Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

1. August 2020 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2020

Seehofer bekommt für Umwandlungsverbot Gegenwind aus eigenen Reihen

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) stößt mit seinem Gesetzesvorhaben, die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen zu erschweren, in der eigenen Fraktion auf Widerstand. "Der Ansatz ist falsch", sagte der Sprecher der Unionsfraktion für Recht und Verbraucherschutz, Jan-Marco Luczak, dem Tagesspiegel (Sonntagausgabe). "Wir müssen den Menschen helfen, eine Eigentumswohnung zu kaufen statt zu verhindern, dass solche Wohnungen auf den Markt kommen." Weiter lesen …

EU-Politiker beklagen Blockade der Post-Brexit-Verhandlungen

Führende Europa-Abgeordnete haben an den britischen Premierminister Boris Johnson appelliert, die Verhandlungen über ein Handelsabkommen mit der EU nicht länger zu blockieren. Die EU habe Großbritannien ein "Angebot gemacht, was es so noch nie für einen Drittstaat gegeben hat", sagte der Brexit-Beauftragte des Europaparlaments, David McAllister (CDU), dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Mundschutz immer unbeliebter

Politiker, Wissenschaftler und viele Bürger sind besorgt über den zunehmend laxen Umgang ihrer Landsleute mit der Maskenpflicht. Es könne von einer "regelrechten Erosion des Maskentragens" gesprochen werden, sagte Claus-Christian Carbon von der Universität Bamberg der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (FAS). Weiter lesen …

Formel 1: Hamilton holt Pole in Silverstone

Vor dem Grand Prix von Großbritannien hat Mercedes-Pilot Lewis Hamilton im Qualifying die Pole-Position in Silverstone geholt. Teamkollege Valtteri Bottas fuhr am Samstag auf den zweiten und Red-Bull-Pilot Max Verstappen auf den dritten Startplatz vor Ferrari-Akteur Charles Leclerc auf Startplatz vier. Weiter lesen …

Bund kauft wegen Corona mehr Kunst

Zur Überwindung der Coronakrise wird auch die Kunstsammlung des Bundes erheblich erweitert. Das berichtet die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" (FAS). Kulturstaatsministerin Monika Grütters habe dafür den diesjährigen Ankaufetat der Sammlung zeitgenössischer Kunst innerhalb des Programms "Neustart Kultur" um 2,5 Millionen Euro auf nun drei Millionen Euro erhöht und damit versechsfacht. Weiter lesen …

Mützenich verteidigt Scholz in Wirecard-Affäre

SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) in der Wirecard-Affäre verteidigt und dessen Eignung für eine Kanzlerkandidatur betont. "Der Bundesfinanzminister hat im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages gute und umfassende Antworten auf die berechtigten Fragen der Abgeordneten gegeben. Olaf Scholz will eine schnelle Reform der Finanzaufsicht und hat dafür konkrete Pläne vorgelegt: Das ist der richtige Weg", sagte Mützenich dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

FDP streitet über Wirtschaftskurs

Vor dem Hintergrund niedriger Umfragewerte verlangen FDP-Bundestagsabgeordnete eine Neuausrichtung der Partei in der Wirtschaftspolitik. "Nur dem etablierten Mittelstand in Ostwestfalen-Lippe zu gefallen, das allein reicht nicht aus", sagte der Bundestagsabgeordnete und frühere Telekom-Vorstand Thomas Sattelberger der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Weiter lesen …

Roth: Deutsche wissen zu wenig über Holocaust an Sinti und Roma

Anlässlich des Europäischen Holocaust-Gedenktages für Sinti und Roma an diesem Sonntag hat der Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt, Michael Roth (SPD), Mängel in der deutschen Erinnerungskultur beklagt. "Es ist nach wie vor beschämend, dass wir in Deutschland viel zu wenig darüber wissen, was wir den Sinti und Roma während des Nationalsozialismus angetan haben", sagte Roth dem "Tagesspiegel am Sonntag". Weiter lesen …

Xavier Naidoo – Das große COMPACT-Interview Teil 3

Endlich erschienen: Xavier Naidoo – die berührende Biografie. Ein Muss für alle Fans und Wahrheitsfreunde. Hier der zweite Teil des Interviews, das COMPACT-Chefredakteur Jürgen Elsässer und Oliver Janich mit dem Mannheimer geführt haben und das vollständig in der Biografie abgedruckt ist. "Naidoo. Sein Leben, seine Lieder, seine Wut": COMPACT hat sich auf die Spurensuche nach einem der wenigen modernen Helden in diesem Land begeben. Weiter lesen …

AfD: Von der Entgleisung einer öffentlich-rechtlichen Journalistin, 365 Tagen im EU-Parlament, Finanz-Bilanz-Trickserei und Urlaub in deutschen Landen

Auch in diesem Wochenende informiert Sie die AfD-Nachrichtenzentrale in Berlin mit dem aktuellen Podcast. Mit Martin Renner, dem medienpolitischen Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, reden wir über die neuesten Entgleisungen der gebührenfinanzierten Gesinnungsjournalisten beim Norddeutschen Rundfunk. Weiter lesen …

Kalikokrebs: Erstmals Gewässer vollständig von invasiver Tierart befreit und erfolgreich saniert

Am „Dreizack“ in Rheinstetten quaken die Laubfrösche wieder und auch die Königslibellen sind zurück. Biologen der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe sowie der Stadt Rheinstetten ist es gelungen, ein Gewässer erstmals vollständig vom Kalikokrebs zu befreien und erfolgreich zu sanieren. Im Rahmen eines von der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg geförderten Forschungsprojekts haben die Wissenschaftler Maßnahmen entwickelt, die Wirkung zeigen: Baumstammbarrieren um das Gewässer und Kies auf dem Boden verhindern, dass sich die hochinvasiven Krebse dort ansiedeln. Weiter lesen …

Gehälter von Westdeutschen fast 700 Euro höher als bei Ostdeutschen

Vollzeitbeschäftigte mit Sozialversicherungspflicht haben in den alten Bundesländern im Jahr 2019 im Mittel 699 Euro mehr verdient als in den neuen Bundesländern. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung unter Berufung auf Zahlen der Bundesagentur für Arbeit auf eine schriftliche Frage der AfD-Bundestagsfraktion hervor, über die die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" berichten. Weiter lesen …

Wittlich: Unbekannte legen Schweinskopf auf Firmengelände ab und sprühen Schriftzug "NSU" auf Pflaster

Ein Zeuge befuhr am heutigen Samstagmorgen gegen 6.30 Uhr mit seinem Fahrrad die Berliner Straße im Wittlicher Industriegebiet. Auf dem firmeneigenen Parkplatz einer dortigen Lackiererei entdeckte er einen abgeschnittenen Schweinskopf in einer großflächigen roten Lache. Neben dem Schweinskopf hatte ein unbekannter Täter den Schriftzug "NSU" in weißer Farbe auf das Pflaster des Parkplatzes aufgesprüht. Weiter lesen …

Thüringens Innenminister kritisiert Ramelows Alleingänge

Der Thüringer Innenminister und designierte SPD-Chef Georg Maier hat die Amtsführung von Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) innerhalb der rot-rot-grünen Minderheitsregierung kritisiert. In der Vergangenheit habe es sich gehäuft, dass der Ministerpräsident andere in der Regierung mit "einsamen Entscheidungen" überrascht habe, sagte Maier der "Welt". Weiter lesen …

M-PATHIE: „Alles ist möglich!“ Zu Gast heute: Götz Wittneben

Götz Wittneben studierte Theologie und hat dann als Sozialarbeiter gearbeitet. Danach leitete Wittneben Kinder- und Jugenddörfer und landete schließlich auch als Mitarbeiter in einem Arbeitsamt. Dort coachte er Arbeitssuchende mit Trainingsmaßnahmen, die er zuvor schon als Sozialarbeiter vielfach anwendete. Götz Wittneben ist auch Moderator bei NuoViso.TV und leitet dort die Sendereihe „Neue Horizonte“, die aufgeschlossenen Menschen sehr zu empfehlen ist. Weiter lesen …

Söder in Kanzlerfrage deutlich vorn

Bayern Ministerpräsident und CSU-Chef Markus Söder liegt in der Kanzlerfrage bei den Deutschen derzeit deutlich vorn. Wenn die Wahlberechtigten ihren Kanzler direkt wählen könnten, würde Söder 41 Prozent der Stimmen erhalten, so eine Forsa-Umfrage für das "Trendbarometer" von RTL und n-tv. Weiter lesen …

Forsa: AfD sinkt auf 8 Prozent

Bei weiterhin stabiler politischer Grundstimmung in Deutschland gibt laut Forsa nur zwei leichte Veränderungen gegenüber der Vorwoche: Die AfD sinkt um einen Prozentpunkt auf 8 Prozent, die sonstigen kleineren Parteien legen um einen Prozentpunkt auf gleichfalls 8 Prozent zu. Bei den übrigen Parteien hat sich gegenüber der Vorwoche nichts geändert, so die Erhebung für das "RTL/ntv-Trendbarometer", die am Samstag veröffentlicht wurde. Weiter lesen …

Coronaviren zum Anfassen

Viren sind winzig. Mit bloßem Auge kann man sie nicht sehen und selbst für viele Mikroskope sind sie zu klein. Das macht es schwer, die momentane Bedrohung durch COVID-19 und seinem Erreger, den Coronavirus SARS-CoV-2, zu erkennen. Die internationale Corona Structural Task Force um die Wissenschaftlerin Dr. Andrea Thorn am Rudolf-Virchow-Zentrum der Universität Würzburg hat deswegen nun ein 3D-Modell des neuen Coronavirus entwickelt, das man sogar in die Hand nehmen kann. Weiter lesen …

Kollisionen im Sonnensystem: Bayreuther Forscher erklären die Entstehung von Stein-Eisen-Meteoriten

Pallasite sind Stein-Eisen-Meteoriten und bekannt für ihre ungewöhnlichen, optisch attraktiven Strukturen. Ihre Herkunft war bislang umstritten. Forschern am Bayerischen Geoinstitut (BGI) der Universität Bayreuth ist es jetzt aber durch Hochdruck-Experimente gelungen, die Entstehung aller bekannten Pallasit-Arten zu simulieren und in die Geschichte des Sonnensystems einzuordnen. Dabei haben sie mit Wissenschaftlern der Technischen Universität München und der Royal Holloway University of London eng zusammengearbeitet. In der Zeitschrift „Earth and Planetary Science Letters” werden die neuen Erkenntnisse vorgestellt. Weiter lesen …

Wann lohnt sich eine Reparatur? – Warum nicht funktionieren nicht gleich kaputt heißt

Die meisten Dinge im Haushalt gehen im ungünstigsten Moment kaputt. Vor allem bei defekten Kleingeräten entscheiden sich viele für eine Neuanschaffung. Schwieriger sieht es bei größeren, kostenintensiveren Haushaltsgeräten aus. Hier kann es lohnen, über eine Reparatur nachzudenken. Wann eine Reparatur die bessere Alternative sein kann und in welchen Fällen es besser ist, über eine Neuanschaffung nachzudenken, zeigen wir hier. Außerdem geben wir Tipps dazu, wie man einen guten Reparaturdienst findet. Weiter lesen …

So lassen sich Beschwerden beim Wetterwechsel lindern

Etwa die Hälfte der Bevölkerung in Deutschland leidet mehr oder weniger stark darunter, wenn das Wetter umschlägt. Das Wetter selbst macht zwar nicht krank. Aber: "Ein Wetterwechsel kann bestehende Leiden verstärken", sagt Professor Andreas Matzarakis vom Zentrum für Medizin-Meteorologie des Deutschen Wetterdienstes. Das aktuelle Patientenmagazin "HausArzt" beschreibt, wie sich Beschwerden gezielt lindern lassen. Weiter lesen …

Wunden versorgen: Das richtige Pflaster

Schürfwunde, Schnittverletzung oder Schramme - kleinere Unfälle sind schnell passiert. Und gerade im eigenen Haushalt ist die Gefahr groß, sich leicht zu verletzen. Thomas Brückner, Pharmazeut und Apotheker beim Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI), gibt Tipps, wie Sie Wunden richtig desinfizieren und welches Pflaster sich für welche Verletzung eignet. Weiter lesen …

Die Raumatmosphäre im Büro wirkt sich auf Kreativität und Leistungsfähigkeit aus

Viele Arbeitgeber unterschätzen, wie sich die Arbeitsbedingungen auf die Leistungen ihrer Mitarbeiter auswirken. Dabei liegt es doch auf der Hand: Je angenehmer die Atmosphäre im Raum ist, desto wohler fühlen sich die Menschen darin auch. Das ist nicht nur in der eigenen Wohnung so, sondern auch bei der täglichen Arbeit im Büro. Doch wie lässt sich die Raumatmosphäre verbessern? Weiter lesen …

Trump will Tiktok in den USA verbieten

US-Präsident Donald Trump will Tiktok in den USA verbieten. "As far as Tiktok is concerned, we`re banning them from the United States", sagte Trump zu Journalisten an Bord der Air Force One. Auch einen bereits im Gespräch befindlichen Deal, wonach Microsoft die App von den chinesischen Eigentümern kaufen könnte, lehnte er ab. Weiter lesen …

Mützenich gegen Urlaubsreisen in Corona-Risikogebiete

Der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Rolf Mützenich, hat Urlaubsreisende kritisiert, die ihre Ferien in Corona-Risikogebieten verbringen. "Dass Menschen auf die Idee kommen, Gebiete mit einem hohen Infektionsrisiko als Erholungsorte zu nutzen, kann ich nicht nachvollziehen", sagte Mützenich dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Gerichte fürchten Überlastung wegen Unternehmenssanktionsrecht

Das geplante neue Sanktionsrecht gegen Unternehmen könnte nach Meinung des Deutschen Richterbundes die Justiz überfordern. "Wenn die Bundesländer ihre Staatsanwaltschaften, Gerichte und Polizeibehörden nicht massiv verstärken, droht das Gesetz gegen Unternehmenskriminalität ein zahnloser Tiger zu werden", sagte Sven Rebehn, Bundesgeschäftsführer des Richterbundes, dem "Spiegel". Weiter lesen …

Grünen-Chef Habeck kritisiert Corona-Management

Grünen-Chef Robert Habeck hat die Bundesregierung in der Coronakrise für ihr Vorgehen bei Urlaubsrückkehrern scharf kritisiert. "Dass man bei den Urlaubsrückkehrern erst kurz vor knapp auf die Idee gekommen ist, sie systematisch zu testen, ist ein klares Versäumnis", sagte Habeck dem Nachrichtenportal T-Online. "Hier hat die Bundesregierung ihre Hausaufgaben nicht gemacht." Weiter lesen …

Über 70 Prozent der vollen Erwerbsminderungsrenten unter 1.000 Euro

Fast drei Viertel der vollen Erwerbsminderungsrenten belaufen sich auf weniger als 1.000 Euro. 73,7 Prozent der wegen voller Erwerbsminderung gezahlten Renten lagen im Jahr 2018 unter 1.000 Euro, 45,2 Prozent unter 800 Euro, geht aus einer Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Frage der Linken-Abgeordneten Sabine Zimmerman hervor, über die die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" in ihren Freitagausgaben berichten. Weiter lesen …

Top-Ökonomen warnen vor großen Folgeschäden durch zweite Corona-Welle

Führende Ökonomen haben sich besorgt über die deutlich gestiegene Zahl der täglichen Corona-Infektionen geäußert. "Eine zweite Welle könnte wirtschaftlich schädlicher sein als die erste Welle. Denn viele Unternehmen sind angeschlagen, haben hohe Schulden und kaum mehr Rücklagen", sagte der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

SPD-Chefin Esken fordert flächendeckende Corona-Tests

Angesichts der steigenden Infektionszahlen hat sich Saskia Esken für eine deutliche Ausweitung der Corona-Tests ausgesprochen. Die SPD-Chefin sagte der Düsseldorfer "Rheinischen Post", es müsse jetzt eine Teststrategie kommen, die es erlaube, durch flächendeckende und zugleich gezielte Corona-Tests Infektionen frühzeitig zu identifizieren und damit weitere Ansteckungsrisiken zu reduzieren. Weiter lesen …

UN-Botschafter Heusgen fordert mehr Druck des Sicherheitsrats auf Russland und China

Deutschlands UN-Botschafter Christoph Heusgen hat eine Lähmung des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen bei Friedensbemühungen für Kriegsländer wie Syrien beklagt und das Verhalten von China und Russland als teilweise erschütternd bezeichnet. "Wir sind da als Sicherheitsrat in vielem nicht weitergekommen", sagte Heusgen der Düsseldorfer "Rheinischen Post" zur Bilanz des deutsch-belgischen Vorsitzes im UN-Sicherheitsrat im Juli. Weiter lesen …

Meuthen hält Fall Kalbitz innerparteilich für erledigt - "Höcke wird überschätzt"

AfD-Chef Jörg Meuthen hofft nach dem Streit um den Parteiausschluss von Andreas Kalbitz bald wieder zu einer "kooperativen Zusammenarbeit" mit den Fraktionschefs Gauland und Weidel und dem Co-Vorsitzenden Chrupalla zurückkehren zu können. "Das meiste, was wir im Vorstand beschließen, geschieht einvernehmlich oder mit großer Mehrheit", sagte Meuthen der "Saarbrücker Zeitung". Weiter lesen …

Standpunkte: Sudans großes Grundeinkommensexperiment – eine geheime Kommandosache

Norbert Häring schrieb den nachfolgenden Standpunkt: "Weltbank und Bundesregierung mauern, wenn man sie zur Finanzierung des riesigen Grundeinkommensexperiments im Sudan fragt. Es sieht ganz so aus, als habe die von der Bundesregierung ausgerichtete Geberkonferenz für Sudan lediglich der Ablenkung von den wahren Geldgebern und Organisatoren dieses gigantischen Überwachungs- und Kontroll-Programms gedient." Weiter lesen …

Nur eine Episode

Das war dann wohl auch für die von der Aktienmarkt-Rally verwöhnten Anleger ein wenig zu viel. Am Donnerstag büßte der Dax 3,5% ein, nachdem katastrophale Wirtschaftsdaten veröffentlicht worden waren. In Deutschland ist das Bruttoinlandsprodukt in den Monaten April bis Juni im Vergleich zum ersten Quartal um 10,1% geschrumpft, für die Vereinigten Staaten wurde ein annualisierter Einbruch der Wirtschaftsleistung um nahezu ein Drittel vermeldet. Weiter lesen …

Standpunkte: Was wirklich hinter den US-Vorwürfen, Russland habe einen bewaffneten Satelliten gestartet, steckt

Thomas Röper schrieb den nachfolgenden Standpunkt: "Vor einigen Tagen wurde von britischen und amerikanischen Militärs gemeldet, dass Russland angeblich einen Waffentest im Weltraum unternommen hat. Was steckt hinter diesen Meldungen? Das Thema muss man in einem größeren Zusammenhang sehen, wie man auch in den Medien zwischen den Zeilen lesen kann. Es geht um den NEW-START-Vertrag. Zur Erinnerung: Der NEW-START-Vertrag ist der letzte noch gültige Abrüstungsvertrag zwischen den USA und Russland, Informationen über die Abrüstungsverträge finden sich im verlinkten Artikel." Weiter lesen …

Die Amis, die müssen verrückt sein

Der nachfolgende Kommentar wurde von Rainer Rupp geschrieben: "So und nicht anders hätte Asterix die aktuelle Lage in den Vereinigten Staaten von Amerika bezeichnet. Egal wohin man blickt, im einstigen „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“ steht heute alles auf dem Kopf. Der amerikanische Traum von der Suche nach dem persönlichen Glück und die Tellerwäscher-zum-Millionär- Karrieren sind heute mehr denn je nur ein Traum. Zyniker würden allerdings behaupten, dass in den USA auch heute immer noch alles möglich ist, vor allem die Selbstzerstörung und der gesellschaftliche Zerfall." Weiter lesen …