Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

12. Mai 2012 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2012

Magazin: RWE plant Rückzug aus Nabucco-Konsortium

Beim Essener RWE-Konzern wachsen einem Medienbericht zufolge die Zweifel an der Realisierbarkeit der Nabucco-Gaspipeline. Führende Manager des Konzerns bereiteten nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" in den vergangenen Wochen Politiker in Brüssel und Berlin bereits darauf vor, dass ein Rückzug aus dem Konsortium unmittelbar bevorstehen könnte. Weiter lesen …

netzwerk recherche kritisiert Nannen-Preis-Vergabe in der Kategorie "Investigative Recherche"

Das netzwerk recherche, der Verein investigativer Journalisten in Deutschland, kritisiert die Vergabe des Henri-Nannen-Preises in der Kategorie "Investigative Recherche". Der Jury des Nannen-Preises fehlt offenbar zum wiederholten Mal ein klares Verständnis für die journalistischen Kriterien. Im Fall der Auszeichnung der "Bild"-Zeitung verwechselt sie einen erfolgreichen "Scoop" mit der besten investigativen Leistung. Weiter lesen …

Innenminister Friedrich: "Fußball hat völkerverbindende Dimension"

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) hat die politische Bedeutung des Fußballs hervorgehoben und ging dabei auch auf die Diskussion um einen Boykott der Europameisterschaft in der Ukraine ein. Natürlich gebe es eine politische Dimension, aber Fußball habe auch eine große "völkerverbindende Dimension", sagte er bei der "Zeit Konferenz Fußball & Wirtschaft" in Berlin. Weiter lesen …

Fossil des größten echten Krokodils gefunden

Das größte bisher bekannte echte Krokodil haben Forscher der University of Iowa identifiziert. Wie sie im "Journal of Vertebrate Paleontoloty" berichten, wurde das Crocodylus thorbjarnarsoni in Kenia bis achteinhalb Meter groß. Zum Vergleich: Das Nilkrokodil als größter noch lebender Verwandter bringt im Extremfall "nur" 6,4 Meter auf die Messlatte. Der neue Spross in der Krokodilsfamilie lebte erst vor rund zwei bis vier Mio. Jahren und dürfte somit sogar mit dem Menschen Bekanntschaft geschlossen haben. Weiter lesen …

SPD-Politiker Poß warnt vor Spekulationen über Austritt Griechenlands aus Euro-Zone

Der finanzpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Joachim Poß, hat sich gegen Spekulationen über einen etwaigen Austritt Griechenlands aus der Euro-Zone ausgesprochen. "Es mag sein, dass die Euro-Zone etwas besser aufgestellt ist, aber ich befürchte, dass ein Austritt Griechenlands aus der Euro-Zone immer noch einen Flächenbrand verursachen könnte. Man kann Griechenland einfach nicht isoliert betrachten", sagte Poß dem "Tagesspiegel am Sonntag". Weiter lesen …

Tennis: Asarenka und Serena Williams bestreiten Finale von Madrid

Die Weltranglistenerste Wiktoria Asarenka und die ehemalige Nummer eins Serena Williams stehen sich im Endspiel des mit mit 3,755 Millionen Euro dotierten WTA-Turniers in Madrid gegenüber. Die Weißrussin setzte sich zuvor in einem eindeutigen Match mit 6:2 und 6:4 gegen Agnieszka Radwanska aus Polen durch. Damit setzte Asarenka ihre Siegesserie gegen die Polin auch im sechsten Aufeinandertreffen fort. Weiter lesen …

Schäuble kritisiert Umgang mit Timoschenko

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat den Umgang der Ukraine mit der Oppositionspolitikerin Julia Timoschenko kritisiert. "Man besiegt den politischen Gegner in Wahlen, aber sperrt ihn nicht ins Gefängnis", sagte er der "Welt am Sonntag". "Der Protest, auch der sehr kluge Verzicht des Bundespräsidenten auf eine Reise in die Ukraine, haben schon Früchte getragen." Er hoffe, dass sich für Timoschenko "alles gut entwickeln wird". Weiter lesen …

