Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

11. Mai 2012 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2012

Koalitionsgespräche in Griechenland gescheitert

In Griechenland sind die Gespräche über eine Regierungskoalition unter Beteiligung der radikalen Linken gescheitert. Das berichtet das griechische Fernsehen am Freitagabend unter Berufung auf Parteikreise. Durch die Absage des Bündnisses Syriza an die Konservativen und Sozialdemokraten scheinen Neuwahlen in Griechenland nun unabwendbar. Weiter lesen …

SPD-Troika will Druck auf Merkel nach NRW-Wahl erhöhen

Die SPD-Troika will den Druck auf Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit einem gemeinsamen Auftritt nach der NRW-Wahl erhöhen. Nach Informationen von "bild.de" wollen SPD-Chef Sigmar Gabriel, Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier und Ex-Finanzminister Peer Steinbrück am Dienstagmorgen vor der Bundespressekonferenz ihre Forderungen nach einen Wachstumspakt für Europa bekräftigen. Weiter lesen …

Neu entdeckter Maya-Kalender widerlegt angeblichen Weltuntergang

In Guatemala haben US-amerikanische Forscher in der Ruinenstadt Xultun den ältesten bisher bekannten Maya-Kalender entdeckt, der bis weit ins achte Jahrtausend reicht und somit den angeblichen Weltuntergang im Dezember 2012 außer Kraft setzt. "Warum sollten sie mit diesen Zahlen rechnen, wenn die Welt schon in diesem Jahr vor dem Ende stünde?", fragte ein Forscher der Colgate Universität im US-Bundesstaat New York. Weiter lesen …

Zeitung: SPD legt am Dienstag Bedingungen für Zustimmung zum Fiskalpakt vor

Die drei potentiellen SPD-Kanzlerkandidaten werden am Dienstag der Bundesregierung öffentlich ihre Bedingungen für eine Zustimmung der Sozialdemokraten zum EU-Fiskalpakt präsentieren. Der Vorsitzende Sigmar Gabriel, Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier und Ex-Finanzminister Peer Steinbrück wollten aus Anlass des Besuchs des neuen französischen Präsidenten François Hollande bei Kanzlerin Angela Merkel die Gelegenheit nutzen, ihre Forderungen darzulegen, berichtet die "Süddeutsche Zeitung" (Samstag-Ausgabe). Weiter lesen …

Schmadtke bleibt Sportdirektor bei Hannover 96

Jörg Schmadtke bleibt doch Sportdirektor beim Bundesligisten Hannover 96. Das teilte der Verein am Freitag überraschend mit. Schmadtke wird demnach zunächst die noch ausstehenden Transfers für Hannover 96 abschließen. Anschließend wird er seinen Urlaub antreten. Seine Familie werde baldmöglichst von Düsseldorf nach Hannover umziehen. Weiter lesen …

Aktionärsschützer halten Blessing-Gehalt für unangemessen

Das Ende der Gehaltsbegrenzung für Commerzbankvorstand Martin Blessing stößt bei Aktionärsschützern auf Kritik. "Das Vorstandsgehalt zu erhöhen, die Verbesserung der monetären Interessen der Aktionäre jedoch in die Zukunft zu schieben, ist aus unserer Sicht nicht angemessen", sagte Daniel Bauer, Mitglied im Vorstand der Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK), "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Westerwelle: Verhalten von SPD und Grünen im Bundesrat "enttäuschend"

Nach dem Scheitern der schwarz-gelben Steuerpläne im Bundesrat hat sich Außenminister Guido Westerwelle (FDP) erstmals seit seinem Rücktritt vom Parteivorsitz vor einem Jahr wieder in die Debatte über Steuersenkungen eingemischt. "Es überrascht mich nicht, aber es ist dennoch enttäuschend, dass SPD und Grüne auch gestern wieder vernünftige Steuerpolitik für die kleineren und mittleren Einkommen verweigert haben", sagte Westerwelle der Tageszeitung "Die Welt" (Samstagausgabe). Weiter lesen …

