Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

28. Januar 2015 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2015

Bundesregierung will Geheimdienstabkommen mit der Türkei

Um den Zustrom deutscher Kämpfer für den Islamischen Staat zu stoppen, bemüht sich die Bundesregierung nach Informationen von Süddeutscher Zeitung, NDR und WDR um ein Geheimdienst-Abkommen mit der Türkei. Hintergrund der Verhandlungen ist dass bis zu 90 Prozent der geschätzt 600 Ausgereisten nach Erkenntnissen der Verfassungsschutzbehörden den Weg über die türkisch-syrische Grenze wählten. Auch die Rückreise der IS-Kämpfer nach Deutschland findet fast ausschliesslich über die Türkei statt. Ziel des sogenannten "Memorandum of Understanding" ist vor allem eine verbesserte Zusammenarbeit des Bundesamtes für Verfassungsschutz und des BND mit den türkischen Geheimdiensten bei der Bekämpfung des Terrorismus. Weiter lesen …

Pegida sagt Demo am Montag ab

Nach den Rücktritten in der Pegida-Führungsspitze hat die islamkritische Bewegung die Kundgebung am kommenden Montag abgesagt. Erst eine Woche darauf, am 9. Februar solle der "14. Große Abendspaziergang" stattfinden, teilte die Organisation am Mittwoch auf ihrer Facebook-Seite mit. Gleichzeitig wurde dort der Rücktritt von Kathrin Oertel "als Pressesprecherin" bestätigt. Dies sei "massiven Anfeindungen, Drohungen und beruflichen Nachteilen geschuldet". Weiter lesen …

Netzagentur dämpft Hoffnungen an flächendeckenden Breitbandausbau

Die Bundesregierung kann sich offenbar nicht darauf verlassen, ihr selbst gestecktes Ziel eines flächendeckenden Ausbaus des Breitbandnetzes mit Hilfe der Mobilfunkanbieter zu erreichen. "Der Mobilfunk leistet einen wichtigen Beitrag", sagte der Präsident der Bundesnetzagentur, Jochen Homann, dem "Handelsblatt" (Donnerstagausgabe). "Aber das ambitionierte Ziel der Bundesregierung kann nur erreicht werden, wenn alle Technologien und – ergänzend – auch öffentliche Fördermittel eingesetzt werden." Weiter lesen …

rbb: Immer mehr Scheinanmeldungen in Berlin

Nach Recherchen des rbb-Politik-Magazins KLARTEXT steigt die Anzahl der Scheinanmeldungen in Berlin seit zwei Jahren stetig an. Grund dafür sind nach Angaben des Landeskriminalamtes auch immer mehr gefälschte Pässe, die den Bezirksämtern zur Eintragung in das Melderegister vorgelegt werden. Diese werden dort oft nicht als Fälschung erkannt. In der Folge erhalten die Betrüger dann eine Anmeldebescheinigung, die auf eben diesen Angaben beruht. "Mit diesen amtlichen Dokumenten sind fast sämtliche Rechtsgeschäfte möglich", so der Vorsitzende des Bundes der Kriminalbeamten, Michael Böhl. Der dadurch entstehende Schaden gehe in Millionenhöhe, so der Beamte. So könne man sich auf diese Weise nicht nur Kredite bei Banken erschleichen, sondern auch Sozialleistungen. Weiter lesen …

Werder Bremen: Melvyn Lorenzen erleidet Außenmeniskusriss

Die Befürchtungen haben sich bestätigt: Melvyn Lorenzen hat beim Vormittagstraining der Werder-Profis einen Außenmeniskusriss im rechten Knie erlitten. Das ergaben die Untersuchungen bei Werder-Mannschaftsarzt Dr. Philip Heitmann. Der Stürmer wird zeitnah nach Augsburg reisen und sich bei Kniespezialist Dr. Ulrich Boenisch einem operativen Eingriff unterziehen. Weiter lesen …

ISAF-Rückverlegung abgeschlossen

Am Dienstag, den 3. Februar 2015 wird das letzte von insgesamt fünf sogenannten RoRo-Schiffen (Roll on-Roll off) im Hafen von Emden erwartet, mit dem die Bundeswehr die letzten rund 200 Fahrzeuge und diverses Material aus Afghanistan zurückbringt. Die "Britannia Seaways" der dänischen Reederei DFDS Tor Line GmbH war am 21.1.2015 im türkischen Schwarzmeerhafen Trabzon gestartet, wo die Bundeswehr zwei Jahre einen Logistischen Umschlagpunkt unterhalten hatte. Weiter lesen …

ADAC: Schwacher Euro macht Sprit etwas teurer

Obwohl die Durchschnittspreise für Benzin und Diesel durch den schwachen Euro gegenüber der Vorwoche minimal gestiegen sind, bleibt das Tanken in Deutschland weiterhin günstig. Eine leichte Preiserhöhung von 0,2 Cent ermittelte der ADAC für einen Liter Super E10 und 0,6 Cent für den Liter Diesel. Damit bleiben die bundesweiten Durchschnittspreise beider Kraftstoffe mit 1,259 Euro für den Liter Benzin und mit 1,120 für den Liter Diesel nahezu konstant. Weiter lesen …

Komm auf die dunkle Seite - Hot Wheels präsentiert sein Darth Vader

Hot Wheels und Star Wars machen gemeinsame Sache: Ab dem Frühjahr 2015 sind die aufregenden neuen Hot Wheels Star Wars Autos, die den legendären Helden aus den Kinofilmen auf den Leib geschneidert wurden, auch in Deutschland erhältlich. Anlässlich der Markteinführung gibt es nun ein ganz besonderes Highlight: Das Hot Wheels Darth Vader Auto ist erstmals in Lebensgröße in Europa zu bewundern - vom 28.01. - 02.02.2015 auf der Spielwarenmesse in Nürnberg. Weiter lesen …

Schulz schließt Schuldenschnitt für Griechenland aus

Der Präsident des Europäischen Parlaments, Martin Schulz, hat kurz vor seinem Besuch in Athen am Donnerstag einen Schuldenschnitt ausgeschlossen. Schulz sagte der "Bild-Zeitung" (Donnerstag): "Für einen Schuldenschnitt gibt es in der Euro-Zone keine Mehrheit. Ich werde Tsipras aber ermuntern, endlich die Milliardäre, die ihr Geld ins Ausland gebracht haben, zur Steuer zu bitten. Das ist kurzfristig machbar, hilft uns in Brüssel bei der Steuerfluchtbekämpfung. Und ist sicher leichter durchzusetzen, als ein Schuldenschnitt." Weiter lesen …

Maas fordert neues EU-Datenschutzrecht

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) fordert ein neues Datenschutzrecht für die EU. In der IT-Branche seien die Innovationszyklen extrem kurz, "aber Europa leistet sich noch immer ein Datenschutzrecht aus der digitalen Bronzezeit", schreibt Maas anlässlich des Europäischen Datenschutztages in einem Gastbeitrag für "Zeit Online". Weiter lesen …

Mind over Medicine - Warum warmherzige Beziehungen und ein reiches soziales Leben die Gesundheit stärker beeinflussen können als Ernährung und Sport

In ihrer Laufbahn als Ärztin hat Dr. med. Lissa Rankin einiges erlebt, was sich mit westlicher Medizin nicht erklären lässt: Gehirn-Aneurysmen, die sich zurückbildeten oder Plaques, die aus Herzkranzgefäßen verschwanden - ohne ärztliches Zutun. Erkrankungen, die laut Schulmedizin nicht behandelbar sind. Für die Bestseller-Autorin ("Mind over Medicine") Grund genug, um das Phänomen der Selbstheilung wissenschaftlich zu untersuchen. Rankin fragte sich, "welche Kräfte dieses eigentlich Unmögliche möglich machen - und vor allem: wie?" Weiter lesen …

Entwicklungsminister Müller prangert "sklavenähnliche Zustände" in der Modeproduktion an

Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, will das von ihm initiierte Textilbündis zu einem europäischen Projekt machen. Er wolle das Thema Nachhaltigkeitsstandards in globalen Wertschöpfungsketten als eines der zentralen Anliegen der deutschen G7-Präsidentschaft in diesem Jahr in die Agenda einbringen, sagt der CSU-Minister im im Interview mit der TextilWirtschaft (dfv Mediengruppe). Weiter lesen …

Adam: Staatsschutz ermittelt, Politik schweigt

In Hamburg sind offenbar wohlorganisierte Trupps unterwegs, die systematisch ganze Straßenzüge von AfD-Plakaten "säubern" oder "reinigen". An die 70 Prozent aller Wahlplakate sind auf diese Weise zerstört, entfernt und vernichtet worden. Die Aktion richtet sich ausschließlich gegen die AfD, denn die Plakate der Altparteien, die gleich daneben stehen, bleiben vom Vandalismus durchweg verschont. Zu den kriminellen Aktivitäten bekennt sich ganz offen eine "Antifa-Stadtreinigung", der überwiegend, offenbar aber nicht ausschließlich linke Kräfte angehören. Weiter lesen …

AfD-Vize Gauland will Zuzug aus Nahost stoppen

Der stellvertretende Sprecher der Alternative für Deutschland (AfD), Alexander Gauland, hat einen Einwanderungsstopp für Menschen aus dem Nahen Osten gefordert. "Wir sollten eine Einwanderung von Menschen, die unserer kulturellen Tradition völlig fremd sind, nicht weiter fördern, ja wir sollten sie verhindern", sagte Gauland dem "Tagesspiegel". Weiter lesen …

Aiwanger: Nachtzielgeräte können nur begrenzten Beitrag zur Wildschweinjagd leisten

In der aktuellen Debatte über einen Einsatz von Nachtzielgeräten zur Wildschweinbejagung warnt der Vorsitzende der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion Hubert Aiwanger, selbst Jäger, vor zu großen Hoffnungen: "Nachtzielgeräte können in begründeten Fällen zwar einen Beitrag zur Schadensabwehr auf den Feldern leisten, sie sind aber nicht das Allheilmittel, um die Zahl der Wildschweine merklich zu reduzieren." Weiter lesen …

CDU-Außenpolitiker warnt Tsipras vor Pro-Russland-Kurs

Der Vorsitzende der deutsch-ukrainischen Parlamentarier-Gruppe im Bundestag, Karl-Georg Wellmann (CDU), hat den neuen griechischen Regierungschef Alexis Tsipras davor gewarnt, in der Debatte um neue Russland-Sanktionen einen Moskau-freundlichen Kurs einzuschlagen. "Tsipras sollte im eigenen Interesse mit seinem Wahlkampfgetöse aufhören und zur Vernunft kommen", sagte Wellmann dem "Handelsblatt" (Online-Ausgabe). Weiter lesen …

Otte/Schäfer: Beseitigung der Mängel in Kasernen erfordert mehr Haushaltsmittel

Der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages hat am gestrigen Dienstag den Jahresbericht 2014 vorgestellt. Dazu erklären der verteidigungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Henning Otte, und die zuständige Berichterstatterin Anita Schäfer: "Der Wehrbeauftragte weist in seinem Bericht zu Recht darauf hin, dass die Mängel in der baulichen Substanz einiger Kasernen, aber auch bei der Instandhaltung bestimmten Geräts nicht hingenommen werden können. Hier zeigen sich die Folgen von Sparentscheidungen in mehreren Legislaturperioden. Für die Beseitigung dieser Mängel muss auch eine Erhöhung des Verteidigungshaushaltes, wie von der CDU/CSU-Fraktion gefordert, in Betracht gezogen werden." Weiter lesen …

Fructose - die unterschätzte Gefahr für Gicht-Patienten

Morgens ein Glas Orangensaft, zwischendurch ein Smoothie für die Vitaminzufuhr, zum Fertiggericht vielleicht noch ein Softdrink und pünktlich zum Nachmittagstief muss was Süßes her - so sehen die Trink- und Essgewohnheiten bei vielen aus. Doch gerade für Menschen, die an Gicht erkrankt sind, kann das zur Gefahr werden, lässt doch die in Fruchtsäften, Softdrinks und vielen industriell hergestellten Lebensmitteln enthaltene Fructose, besser bekannt als Fruchtzucker, unmittelbar nach dem Konsum die Harnsäurewerte in die Höhe schnellen. Als Folge können der schmerzhafte Gichtanfall und weitere Begleiterkrankungen drohen. Weiter lesen …

Sensationsgeil: Fauxpas von Stars machen glücklich

Pikante Fehltritte von Stars in der Öffentlichkeit lösen bei vielen Menschen Glücksgefühle aus, wie sie sonst nur bei einem Lotteriegewinn auftreten, wie Forscher der Shenzen Universityermittelt haben. "Prominente werden oft beneidet. Wenn ihnen dann ein Missgeschick passiert, fühlen wir uns glücklich", erklärt Adam Perkins, Neurobiologe am King's College in London. Weiter lesen …

Magazin: Edathy unterrichtete vier Vertraute über Gespräche mit Hartmann

An diesem Donnerstag sagen im Untersuchungsausschuss mehrere langjährige Vertraute des früheren SPD-Abgeordneten Sebastian Edathy aus. Im stern schildert Edathy Einzelheiten. Die insgesamt vier Vertraute habe er darüber informiert, dass sein damaliger Kollege Michael Hartmann ihn zwischen November 2013 und Februar 2014 immer wieder über die Ermittlungen gegen ihn unterrichtet habe. Weiter lesen …

Umfrage: Deutsche vertrauen am meisten ihrer Polizei

Das größte Vertrauen bei den Bundesbürgern genießt die Polizei, und am meisten misstrauen sie Werbeagenturen. Das ist das Ergebnis einer vom Hamburger Magazin stern in Auftrag gegebenen Forsa-Untersuchung über das Vertrauen in gesellschaftliche Institutionen. Neben der Polizei, die im Vergleich zum vergangenen Jahr zwei Prozentpunkte zulegen konnte auf 84 Prozent, vertrauen die Deutschen vor allem den Universitäten (78 Prozent) und dem eigenen Arbeitgeber (75 Prozent), während Wirtschaftsmanager allgemein (13 Prozent) und die Werbeagenturen (9 Prozent) die Schlusslichter sind. Weiter lesen …

stern: Totgesagter Berliner Islamist noch am Leben

Der Deutsch-Ägypter Reda-Seyam steht nach Recherchen des Hamburger Magazins stern weiter im Dienst der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS). Mitte Dezember hatte unter anderem die "Süddeutsche Zeitung" den Tod des Berliner Salafisten vermeldet. Der bekennende Al-Kaida-Sympathisant, der zuletzt als eine Art regionaler Bildungsminister des IS fungiert habe, sei bei Gefechten nahe der nordirakischen Stadt Mossul ums Leben gekommen. Weiter lesen …

Umfrage: 72 Prozent der Deutschen für bundesweite Volksentscheide

Mit dem politischen System in Deutschland, wie es in der Verfassung festgelegt ist, sind nach einer Forsa-Umfrage für das Hamburger Magazin stern drei Viertel aller Bundesbürger (75 Prozent) zufrieden. Nur weniger als ein Viertel (23 Prozent) sind mit dem System unzufrieden - darunter vor allem die Anhänger der AfD (49 Prozent), Arbeiter (38 Prozent), Sympathisanten der Linken (36 Prozent) und Ostdeutsche (35 Prozent). Weiter lesen …

Ist Botox ungesund?

Botox ist seit Langem eine anerkannte und effiziente Faltenbehandlung. Botox ist einer der kommerziellen Namen für den Wirkstoff Botulinumtoxin A. Darüber hinaus gibt es unter anderem auch Azzalure oder Vistabel. Die Anwendung ist sicher und wird von vielen Ärzten empfohlen. Sie ist eine sehr gute Alternative zu einem chirurgischen Eingriff. Dennoch werden immer wieder Stimmen laut, die davon überzeugt sind, diese Methode der Faltenreduzierung sein ungesund. Regelmäßig liest man Begriffe wie Nervengift und Gesichtslähmung, im Zusammenhang mit diesem Thema. Was steckt hinter den negativen Berichten und wie sicher ist die Anwendung von Botox? Weiter lesen …

Importpreise im Jahr 2014: - 2,2 % gegenüber 2013

Die Einfuhrpreise waren im Jahresdurchschnitt 2014 um 2,2 % niedriger als im Vorjahr (2013: - 2,6 % gegenüber 2012). Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, beeinflusste insbesondere die Preisentwicklung bei den Energieträgern (- 10,0 % gegenüber 2013) den Index der Einfuhrpreise. Erdgas verbilligte sich um 13,8 %. Die Rohölpreise waren 2014 um 9,0 % niedriger als 2013, importierte Mineralölerzeugnisse waren im Schnitt um 8,0 % billiger als ein Jahr zuvor. Weiter lesen …

Wahltrend: SPD gewinnt, Linke verliert, AfD stagniert

Die SPD legt im stern-RTL-Wahltrend um einen Prozentpunkt zu und kommt nun auf 23 Prozent, die Linke rutscht im Vergleich zur Vorwoche um einen Prozentpunkt ab auf 9 Prozent. Für die anderen Parteien bleiben die Werte unverändert: CDU/CSU bei 42 Prozent, die Grünen bei 10, die AfD bei 6 und die FDP bei 3 Prozent. Auf die sonstigen kleinen Parteien entfallen 7 Prozent. Der Anteil der Nichtwähler und Unentschlossenen beträgt 29 Prozent. Weiter lesen …

Grüne warnen vor Aufweichung des Parlamentsvorbehalts bei Auslandseinsätzen

Vor der Verhandlung des Bundesverfassungsgerichts an diesem Mittwoch über die Bundeswehrmission zur Evakuierung von EU-Bürgern aus Libyen bekräftigen die Grünen die Bedeutung ihrer Klage: »Die Bundesregierung versucht, die Schwelle für zustimmungsbedürftige Einsätze durch die Hintertür mit der Nicht-Mandatierung des Pegasus-Einsatzes anzuheben«, warnt der grüne Verteidigungspolitiker Frithjof Schmidt gegenüber der Tageszeitung "neues deutschland". Schmidt wird für seine Fraktion die Verhandlung in Karlsruhe verfolgen. Weiter lesen …

Bundesverkehrsminister: Selbstfahrende Autos setzen sich in weniger als zehn Jahren durch

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) erwartet, dass sich schon in weniger als zehn Jahren selbstfahrende Autos durchsetzen werden. Das erklärte er in einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Dobrindt: "Wir müssen zunächst die rechtlichen Voraussetzungen für teil- und vollautonomes Fahren schaffen." Zum Beispiel sei die Haftungsfrage derzeit ungeklärt. Von diesem Mittwoch an wird auch der Deutsche Verkehrsgerichtstag dieses Thema erörtern. Weiter lesen …

Streit um kalte Progression: Grüne werfen Schäuble Irreführung vor

Lisa Paus, steuerpolitische Sprecherin der Grünen, kritisiert die Pläne der Bundesregierung zum Abbau der kalten Progression als völlig verfehlt. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte Paus : "Der Finanzminister stellt in seinem Bericht fest, dass die kalte Progression 2013 und 2014 kaum ins Gewicht fiel." Das Bundeskabinett befasst sich an diesem Mittwoch mit dem Bericht. Weiter lesen …

Politikwissenschaftler Patzelt: Pegida-Anhänger nicht weiter beleidigen

Der Dresdner Politikwissenschaftler Werner Patzelt hat sich gegen eine "Ausgrenzeritis" im Umgang mit Pegida ausgesprochen. Als Rezept für ein konstruktives Gespräch mit der Bewegung nannte Patzelt gegenüber der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post": "Verbal abrüsten, Pegida-Leute also nicht weiter beleidigen, sich auf Gespräche einlassen, die nicht nur zurechtweisen oder belehren wollen, sondern auf die Ansichten der anderen wirklich neugierig sind." Weiter lesen …

DGB warnt: Nacktscanner am Werkstor möglich

Im Streit um die seit Jahren geplante EU-Datenschutzreform warnt der DGB davor, "einer weitflächigen Überwachung im Betrieb Tür und Tor zu öffnen". Als Beispiel nannte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" die Möglichkeit von Nacktscannern an Werkstoren und heimlicher Durchsuchungen von Beschäftigten-Computern. Weiter lesen …

Weselsky: "GDL ist nicht handzahm"

Kurz vor der Verhandlungsrunde am heutigen Mittwoch hat sich der Chef der Lokführergewerkschaft (GDL), Claus Weselsky, zwar kompromissbereit gezeigt, zugleich aber die Streikdrohung aufrechterhalten. Der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" sagte er, sollte die Bahn zu ihrem Versprechen stehen, über alle GDL-Mitglieder zu verhandeln - nicht nur die Lokführer -, sei die Gewerkschaft "auch zu Kompromissen bereit. Der Bahn muss aber auch klar sein: Die GDL ist nicht handzahm." Weiter lesen …

Post bietet Verdi Gespräche über Service-Firma innerhalb des Konzerns an, um Streiks abzuwenden

Im Streit um die Ausgründung von Servicefirmen außerhalb des Haustarifvertrages der Post spricht sich ihr neuer Personalvorstand Melanie Kreis gegen drohende Streiks aus. "Solche Aktionen liegen in der Verantwortung des Sozialpartners. Wir sehen dafür jedenfalls keine Veranlassung", erklärte sie gegenüber der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Der Vorstand halte daran fest, wie geplant 10.000 Paketzusteller in den neuen Unternehmen einzustellen. Dazu würden bereits "viele Einstellungsgespräche" geführt. Als Kompromiss bietet Kreis an, die Löhne der neuen Zusteller als Teil des Haustarifes zu vereinbaren: "Wenn wir unternehmensintern für Neueinsteiger im Paketbereich deutlich günstigere Konditionen vereinbaren, wäre das immer noch eine Lösung, die für neue Mitarbeiter attraktiv ist." Weiter lesen …

SPD-Vize lehnt Regeln für Euro-Austritte ab

Der SPD-Bundesvize Thorsten Schäfer-Gümbel sieht nach der Parlamentswahl in Griechenland keine Veranlassung, einen rechtlichen Weg für den Euro-Austritt eines Landes zu schaffen. "Ich halte nichts von solchen Drohkulissen. Ein Austritt eines Landes aus dem Währungsraum oder gar der faktische Rauswurf durch die EZB hätten politisch, wirtschaftlich und vor allem psychologisch direkte negative Konsequenzen", sagte der SPD-Politiker dem "Handelsblatt" (Online-Ausgabe). Weiter lesen …

CDU-Politiker fordern Abbau der kalten Progression schon 2016

Angesichts der erhöhten Wachstumsprognose der Bundesregierung fordern die Wirtschaftspolitiker der Union, bereits 2016 und nicht erst 2017 mit dem Abbau der kalten Steuer-Progression zu starten. "Es ist das Gebot der Stunde, die Bürger so rasch wie möglich von den heimlichen Steuererhöhungen zu befreien", sagte Carsten Linnemann, Chef der CDU/CSU-Mittelstandsvereinigung, der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Handball-WM: ARD-Sportkoordinator Balkausky weist Vorwürfe zurück

Der ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky hat Angriffe des CDU-Politikers Frank Steffel zurückgewiesen. Steffel hatte mit scharfen Worten kritisiert, dass die Spiele der Handball-WM in Katar nicht von ARD und ZDF übertragen werden. Er forderte ARD und ZDF auf, sofort mit dem Pay-TV-Sender Sky über eine Ausstrahlung der nächsten K.o.-Spiele der deutschen Mannschaft zu verhandeln. Weiter lesen …

SPD-Vize Stegner stellt sich im Pegida-Streit hinter Gabriel

SPD-Vize Ralf Stegner hat den Besuch von Parteichef Sigmar Gabriel bei einer Veranstaltung mit Pegida-Anhängern in Dresden gegen innerparteiliche Kritik verteidigt. "Ich teile den Ansatz von Sigmar Gabriel, dass wir nicht nur mit den Eliten diskutieren dürfen, sondern auch mit den ganz normalen Menschen auf der Straße", sagte Stegner der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Koalition prüft Kindergeld-Erhöhung um bis zu 20 Euro

Die Große Koalition will das Kindergeld in diesem Jahr offenbar stärker erhöhen als angenommen. Wie "Bild" und B.Z. unter Berufung auf Koalitionskreise berichten, favorisieren Familien- und Finanzpolitiker von CDU/CSU und SPD ein Modell, wonach in diesem und im nächsten Jahr das Kindergeld um jeweils zehn Euro erhöht wird. Bislang galt wegen der notwendigen Anhebung des Kinderfreibetrags lediglich ein Plus von zwei bis vier Euro als sicher. Weiter lesen …

Thomas Eichin: "Wir haben unsere Wünsche punktgenau umgesetzt"

Jede Menge los am Osterdeich! Zwei Neuzugänge, ein Abgang am trainingsfreien Dienstag - Werders Geschäftsführer Sport, Thomas Eichin, fand am Dienstagmittag trotzdem Zeit, mit WERDER.DE über die Situation zu sprechen und zog zufrieden Fazit nach aufreibenden Wochen mit geöffnetem Transfer-Fenster! Der Geschäftsführer Sport berichtete über viel Arbeit, ein klares Torhüter-Konzept, den Glücksgriff Vestergaard und die Transfer-Mannschaft hinter dem Team. Weiter lesen …

Staatsanwaltschaft prüft: NS-Kriegsverbrechen im Landkreis Leer?

Auch 70 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz und dem Ende des Zweiten Weltkrieges beschäftigen NS-Kriegsverbrechen noch die Justiz in Niedersachsen: Die Staatsanwaltschaft Aurich geht Hinweisen auf die Ermordung von Zwangsarbeitern im Landkreis Leer nach, berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" unter Berufung auf eine Antwort der Landesregierung zu einer Anfrage der Grünen. Tatort soll die Ortschaft Filsum in der Samtgemeinde Jümme sein. Weiter lesen …