtsantritt sogar das Fernziel Bundesliga ausgegeben hat: "Erst mal müssen wir den Aufstieg in die 2. Liga schaffen. Aber da arbeiten wir ja gerade dran", so Nicole Kumpis im Halbzeit-Interview bei MagentaSport. Schöne rosa Zukunftsbilder für die Eintracht-Fans, aber auch Trainer Michael Schiele "hat´s schon gespürt: es kribbelt, vielleicht ein bisschen mehr wie sonst." Weiter lesen …

Sozialverband VdK kritisiert Pläne für Mobilitätsgeld als unausgegoren

Der Sozialverband VdK Deutschland kritisiert die Vorschläge für ein Mobilitätsgeld zum Ausgleich hoher Energiekosten als "unausgegoren". VdK-Präsidentin Verena Bentele sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung": "Vom Mobilitätsgeld, das die SPD vorschlägt, werden Rentnerinnen und Rentner nicht profitieren, da es als staatlicher Zuschuss mit dem Gehalt überwiesen werden soll. Rentnerinnen und Rentner gehen nach den bisherigen Plänen der Ampel-Koalition leer aus. Sie fühlen sich im Stich gelassen." Weiter lesen …

Die Kriegslunte brennt auch im Balkan – Geheimdokument: Was passiert in Bosnien-Herzegowina, Serbien und dem Kosovo?

Die Konfrontation der beiden Machtsphären in Eurasien wird an den Balkanländern nicht vorbeigehen. Diese Vielvölker-Länder waren schon immer in die kriegerischen Auseinandersetzungen der links und rechts von ihnen liegenden Großmächte hineingezogen worden. Nach dem russischen Einmarsch in die Ukraine rumort es auch In Bosnien-Herzegowina, dem Kosovo und Serbien. Moldawien würde vielleicht mitbetroffen. Das bosnische Außenministerium preschte mit der Absicht vor, einen NATO-Beitritt anzustreben. Ebenso äußerte der Präsident des Kosovo, Frau Vjosa Osmani bereits Ende 2020 den Wunsch, der NATO beizutreten. Ein brisantes Geheimdokument, das existiert, aber von allen Seiten abgestritten wird, kündigt eine Neuaufteilung des Balkan an. Was wiederum wichtige, geopolitische Interessen der Machtblöcke tangieren würde. Was geht da vor sich? Niki Vogt fragt nach. Weiter lesen …

Chrupalla: „Man braucht uns – und deshalb bekämpfen uns die Regierenden“

Die Menschen brauchen die AfD – auch im Saarland und gerade in diesen Zeiten! Der Bundessprecher der AfD, Tino Chrupalla, schwört die Parteifreunde auf den Wahlkampfendspurt im Saarland ein: „Wir sind die einzige Partei, auch im Bundestag und in den anderen Landesparlamenten, die realitätsorientierte und absolut seriöse Oppositionsarbeit macht“, betont er auf der Abschluss-Wahlkampfveranstaltung in Saarlois. Am Sonntag sind knapp 775 000 Wahlberechtigte aufgerufen, ihre Stimmen abzugeben. Weiter lesen …

UN-Generalsekretär Guterres: Weltweiter „Wirbelsturm des Hungers“ kommt – Weizen wird zum Luxusgut

Schon am 14. März warnte der UN-Generalsekretär Antonio Guterres angesichts der Ukraine-Krise vor einem „Wirbelsturm des Hungers und einem Zusammenbruch des globalen Nahrungsmittelsystems“. Und wir wissen aus Erfahrung: Wenn Leute in diesen globalistischen Führungspositionen vor irgendwas warnen, dann kommt das auch immer ziemlich bald. Ob es nun Weitblick ist, oder eine als Warnung formulierte Ankündigung, es kommt jedenfalls, so schreibt die Journalistin Niki Vogt Weiter lesen …

Geld anlegen: Die Tipps 2022

Wenn es um das Thema Geldanlage geht, werben viele Firmen damit, dass sie einem ganz einfach und digital bei der Geldanlage helfen können. Letztendlich ist es aber eine ganz individuelle Entscheidung, welche Anlage sich bei wem lohnen könnte. Sparen ist dabei das falsche Wort, denn bei den Banken ist das eigene Geld nur noch bedingt sicher aufgehoben. Geld auf dem Konto verliert an Wert, daher ist es kein Wunder, dass viele sich nach alternativen Anlageoptionen umschauen. Dabei gibt es auch 2022 wieder einige Tipps, die man sich zu Herzen nehmen kann. Weiter lesen …

