Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

10. August 2020 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2020

HILFE: Weltstar verklagt Heiko Schrang

"Seit meiner Rede am 01.08. in Berlin, wird nicht nur gegen mich medial alles aufgefahren, sondern auch alle anderen Freidenker sind betroffen. Man versucht mit allen Mitteln unsere Existenzgrundlage zu vernichten. Das Undenkbare ist nun passiert: eine Hamburger Anwaltskanzlei, die die Interessen eines Megastars aus den USA vertritt, ist mit Forderungen an mich herangetreten. Was genau passiert ist, erfahrt ihr in der neuen Sendung von SchrangTV. PS: Bitte unbedingt ansehen – die Lage ist ernst!" Dies schreibt Heiko Schrang. Weiter lesen …

Gauland: Scholz passt nicht mehr zur SPD von heute

Zur Nominierung von Olaf Scholz als Kanzlerkandidat der SPD teilt der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Dr. Alexander Gauland, Ehrenvorsitzender der AfD, mit: „Die SPD-Spitze hat instinktiv die richtige Entscheidung getroffen: Wenn die SPD überhaupt noch eine Chance haben will, nach der Bundestagswahl im kommenden Jahr den Kanzler zu stellen, dann nur mit Olaf Scholz." Weiter lesen …

Familienunternehmer warnen vor Linksbündnis im Bund

Die deutschen Familienunternehmer sehen in einem linken Regierungsbündnis unter einem möglichen Kanzler Olaf Scholz (SPD) eine Gefahr für den Wirtschaftsstandort Deutschland. "Der Investitionsstandort würde in seinem labilsten Moment schwer geschädigt", sagte Reinhold von Eben-Worlée, Präsident des Verbands "Die Familienunternehmer", der "Welt". Weiter lesen …

Nach Scholz-Nominierung ruft CDU-Generalsekretär Ziemiak Union zur Gelassenheit auf

Nach der Nominierung von Olaf Scholz zum SPD-Kanzlerkandidaten fordert CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak die Union auf, sich weiter auf die Regierungsarbeit zu konzentrieren. Wie die "Saarbrücker Zeitung" berichtet, habe Ziemiak in einer internen Korrespondenz mit Unions-Funktionsträgern deutlich gemacht, man nehme die Nominierung "mal gelassen zur Kenntnis". Weiter lesen …

Sind Filteranlagen die Lösung für schadstofffreies und umweltschonendes Wasser?

Die Stiftung Warentest hat in diesen Tagen 31 Medium-Mineralwasser geprüft und festgestellt: "In vier Produkten wiesen wir ... oberirdische Verunreinigungen nach, in einem davon auch erhöhte Uranwerte." Auch wenn Spuren solcher Rückstände laut Stiftung Warentest gesundheitlich nicht relevant seien, könne "von 'ursprünglicher Reinheit' ... in solchen Fällen nicht mehr die Rede sein." Weiter lesen …

Mettmann: Schlangenfund beschäftigte Polizei und Feuerwehr

Am Samstagmorgen des 08.08.2020, gegen 09.45 Uhr, erschien ein Ratinger Bürger in der örtlichen Polizeiwache in Ratingen-Mitte, um dort einen eher ungewöhnlichen Fund abzugeben. Der Mann berichtete, dass er in seinem Vorgarten in Ratingen-Mitte eine Schlange gefunden habe. Diese hatte er dann auch schon selber eingefangen, in einen Eimer mit Deckel verfrachtet und einfach gleich zur Polizei mitgebracht. Weiter lesen …

Diskriminierung und Sexismus: Die Feuerwehren und Verbände stehen für Gleichberechtigung und Respekt

Im Deutschen Feuerwehrverband (DFV), seinen Mitgliedsverbänden und in den Feuerwehren haben Diskriminierungen und Sexismus keinen Platz. Wir legen als Gemeinschaft der Feuerwehr großen Wert auf Gleichberechtigung und Respekt. Der DFV wehrt sich gegen aktuelle Gerüchte und Vorverurteilungen seiner Organmitglieder und Beschäftigten sowie seiner Mitgliedsverbände deutlich. Weiter lesen …

Kretschmer zu DLF-Konzept: Man muss ihnen jetzt die Chance geben, diese Sache zu erproben

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat sich hinter das Zuschauerkonzept der Deutschen Fußball-Liga gestellt. Der bekennender RB-Leipzig-Fan Kretschmer sagte am Montag im ARD-Mittagsmagazin: "Ich bin der Meinung, man muss ihnen jetzt die Chance geben, diese Sache zu erproben." Es sei wichtig, dass wir jetzt auch an diesem Punkt einen Schritt nach vorn gingen, so Kretschmer. Weiter lesen …

Justizministerium erwägt Recht auf Familienauszeit in Vorständen

Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) erwägt, per Gesetz Vorständen börsennotierter Unternehmen eine Familienauszeit zu ermöglichen. Hintergrund ist eine entsprechende Forderung der Initiative Stayonboard: "Ob hinsichtlich der von der Initiative genannten Kritikpunkte ein gesetzgeberischer Handlungsbedarf besteht, wird gegenwärtig im Bundesjustizministerium geprüft", sagte eine Sprecherin des Ministeriums dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Kriminalhauptkommissar Michael Fritsch: Ich bin Patriot und kein Idiot - Bericht über die Demo am 1.8.2020

Eine sehr gute Zusammenfassung der rechtlichen Situation rund um die so genannte Pandemie. Die Rede des Kriminalhauptkommissars Michael Fritsch am 9. August 2020 in Dortmund. Wenn sie Polizeibeamtin oder Polizeibeamter sind, hören Sie ihm doch bitte zu. Er zeigt in sehr sachlicher und fundierte Art und Weise die Missstände auf, die aktuell in Deutschland herrschenam 9. August 2020 in Dortmund. Weiter lesen …

Scholz wird SPD-Kanzlerkandidat

Die SPD-Spitze hat sich auf Olaf Scholz als Kanzlerkandidat für die Bundestagswahl im nächsten Jahr festgelegt. Das teilten die beiden Parteivorsitzenden Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken sowie Scholz selbst am Montagvormittag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Weiter lesen …

AfD im Bundestag erwägt Klage bzgl. des Nachtragshaushalts 2020

Der haushaltspolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Peter Boehringer, sieht die verfassungsrechtlichen Bedenken der AfD-Fraktion zum Nachtragshaushalt 2020 durch den Wissenschaftliochen Dienst des Bundestages bestätigt. Bereits Ende Juni 2020 hatte die AfD-Fraktion die Bundesregierung aufgefordert, den zweiten Nachtragshaushalt 2020 wegen Rechts-, vor allem aber Verfassungswidrigkeit zurückzuziehen (Drucksache 19/20739). Weiter lesen …

Brandner: Gegen Messerstecher härter vorzugehen, ist schon lange Forderung der AfD

Der stellvertretende AfD-Bundesvorsitzende Stephan Brandner MdB sieht die langjährige Forderung der AfD für ein härteres Vorgehen gegen Messerstraftäter als zwingend geboten und fordert die Altparteien auf, die rechtlichen Voraussetzungen dafür zu schaffen: „Die Altparteienpolitiker haben die Gefahr durch Messerstecher, die seit 2015 und der ungeregelten Einwanderung immer größer wird, nie ernst genommen." Weiter lesen …

Trittin spricht sich für Grün-Rot-Rot aus

Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Jürgen Trittin hat sich dafür ausgesprochen, nach der Bundestagswahl ein Bündnis mit SPD und Linken einzugehen, wenn es dafür eine Merheit gibt. "Wenn Sie mich fragen: Wenn wir die Chance hätten, die Kanzlerin oder den Kanzler zu stellen, ob wir darauf leichtfertig verzichten würden, dann täten wir das nicht", sagte er in der "Bild"-Sendung "Die richtigen Fragen". Weiter lesen …

AfD: Berliner Polizei darf Antifa-Zentrum nicht betreten

Dass rechtsfreie Räume für Linksextremisten geduldet werden, gehört in der deutschen Hauptstadt seit Jahren zur traurigen Normalität. Doch ein neuer Linksextremismus-Skandal in Berlin schlägt nun dem Fass den Boden aus! Nach einem brutalen Angriff auf den Hausverwalter des teilbesetzten Hauses Rigaer Straße 94 und dessen Anwalt durften die Polizisten nicht sofort das Autonomen-Gebäude durchsuchen und die Straftäter auch nicht verfolgen. Weiter lesen …

SPD und Grüne beklagen drastischen Frauenmangel in Kommunalpolitik

Führende Politiker von SPD und Grünen haben einen drastischen Frauenmangel in der Kommunalpolitik beklagt und mehr Förderung von Frauen gefordert. "Hier ist in allen Parteien ein deutlicher Nachholbedarf festzustellen", sagte der Bundesvorsitzende der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik, Gelsenkirchens Oberbürgermeister Frank Baranowski, der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Landesbischof Meister: Der Mensch hat ein Recht auf Selbsttötung - Mehr Befugnisse für Ärzte

Der Landesbischof der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, Ralf Meister, hält eine Selbsttötung auch aus christlicher Perspektive für zulässig und plädiert für eine aktivere Rolle der Ärzte. Der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte Meister: "Der Mensch hat ein Recht auf Selbsttötung, wobei ich hier Recht nicht juristisch meine, sondern theologisch als eine Möglichkeit verstehe." Weiter lesen …

Staatshilfe rettet vorerst viele Betriebe

Die staatliche Corona-Hilfe rettet vorerst viele Unternehmen. 44 Prozent der Betriebe, die eine staatliche Maßnahme beantragten, würden die Krise nach eigenen Angaben ohne diese Hilfe nicht überleben. Das geht aus einer Umfrage der Uni Mannheim und des ZEW-Instituts hervor, über die die "Süddeutsche Zeitung" berichtet. Weiter lesen …

Esken: SPD würde auch Juniorpartner in Linksbündnis sein

SPD-Chefin Saskia Esken strebt für Herbst 2021 ein Bündnis mit Grünen und Linken auf Bundesebene an und würde ihre Partei auch in die Rolle des Junior-Partners schicken. "Da geht es nicht um Eitelkeiten, sondern es geht tatsächlich darum, gute Politik für die Menschen im Land zu machen", sagte Esken am Sonntag dem ARD-Hauptstadtstudio im sogenannten "Sommerinterview". Weiter lesen …

EU-Kommissarin erwartet zur Jahreswende ersten Corona-Impfstoff

Nach Einschätzung von EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides könnte der erste Impfstoff gegen Covid-19 in rund sechs Monaten zur Verfügung stehen. "Auch wenn Vorhersagen zum jetzigen Zeitpunkt noch riskant sind, haben wir doch gute Hinweise, dass der erste Impfstoff gegen Ende dieses oder Anfang nächsten Jahres verfügbar sein wird", sagte Kyriakides dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Paul-Ehrlich-Institut rechnet bald mit Corona-Impfstoffen

Der Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts, Professor Klaus Cichutek, ist zuversichtlich, dass schon bald mehrere Impfstoffe gegen das neue Coronavirus zur Verfügung stehen. "Ich gehe derzeit davon aus, dass es Ende 2020 und Anfang nächsten Jahres Zulassungen geben wird, vorausgesetzt, die Phase-III-Prüfungsdaten sind positiv", sagte Cichutek dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Heftige Kritik an SPD-Bündnis-Plänen mit den Linken

Die Diskussion um ein mögliches Bündnis zwischen SPD und Linkspartei zur Bildung einer neuen Bundesregierung sorgt für scharfe Kritik. SPD-Chef Norbert Walter-Borjans hatte eine Koalition mit den Linken ausdrücklich nicht ausgeschlossen und mitgeteilt, die SPD-Führung - inklusive dem möglichen SPD-Kanzlerkandidaten Olaf Scholz - teilten seine Haltung. Weiter lesen …

NDR findet künstlichen Süßstoff im Trinkwasser

Laboranalysen im Auftrag des NDR haben in manchen norddeutschen Gewässern und sogar in einer Trinkwasser-Probe in Hannover den synthetisch hergestellten Süßstoff Acesulfam K nachgewiesen. Der Süßstoff Acesulfam K wird in zuckerfreien Produkten wie zum Beispiel Light-Getränken eingesetzt. Bislang gilt der Stoff als gesundheitlich unbedenklich. Weiter lesen …

Dr. Bodo Schiffmann: Bußgeld für Impfverweigerer und Corona-Kritische Hilfsorganisationen

In diesem Video berichtet Dr. Bodo Schiffmann, Arzt in der Schwindelambulanz Sinsheim, über die offenkundige Einführung von Zwangsgeldern für Impfverweigerer, die Jens Spahn in einem Interview anspricht. Weiterhin geht er auf die aktuellen Infektionszahlen des Robert-Koch-Instituts und damit verbundene widersprüchliche Angaben und Stellengesuche der Diagonie Michaelshoven ein, wo Mitarbeiter gesucht werden die Kinder von ihren Eltern trennen und gesondert in Carantaine stecken sollen. Weiter lesen …

Für die Freiheit: Stuttgarter Querdenker geben nicht auf

Ganz ehrlich, ich, Martin Müller-Mertens, war unsicher. Wie viele würden in Stuttgart zusammenkommen? Vor einer Woche in Berlin waren es Hunderttausende. Nun hatte Querdenken 711 erneut zur Demonstration gegen den Ausnahmezustand aufgerufen. Doch vielleicht haben die Menschen ihren Frust abgelassen und die Bewegung fällt in sich zusammen. Da waren sie. Tausende. Soweit das Auge reichte. Stuttgarts Polizei wird später von „einigen Hundert“ sprechen. Eine glatte Lüge. Weiter lesen …

Arbeitgeber und Gewerkschaften warnen vor zweiter Isolations-Ausgangssperre

Arbeitgeber und Gewerkschaften warnen angesichts steigender Infektionszahlen eindringlich vor einer erneuten politischen Zwangschließung der Wirtschaft und Isolationshaft (Lockdown) in Deutschland. "Einen zweiten pauschalen Lockdown darf es nicht geben", sagte der Präsident der Bundesvereinigung der deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Ingo Kramer, der "Bild am Sonntag". Weiter lesen …

Michael Roth: Libanon braucht grundlegende politische Reformen

Europa-Staatsminister Michael Roth (SPD) sieht nach der Explosionskatastrophe im Hafen von Beirut die Notwendigkeit für grundlegende politische Reformen im Libanon. Bei dem Unglück handele es sich nicht nur um eine humanitäre sondern auch um eine "politische Tragödie", sagte der SPD-Politiker im Deutschlandfunk. "Dieser Staat ist an den Grenzen der Handlungsfähigkeit." Weiter lesen …

Dutzende Masken-Lieferanten klagen gegen Bundesregierung

Die Beschaffung von knapp sechs Milliarden Schutzmasken in der Corona-Pandemie droht für die Bundesregierung zum teuren Fiasko zu werden. Bereits 48 Lieferanten, die vom Bundesgesundheitsministerium nicht oder nur teilweise für gelieferte Ware bezahlt wurden, haben nach Auskunft des zuständigen Bonner Landgerichts Zivilklagen eingereicht, berichtet die "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Hamburg: Mann von S-Bahn am Hauptbahnhof erfasst

Nach erstem Sachstand der Bundespolizeiinspektion Hamburg wurde ein Mann (31) am 09.08. gegen 04.50 Uhr von einer am Hauptbahnhof in Richtung Station Berliner Tor ausfahrenden S-Bahn erfasst und schwer verletzt. Der Triebfahrzeugführer der S-Bahn entdeckte den Mann bei Ausfahrt am Gleis 3 liegend und leitete nach eigenen Angaben umgehend eine Schnellbremsung ein. Weiter lesen …

SPD-Chef bereit für Koalition mit Linkspartei

Die SPD ist laut ihrem Vorsitzenden Norbert Walter-Borjans bereit zu einer Koalition mit der Linkspartei nach der Bundestagswahl im kommenden Jahr. Die Sozialdemokraten wollten "die führende Kraft in einem Regierungsbündnis werden, das den gesellschaftlichen Zusammenhalt in den Mittelpunkt stellt", sagte Walter-Borjans den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagausgaben). Weiter lesen …

Bundesregierung verteidigt Bafin im Fall Wirecard

Die Bundesregierung verteidigt, dass die Finanzaufsicht Bafin lange auf die Bilanzprüfung im Fall Wirecard gewartet hat. Die Behörde hätte die Prüfung der Bilanzen durch die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) nach Ansicht der Regierung nicht früher an sich ziehen können, so die Antwort auf eine Kleine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion, über die die "Welt am Sonntag" berichtet. Weiter lesen …

Luftfahrt-Bundesamt verwarnt Fluggesellschaften

Angesichts von Millionen nicht erstatteter Tickets für annullierte Flüge beginnt die Bundesregierung, Druck auf die Fluggesellschaften auszuüben. So hat das Luftfahrt-Bundesamt (LBA) "zunächst gegen diverse Luftfahrtunternehmen Verwarnungen ausgesprochen", schreibt die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf die Behörde. Weiter lesen …

Neuss: Pkw brennt komplett aus

Am Sonntag, 09.08.2020, gegen 10:20 Uhr, wurde der Polizei Neuss ein brennender Pkw am Friedrich-Ebert-Platz gemeldet. Erste eintreffende Polizeifahrzeuge bestätigten eine in Vollbrand befindliche Mercedes A-Klasse auf der Jülicher Straße, Höhe Friedrich-Ebert-Platz, Linksabbiegespur Richtung Innenstadt. Alle 5 Insassen konnten sich glücklicherweise unverletzt aus dem Fahrzeug retten. Weiter lesen …

Neue Vorwürfe gegen Verkehrsminister Scheuer

In der Affäre um die gescheiterte Pkw-Maut werden neue Vorwürfe gegen Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) laut. Die "Welt am Sonntag" berichtet, Scheuer habe Angaben seines Ministeriums über zusätzliche Belastungen des Bundeshaushalts durch die Maut-Verträge aus einer Antwort auf eine Presseanfrage entfernen lassen. Weiter lesen …

Kantar/Emnid: Rückenwind für Schwarz-Grün

Eine Koalition aus CDU/CSU und den Grünen könnte sich laut Kantar/Emnid derzeit auf eine satte Mehrheit von 56 Prozent der Wählerstimmen stützen. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut wöchentlich für "Bild am Sonntag" erhebt, kommen die Grünen in dieser Woche auf 18 Prozent, das ist ein Prozentpunkt mehr als in der Vorwoche. Weiter lesen …

Lottozahlen vom Samstag (08.08.2020)

In der Samstags-Ausspielung von "6 aus 49" des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 8, 14, 18, 25, 28, 48, die Superzahl ist die 7. Der Gewinnzahlenblock im "Spiel77" lautet 1902288. Im Spiel "Super 6" wurde der Zahlenblock 556270 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Weiter lesen …

Totalitarismus 2020: Nötigungen, Bevormundung, Einschränkungen, Berufsverbote

Bernhard Loyen schrieb den nachfolgenden Kommentar: "Ich schlafe wach. Meine Gedanken sind Träume, meine Träume sind Gedanken. Diese Zeilen finden sich in einem kleinen Büchlein, erschienen im Jahre 1937. Die Autorin Irmgard Keun lässt ihre Alltagserfahrungen im damaligen Deutschen Reich in den Roman Nach Mitternacht einfließen. Das Buch handelt von Nötigungen, Bevormundung, Einschränkungen, Berufsverboten, Drohungen. Von Angst. Weiter lesen …

Im Windschatten von Corona: Eliten planen die finale Etablierung der neuen Weltordnung

Der nachfolgende Kommentar wurde von Willy Wimmer geschrieben: "Die Ankündigung aus Davos von Weltenlenker Klaus Schwab könnte kaum spannender ausfallen. Mitten in der Corona-Pandemie wird der »große Neustart« für die Welt als Thema für das nächste Treffen der Finanz-Schickeria und angeschlossener Regierungsvertreter hinausposaunt. Über Nacht soll in den Bergen der Schweiz die »neue Ordnung« verkündet werden, nach der sich die Welt auszurichten hat." Weiter lesen …

Standpunkte: Faschismus beginnt im Kopf

Ein Standpunkt von Peter Frey: "Man kann den Faschismus gut von einem systemischen Ansatz aus erklären. Die Fasces, das Rutenbündel symbolisiert die Zusammenballung von Macht in immer weniger Händen, was logischerweise einhergeht mit der Auflösung von Balancen. Am Gipfel des Prozesses der Faschisierung angekommen, fällt selbiger wieder auseinander, einfach weil seine Methoden — ungeachtet aller Rücksichtslosigkeit und Brutalität mit denen diese betrieben werden — letztlich selbst das System zerstören, das sie aufbauten." Weiter lesen …