Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

26. August 2020 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2020

Lottozahlen vom Mittwoch (26.08.2020)

In der Mittwochs-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 3, 15, 18, 26, 39, 40, die Superzahl ist die 3. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 7286128. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 323505 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Weiter lesen …

Bundesregierung hält an Engagement in Mali fest

Trotz des Militärputschs in Mali hält die Bundesregierung am deutschen Engagement in dem afrikanischen Krisenstaat fest. Ein "kompletter Abbruch unseres Engagements ist keine Option", heißt es in einem für Staatsministerin Michelle Müntefering erstellten Dokument des Auswärtigen Amts, über welches das "Handelsblatt" berichtet. Weiter lesen …

SPD-Landtagsfraktionschef Kutschaty spricht sich für Stahlfusion von Thyssenkrupp und Salzgitter aus

In der Diskussion über die Zukunft von Thyssenkrupp spricht sich der nordrhein-westfälische SPD-Landtagsfraktionschef Thomas Kutschaty für eine Stahlfusion mit dem niedersächsischen Hersteller Salzgitter aus. Der Bund und das Land NRW sollten dabei als Aktionäre einsteigen, sagte Kutschaty der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung. Weiter lesen …

Greta Thunberg: Merkel braucht politischen Druck

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg hat nach ihrem jüngsten Treffen mit Angela Merkel (CDU) mehr politischen Druck auf die Bundeskanzlerin gefordert. "Ganz offensichtlich braucht Angela Merkel die Unterstützung der Bevölkerung, sie braucht politischen Druck, sonst wird sie keine unbequemen Entscheidungen treffen", sagte Thunberg der "Zeit". Weiter lesen …

Am Telefon zum Verbot der Demonstration am 29.8. in Berlin: Michael Ballweg

Am 01.08.2020 trafen sich je nach Blickwinkel zwischen 500.000 und 1 Million Menschen in Berlin, um gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen der Politik ihren Protest zu äußern. Der Titel der Demonstration lautete: “Das Ende der Pandemie – Der Tag der Freiheit”. Für alle Anwesenden war es ein Überraschungsmoment, dermaßen viele Gleichgesinnte im Rahmen einer durchgehend friedlichen Veranstaltung erleben zu dürfen. Weiter lesen …

Niedersächsische AfD-Chefin Guth sieht Konkurrenz auf Parteitag gelassen

Niedersachsens AfD-Landesvorsitzende Dana Guth rechnet trotz zahlreicher Konkurrenten mit ihrer Wiederwahl zur Landeschefin. Auf dem geplanten Landesparteitag der AfD in Braunschweig am 12. und 13. September treten vier Gegenkandidaten an; zwei davon stammen aus ihrer eigenen Landtagsfraktion. Ein parteiinternes Problem will Guth darin nicht erkennen. "Konkurrenz belebt das Geschäft", sagte die Landesvorsitzende im Sommerinterview mit dem NDR Landesfunkhaus Niedersachsen. Weiter lesen …

Magwas: Verbot von Kinder-Sexpuppen ist überfällig

Am Montag, dem 24. August 2020, wurde auf SAT.1 in der Sendung AKTE der Beitrag "Kindliche Sexpuppen - wieviel Kinderpornografie ist in Deutschland erlaubt?" ausgestrahlt. Dazu erklärt Yvonne Magwas, Vorsitzende der Gruppe der Frauen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion: "Herstellung, Vertrieb, Verkauf und Besitz von Kinder-Sexpuppen gehören in Deutschland aus Sicht der Gruppe der Frauen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion umfassend verboten." Weiter lesen …

Ken Jepsen: Demonstrationsverbot für den 29.8. in Berlin

Deutschland unter Merkel hat sich zu weiten Teilen von der Demokratie verabschiedet. Was das Volk wünscht, spielt für diese Regierung kaum noch eine Rolle und wird mit dem Wort „alternativlos“ begründet. Seit Corona wurden dann ganz offiziell weite Teile demokratischer Grundrechte auf Eis gelegt. Der Ausnahmezustand ist die "neue Normalität“ - wobei die Maskenpflicht als ein Symbol verstanden werden kann, was den Bürger mundtot machen soll. Weiter lesen …

Stromberg-Schindeldorf: Getränkelaster kippt um

Am Mittwoch, 26.08.2020 befuhr gegen 11.30 Uhr ein 28-jähriger LKW-Fahrer den abschüssigen Neupfälzer Weg vom Schindeldorf kommend in Richtung Stadtmitte Stromberg. Als er nach einer Rechtskurve ein alkoholfreies Getränk zu sich nahm, kam der Fahrer aus Unachtsamkeit gegen den rechten Bordstein und verlor anschließend die Kontrolle über den LKW. Weiter lesen …

Jörg Meuthen fordert Rücktritt von Berlins Innensenator

AfD-Bundessprecher Prof. Dr. Jörg Meuthen erklärt zum heutigen Verbot der für das Wochenende geplanten Corona-Demonstrationen: „Ich fordere den unverzüglichen Rücktritt von Innensenator Andreas Geisel (SPD). Als Innensenator Berlins wäre es Geisels Aufgabe die im Grundgesetz garantierte Versammlungs- und Demonstrationsfreiheit durchzusetzen." Weiter lesen …

Grünen-Vize: Hassrede im Netz schadet Demokratie

Die stellvertretende Bundesvorsitzende der Grünen, Ricarda Lang, hat davor gewarnt, dass der insbesondere auf Frauen gerichtete Hass im Netz die Demokratie beschädigt. "Es gab in den vergangenen drei Jahren zwischendurch schon Momente, in denen ich mich gefragt habe, ob meine Kraft ausreicht", sagte Lang der "Welt". Weiter lesen …

Hamburg: Holocaust-Überlebende treffen sich mit Enkel von Nazi-Verbrecher

Die Eheleute Ivar und Dagmar Buterfas-Frankenthal, die als Kinder den Holocaust überlebten, haben sich mit dem Enkel eines Nazi-Verbrechers getroffen. Das erzählen die beiden in den Hamburg-Seiten der Wochenzeitung DIE ZEIT. Der Enkel, der sich nicht öffentlich äußern möchte und dessen Name daher nicht genannt wird, hatte einen Brief an das Ehepaar geschrieben und den Besuch vorgeschlagen. Weiter lesen …

Bayernpartei: Bundestags-Wahlrechtsreform - ein Witz!

Derzeit besteht der Bundestag aus 709 Abgeordneten, gesetzlich vorgesehen sind 598. Und bei der nächsten Bundestagswahl 2021 können es Meinungsumfragen zufolge sogar über 800 Abgeordnete werden. Nun ist ein solches Mammut-Parlament kaum noch arbeitsfähig; von daher hätte eigentlich eine Reform ganz oben auf der Tagesordnung stehen müssen. Weiter lesen …

Neuer Starttermin: DRACHENREITER startet am 1. Oktober im Kino Trailer und Hauptplakat ab sofort verfügbar

DRACHENREITER hat einen neuen Starttermin: Constantin Film bringt Tomer Esheds Animationsfilm am 1. Oktober 2020 in die Kinos. In dem bezaubernden Familienabenteuer begeben sich Silberdrache Lung, Koboldmädchen Schwefelfell und Waisenjunge Ben auf die spannende Suche nach dem sagenumwobenen "Saum des Himmels", dem letzten Zufluchtsort der Drachen. Der heute veröffentlichte Trailer nimmt uns mit auf eine magische Reise um die halbe Welt! Weiter lesen …

Super steigt, Diesel sinkt

Die Kraftstoffpreise zeigen im Vergleich zur Woche davor ein uneinheitliches Bild an den Zapfsäulen. Während der Preis für einen Liter Super E10 um 0,3 Cent auf 1,248 Euro steigt, sinkt der Preis für einen Liter Diesel im Bundesschnitt auf 1,076 Euro. Dies ist ein Rückgang von 0,6 Cent im Vergleich zur Vorwoche. Damit vergrößert sich die Preisdifferenz zwischen beiden Sorten auf 17,2 Cent. Weiter lesen …

Kretschmann: Grüne werden Union nicht überholen

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) glaubt nicht daran, dass seine Partei die Union bei der Bundestagswahl noch überholen kann. Auf die Frage, ob er im Bund mit einer Regierung nach dem Vorbild der grün-schwarzen Koalition in Stuttgart rechne, sagte er der Wochenzeitung "Die Zeit": "Das sehe ich derzeit nicht. Ich finde, wir sollten auch aufhören, davon zu träumen." Weiter lesen …

Bayern-Trainer Flick: Haben gute Basis für EM geschaffen

Der Cheftrainer von Champions-League-Sieger Bayern München, Hansi Flick, glaubt, durch den Titel die deutsche Nationalmannschaft gestärkt zu haben. "Ich möchte Jogi Löw jetzt keinen Druck machen, aber jetzt haben wir zumindest mal eine gute Basis geschaffen für die Europameisterschaft im kommenden Jahr. Die Spieler haben in Portugal gesehen, was sie können", sagte Flick der Wochenzeitung "Die Zeit". Weiter lesen …

Curio: Verbot der Corona-Demonstration ist der Versuch, legitimen Protest zu diskreditieren

Zum Verbot der für das Wochenende in Berlin geplanten Corona-Demonstrationen durch den Berliner Innensenator Andreas Geisel (SPD) teilt der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Gottfried Curio, mit: "Das Verbot der Berliner Demonstration gegen Lockdown-Maßnahmen durch den SPD-Innensenator Geisel zeigt in erschreckender Weise vor allem eines: die offenbar bestehende Notwendigkeit einer solchen Demonstration." Weiter lesen …

DIHK-Chef Schweitzer übt scharfe Kritik an längerer Aussetzung der Insolvenzantragspflicht

DIHK-Präsident Eric Schweitzer hat die Koalitionspläne scharf kritisiert, die Insolvenzantragspflicht für überschuldete Unternehmen über Ende September hinaus weiter auszusetzen. "Die befristete Aussetzung der Insolvenzantragspflicht war zu Beginn der Krise ein wichtiges Signal für die Wirtschaft", sagte der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Greenpeace: Protest in der Nordsee und Köln gegen Shells zerstörerisches Vorgehen

Gegen das umweltfeindliche Vorgehen des Ölkonzerns Shell protestieren Greenpeace-Aktivistinnen und -Aktivisten heute zeitgleich in der Nordsee mit dem Greenpeace-Schiff Esperanza im Brent-Ölfeld und vor dem Kölner Dom gegen die Shell Rheinland Raffinerie in Köln. Im April wurden durch ein Leck bei der Raffinerie Erdreich und Grundwasser mit hunderttausenden Litern Öl verseucht. Weiter lesen …

Zerstörung von Mobilität: Grüne wollen Flughafens Leipzig/Halle schließen

Am liebsten nur noch mit dem Fahrrad unterwegs – das ist der Traum der Grünen. Doch so funktioniert unsere Gesellschaft nun einmal nicht. Neuester Plan der realitätsfernen Verbotspartei: Sie will den Flughafen Leizig/Halle einfach dichtmachen. Keine Ferienflieger mehr – und auch keine Flüge des Paketdienstleisters DHL. Für den ist Leipzig/Halle wichtiges Drehkreuz. Weiter lesen …

RWE zu beschleunigtem Kohleausstieg bereit

RWE ist bereit, die Förderung und -verstromung von Kohle früher als derzeit für das Jahr 2038 geplant zu beenden. "Wenn es machbar ist, also wenn der Ausbau der Erneuerbaren und der Netze sehr schnell vorankommt, wären wir bereit, den Kohleausstieg zu beschleunigen", sagte Vorstandschef Rolf Martin Schmitz dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

FDP-Menschenrechtspolitikerin: Wenig Hoffnung auf Aufklärung im Fall Nawalny

Im Fall des mutmaßlich vergifteten kriminellen Alexej Nawalny hat die menschenrechtspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion im Bundestag, Gyde Jensen, wenig Hoffnung auf eine transparente Aufklärung. "Gut, dass die Bundeskanzlerin und der Außenminister die Fakten im Fall Nawalny so deutlich benannt haben. Der Giftanschlag auf Nawalny muss vollständig aufgeklärt werden", sagte Jensen der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). Weiter lesen …

Laumann stolz auf Krisenmanagement von NRW

Sechs Monate nach Beginn der Coronakrise hat NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann ein positives Fazit zum Krisenmanagement der Landesregierung gezogen. "Ich bin froh und auch ein Stück weit stolz darauf, dass die Kapazitäten in unserem Gesundheitssystem bislang ausgereicht haben", sagte der CDU-Politiker dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Weiter lesen …

Datenschützer warnt vor chinesischem Zugriff auf EU-Nutzerdaten

Der Hamburger Datenschützer Johannes Caspar befürchtet, dass sich die chinesische Regierung Zugriff auf sensible Daten europäischer Nutzer verschaffen könnte und fordert Konsequenzen. "Die Volksrepublik China ist ein Hauptakteur der gegen Deutschland und andere EU-Mitgliedstaaten gerichteten Spionageaktivitäten", schreibt Caspar in einem Beitrag für das "Handelsblatt". Weiter lesen …

Corona: 6355 Lehrer in NRW vom Unterricht befreit

In der vergangenen Woche sind in Nordrhein-Westfalen 6355 Lehrer (3,1 Prozent von 205.000 Lehrern) zu Hause geblieben, weil sie nach Einschätzung ihres Arztes im Falle einer Infektion einen schweren Verlauf fürchten müssen. Eine Woche zuvor seien es noch 9225 (4,5 Prozent) gewesen, berichtet das WESTFALEN-BLATT unter Bezug auf das Schulministerium. Weiter lesen …

Wiese fordert deutsche Vermittlerrolle in Weißrussland

Der scheidende Osteuropa-Beauftragte der Bundesregierung, Dirk Wiese (SPD), hat eine deutsche Vermittlerrolle bei den Protesten gegen das Regime in Weißrussland gefordert. "Ich denke, Deutschland kann und sollte als Partner der gesamten belarussischen Gesellschaft auftreten, auch vermitteln, wo dies sinnvoll und gefragt ist", sagte Wiese dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Scheidender Russland-Beauftragter mahnt zu Dialog mit Moskau

Der scheidende Russland-Beauftragte der Bundesregierung, Dirk Wiese (SPD), hat für einen verstärkten Dialog mit Moskau geworben - trotz aller Differenzen. "In der internationalen Politik kann man sich seine Tanzpartner nicht aussuchen. Probleme müssen angesprochen werden, das ist doch keine Frage. Aber wichtig ist aus meiner Sicht, dass man überhaupt spricht", sagte Wiese dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

BDA kritisiert Mindest-Quarantäne für Reiserückkehrer

Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) hat die von den Gesundheitsministern der Länder geplante Mindest-Quarantäne von fünf Tagen für alle Reiserückkehrer aus Risikogebieten kritisiert. "Die wechselnden und unterschiedlichen Signale aus der Politik irritieren Arbeitgeber ebenso wie Beschäftigte", teilte der Verband der "Welt" mit. Weiter lesen …

Messi will FC Barcelona verlassen

Der sechsfache Weltfußballer Lionel Messi will den FC Barcelona nach 20 Jahren verlassen. Der Argentinier habe dem Verein mitgeteilt, eine Klausel zu ziehen, die ihm eine sofortige Vertragsauflösung ermögliche, berichten am Dienstagabend mehrere Medien übereinstimmend. Weiter lesen …

MDR verteidigt Sommerinterview mit Höcke

Nach scharfer Kritik in den sozialen Netzwerken hat der MDR das Sommerinterview mit dem thüringischen AfD-Vorsitzenden Björn Höcke verteidigt. Seit es die Sommerinterviews beim MDR gebe, würden Spitzenpolitiker aller im Landtag vertretenen Parteien eingeladen, teilte die Rundfunkanstalt dem Nachrichtenportals Watson mit. Weiter lesen …

Matthias Schweighöfer über Homeschooling: "Ich hasse nach wie vor Mathe"

Matthias Schweighöfer ist als Schauspieler, Produzent und Musiker ein Tausendsassa, für ihn ging es seit Jahren nur aufwärts. Dann kam Corona. "Als Produzent habe ich die Verantwortung sehr stark gespürt. Ich musste Mitarbeitern kündigen, Teams auflösen. Diese Entscheidungen zu fällen war krass und schmerzhaft für mich. Die Firma verkleinern, ein paar Schritte zurückgehen ...", sagt der Schauspieler in EMOTION. Weiter lesen …

Meret Becker gefällt die Vorstellung, Donald Trump den Hintern zu versohlen

Die Schauspielerin Meret Becker, 51, erzählt in ZEIT VERBRECHEN: Sie kenne keine Folterfantasien, aber "die Vorstellung, Donald Trump die Hose runterzuziehen und ihm mit einem großen rohen Fisch den nackten Hintern zu versohlen, gefällt mir! Allerdings mache ich jetzt Scherze über jemanden, der zwar eine Witzfigur ist, aber trotzdem leider gemeingefährlich", so Becker. Weiter lesen …

Die Zombies kommen

Normal ist das schon längst nicht mehr: Mitten in der größten Wirtschaftskrise seit dem Zweiten Weltkrieg gibt es in Deutschland deutlich weniger Insolvenzen als sonst. Stattdessen nimmt die Zahl der Zombieunternehmen stetig zu, deren operativer Gewinn kaum ausreicht, um die Schuldzinsen zu zahlen. Sie gleichen lebenden Toten. Es handelt sich meist um kleine Firmen, aber auch einige größere sind darunter. Weiter lesen …

Daten-Raubzüge des Bundesgesundheitsministers

Der nachfolgende Kommentar wurde von Norbert Häring geschrieben: "Weil die Machenschaften des ehemaligen Pharmalobbyisten und jetzigen Bundesgesundheitsministers Jens Spahn beim Koalitionspartner, bei einer durch Corona handzahm gemachten Opposition und in der Öffentlichkeit noch viel zu wenig Empörung auslösen, will ich hier wiedergeben, was der Medizinerverband Interessengemeinschaft Medizin e.V. , dazu zu sagen hat." Weiter lesen …