Welcher Waldemar ist jetzt der Verrückte? Vladimir Putin oder Wolodymyr Selenskyij

Die westlichen Medien versuchen schon seit jeher, Vladimir Putin als Verrückten darzustellen. Der Verlauf der „Spezialoperation“ in der Ukraine scheint dies oberflächlich betrachtet zu bestätigen. Putin hätte einen Blitzkrieg geplant, sein Angriff steckt aber jetzt im Sumpf (Rasputiza) fest. Nun der Reihe nach. Was war überhaupt die Motivation für diesen Angriff auf die Ukraine? Dies berichtet das Magazin "Unser Mitteleuropa". Weiter lesen …

EU-Umweltkommissar warnt vor Kriegsführung Putins

EU-Umweltkommissar Virginijus Sinkevicius hat Russland vorgeworfen, im Angriffskrieg gegen die Ukraine unter anderem Lebensmittel als Waffe einzusetzen. "Es sind ja nicht nur Nahrungsmittel: Diktatoren wie Putin setzen alles als Waffe ein, worauf wir in der EU angewiesen sind oder sein könnten", sagte Sinkevicius dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" Weiter lesen …

Ramelow empört über NRW-Vorstoß zu Ukraine-Flüchtlingen

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat empört auf einen Vorstoß des nordrhein-westfälischen Integrationsministers Joachim Stamp (FDP) zur Flüchtlingsverteilung reagiert. "Ich kriege Puls, wenn ich solche Sätze höre. Wenn man über ländliche Gebiete redet - warum fällt Herrn Stamp da nur der Osten ein? Es ist verletzend und unangemessen, im 32. Jahr der deutschen Einheit den Eindruck zu erwecken, man hätte irgendeine Region, mit der man sich Probleme vom Hals schaffen kann", sagte Ramelow der "Welt". Weiter lesen …

Abgeordnete legen Gesetzesantrag für selbstbestimmtes Sterben vor

Eine fraktionsübergreifende Gruppe von Bundestagsabgeordneten hat einen Gesetzentwurf für eine Sterbehilfe-Regelung vorgelegt. Mit dem Entwurf für ein "Suizidhilfegesetz" solle das Recht auf einen selbstbestimmten Tod legislativ abgesichert und klargestellt werden, dass die Hilfe zur Selbsttötung straffrei möglich sei, heißt es in dem Antrag, über den die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" in ihren Dienstagausgaben berichten. Weiter lesen …

Schweden: Afrikaner und Araber überfallen Unterkünfte ukrainischer Flüchtlingsfrauen

Es klingt geradezu unglaublich und geschieht dennoch mitten in Europa: Vor Krieg und Elend fliehende Frauen aus der Ukraine kehren freiwillig in das Kriegsland zurück, weil sie sich in den westeuropäischen Staaten – allen voran Deutschland und Schweden – nicht sicher fühlen. Denn immer öfter vergehen sich muslimische Migranten und „schutzsuchende“ Afrikaner, mit denen man in Asylzentren und Flüchtlingslager gepfercht wird, an den wehrlosen Frauen – jüngst in Deutschland. Dies berichtet das Magazin "Unser Mitteleuropa" unter Verweis auf einen Bericht der schwedischen Zeitung "Samnytt". Weiter lesen …

Belege im Internet: Das von Russland beschossene Einkaufszentrum in Kiew war ein militärisches Ziel

Am Sonntag wurde das Kiewer Einkaufszentrum "Retroville" mit russischen Hochpräzisionswaffen beschossen. Die Bilder des verheerenden Einschlags sorgen für einen Schock in westlichen Medien. Im Internet kursierende Foto- und Videobeweise zeigen dagegen, dass die ukrainische Armee das Zentrum als Stützpunkt und Waffendepot nutzte. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter lesen …

COMPACT.Der Tag vom 21.3.2022

Diese Aufnahmen gehören zu den wenigen aktuellen Bildern von den Kämpfen in Mariupol. Gedreht wurden sie von einem Armee-Kameramann der Volksrepublik Donezk. Am Morgen hatte die ukrainische Regierung ein Angebot abgelehnt, die Hafenstadt zu übergeben. Moskau hatte im Gegenzug den freien Abzug sämtlicher Verteidiger angeboten. Unterdessen räumte die Regierung von Donezk erstmals indirekt Schwierigkeiten bei der Eroberung von Mariupol ein. Präsident Denis Puschilin sagte der Nachrichtenagentur Interfrax: Er sei nicht optimistisch, die Operation mehreren Tagen oder einer Woche abzuschließen. Und damit herzlich willkommen zu COMPACT.Der Tag am 21. März. Weiter lesen …