Spanien nimmt Banken in die Pflicht und führt "Bad Banks" ein

Die spanische Regierung nimmt Banken künftig mehr in die Pflicht und führt zur Sanierung des Finanzsystems "Bad Banks" ein. Dazu verabschiedete das Kabinett eine entsprechende Bankenreform. Diese verpflichtet alle Geldinstitute des Landes zur Gründung von Auffanggesellschaften, denen die Banken ihre zweifelhaften Immobilienkredite übertragen sollen. Damit will die Regierung das Vertrauen der Anleger in das spanische Bankensystem wiederherstellen. Weiter lesen …

Angehöriger eines Opfers wirft Schuh auf Attentäter Breivik

Der Angehörige eines Opfers von Massenmörder Anders Behring Breivik hat beim Prozess einen Schuh auf den Angeklagten geworfen und für eine Unterbrechung gesorgt. Mitten in der Verhandlung rief der Mann "Du bist ein Mörder, fahr zur Hölle!" und warf den Schuh auf Breivik, meldete ein Journalist am Freitag aus dem Gerichtssaal in Oslo. Statt des Attentäters traf der Mann allerdings dessen Anwältin, die sich beruhigt darüber zeigte, das nicht mehr passiert ist: "Glücklicherweise war es nur ein Schuh." Weiter lesen …

Grüne: Aigner fährt Zick-Zack-Kurs bei Verteidigung der Grenzwerte

Die Grünen im Hessischen Landtag werfen Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) im Ringen um die Grenzwerte für Gift in Kinderspielzeug Zögern und zu spätes Eingreifen vor. „Jetzt will die Bundesregierung gegen die EU-Kommission klagen. Dabei hätte sie viel früher eingreifen müssen“, erläutert Martina Feldmayer, verbraucherschutzpolitische Sprecherin der GRÜNEN. Weiter lesen …

Rückbau von Biblis ein wichtiges Signal

Hessen Umweltministerin Lucia Puttrich zeigte sich heute zufrieden mit der Entscheidung der RWE Power AG für einen direkten Abbau der stillgelegten Anlagen in Biblis. „Dass RWE dem direkten Abbau den Vorzug gegenüber dem sicheren Einschluss gibt, ist ein wichtiges Signal“, kommentierte Puttrich die Ankündigung der RWE, in der zweiten Jahreshälfte den Antrag auf Genehmigung des direkten Abbaus bei der Aufsichtsbehörde stellen zu wollen. Weiter lesen …

VIER PFOTEN kritisiert „Hundeflüsterer“-Serie auf SIXX

Die Tierschutzorganisation VIER PFOTEN kritisiert die US-amerikanische TV-Sendung „Der Hundeflüsterer“ des Senders SIXX. Die Methoden, mit denen Hundetrainer Cesar Millan in der Sendung vermeintliche Problemhunde therapiert, sind nicht nur tierschutzwidrig, sondern können auch gefährliche Folgen für Mensch und Tier haben. Wie der Berufsverband der Hundeerzieher und Verhaltensberater e.V. (BHV) analysiert hat, setzt Cesar Millan in seiner „Hundeflüsterer“-Serie vorrangig auf Unterwerfung und harte Bestrafung. Dabei schreckt er auch vor Gewalt nicht zurück. VIER PFOTEN bittet alle Hundehalter, sich diese Art der Erziehung auf keinen Fall zum Vorbild zu nehmen. Weiter lesen …

Cameron Diaz prahlt mit knackigem Hintern

Die US-amerikanische Schauspielerin Cameron Diaz prahlt im Alter mit ihrem knackigen Hintern. "Mein Hinterteil ist definitiv fester als mit 20! Die Leute sollten aber verstehen: Man muss sich um seinen Körper kümmern. Wenn man das macht, wird der Körperbau mit dem Alter besser", erklärte Diaz `Access Hollywood`. Weiter lesen …

Bundesrat stoppt vorerst Solar-Kürzung

Der Bundesrat hat die Pläne von Umweltminister Norbert Röttgen zur Kürzung der Solarförderung vorerst gestoppt und den Vermittlungsausschuss angerufen. SPD und Grüne stimmten zusammen mit mehreren CDU-geführten Ländern für eine grundlegende Überarbeitung des Gesetzes im Vermittlungsausschuss. Die Novelle sieht Kürzungen der Hilfen für Solarstrom von 20 bis nahezu 40 Prozent rückwirkend ab April vor. Weiter lesen …

Rensing will trotz Abstieg bei Köln bleiben

Torhüter Michael Rensing hat seinen Willen bekundet, nach dem Abstieg mit dem 1. FC Köln auch in der 2. Bundesliga für die Rheinländer spielen zu wollen. "Ich möchte am liebsten bleiben und eigentlich gar nicht weg", sagte Rensing dem "Express" am Freitag. "Ich würde gerne mithelfen eine neue Mannschaft mit aufzubauen." Bisher war darüber spekuliert worden, ob der Torhüter Köln verlässt. Weiter lesen …

Ex-Kanzler Schröder will Steinbrück als SPD-Kanzlerkandidaten

Der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) rät seiner Partei, mit dem früheren Finanzminister Peer Steinbrück als Kanzlerkandidaten in die nächste Wahl zu ziehen. "Mich würde es freuen, wenn Peer Steinbrück Kanzlerkandidat der SPD würde. Er hat alle Aussicht auf Erfolg", wird Schröder in der Biografie "Peer Steinbrück" zitiert, aus dem die "Welt am Sonntag" (E-Tag: 13. Mai) Teile vorab veröffentlicht. Weiter lesen …

Spanien, Frankreich und Niederlande halten Defizitziele nicht ein

Spanien, Frankreich und die Niederlande werden es im kommenden Jahr nicht schaffen, die fest vereinbarte Maastrichter Defizitgrenze von drei Prozent der Wirtschaftsleistung einzuhalten. Frankreich komme 2013 auf ein Haushaltsdefizit von 4,2 Prozent des Bruttoinlandsprodukts, die Niederlande erreiche 4,6 Prozent und Spanien komme sogar auf 6,2 Prozent, teilte die EU-Kommission am Freitag in ihrer Konjunkturprognose in Brüssel mit. Weiter lesen …

stern.de: Brandenburger Dienstwagenaffäre weitet sich aus

Die Affäre um die Dienstwagen der Minister und Staatssekretäre der Brandenburger Landesregierung hat ein weitaus größeres Ausmaß als bisher bekannt. Das berichtet stern.de, das Online-Angebot des stern. Anders als von Landesfinanzminister Helmuth Markov (Linke) bisher dargestellt, hatten seine Amtskollegen keineswegs immer belegen können, dass sie dienstliche und private Fahrten klar getrennt hätten. Weiter lesen …

Daum beendet Engagement beim FC Brügge

Fußballtrainer Christoph Daum hat beschlossen, die Zusammenarbeit mit seinem Klub FC Brügge am Saisonende zu beenden. Das gab der 13-malige belgische Meister am Freitag offiziell bekannt. "Er hat dem Klub viel beigebracht. Wir wünschen ihm sportlich und persönlich alles Gute", hieß es in einer Stellungnahme. Private Gründe sollen ausschlaggebend für diese Entscheidung gewesen sein. Weiter lesen …

JPMorgan Chase verzockt zwei Milliarden Dollar bei riskanten Wetten

Die amerikanische Großbank JPMorgan Chase hat sich mit riskanten Finanzgeschäften verspekuliert und dabei in den vergangenen sechs Wochen zwei Milliarden Dollar verloren. "Das Portfolio hat sich als risikoreicher, verletzlicher und für eine wirtschaftliche Absicherung weniger effektiv erwiesen als wir dachten", räumte der Chef des Geldhauses, Jamie Dimon, vor Reportern ein. Weiter lesen …

Schwankungen sorgen für Stabilität - Weltweit Degradation von Weideflächen untersucht

Wissenschaftler des Senckenberg Forschungsinstitutes in Görlitz haben in einer weltweiten Studie die Degradation von Weideflächen untersucht. Die Ergebnisse helfen, beweidungsbedingte Degradation besser zu verstehen und die Nutzung der Weideflächen langfristiger zu planen. Die Studie ist kürzlich im Fachjournal „Ecological Applications“ erschienen. Weiter lesen …

Werkzeug-Gebrauch bei Schimpansen: Eine Frage der Kultur

Im Taï-Nationalpark an der westafrikanischen Elfenbeinküste knacken Schimpansen Nüsse der Art Coula edulis mithilfe von Stein- und Holzhämmern und verwenden dabei Baumwurzeln als Ambosse. Jetzt untersuchte ein Forscherteam vom Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig erstmals, ob benachbarte Schimpansengruppen unterschiedliche Hämmer zum Nüsseknacken verwenden und fanden heraus: Material und Größe der benutzten Hämmer richteten sich bei zwei der drei untersuchten Gruppen nach ökologischen Besonderheiten, wie der abnehmenden Nusshärte im Laufe der Saison, unterschieden sich aber dennoch maßgeblich von Gruppe zu Gruppe. Weiter lesen …

Wie Phosphor im Wald recycelt wird

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat das neue Schwerpunktprogramm „Ecosystem Nutrition: Forest Strategies for Limited Phosphorus Resources“ eingerichtet, das sich der ökologischen Dimension der Pflanzenernährung widmet. Koordinatorin des Programms ist Prof. Dr. Friederike Lang vom Institut für Bodenkunde und Waldernährung der Albert-Ludwigs-Universität. Mit Prof. Dr. Jürgen Bauhus vom Waldbau-Institut und Prof. Dr. Heinz Rennenberg vom Institut für Forstbotanik und Baumphysiologie kommen drei der zwölf Initiatorinnen und Initiatoren aus der Fakultät für Forst- und Umweltwissenschaften der Universität Freiburg. Weiter lesen …

Commerzbank-Chef Blessing verdient Grundgehalt von 1,3 Millionen Euro

Die Vorstände der teilverstaatlichten Commerzbank verdienen seit diesem Jahr offenbar wieder mehr als 500.000 Euro. Wie das "Handelsblatt" (Freitagausgabe) aus Konzernkreisen erfuhr, hat der Aufsichtsrat der Bank Ende vergangenen Jahres den bestehenden Gehaltsdeckel aufgehoben. Demnach bekommt Commerzbank-Chef Martin Blessing in diesem Jahr ein Grundgehalt von 1,3 Millionen Euro, die anderen acht Vorstände erhalten jeweils 750.000 Euro. Weiter lesen …

Verbraucherpreise April 2012: + 2,1 % gegenüber April 2011

Die Verbraucherpreise in Deutschland lagen im April 2012 um 2,1 % höher als im April 2011. Damit liegt die Inflationsrate bereits seit Februar 2011 über der Zwei-Prozent-Marke. Im März 2012 hatte die Inflationsrate - gemessen am Verbraucherpreisindex - ebenfalls bei 2,1 % gelegen. Im Vergleich zum Vormonat März 2012 erhöhte sich der Verbraucherpreisindex im April 2012 um 0,2 %. Das Statistische Bundesamt (Destatis) korrigiert damit seine vorläufigen Ergebnisse für April 2012 sowohl im Vergleich zum Vorjahresmonat als auch zum Vormonat um 0,1 Prozentpunkte leicht nach oben. Weiter lesen …

Rund 8 Millionen Mütter leben mit minderjährigen Kindern im Haushalt

Im Jahr 2010 lebten in Deutschland rund 8,0 Millionen Mütter mit mindestens einem minderjährigen Kind in einem Haushalt zusammen. Dies teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) zum Muttertag am 13. Mai 2012 auf der Grundlage des Mikrozensus, der größten jährlichen Haushaltsbefragung in Europa, mit. Zu den Kindern zählen neben leiblichen auch Stief-, Pflege- und Adoptivkinder. Weiter lesen …

Facebook startet eigenes "App Center"

Die Facebook-Entwickler haben eine eigene App-Plattform für Smartphones und Tablet-Computer angekündigt. "In den kommenden Wochen" soll das "App Center" über das Web und die Facebook-Apps für die Betriebssysteme iOS und Android zugänglich sein, hieß es im Entwickler-Blog des Unternehmens. Weiter lesen …

Spionage-Applikation späht WhatsApp-Unterhaltungen aus

Die Experten der G Data SecurityLabs haben in Google Play eine Spionage-App gefunden, mit welcher Unterhaltungen ausgespäht werden können, die über die beliebte Messenger-Applikation WhatsApps geführt werden. Viele Smartphone- und Tablet-Anwender greifen gerne auf WhatsApp und Co. zurück um Nachrichten, Bilder oder weitere Daten zu kommunizieren oder auszutauschen. Gerne wird hierzu beispielsweise in einem Café bei einer Kaffeepause auf das dort angebotene WLAN-Netz zurückgegriffen. Dabei sind die Cyber-Spione mit WhatsApp Sniffer in der Lage, alle Informationen mitzulesen, die über WhatsApp in einer WLAN-Verbindung ausgetauscht werden. Weiter lesen …

Umfrage: 73 Prozent der Deutschen wollen Griechenlands Austritt aus dem Euro

"Sparen oder raus" - der Appell von Finanzminister Wolfgang Schäuble an Griechenland trifft offenbar die Mehrheits-Meinung der Bundesbürger. Zum Schutz des Euro wünschen sich mehr als 70 Prozent der Deutschen, dass die Helenen die Gemeinschaftswährung verlassen. Rund 60 Prozent werten das Signal gegen die strikte Sparpolitik nach den Wahlen in Griechenland und Frankreich als ernsthafte Bedrohung für den Euro. Das ergab eine repräsentative Online-Umfrage vom Marktforschungs-Dienstleister Toluna und Thöring Heer & Partner. 1.000 Bundesbürger wurden zu den Folgen der Wahlergebnisse in Griechenland und Frankreich befragt. Weiter lesen …

Schäuble erteilt kreditfinanziertem Euro-Wachstumsprogramm Absage

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat einem kreditfinanzierten Wachstumsprogramm für Europa eine klare Absage erteilt. "Geld in die Hand zu nehmen, das man nicht hat, ist keine Wachstumspolitik, das ist der falsche Weg. Darauf wird die Bundesregierung in den Verhandlungen über eine Wachstumsstrategie sehr achten", sagte Schäuble der "Rheinischen Post" (Freitagsausgabe). Weiter lesen …

Bund der Steuerzahler: Abbau der kalten Progression ist notwendig, um weitere Steuererhöhungen zu vermeiden

Der Arbeitskreis Steuerschätzung erwartet für das laufende Jahr Steuereinnahmen in Höhe von 596,5 Mrd. Euro und für das Jahr 2013 Steuereinnahmen in Höhe von 618,1 Mrd. Euro. Mit dieser Schätzung werden bereits für dieses Jahr deutliche Mehreinnahmen für den Staat, im Vergleich zu den Steuereinnahmen 2011, prognostiziert. Die Einnahmen steigen somit gegenüber 2011 um über 23 Mrd. Euro und im Jahr 2013 nochmals um weitere 21 Mrd. Euro. Im Jahr 2016 sollen Steuereinnahmen in sagenhafter Höhe von knapp 690 Mrd. Euro erzielt werden. „Noch nie haben die Deutschen in dieser Größenordnung Steuern an den Fiskus zahlen müssen. Dieses Steuerplus hat aber nicht nur die gute Konjunktur allein erwirtschaftet, sondern es ist auch auf heimliche Steuererhöhungen zurückzuführen. Weiter lesen …

Grüne verlangen Einsicht in Jahresabschluss des Soffin

Die Grünen verlangen von der Bundesregierung, dass die jährlichen Bilanzen des Bankenrettungsfonds Soffin offengelegt werden. Auch dürften Milliardenverluste des Fonds nicht länger in einer Art Schattenhaushalt verschleiert werden, sagte der finanzmarktpolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, Gerhard Schick, der "Süddeutschen Zeitung" (Donnerstagausgabe). Weiter lesen …

Weidmann weist Aufweichung der Inflationsbekämpfung zurück

Bundesbankchef Jens Weidmann hat Berichte zurückgewiesen, die deutsche Notenbank werde künftig höhere Inflationsraten akzeptieren. Das sei eine "absurde Diskussion", sagte Weidmann der "Süddeutschen Zeitung". Die Haltung seiner Institution habe sich nicht verändert: "Als Teil des Euro-Systems ist es unser Mandat, die durchschnittliche Inflationsrate im Euro-Raum bei knapp zwei Prozent zu halten. Das kann im Einzelfall aber auch bedeuten, dass die Inflation in Deutschland zeitweise über dem Durchschnitt und gleichzeitig in anderen Euro-Ländern unter dem Durchschnitt liegt." Weiter lesen …

SZ: Betreuungsgeld kommt schon vor der Sommerpause

In den Streit über das Betreuungsgeld kommt nach einem halben Jahr Stillstand wieder Bewegung: Der Koalitionsausschuss hatte sich im November vorigen Jahres auf die Details der neuen Familienleistung verständigt, bis jetzt wurde aber noch nicht einmal ein Gesetzentwurf vorgelegt. Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" (Freitagsausgabe) soll das Gesetz jetzt in der letzten Sitzungswoche vor der Sommerpause, also zwischen 25. und 29. Juni, verabschiedet werden. Weiter lesen …

Tabletten-Cocktail im Trinkwasser: DBU-Förderinitiative setzt auf „grüne“ Arznei

Der Gebrauch von Medikamenten hat Folgen – auch für die Umwelt: „Einige Wirkstoffe werden beim Aufbereiten des Abwassers nicht vollständig entfernt und gelangen zum Teil sogar ins Trinkwasser. Sie sind ein Risiko für die menschliche Gesundheit und schädigen nachweislich Tiere und Pflanzen“, sagte Dr.-Ing. E. h. Fritz Brickwedde, Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), heute in Osnabrück. Weiter lesen …

Studie: Große Buchstaben verstärken Emotionseffekte von Wörtern

Je größer die Schrift einer Botschaft, desto stärker ihre emotionale Wirkung. Das fanden Wissenschaftler der Berliner Humboldt-Universität und der Georg-August-Universität Göttingen in einer Studie unter 25 Probanden heraus. Im Vergleich zu neutralen Wörtern wie beispielsweise Löffel, lösen positive und negative emotionale Wörter, wie Mutter oder Mörder, demnach spezifische Hirnaktivierungen im Elektroenzephalogramm (EEG) aus. Weiter lesen …

Zeitung: Entwicklung des Opel-Modells Zafira in Rüsselsheim bereits gestoppt

Der Opel-Mutterkonzern General-Motors (GM) hat einem Medienbericht zufolge bereits Schritte eingeleitet, um die Entwicklung des Modells Zafira aus Rüsselsheim verlagern zu können. Nach Informationen der Tageszeitung "Die Welt" (Freitagausgabe) wurde die Entwicklung der neuesten Generation des Modells, das ab 2015 auf den Markt kommen soll, im Stammwerk gestoppt. Weiter lesen …

Prinz Charles präsentiert Wetter im britischen Fernsehen

Der britische Thronfolger Prinz Charles hat sich bei einem Besuch in den schottischen BBC-Studios als Wetterfrosch versucht: Der 63-Jährige präsentierte am Donnerstag anlässlich des 60-jährigen Bestehens der Studios mit seiner Frau Camilla die Wettervorhersage. Der Auftritt war vorher geheim gehalten worden und als Überraschung für die Zuschauer gedacht. Weiter lesen …

Kassenprämien spalten Koalition

Die Forderung nach Prämienausschüttungen der Krankenkassen spaltet die Koalition: Der Vizechef der Unionsfraktion, Johannes Singhammer (CSU), warnte davor, sie zu Prämienzahlungen zu zwingen. "Wettbewerb und Autonomie der Kassen dürfen nicht durch Ausschüttungszwang von Rücklagen verhindert werden", sagte er der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Freitagausgabe). Weiter lesen …

Studie Lebensmittelmärkte: Geringe Unterschiede beim Preis - große beim Service

Lebensmittelmärkte weisen im Vergleich nur geringe Preis-Unterschiede auf, beim Service hingegen zeigen sich deutliche Differenzen. Das ergab eine Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität im Auftrag des Nachrichtensenders n-TV. Dafür wurden 17 Lebensmittelmarktketten getestet, darunter sieben Discounter, vier Supermärkte mit Vollsortiment und sechs große Verbrauchermärkte. Weiter lesen …

Lily Allen hat Mäuse im Haus

Die britische Popsängerin Lily Allen erlebt seit kurzem die Nachteile des Landlebens: Wie die 27-Jährige auf ihrem Internetblog verriet, haben sich in ihrem Haus im südwestlichen England Mäuse im Dachboden eingerichtet. "Ich zu meinem Ehemann: `Schatz, können wir nicht etwas gegen die Mäuse tun`", beschrieb Allen einen Dialog mit Ehemann Sam Cooper. Dieser habe aber entgegnet, dass man auf dem Land nicht viel gegen die Nagetiere ausrichten könne. Weiter lesen …

Bundespsychotherapeutenkammer: In Deutschland fehlen 4.000 Psychotherapie-Praxen

In Deutschland fehlen nach den Berechnungen der Bundespsychotherapeutenkammer 4.000 Praxen. Die Kosten dafür bezifferte Kammerpräsident Rainer Richter gegenüber der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" auf 300 Millionen Euro im Jahr. Regierung und Parlament hätten mit dem"Landärztegesetz" eine Verbesserung der Versorgungsstruktur verlangt, sagte Richter. Jetzt müssten sie auch dafür sorgen, dass das notwendige Geld zur Verfügung stehe. Weiter lesen …

Marc Jacobs schockt mit Spitzenkleid auf Mode-Gala

Der US-amerikanische Modedesigner Marc Jacobs möchte nicht langweilig wirken, weshalb er sich zur Mode-Gala "Costume Institute Gala" in New York für ein Spitzenkleid entschieden hat. "Es ist nur ein langes Kleid... Ich wollte einfach keinen Smoking anziehen und langweilig sein", sagte Jacobs am Rande der Gala. Unter dem durchsichtigen schwarzen Spitzen-Shirt, hatte der Modeschöpfer nur eine weiße Unterhose an. Weiter lesen …

Umfrage: Gewalt in der Pflege weit verbreitet

Zwischen pflegebedürftigen Menschen und ihren Betreuern kommt es häufig zu Konflikten. Dies geht aus einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Zentrums für Qualität in der Pflege (ZQP) hervor, die der Tageszeitung "Die Welt" vorliegt. Danach hat jeder Dritte, der pflegebedürftige Menschen in der Familie oder beruflich betreut, schon Erfahrungen mit Gewalt gemacht. Dazu zählen sowohl Beschimpfungen und entwürdigende Umgangsweisen als auch körperliche Gewalt. Weiter lesen …

Videos
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gabun in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Anführerin Angela Merkel "Der Freien Welt" wird in den USA gefeiert, lediglich im kleinen Deutschland ist sie nicht ganz so beliebt (2019)
Merkel-Regime verschleiert Tatsachen: Lockdown bis Ende April 2021 ist bereits beschlossene Sache
An der Goldgrube 12, Mainz-Oberstadt; Hauptsitz von Biontech
Immunologe spricht Klartext: Corona-Impfung ist ein skrupelloses Menschenexperiment
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Riesen Skandal aufgedeckt: Covid-19-Impfung zerstört unser Immunsystem nachhaltig
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Dr. Elke De Klerk (2020)
Niederlande: 87.000 Krankenschwestern weigern sich Pseudo-COVID-Impfstoff zu nehmen und klagen
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Durch die Corona-Impfung könnten viele Menschen sterben.
Britische Arzneibehörde stoppt Folgeimpfungen nach anaphylaktischen Schocks von Geimpften
Saskia Esken (2020)
SPD-Chefin Saskia Esken will deutsche Bürger enteignen, um Corona-Krise zu finanzieren
Fehldeutung Virus Teil II. Anfang und Ende der Corona-Krise
Beendet Virologe Dr. Stefan Lanka das Corona Theater? Drosten angezeigt!
Christian Heinrich Maria Drosten (2020)
Christian Drosten in Deutschland und USA bald vor Gericht?
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Impfen / Impfzwang (Symbolbild)
Nach BioNTech/Pfizer-Impfung in Norwegen 23 Tote
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa