Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

29. August 2019 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2019

ZDF trauert um "Löwenzahn"-Schauspieler Helmut Krauss

Das ZDF trauert um den Schauspieler, Kabarettisten und Synchronsprecher Helmut Krauss. Er starb am Montag, 26. August 2019, im Alter von 78 Jahren. Seit 1981 spielte er für das ZDF in der Kinderwissenssendung "Löwenzahn" den sympathisch-bärbeißigen Nachbarn Hermann Paschulke, bis 2005 an der Seite von Peter Lustig. Gerade in dieser Rolle liebten ihn die jungen und die erwachsenen Zuschauer. Weiter lesen …

Auf der Spur der Viren

Trotz des Beschlusses einer Zwangsimpfung gegen Masern für bestimmte Personengruppen oder vielleicht gerade deswegen reißt die Diskussion rund um das Impfthema nicht ab. Dies veranlasste die ExtremNews Redaktion einen weitere Videobeitrag mit ergänzenden Informationen hierzu anzufertigen. In diesem Video geht es diesmal um die Geschichte des Impfens und was bisher eigentlich über Viren und Masern bekannt ist. Weiter lesen …

Gegen die Niederlande und Nordirland wieder mit Kroos

Toni Kroos kehrt zum Auftakt in die EM-Saison in die Nationalmannschaft zurück, nachdem der Mittelfeldspieler von Real Madrid im Juni aufgrund von Muskelbeschwerden nicht zur Verfügung stand. Ebenfalls wieder berufen wurden Marc-André ter Stegen vom FC Barcelona, der gegen Belarus und Estland aufgrund von Knieproblemen fehlte, sowie Emre Can von Juventus Turin, der zuletzt im Oktober 2018 zur DFB-Auswahl gehörte. Weiter lesen …

Sparkassen rechnen mit höheren Kosten für Bankkunden

Sparkassenpräsident Helmut Schleweis bereitet die deutschen Bankkunden auf deutlich höhere Kosten vor – durch Minuszinsen oder höhere Gebühren. "Die Europäische Zentralbank setzt die bisherigen wirtschaftlichen Spielregeln außer Kraft. Wir haben schon lange darauf hingewiesen, dass die Auswirkungen eines Tages die breite Bevölkerung erreichen werden", sagte Schleweis dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Kein Formel-1-Rennen in Deutschland im kommenden Jahr

Im Jahr 2020 wird in Deutschland kein Formel-1-Rennen stattfinden. Das geht aus dem Rennkalender hervor, der am Donnerstag veröffentlicht wurde. Bis zuletzt war die Zukunft der Rennen in Deutschland und Italien unklar, da die Verträge für die Rennstrecken in beiden Ländern 2019 auslaufen. Der Große Preis von Italien soll aber am 6. September 2020 stattfinden. Weiter lesen …

Lage der Automobilzulieferer spitzt sich zu

Für die weltweite Automobilzuliefererindustrie stehen schwierige Zeiten an: Im ersten Halbjahr 2019 ist die Pkw-Produktion im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5 Prozent zurückgegangen. Außerdem wird für das laufende Jahr eine durchschnittliche EBIT-Marge von etwa 6 Prozent erwartet, der niedrigste Wert seit 2012. Weiter lesen …

Wenn Eltern in Haft sind: Besuchsregelungen kindgerechter gestalten

Das Deutsche Institut für Menschenrechte fordert mehr Besuchs- und Kontaktmöglichkeiten für Kinder inhaftierter Eltern. Die Inhaftierung eines Elternteils greift fundamental in das Leben von Kindern und das Eltern-Kind-Verhältnis ein. Die UN-Kinderrechtskonvention sichert in Artikel 9 jedem Kind das Recht auf unmittelbaren Kontakt mit seinen Eltern zu, sofern das dem Kindeswohl nicht widerspricht. Weiter lesen …

Foodwatch Petition: Potenziell krebserregender Zusatzstoff in Dr. Oetker Produkten enthalten

Zuckerstreusel, Backmischung, Kuchen-Deko - Dr. Oetker verwendet in Backzutaten einen potenziell krebserregenden Zusatzstoff, der in Frankreich ab 2020 vorerst verboten ist: ein weißer Farbstoff mit dem Namen Titandioxid oder abgekürzt E171. Auf E171 kann komplett verzichtet werden bei der Herstellung, für Verbraucherinnen und Verbraucher hat er keinerlei Vorteile. Weiter lesen …

Medizinische Fortschritte bei der Behandlung von Unfruchtbarkeit

Bis vor einigen Jahrzehnten hatten Paare mit Kinderwunsch nur wenige Alternativen, wenn sie keine Kinder auf natürlichem Weg zeugen konnten. Möglich waren nur die künstliche Besamung und die künstliche Befruchtung in sehr rudimentärer Form. Seither hat sich die Medizin allerdings rasant weiterentwickelt. Es sind viele neue Verfahren in der Diagnostik, Analyse und der Methodik hinzugekommen. Weiter lesen …

Grüne wollen Milliardenprogramm für deutschen Wald

Die Grünen fordern von der Bundesregierung ein Milliardenprogramm für den deutschen Wald. "Das Zeitalter der Nadelholz-Forstplantagen muss ein Ende haben, stattdessen brauchen wir mehr Öko-Wälder. Dafür fordern wir einen Waldzukunftsfonds von einer Milliarde Euro für die nächsten Jahre als erste Finanzspritze für den kranken Wald", sagte der Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Anton Hofreiter, der "Passauer Neuen Presse". Weiter lesen …

Herrmann will Aufbau von Rückkehrzentren in Afrika

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat den Aufbau von Rückkehrzentren in Nordafrika gefordert. "Wer aus Afrika kommt und sich in Seenot bringt, wird wieder nach Afrika zurückgebracht", sagte Herrmann der "Welt". Wenn man dies durchsetzen würde, "käme sehr schnell niemand mehr auf die Idee, sich von Schleusern auf ein Gummiboot setzen zu lassen", so der CSU-Politiker weiter. Weiter lesen …

Geywitz: SPD "Drama Queen der Parteienlandschaft"

Die Brandenburger SPD-Landtagsabgeordnete Klara Geywitz, die gemeinsam mit Finanzminister Olaf Scholz, für den Partei-Vorsitz kandidiert, sieht die SPD als besonders emotionale Partei. "Wir Sozialdemokraten sind zu großen Emotionen fähig, auch zu großer Begeisterung. Wer in die SPD eintritt, will die Welt verbessern und ist ungeduldig", sagte Geywitz der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Neue Direktorin der Villa Massimo in Rom will politische Signale setzen

Julia Draganovic, neue Direktorin der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo, will die Einrichtung als "offenes Haus der Künste" neu positionieren. "Wir wollen einem Prozess entgegenwirken, der auf neue Abgrenzungen hinausläuft. Ich habe keine politische Mission, aber die Arbeit, die ich mache, setzt politische Signale", sagte Draganovic der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). Weiter lesen …

Zehn Dienstpistolen der Bundespolizei gestohlen

Das ungeklärte Verschwinden einer Maschinenpistole aus Beständen der niedersächsischen Polizei, das inzwischen zu einem Disziplinarverfahren geführt hat, ist kein Einzelfall: Elf weitere Dienstwaffen der Bundespolizei wurden gestohlen oder verloren. Das geht aus einer Antwort des Innenministeriums auf eine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion hervor, die der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ) vorliegt. Weiter lesen …

CSU-Landesgruppe will eigenes Umweltkonzept beschließen

Die CSU-Landesgruppe im Bundestag will auf einer Klausurtagung am 3. September in Berlin ein eigenes Klima- und Umweltkonzept beschließen. "Der Erhalt unserer Lebensgrundlagen und die Bewahrung der Schöpfung gehören zum Gencode christlich-sozialer Politik. Wir wollen die Klimaziele erreichen und neuen Wohlstand schaffen, mit einem Zukunftsplan, der Klimakonzept und Konjunkturpaket miteinander verbindet", sagte CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt der "Passauer Neuen Presse". Weiter lesen …

Techniker Beach Tour: Das große Saisonfinale am Timmendorfer Strand

Bereits Monate im Voraus freuen sich nicht nur die Aktiven auf das deutsche Beach-Volleyball "Event des Jahres". So finden auch in diesem Jahr zum 26. Mal die Deutschen Beach-Volleyball Meisterschaften am Timmendorfer Strand im Rahmen der Techniker Beach Tour statt und bilden wieder den krönenden Abschluss einer spannenden Beach-Volleyball Saison. 16 Frauen- und Männer-Teams spielen ab heute um die Titel und ein Preisgeld von insgesamt 60.000 Euro. Der Eintritt an allen Tagen ist frei. 20 Prozent der insgesamt 6.300 Sitzplätze sind jedoch als Tickets in den Verkauf gegangen. Weiter lesen …

Bayerns Innenminister will EU-Grenzkontrollen beibehalten

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat Forderungen der EU-Kommission nach einem Ende der nationalen Grenzkontrollen scharf zurückgewiesen. "Wir können solange auf die Kontrollen nicht verzichten, solange die EU-Außengrenzen nicht wirksam geschützt sind. Weder auf unsere Grenzkontrollen in Bayern noch auf die in Österreich zu Slowenien", sagte Herrmann der "Welt". Weiter lesen …

SPD lehnt geplante Notfallzentren ab

Die SPD hat sich gegen die von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) geplanten Integrierten Notfallzentren ausgesprochen. "Einen neuen Sektor zu schaffen, ist eine Verdopplung der Bürokratie", sagte SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Amnesty: Bangladesch soll Restriktionen gegen Rohingya aufheben

Amnesty International hat die Regierung Bangladeschs dazu aufgefordert, die Restriktionen gegen Rohingya aufzuheben. "Die internationale Gemeinschaft sollte ihre finanziellen und technischen Hilfsleistungen ausweiten und die Regierung von Bangladesch darin unterstützen, langfristige Perspektiven für die Geflüchteten zu entwickeln", sagte Markus Beeko, Generalsekretär von Amnesty International in Deutschland. Weiter lesen …

AfD in Brandenburg und Sachsen stärkste Kraft vor der SPD und Die Partei

Am Sonntag wählen Sachsen und Brandenburg neue Länderparlamente. Ginge es nur nach dem Interesse der Menschen an den einzelnen Parteien, stünde mit der Alternative für Deutschland (AfD) der große Gewinner bereits fest. Denn nach keiner politischen Gruppierung suchten die Menschen aus den beiden Bundesländern bei Google in den letzten Monaten häufiger - und das mit großem Abstand. Weiter lesen …

Patricia Schlesinger: Angriffe auf Pressefreiheit in Europa unterbinden

Die Intendantin des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Patricia Schlesinger, hält zum Schutz der Demokratie ein entschiedeneres Engagement für die Pressefreiheit in Europa für nötig. "Offene Angriffe auf die Pressefreiheit sind deutliche Anzeichen, dass wir zum Schutz der Demokratie für Europa kämpfen müssen", sagte Schlesinger am Mittwoch bei den "DomGedanken" im St.-Paulus-Dom in Münster. Weiter lesen …

Kölner Polizei setzt nach Tötung eines Mannes auch nachts Zivilbeamte auf dem Ebertplatz ein

Nach dem tödlichen Streit auf dem Kölner Ebertplatz will die Polizei künftig auch nachts Zivilbeamte gegen die Dealerszene einsetzen. "Schon seit 2017 setzen wir Zivilbeamten auf dem Ebertplatz ein, um Dealer in Haft zu bekommen und Auseinandersetzungen frühzeitig zu erkennen. Dieses erfolgreiche Konzept weiten wir jetzt bis weit in die Nacht aus", sagte der Kölner Polizeipräsident Uwe Jacob dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Weiter lesen …

Deichkind: "Wir haben keinen Bock mehr auf Hass"

Die Mitglieder der Elektropunkband Deichkind haben nach eigenen Angaben "keinen Bock mehr auf Hass" in der Gesellschaft. "Ein Großteil der Bevölkerung nimmt eine kleine, aber hochaktive Gruppe, die die Foren bestückt, als riesige Menge wahr – und das schafft neue Realitäten", sagte Henning Besser der "Zeit". Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Nur ein Etappensieg

Der Reisekonzern Thomas Cook ist vorerst gerettet. Das Management um Konzernchef Peter Fankhauser hat mit dem chinesischen Großaktionär Fosun und den Gläubigern ein milliardenschweres Rettungspaket ausgehandelt. Der älteste Touristikkonzern der Welt wird in einen Reiseanbieter und eine Flugsparte aufgespalten. Weiter lesen …