Brüsseler Spitzen

Willy Wimmer schrieb den folgenden Kommentar: "In gewisser Weise ist die NATO “feinfühlig”, was die Festlegung auf einen Sondergipfel anbelangt. Dieser wurde auf den 24. März 2022 für Brüssel terminiert. Man erinnert sich. Am 24. März 1999 begann der völkerrechtswidrige Angriffskrieg gegen die Bundesrepublik Jugoslawien und damit die Rückkehr des Krieges nach Europa. Es ist aber nicht nur diese Zäsur. Mit dem Krieg gegen Jugoslawien hat sich die NATO von ihrem ursprünglichen Vertragszweck der Verteidigung der Mitgliedstaaten verabschiedet und sich über “neue strategische Konzepte” dem globalen Führungsanspruch der Vereinigten Staaten unterworfen." Weiter lesen …

Der erlösende erste Schuss: Der Ukraine-Krieg in historischer Perspektive aus Sicht der USA

Christian Kreiß schrieb den folgenden Kommentar: "Fragestellung: Im September 1939 hatten die USA 10 Jahre Depression und Massenarbeitslosigkeit hinter sich. Die Wirtschaft war 10 Jahre lang, seit dem Börsencrash im Oktober 1929, einfach nicht wieder auf die Beine gekommen, trotz jahrelanger riesiger Staatsdefizite und dramatisch steigender Staatsschulden. Der Kriegsbeginn am 1. September 1939, der erste Schuss der Wehrmacht, war rein wirtschaftlich gesehen der Beginn der Erlösung der US-Ökonomie aus der nicht enden wollenden Depression." Weiter lesen …

Rekordhoch zu befürchten

Der Ölpreis hat aufgrund des Ukraine-Kriegs und der westlichen Sanktionen gegen Russland bereits eine besorgniserregende Achterbahnfahrt hinter sich. Brent Crude kletterte auf ein Elfjahreshoch von mehr als 139 Dollar je Barrel, um dann kurzzeitig wieder unter die Marke von 100 Dollar zu fallen. Seit vergangenem Mittwoch hat der Preis nun wieder mehr als 15 % auf fast 115 Dollar zugelegt. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kresse in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Bild: Fotomontage aus gemeinfreien Bildern von Niki Vogt, daher auch gemeinfrei
Ein französischer General schreibt eine Hommage an die Ungeimpften
Bild: Screenshot: MWGFD-Homepage / WB / Eigenes Werk
LIVE: Top-Experten um Bhakdi arbeiten den ganzen Masken-Terror auf
Bild: Screenshot RT DE / Eigenes Werk
Millionen EU-Bürger leiden unter Energiekrise – von der Leyen: Schicken Sie Ihre Rechnung an Putin!
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Symbolbild Bild: Pixabay / WB / Eigenes Werk
Neuer EU-Irsinn: Heizen mit Holz soll verboten werden
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Logo von RT, ehemals Russia Today.
In eigener Sache: RT DE weiterhin über Alternativen zu erreichen
Bild: anti-matrix.com
13-Jähriger erfindet ein Tesla-ähnliches Gerät für freie Energie, das weniger als 15 US-Dollar kostet
An der Goldgrube 12, Mainz-Oberstadt; Hauptsitz von Biontech
Immunologe spricht Klartext: Corona-Impfung ist ein skrupelloses Menschenexperiment
Bodo Ramelow (2019)
Ukrainer bei der Tafel in Weimar: "Man muss doch nicht mit dem SUV zur Tafel fahren"
Saskia Esken (2020)
SPD-Chefin Saskia Esken will deutsche Bürger enteignen, um Corona-Krise zu finanzieren
Fehldeutung Virus Teil II. Anfang und Ende der Corona-Krise
Beendet Virologe Dr. Stefan Lanka das Corona Theater? Drosten angezeigt!
Bild: Bildmontage WB: Canva; Freepik / WB / Eigenes Werk
Heimaturlaub im Kriegsgebiet: Reger Flixbus-Pendelverkehr in die Ukraine
Bild: Longfin Media / Shutterstock / Reitschuster / Eigenes Werk
Warum sind Flixbus-Fahrten nach Kiew auf Wochen ausgebucht? Verdacht: Hartz-IV-Betrug im großen Stil