Fast jeder vierte Student schmückt sich mit fremden Federn

Fast jeder vierte Student hat sich laut einer Umfrage der Universität Leipzig schon einmal bei einer wissenschaftlichen Arbeit mit fremden Federn geschmückt. Bei einer empirischen Studie von Ben Jann, Julia Jerke und Ivar Krumpal des Instituts für Soziologie der Universität Leipzig, die kürzlich in der renommierten Zeitschrift „Public Opinion Quarterly" veröffentlicht worden ist, gaben 22 Prozent der befragten Studierenden an, schon einmal bewusst eine Textpassage aus einem fremden Werk übernommen zu haben, ohne diese als Zitat zu kennzeichnen. Weiter lesen …

De Maizière fürchtet schnellen französischen Abzug aus Afghanistan

Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) fürchtet offenbar einen möglichen Abzug französischer Truppen aus Afghanistan bereits in diesem Jahr. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus". Frankreichs künftiger Präsident Francois Hollande hatte diesen Schritt im Wahlkampf angekündigt. De Maizière erwartet, dass Hollande auf dem anstehenden Nato-Gipfel in Chicago beharrlich daran festhalten wird, um wenigstens eines seiner Versprechen einzuhalten. Weiter lesen …

Club of Rome will Demokratie abschaffen!

Die notorisch falschen Propheten des Club of Rome schlagen wieder einmal mit Katastrophenwarnungen zu. Die mediale Aufmerksamkeit ist ihnen dabei sicher. Die Tagesschau und das MoMa berichten aufgeregt, das ZDF, viele Printmedien und alle die den Verkauf schlechter Nachrichten - wenn´s denn sein muss auch erfundener - für ein erfolgreiches Geschäftsmodell halten, berichten ebenfalls. Unsere eigene Gier soll schuld sein am kommenden Klimaweltuntergang, sagt der Club of Rome, so wie ihn das MoMa zitiert. Weiter lesen …

Länger leben: Vielfalt in den Immungenen lässt Gamsböcke älter werden

Wissenchafter vom Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie der Vetmeduni Vienna und Kollegen zeigen nun, dass Gamsböcke, die an einem bestimmten Immungenort heterozygot sind (d.h., die zwei verschiedene Formen dieses Gens besitzen) deutlich länger leben als homozygote Individuen (d.h. jene mit zwei identischen Kopien des Gens). Für weibliche Gämsen fanden sie keinen solchen Effekt. Ihre Ergebnisse wurden in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „BMC Evolutionary Biology“ veröffentlicht. Weiter lesen …

Deutsches PEN-Zentrum entscheidet über Ehrenpräsidentschaft von Günter Grass

Im thüringischen Rudolstadt beraten am Samstag die Mitglieder der Schriftstellervereinigung PEN über die Ehrenpräsidentschaft von Günter Grass. Die Meinungen darüber sind nach seinem umstrittenen Gedicht "Was gesagt werden muss" geteilt. "Ich bin hundertprozentig sicher, dass dieser Antrag mit großer Mehrheit abgelehnt wird", zeigte sich PEN-Präsident Johano Strasser optimistisch. Grass sei kein Antisemit und habe nie das Existenzrecht Israels infrage gestellt. Weiter lesen …

Liebe geht DOCH durch den Magen

„Sex and the city“ war gestern. Hier kommt die wöchentliche Kolumne zum Thema familiäre (und sonstige) Beziehungen, Partnerschaft und Liebe … und das alles in Verbindung mit den zweitschönsten Dingen im Leben: Essen und Trinken. Pünktlich zum Muttertag beginnt „ExtremNews“ mit seiner neuen Reihe ironischer Seitenblicke auf das Zwischen- und Allzumenschliche. In der ersten Ausgabe geht es passenderweise um Ehemänner, die anlässlich des Muttertags das Regiment in der Küche übernehmen, um ihren Frauen etwas Gutes zu tun - und um die Ehefrauen, die mit den Konsequenzen daraus leben müssen ... Weiter lesen …

Beweglicher Touchscreen erlaubt neue Gesten

Forscher der Carnegie Mellon University arbeiten an einem Touchscreen, der durch bessere Druckempfindlichkeit und Bewegungserkennung die Verwendung neuer Bediengesten ermöglicht. Dank des "Shear Input"-Konzepts soll es möglich werden, Anwendungen mit weniger Onscreen-Menüelementen zu entwerfen und wertvollen Platz auf dem Display freizumachen. Uwe Laufs, Wissenschaftler am Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO), sieht im pressetext-Interview durchaus Potenzial für diesen Ansatz. Weiter lesen …

Baden-Württemberg: Wirtschaft zieht gemischte Bilanz nach erstem Jahr unter Kretschmann

Die Wirtschaft in Baden-Württemberg hat eine gemischte Bilanz des ersten Regierungsjahres der Landesregierung unter dem ersten grünen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann gezogen. "Der Ministerpräsident gibt sich als moderierender Landesvater, diese Rolle füllt er gut aus. Die von ihm propagierte Politik des Gehörtwerdens scheint im Land anzukommen", sagte der Präsident des baden-württembergischen Industrie- und Handelskammertags, Peter Kulitz, "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Brüderle: SPD nährt Inflationsgefahr

FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle hat die SPD wegen ihrer Blockade der Steuersenkungen im Bundesrat scharf kritisiert und ihr zugleich vorgeworfen, die Inflationsgefahr in Deutschland zu erhöhen. "Die SPD verweigert durch ihre Blockadepolitik im Bundesrat mehr Steuergerechtigkeit für die Mitte und nährt gleichzeitig durch ihr Taktieren beim Fiskalpakt die Inflationsgefahren", sagte Brüderle der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Der Weg über den Wohnungsmarkt

Wer sich in Stuttgart auf Wohnungssuche begibt, sollte möglichst früh damit beginnen: Derzeit sind die Immobilien in der deutschen Hauptstadt nicht nur sehr teuer, sondern auch gefragter denn je. Deshalb reicht es noch lange nicht aus, etwas außerhalb des Zentrums zu suchen – auch in den umliegenden Ortsteilen sind günstige Wohnungen rar gesät. Weiter lesen …

Familienministerin Schröder will Bedingungen für Teilzeit verbessern

Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) will die rechtlichen Rahmenbedingungen für Teilzeitarbeit verbessern und dafür auch das Arbeitsrecht ändern. "Derzeit muss man meist erst betteln, um auf Teilzeit reduzieren zu dürfen, dann muss man betteln, um wieder Vollzeit arbeiten zu dürfen", sagte sie der Tageszeitung "Die Welt". "Wir brauchen einen Anspruch, flexibler zwischen Teilzeit und Vollzeit wechseln zu können, ohne auf Arbeitsplätze abgeschoben zu werden, die das Ende der Karriere bedeuten." Das bestehende Arbeitsrecht gehöre auf den Prüfstand, um Nachteile für Teilzeitbeschäftigte in Angriff zu nehmen. Weiter lesen …

Mutter Beimer berät Zuschauer in Erziehungsfragen

Marie-Luise Marjan, seit 27 Jahren Mutter Beimer in der Lindenstraße, hat früher ihre Zuschauer in Erziehungsfragen beraten. "Als mein Klausi etwas renitent war, stahl und Autos zerkratzte, hab ich Briefe von Vätern bekommen, weil deren Sohn auch in so einer Phase war. Da hab ich Ratschläge gegeben", sagte sie der "Welt". Sie habe ihnen dann zum Beispiel geraten, mit ihren Kindern zu reden und zuzuhören. Manchmal hätten Frauen ihr auch geschrieben, sie solle sie mal besuchen und könne auch bei ihnen übernachten. Weiter lesen …

Klimaschutz: Großbritannien hilft bei der Finanzierung erzwungener Sterilisation der Armen in Indien

Geld vom Department for International Development (DfID) hat bei der Finanzierung eines kontroversen Programms mitgeholfen, das zu Fehlgeburten und sogar Todesfällen nach verpfuschten Operationen geführt hat. Wie der Observer erfahren hat, wurden mehrere Zehnmillionen Pfund an Hilfsgeldern für ein Programm ausgegeben, das gewaltsam indische Frauen und Männer sterilisiert hat. Viele sind an den Folgen verpfuschter Operationen gestorben, während andere blutend und in Todesangst zurück gelassen worden sind. Eine Reihe schwangerer Frauen, die zur Sterilisation ausgewählt worden waren, haben Fehlgeburten erlitten und ihre Babys verloren. Weiter lesen …

Schäuble hält weitere Griechenland-Hilfen für möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat weitere europäische Hilfen für Griechenland ausdrücklich nicht ausgeschlossen. "Wenn die Griechen eine Idee haben, was wir zusätzlich tun können, um das Wachstum zu fördern, kann man immer darüber sprechen und nachdenken", sagte Schäuble der Berliner "Welt am Sonntag". Im Kern gehe es aber darum, Griechenland wieder wettbewerbsfähig zu machen, die Wirtschaft wachsen zu lassen und den Weg zu den Finanzmärkten wieder zu öffnen. "Das erfordert, dass die vereinbarten grundlegenden Reformen gemacht werden. Sonst hat das Land keine Perspektive", mahnte der Minister. Weiter lesen …

Wo ist die Möhre?

Mini-Paprika-Stücke, pürierte Zcchini - damit ihre Kinder überhaupt Gemüse essen, verstecken es Eltern häufig in der Mahlzeit. Einige US-Ernährungsforscher äußern nun Zweifel an diesem Versteckspiel, berichtet das Apothekenmagazin "Baby und Familie". Weiter lesen …

SZ: Bundesjustizministerin will Rechte leiblicher Väter stärken

Die Rechte leiblicher Väter auf regelmäßige Treffen mit ihren Kindern sollen gestärkt werden. Ein Referentenentwurf von Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP), der der "Süddeutschen Zeitung" vorliegt, ermöglicht ein Recht des Erzeugers auf "Umgang" auch für den Fall, dass der Mann bisher noch keine Vertrauensbeziehung zu dem Kind aufbauen konnte. Nach bisheriger Rechtslage ist dies nicht möglich. Weiter lesen …

Wehrbeauftragter beklagt mangelnde deutsche Luft-Rettungskapazitäten für Bundeswehrsoldaten im Einsatz

Der Wehrbeauftragte des Bundestages hat die mangelnden eigenen Bundeswehr-Fähigkeiten bei der Luftrettung von kämpfenden Soldaten in Krisenregionen beklagt. In einem Interview mit der "Leipziger Volkszeitung" sagte Helmut Königshaus: "Es ist bedauerlich, dass wir noch nicht selbst im Notfall deutsche Kräfte von überall her retten und evakuieren können." Weiter lesen …

NDR Info: Illegaler Antibiotika-Einsatz in der Geflügelmast

Mäster in Nordrhein-Westfalen haben in der Geflügelhaltung offenbar illegal Antibiotika eingesetzt. Das geht aus einer bislang unveröffentlichten Studie des Landesamtes für Natur- Umwelt- und Verbraucherschutz in Nordrhein-Westfalen (LANUV) hervor, die dem Radioprogramm NDR Info in Auszügen vorliegt. Für die Studie hat das LANUV im Januar und Februar dieses Jahres aus 36 Geflügelmastbetrieben Trinkwasserproben entnommen. In 22 Betrieben hat die Behörde Auffälligkeiten festgestellt. Zudem hat die Behörde in zwei Fällen in Deutschland nicht zugelassene Arzneimittel nachgewiesen. Das sind Ergebnisse einer Studie, die NDR Info vorliegt. Das NRW-Landwirtschaftsministerium wollte die von der Landesbehörde erstellten Daten nicht kommentieren. Weiter lesen …

Grüne: Rösler wegen Vorschlag zur Pendlerpauschale "blamiert"

Der Fiskus nimmt nach Einschätzung des Bundesfinanzministeriums wegen der hohen Benzinpreise insgesamt nicht zwingend mehr Umsatzsteuer ein. "Preissteigerungen bei Kraftstoffen führen nicht zwingend zu Mehreinnahmen bei der Umsatzsteuer", heißt es in der Antwort des Ministeriums auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vorliegt. Weiter lesen …

Telekom will ältere Beschäftigte fördern

Die neue Personalchefin der Deutschen Telekom, Marion Schick, will ältere Beschäftigte stärker fördern als bisher. "Die wichtige Frage ist, wie wir langjährige Beschäftigte weiterqualifizieren, sodass sie in den innovativen Bereichen, in denen wir Bedarf haben, arbeiten können", sagte Schick der "Süddeutschen Zeitung". "Hier sehe ich auch keine Altersgrenze. Ich zucke immer zusammen, wenn es heißt, Ältere ab 55 müsse man nicht weiterbilden, die sollten sich auf die Rente vorbereiten." Weiter lesen …

Familienministerin Schröder kritisiert Grüne wegen Haltung zu Salafisten

Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) hat die Grünen wegen deren Haltung gegenüber der Salafisten angegriffen. Es "grenzt an Ironie, dass ausgerechnet Volker Beck plötzlich fordert, mit politischer Bildungsarbeit in das islamistisch-salafistische Milieu einzudringen", sagte die Ministerin der "Süddeutschen Zeitung". Bei den letzten Haushaltsberatungen hätten "die Grünen die von mir eingeführten Präventionsprogramme gegen Islamismus noch komplett einstampfen wollen - mit der Begründung, ein solches Präventionsprogramm sei nicht toleranzfördernd und wäre daher ein falsches politisches Signal". Wahrscheinlich hätten die Salafisten damals "insgeheim gelacht, wie sehr sie von manchen Politikern in Deutschland unterschätzt werden". Weiter lesen …

Zeitung: Solarindustrie Deutscher Solarindustrie droht weitere große Pleite

Neuer Tiefschlag für die deutsche Solarbranche: Nach Solon, Q-Cells und First Solar steckt auch der Solarmodul-Hersteller Sovello aus Bitterfeld-Wolfen in großen Schwierigkeiten, es droht möglicherweise die Insolvenz. Nach Informationen der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung hat das Unternehmen mit 1 200 Mitarbeitern wegen stockender Verkäufe und eines massiven Preisverfalls Liquiditätsprobleme in Millionenhöhe. Sovello erwägt nach MZ-Informationen eine sogenannte Insolvenz in Eigenverantwortung, die die Sanierung und Fortführung des Unternehmens in den Vordergrund stellt. Weiter lesen …

Aigner: Grundnahrungsmittel werden in Deutschland vielfach zu billig verkauft

Grundnahrungsmittel werden nach Überzeugung von Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) in Deutschland vielfach zu billig verkauft, weil sich die Discounter einen "ruinösen Preiskampf" zu Lasten der Landwirte liefern. In einem Gastbeitrag für "Bild am Sonntag" schreibt Aigner: "Mich besorgt der immer aggressivere Wettbewerb unter Lebensmittel-Discountern." Weiter lesen …

Warren Buffett: "Die Politik in den USA ist hässlich geworden"

Die Investment-Legende Warren Buffett geht mit der US-Politik hart ins Gericht. Vor allem vermisst der 81-Jährige schon seit Längerem eine zielführende Streitkultur. "In den vergangenen ein oder zwei Jahren ist die Politik in den USA besonders hässlich geworden", kritisierte Buffett, Chef der Investmentholding Berkshire Hathaway, im Exklusiv-Interview mit 'Börse Online' (Ausgabe 20/2012, EVT 10. Mai). Das liege zum großen Teil an fehlenden Anführern in den Reihen der Republikaner. Weiter lesen …

Euro-Krise: Westerwelle fordert bessere Verteilung von EU-Geldern

Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat zur Bekämpfung der Schulden-Krise eine bessere Verteilung der vorhandenen europäischen Finanzmittel gefordert. "Wir wollen, dass die Europäische Kommission diese Mittel nutzt und gemeinsam mit den Mitgliedsstaaten jetzt schneller und wirkungsvoller in neues Wachstum durch bessere Wettbewerbsfähigkeit investiert", sagte Westerwelle am Freitag bei einer Regierungserklärung im Bundestag. Weiter lesen …

Berbatov will Manchester United verlassen

Der bulgarische Stürmer Dimitar Berbatov will seinen Verein Manchester United zum Saisonende verlassen. Das erklärte der Berater des Angreifers gegenüber dem Portal "goal.com". Englische Medien brachten den 31-Jährigen bereits mit Bundesliga-Vereinen wie Borussia Dortmund oder Bayern München in Verbindung. Weiter lesen …

Medien: Marlene Dietrich zog gern über Kollegen her

In ihren letzten Lebensjahren ging Marlene Dietrich mit alten Freunden und Kollegen hart ins Gericht: So sagte sie über Gary Cooper, er sei "zwar hübsch, aber dumm". Das schreibt der deutsche Journalist Peter Bermbach, der häufig mit der Sängerin und Schauspielerin telefonierte, im Magazin "Z", das der Samstagsausgabe der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" beiliegt. Charlie Chaplin sei laut Dietrich "der grässlichste Kollege, ein furchtbarer Mensch" gewesen. Meryl Streep bezeichnete sie als "eine hässliche Person". Weiter lesen …

Tödliche Keime im Krankenhaus

Sie sind die unsichtbare Gefahr in Krankenhäusern: Bakterien, gegen die kaum ein herkömmliches Medikament mehr helfen kann. Keime in Kliniken sind laut Wissenschaftlern für mehr Tote verantwortlich als Verkehrsunfälle, Verletzungen und Vergiftungen zusammen. Experten schätzen, dass es pro Jahr in Deutschland bis zu einer Million Infektionen wegen mangelnder Klinikhygiene gibt. In 15 000 bis 30 000 Fällen enden sie tödlich. Genaue Zahlen gibt es nicht, da Todesfälle in Krankenhäusern durch Keime immer noch nicht erfasst werden. Weiter lesen …

Güterzug in Bremerhaven entgleist

In Bremerhaven sind am Freitagnachmittag eine einzelne Lokomotive und mehrere Waggons eines Güterzuges entgleist. Das teilte die Bundespolizei mit. Der Güterzug mit circa 40 Containerwaggons und leeren Waggons fuhr mit circa 20 Stundenkilometern, als an einer Weiche eine einzelne Lokomotive mit der Flanke des Zuges kollidierte. Weiter lesen …

BERLINER MORGENPOST: Das wird eine teure Fehlplanung

Entschuldigungen hin, Sündenböcke her - das wird auf jeden Fall eine teure Blamage. Noch ist weder der Imageschaden für den Standort Berlin und darüber hinaus für den Ruf Deutschlands als Hightech-Land abzuschätzen, noch sind die zu erwartenden Entschädigungsforderungen zu beziffern. Nur so viel scheint klar: Bei den bereits genannten 15 Millionen Euro zusätzlicher Kosten pro Monat wegen der baulichen Bruchlandung in Schönefeld wird es wohl kaum bleiben. Und auch die würden sich, wenn der BER tatsächlich erst zum Winterfahrplan im November an den Start ginge, schon zu der enormen Summe von 75 Millionen Euro auftürmen. Weiter lesen …

Frankfurter Rundschau: Zum verbot der Blockupy-Proteste

Mit ihrem Verbot hat die Stadt, das immerhin dürfte den Demonstranten gefallen, wohl erheblich zur Mobilisierung beigetragen; leider vermutlich aber gerade in jenen Kreisen, deren Anreise sie eigentlich verhindern wollte. Die Stadtregierung hat aus der Bankenstadt eine Bannstadt gemacht, sie ist in den Schützengraben gesprungen, lange bevor der erste potenzielle Gewalttäter überhaupt das Haus verlassen hat. Weiter lesen …

Westfalen-Blatt: zum Thema Milliardenzockerei bei US-Großbank

Es ist unglaublich, aber wahr. Ausgerechnet die bislang als Musterschüler geltende US-Großbank JP Morgan Chase hat mit hochriskanten Finanzwetten Milliarden verzockt. Das bringt der gesamten Branche einmal mehr den Ruf ein, für die Rendite hohe Risiken ohne Rücksicht auf Verluste einzugehen. Anleger und Steuerbürger können dem von Gier getriebenen Handeln nur fassungslos staunend zuschauen. Sie aber sind es am Ende, die das ganze Dilemma ausbaden müssen. Weiter lesen …

Schwäbische Zeitung: Griechenland geht unter

Wolfgang Schäuble neigt nicht dazu, bodenlosen Unsinn zu reden. Dazu ist der Bundesfinanzminister zu intelligent. Wenn er also darauf hinweist, dass die Euro-Zone einen Austritt Griechenlands verkraften könnte, hat dies einen handfesten Hintergrund. Schäuble will den Druck auf Athen verstärken. Seine Botschaft lautet: Zu den Sparbeschlüssen gibt es keine Alternative. Ähnliche Ansagen kommen auch aus Brüssel. Doch Schäuble hat noch etwas nachgeschoben. Er verweist auf die gestärkte Widerstandskraft der Euro-Zone. Weiter lesen …

Videos
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sandan in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Anführerin Angela Merkel "Der Freien Welt" wird in den USA gefeiert, lediglich im kleinen Deutschland ist sie nicht ganz so beliebt (2019)
Merkel-Regime verschleiert Tatsachen: Lockdown bis Ende April 2021 ist bereits beschlossene Sache
An der Goldgrube 12, Mainz-Oberstadt; Hauptsitz von Biontech
Immunologe spricht Klartext: Corona-Impfung ist ein skrupelloses Menschenexperiment
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Riesen Skandal aufgedeckt: Covid-19-Impfung zerstört unser Immunsystem nachhaltig
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Dr. Elke De Klerk (2020)
Niederlande: 87.000 Krankenschwestern weigern sich Pseudo-COVID-Impfstoff zu nehmen und klagen
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Durch die Corona-Impfung könnten viele Menschen sterben.
Britische Arzneibehörde stoppt Folgeimpfungen nach anaphylaktischen Schocks von Geimpften
Saskia Esken (2020)
SPD-Chefin Saskia Esken will deutsche Bürger enteignen, um Corona-Krise zu finanzieren
Fehldeutung Virus Teil II. Anfang und Ende der Corona-Krise
Beendet Virologe Dr. Stefan Lanka das Corona Theater? Drosten angezeigt!
Christian Heinrich Maria Drosten (2020)
Christian Drosten in Deutschland und USA bald vor Gericht?
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Impfen / Impfzwang (Symbolbild)
Nach BioNTech/Pfizer-Impfung in Norwegen 23 Tote
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa