Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

27. September 2019 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2019

Bundeswehr warnte vor SUV-Nutzung rund um Klimaproteste

Der wachsende Unmut über SUV-Fahrzeuge hat die Bundeswehr offenbar bewogen, vor dem Klimastreik am vorvergangenen Freitag eine Warnung an die Truppe auszugeben. SUV und ihre Fahrer könnten Ziel von Aktionen gewaltbereiter Gruppierungen und Einzelpersonen werden, heißt es in einem internen Sicherheitshinweis, über den der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet. Weiter lesen …

Brinkhaus für zusätzliche Innovationsoffensive neben Klimapaket

Der Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Ralph Brinkhaus (CDU), spricht sich neben den geplanten Ausgaben für das Klimapaket für eine zusätzliche Innovationsoffensive aus. "Wenn wir zu Recht sagen, dass Technologie und Innovation der Schlüssel auch in der Klimapolitik sind, dann reicht das Klimapaket allein nicht", sagte Brinkhaus dem "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Weiter lesen …

OHB und Israel Aerospace Industries definieren Anforderungen für einen kommerziellen Mondlandedienst

Im Januar dieses Jahres haben die OHB System AG und Israel Aerospace Industries (IAI) die Kräfte gebündelt, um gemeinsam einen kommerziellen Mondlandedienst zu entwickeln. Im Zuge dieser ersten Vereinbarung luden die Partner Interessenten aus Wissenschaft und Wirtschaft zu einem Anwenderworkshop am OHB-Standort in Oberpfaffenhofen ein, um mehr über ihre speziellen Anforderungen zu erfahren. Weiter lesen …

Wann ist ein Whistleblower kein Whistleblower?

Das veröffentlichte diplomatische Telefonat zwischen dem US-Präsidenten Donald Trump und dem Präsidenten der Ukraine, Wolodymyr Selenski, zieht weitere Kreise. Im deutschen Mainstream wird dieses Gespräch jedoch augenscheinlich nur aus Sicht der Demokraten gedeutet, deshalb hier einmal eine andere Interpretation, die auch in amerikanischen Medien zu lesen ist. Weiter lesen …

Wer hat Macht in Deutschland?

Ist unsere Demokratie in Gefahr? Diese Frage stellt sich in diesem Jahr auf besondere Weise. Und um Demokratie geht es in zwei Dokumentationen von MDR und WDR für Das Erste: Am Montag, 30. September, heißt es ab 20.15 Uhr "Wer beherrscht Deutschland?". Um 23.30 Uhr folgt "Unser Deutschland - Einigkeit und Recht und Freiheit". Weiter lesen …

Kramp-Karrenbauer vertagt Reform beim Bundeswehr-Beschaffungsamt

Bundesverteidigungsministerin und CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich gegen eine einschneidende Reform des Beschaffungsamtes der Bundeswehr entschieden. Die CDU-Chefin habe für die kommenden Monate nur kleine Änderungen der Einkaufspraxis beim Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) in Koblenz beschlossen, berichtet der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Weiter lesen …

Fritz Keller ist neuer DFB-Präsident

Fritz Keller ist neuer Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Er wurde am Freitag von den Delegierten des DFB-Bundestags in Frankfurt am Main einstimmig gewählt. Keller tritt damit die Nachfolge von Reinhard Grindel an, der am 2. April von seinem Amt als DFB-Präsident zurückgetreten war. Weiter lesen …

Stiftung Warentest testet Schlüsseldienste

Nur mal schnell den Müll rausgebracht, ein Windstoß - und die Tür ist zu. Der Schlüssel? In der Wohnung. Ein Szenario, das sich in Deutschland einige hundert Mal am Tag ereignet. Für die Betroffenen handelt es sich allerdings um eine Ausnahmesituation. Und die wird laut einem aktuellen Test von Stiftung Warentest meist schamlos ausgenutzt. Weiter lesen …

Gauland: Antifa-Sticker zeigt Nähe der Linkspartei zum Linksextremismus

Zum Verhalten der Bundestagsabgeordneten Martina Renner (Linke), die am Donnerstag während ihrer Rede im Bundestag einen Anstecker der linksextremistischen "Antifa" getragen hat, teilt der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Alexander Gauland, mit: "Der Vorfall zeigt, mit welchen Leuten man im Bundestag sitzt und was vor allem manche Abgeordneten der Linkspartei, die sich selbst als Demokraten bezeichnen, für ein Demokratieverständnis haben." Weiter lesen …

Dr. Daniele Ganser: WTC7 wurde gesprengt

Der Schweizer Historiker und Friedensforscher Dr. Daniele Ganser sprach am 9. September 2019 in St. Leon-Rot bei Karlsruhe über die Terroranschläge vom 11. September 2001, die er als Ursache für den Krieg gegen Afghanistan einstuft. Vor dem Vortrag wurde er von RT Deutsch zum Thema WTC7 und der neuen Studie von Dr. Leroy Hulsey interviewt. Ganser erklärt, dass die Hulsey Studie klar zeige: WTC7 wurde gesprengt. Weiter lesen …

Energie aus Hitze: Neuer Ansatz erhöht Effizienz

Forscher aus den USA und China haben einen Weg gefunden, wie sich die Energiegewinnung aus Hitze deutlich verbessern lässt. Hierfür setzen sie auf winzige Partikel, sogenannte Paramagnete, die unter bestimmten Bedingungen mithilfe von magnetischen Kräften thermoelektrische Energie erzeugen. Der neue Ansatz könnte in den verschiedensten Bereichen zum Einsatz kommen - von Auspuffanlagen in Autos über interplanetare Raumsonden bis hin zu unterschiedlichen industriellen Prozessen. Weiter lesen …

KI-Feuermelder schlägt per Laserstrahl Alarm

Forscher des Nationalen Dänischen Meteorologie-Instituts haben ein neues laserbasiertes KI-System entwickelt, das Brände auch dann entdeckt, wenn Staub, Nebel oder andere Hindernisse die direkte Sicht versperren. Es kann eingesetzt werden, um Feuer in Vorratsbunkern von Müllverbrennungsanlagen oder in Fabrikhallen aufzuspüren. Sogar Brände in mehreren Kilometern Entfernung sollen sich künftig erfassen lassen, so Forscher Mikael Lassen. Weiter lesen …

"Joker"-Film: U.S. Army befürchtet Amoklauf

Eine Basis der U.S. Army in Oklahoma hat eine Warnung an Militärkommandanten vor möglichen Amokläufen bei der Premiere des "Joker"-Films am 4. Oktober 2019 ausgesprochen. Laut einem Memorandum, das auf einer beliebten Facebook-Seite der U.S. Air Force geteilt wurde, hat das FBI "verstörende und sehr spezifische Gerüchte im Darknet" entdeckt, die auf mögliche Gewalttaten hinweisen. Weiter lesen …

Erntedank - für den Feldhamster fällt das Fest aus

Erntedank steht vor der Tür: In Dörfern und Gemeinden laufen die Vorbereitung für das Fest. Kornähren werden zu üppigen Erntekronen geflochten, Altäre in Kirchen mit Feldfrüchten geschmückt. Doch der Feldhamster, als Wildtier auf Getreidevorräte für den bevorstehenden Winterschlaf angewiesen, geht häufig leer aus. Sind seine Vorratskammern für den Winter nicht gefüllt, droht ihm ein einsamer Hungertod in seinem Bau unter dem Acker. Weiter lesen …

Altbundespräsident Gauck fürchtet Ausgrenzung von AfD-Wählern

Altbundespräsident Joachim Gauck hat angesichts der wachsenden Wahlerfolge der AfD vor einer Ausgrenzung ihrer Wähler und vor einer Verengung der gesellschaftlichen Debatte gewarnt. Es erscheine ihm "bedrohlich", dass "viele in den linksliberalen Kreisen sehr pauschal alles ablehnen und sogar als Gefahr für die Demokratie verurteilen, was rechts von der politischen Mitte oder rechts von der Union ist", sagte Gauck dem Nachrichtenmagazin Focus. Weiter lesen …

EZB-Chefvolkswirt: "Das war kein so großes Paket"

EZB-Chefvolkswirt Philip Lane sieht die jüngsten geldpolitischen Entscheidungen der Notenbank im September nicht als großes Lockerungspaket. "Aus meiner Sicht war das kein so großes Paket", sagte Lane dem "Handelsblatt". Die Notenbank habe den Einlagenzins um 0,1 Prozentpunkte auf minus 0,5 Prozent gesenkt und den Zinsausblick angepasst. Das sei "nicht dramatisch". Weiter lesen …

Kneissl: EU und Russland stärker als China

"Russland muss ein Partner Europas sein. Es ist ein strategischer Fehler, Russland aus der europäischen Gleichung herauszunehmen und in die Arme Chinas zu treiben", sagt Karin Kneissl, ehemalige Außenministerin Österreichs, am Mittwochabend bei einem Vortrag in den Räumlichkeiten der Österreichisch-Russischen Freundschaftsgesellschaft (ORFG) in Wien. Weiter lesen …

Bundeswehr meldet Verlust von Waffen

Die Bundeswehr hat seit Anfang 2014 den Verlust von 39 Waffen, 39 Waffenteilen und 19.445 Schuss Munition verbucht. Das geht aus einer als Verschlusssache eingestuften Auflistung des Bundesverteidigungsministeriums hervor, über die die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" in ihren Freitagausgaben berichten. Weiter lesen …

Weniger Verspätungen an deutschen Flughäfen

Nach dem Chaos-Jahr 2018 starten an Deutschlands Flughäfen wieder mehr Maschinen pünktlich. "Die Pünktlichkeit der Abflüge im Juli 2019 betrug 70,1 Prozent", heißt es in der Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion, über die die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" in ihren Freitagausgaben berichten. Weiter lesen …

Schauspielerin Andrea Sawatzki : "Humor hilft"

Nach Überzeugung der Schauspielerin Andrea Sawatzki kann Humor dabei helfen, Verständnis für fremde Kulturen zu entwickeln - auch, indem Klischees aufgegriffen werden. "Gerade weil die Stimmung in Deutschland so angespannt ist und es viele Missverständnisse gibt, befreit es, darüber zu lachen" , sagt die 56-Jährige im Titelinterview mit DB MOBIL (Oktober-Ausgabe, EVT 27.9.2019). Weiter lesen …

Komikerin Gaby Köster über ihren Alltag nach dem Schlaganfall: "Man muss froh sein mit dem, was man hat"

"Zum Aufgeben fehlen mir die Zeit und die Lust. Und überhaupt: Wo bleibt denn da die Spannung? (...)Hin und wieder kriege ich einen Wutanfall. Aber soll ich mich bis ans Lebensende ärgern? Meckern kann man immer, aber damit ändert man nichts, und es geht einem auch nicht besser. Man muss froh sein mit dem, was man hat. Frauen können mit solchen Schicksalsschlägen besser umgehen als Männer. Jungs hadern mehr." Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Verbrannte Erde

Geschichte wiederholt sich doch - und im Fall des vorzeitigen Abgangs von Sabine Lautenschläger aus dem EZB-Direktorium sogar in doppelter Hinsicht: Anfang 2014 war die Deutsche quasi über Nacht in die EZB-Chefetage aufgerückt, nachdem ihr Vorgänger Jörg Asmussen aus persönlichen Gründen Hals über Kopf hingeschmissen hatte - und nun wählt sie einen ähnlich spontan-spektakulären Abgang. Weiter lesen …

Straubinger Tagblatt: Kein Schlussstrich unter Stasi-Akten

Gute Gründe gibt es auch dafür, das Amt des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen weiterzuentwickeln, die Aufarbeitung auf eine breitere Basis zu stellen. Dazu sei es zu früh, sagen Kritiker. Nach drei Jahrzehnten? Nein, es ist vernünftig, den Blick nicht länger auf die Stasi zu verengen. Selbst wenn sie das Symbol für das SED-Unrechtsregime schlechthin ist. Weiter lesen …