Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

27. April 2012 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2012

Berliner und Brüsseler Parlamentarier warnen vor Handelskrieg

Angesichts der Einbeziehung des Luftverkehrs in den Emissionshandel haben Berliner und Brüsseler Parlamentarier vor einer handelspolitischen Eskalation gewarnt. In einem Schreiben an die Bundesminister Norbert Röttgen (Umwelt), Philipp Rösler (Wirtschaft) und Peter Ramsauer (Verkehr), das dem "Handelsblatt" vorliegt, warnen sie vor einer handelspolitischen Eskalation. Sollte sich der Streit mit Nicht-EU-Staaten zuspitzen, würde dies die exportorientierte deutsche Wirtschaft "in besonderem Maße negativ treffen", heißt es in dem Brief, der die Unterschriften des wirtschaftspolitischen Sprechers der Unionsfraktion im Bundestag, Joachim Pfeiffer (CDU), und des Vorsitzenden der CDU/CSU-Gruppe im Europaparlament, Herbert Reul (CDU), trägt. Weiter lesen …

Fußball: Vilanova wird neuer Barcelona-Trainer

Tito Vilanova wird neuer Trainer des FC Barcelona und damit Nachfolger von Erfolgs-Coach Josep "Pep" Guardiola. Wie Vereinspräsident Sandro Rosell auf einer Pressekonferenz anlässlich des Abschieds von Guardiola aus Barcelona erklärte, wird der bisherige Assistent Vilanova nun Übungsleiter beim spanischen Rekordpokalsieger. Weiter lesen …

Merkel: Gesetzentwurf zum Betreuungsgeld noch vor der Sommerpause

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) geht davon aus, dass "der Gesetzentwurf zum Betreuungsgeld bis zur Sommerpause kommt, wenn alle Arbeiten und Prüfungen dazu abgeschlossen sind". Dies sagte sie der "Neuen Westfälischen" (Samstagsausgabe). "Entscheidend ist aus meiner Sicht darüber hinaus der kommende Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz ab August 2013", erklärte Merkel gegenüber dem Blatt. Weiter lesen …

Zeitung: EFSF hat bislang 56 Milliarden Euro verliehen

Der Euro-Stabilisierungsfonds EFSF hat nach einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" (Samstagausgabe) bislang Darlehen in Höhe von knapp 56 Milliarden Euro an Krisenländer ausgezahlt. Das geht aus einer Aufstellung des Bundesfinanzministeriums hervor, die dem Blatt vorliegt. Die mit Abstand größte Summe, genau 37,1 Milliarden Euro, ging demnach an Griechenland. 9,6 Milliarden Euro flossen nach Portugal, weitere 9,2 Milliarden nach Irland. Alle drei Länder erhalten an den Finanzmärkten kaum noch oder gar keine Kredite mehr, weil sie zu hoch verschuldet sind und mit massiven wirtschaftlichen Problemen zu kämpfen haben. Weiter lesen …

Erfahrungsbericht: Der Beauty Angel CVT 42 das Multitalent kombiniert LICHT-Dusche & Vibration

Wer sehnt sich nicht nach den trüben Tagen der letzten Monate nach dem Sommer, um den "Winterblues" zu vertreiben oder träumt von einer schöner Figur? Für die meisten heißt die Lösung, in die Sonne verreisen und hartes Training im Fitnesscenter. Eine Alternative dazu soll der "Beauty Angel CVT 42" mit einer Kombination aus Licht-Dusche & Vibration bieten. Ob dies wirklich stimmt, haben wir in einem mehrmonatigen Test ausprobiert. Weiter lesen …

BVB-Präsident Rauball zweifelt an Vertragsverlängerung mit Kagawa

Der Präsident von Borussia Dortmund, Reinhard Rauball, zweifelt an einer Vertragsverlängerung mit Mittelfeldspieler Shinji Kagawa. In einem Interview mit der "Bild"-Zeitung erklärte Rauball: "Die Tatsache, dass er schon länger ein Angebot von uns vorliegen hat, lässt sicher Zweifel aufkommen, weil er bisher nicht reagiert hat." Der Vertrag des 23-jährigen Japaners läuft im Sommer 2013 aus. Weiter lesen …

Amnesty International: Fußball-Funktionäre müssen sich für Einhaltung der Menschenrechte einsetzen

Amnesty International hat sich in die Diskussion über die Europameisterschaft in der Ukraine eingeschaltet und für die Einhaltung von Menschenrechten plädiert. Wolfgang Grenz, Generalsekretär von Amnesty International Deutschland, sagte der "Welt": "Die Sportler und Funktionäre müssen die Gelegenheit nutzen, sich für die Einhaltung der Menschenrechte in der Ukraine einzusetzen. Dabei sollten sie nicht nur die Freilassung von Julia Timoschenko fordern. Weiter lesen …

Grünen-Finanzexperte Schick sieht in ESM-Direkthilfen keine Lösung für Bankenkrise

Der finanzpolitische Sprecher der Grünen, Gerhard Schick, sieht in einem direkten Zugriff angeschlagener Geldhäuser auf den künftigen Euro-Rettungsfonds ESM keine Lösung für die Bankenkrise. Stattdessen empfehle er einen separaten Bankenrettungsfonds, sagte er gegenüber der "Saarbrücker Zeitung" (Samstag-Ausgabe). "Der Ausweg wäre die Gründung eines eigenständigen Bankenrestrukturierungsfonds, der sich durch eine Bankenabgabe finanziert", so der Finanzexperte. Weiter lesen …

Neckermann will knapp 1.400 Stellen streichen

Der Versandhändler Neckermann hat den Abbau von knapp 1.400 Arbeitsplätzen bekanntgegeben. Fast jede zweite Stelle der insgesamt 2.500 Jobs in dem Unternehmen fällt dadurch weg - besonders der Unternehmenssitz in Frankfurt am Main sei von den Stellenkürzungen betroffen, sagte Wolfgang Thurner, Gewerkschaftssekretär von Verdi. Weiter lesen …

Deutschlandwetter im April 2012: Typisches Aprilwetter

Der zweite Frühlingsmonat präsentierte sich zunächst über Wochen recht kühl und wechselhaft, kurzzeitig sogar winterlich. In den letzten Apriltagen sorgte dann ein intensiver Warmluftvorstoß aus dem Mittelmeerraum für eine insgesamt mehr oder weniger ausgeglichene Gesamtbilanz. Das meldet der Deutsche Wetterdienst (DWD) nach ersten Auswertungen der Ergebnisse seiner rund 2000 Messstationen. Weiter lesen …

Ein Juwel vor dem Aus?

Die kräftige Färbung der Türkiszwerggeckos könnte ihr Verhängnis werden. Aufgrund ihrer faszinierenden Schönheit besteht ein reger Handel für die Heimtierhaltung. Gleichzeitig wird auch der Lebensraum in einem kleinen Gebiet im Osten Tansanias zerstört. Reptilienspezialisten des Zoologischen Forschungsmuseums Alexander Koenig (ZFMK) in Bonn haben nun mit Unterstützung der Zoologischen Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz (ZGAP) und der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde (DGHT) erstmals Maßnahmen zum Schutz dieser Art eingeleitet. Weiter lesen …

Steinmeier wirft Merkel unnötige Provokation von Hollande vor

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Frank-Walter Steinmeier hat Bundeskanzlerin Angela Merkel vorgeworfen, den französischen Präsidentschaftskandidaten Francois Hollande unnötig zu provozieren. Merkels Reaktion auf die jüngsten Vorschläge Hollandes zur Erweiterung des EU-Fiskalpakts um eine Wachstumsinitiative sei "politisch nicht klug und unangebracht", sagte Steinmeier der "Süddeutschen Zeitung" (Samstagausgabe). Weiter lesen …

Pakistan schiebt Familie von Osama bin Laden ab

Pakistan hat am Freitag drei Witwen und zehn Kinder des einstigen Al-Kaida-Chefs Osama bin Laden abgeschoben. Am frühen Morgen seien sie mit einer Sondermaschine auf eigenen Wunsch hin nach Saudi-Arabien ausgeflogen worden, teilte ein Sprecher des Innenministeriums mit. Zwei Witwen stammen aus Saudi-Arabien, die Dritte ist Jemenitin. Sie und ihre fünf Kinder könnten nach Angaben ihres Anwalts bald in den Jemen ausreisen. Weiter lesen …

Rumänien: Misstrauensvotum bringt Regierung zu Fall

Ein Misstrauensvotum der Opposition hat die rumänische Regierung am Freitag nach kaum elf Wochen Amtszeit zu Fall gebracht. Bei der Abstimmung votierte nach rumänischen Medienberichten eine Mehrheit von 235 Parlamentariern gegen das Kabinett von Ministerpräsident Mihai-Razvan Ungureanu. Präsident Basescu muss nun einen neuen Ministerpräsidenten mit der Bildung einer neuen Regierung beauftragen. Weiter lesen …

Tennis: Petkovic droht nach Bänderriss drei Monate auszufallen

Die Weltrangzwölfte Andrea Petkovic hat sich beim WTA-Turnier in Stuttgart einen doppelten Bänderriss zugezogen und droht daher für rund drei Monate auszufallen. Bei einer Untersuchung am Freitagvormittag wurden außerdem die Dehnung eines dritten Bandes und eine leichte Verletzung des Syndesmosebandes festgestellt. Für die 24-Jährige ist damit die Teilnahme an den French Open sowie in Wimbledon ausgeschlossen. Eine Olympia-Teilnahme steht noch in Frage. Weiter lesen …

Rösler drängt Schäuble zur Privatisierung von Staatseigentum

Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) hat Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) aufgefordert, einen raschen Ausstieg des Bundes aus Wirtschaftsunternehmen vorzubereiten. "Wir haben im Koalitionsvertrag vereinbart: Die Bundesregierung setzt einen Expertenrat ein, der alle direkten und indirekten Beteiligungen des Bundes auf ihre Notwendigkeit überprüft", sagte Rösler der Tageszeitung "Die Welt" (Samstagsausgabe). "Ich habe den Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble gebeten, diesen Teil des Koalitionsvertrages jetzt umzusetzen." Weiter lesen …

NRW-Wahlkämpfer antworten Umweltverbänden

Nordrhein-Westfalen, das Bundesland mit den weitaus höchsten CO2-Emissionen, könnte nach der Landtagswahl am 13. Mai einen kräftigen Schwenk hin zu "Klimaschutz light" erleben. Das lässt sich aus den Antwortschreiben der Spitzenkandidatinnen und Spitzenkandidaten aller Parteien mit Chancen auf (Wieder-)Einzug in den Düsseldorfer Landtag schließen, die diese jetzt an die Deutsche Umwelthilfe e. V. (DUH), die Landesverbände von BUND und NABU, Germanwatch und das Kampagnen-Netzwerk Campact schickten. Weiter lesen …

Aktivisten: Autobombe explodiert in Damaskus

In der syrischen Hauptstadt Damaskus ist nach Angaben von Regimegegnern eine Autobombe detoniert. Berichten zufolge hätten Bewohner am Freitag eine laute Explosion gehört. Aktivisten sprachen davon, dass sich der Vorfall im Stadtviertel Al-Sinaa abgespielt habe. Derzeit liegen noch keine Informationen zu möglichen Toten oder Verletzten vor. Auch wer sich hinter der Tat verbirgt, sei noch unklar. Weiter lesen …

NDR Info exklusiv: Postbank-Vermögensberatung stellt Geschäftsbetrieb ein

Die Postbank-Vermögensberatung steht vor dem Aus. Nach Informationen des Radioprogramms NDR Info soll die Sparte zum 30. Juni geschlossen werden. Der Konzern gab dies den Recherchen zufolge auf einer Betriebsversammlung in Berlin bekannt. Die rund 300 Vermögensberater könnten für die Deutsche Bank oder für den Baufinanzierer BHW als "Finanzmanager" weiter arbeiten, hieß es. Die Kundenberatung soll demnach vorerst durch eine Telefon-Hotline erfolgen. Die betroffenen Postbank-Kunden würden derzeit informiert. Die Bank selbst will sich Freitag, 27. April, am frühen Nachmittag äußern. Weiter lesen …

Mehrere Bomben erschüttern ukrainische Industriestadt

In der ukrainischen Industriestadt Dnjepropetrowsk sind am Freitag mehrere Bomben explodiert. Wie das Ministerium für Zivilschutz mitteilte, seien dabei mindestens zwölf Menschen verletzt worden. Örtliche Medien berichten unter Berufung auf Polizeisprecher, dass einer der Sprengsätze an einer Straßenbahnhaltestelle in einem Abfalleimer detoniert sei. Nur wenig später explodierten noch mindestens drei weitere Sprengsätze, unter anderem am Bahnhof der Stadt. Die Hintergründe der Tat sind bisher noch völlig unklar. Weiter lesen …

NDR: Filmfinanzier Groenewold soll für Wulffs Security gezahlt haben

Der Filmfinanzier David Groenewold hat 2008 offenbar Hotelkosten für einen Leibwächter von Christian Wulff übernommen. Nach Informationen des NDR Fernsehens zahlte Groenewold 533 Euro für das Einzelzimmer des LKA-Beamten im Münchner Fünf-Sterne-Hotel "Bayerischer Hof". In dem Hotel hatte er auch den damaligen niedersächsischen Ministerpräsidenten mit Familie untergebracht und die Kosten dafür zum Teil übernommen. Weiter lesen …

Manager Jörg Schmadtke verlässt Hannover 96

Jörg Schmadtke, Manager des Fußball-Bundesligisten Hannover 96, will den Verein zum Saisonende verlassen. "Ich habe um meine Vertragsauflösung gebeten. Der ausschlaggebende Punkt dabei ist meine familiäre Situation. Natürlich gibt es darüber hinaus auch Dinge, die meine Arbeit hier nicht einfach machen", sagte er der "Welt" (Samstagsausgabe). Weiter lesen …

Arbeitslosigkeit in Spanien auf Rekordhoch

Die Arbeitslosenquote in Spanien ist im April 2012 auf einen neuen Rekordwert gestiegen. Mit 5,64 Millionen Erwerbslosen stieg die Quote in der viertgrößten Volkswirtschaft des Euroraums im Vergleich zum Vormonat von 23 auf 24,5 Prozent, teilte die spanische Statistikbehörde INE am Freitag mit. Demnach verloren im ersten Quartal 2012 374.000 Menschen in Spanien ihre Arbeit. Im letzten Quartal des Vorjahres waren es noch 295.300. Weiter lesen …

PwC: Euro-Ausstieg ist keine Option

Um den Zerfall der Eurozone und die damit einhergehenden tiefen politischen und ökonomischen Verwerfungen zu vermeiden, muss der eingeschlagene Konsolidierungskurs beibehalten und durch den Aufbau einer europäischen Fiskalunion abgesichert werden. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Szenarioanalyse der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC in Kooperation mit dem Hamburgischen Weltwirtschaftsinstitut (HWWI). Weiter lesen …

China: Blinder Menschenrechtsaktivist flieht aus Hausarrest

In China ist dem blinden Menschenrechtsaktivisten und Rechtsanwalt Chen Guangcheng die Flucht aus seinem streng bewachten Haus gelungen. Chen sei am Sonntagabend über eine Mauer seines Hauses geklettert und dann stundenlang ohne Hilfe zu Fuß gelaufen, bevor er Kontakt zu Freunden aufnehmen konnte, die ihn aufgriffen und an einen sicheren Ort brachten, sagte die Aktivistin He Peirong der britischen Zeitung "The Times". Weiter lesen …

Aktuelle Mietpreise in Deutschlands 295 Landkreisen: deutliches Nord-Süd- und Ost-West-Gefälle

Deutschland hat 295 Landkreise, in denen rund 55 Millionen Menschen wohnen. In der aktuellen Mietpreis-Betrachtung von ImmobilienScout24 beträgt der durchschnittliche Preis für einen Quadratmeter Kaltmiete in den Landkreisen 5,80 Euro. Damit sind die Mieten in den ländlichen Regionen im Durchschnitt 1,00 Euro pro Quadratmeter günstiger als in den kreisfreien Städten. Weiter lesen …

Handy-Wäsche: Akku-Ladegerät eliminiert Keime

Smartphones sind nicht nur hochmoderne internetfähige Kommunikationszentralen, sondern auch beliebte Brutstätten für Bakterien und Keime. Um Handy-User vor gefährlichen Infektionen und Virusattacken zu schützen, haben findige US-Entwickler nun ein neuartiges Zubehör-Gadget namens "PhoneSoap" vorgestellt, das die Sauberkeit der täglichen Begleiter sicherstellen soll. Hinter der auf den ersten Blick etwas verwirrenden Bezeichnung verbirgt sich eine Art "Waschcontainer" für Handys, der verseuchte Geräte mittels UV-Licht von Bakterien befreit und ganz nebenbei auch noch den Akku wieder auflädt. Weiter lesen …

Soziale Medien machen Jugend unglücklich

Eine Umfrage der Werbeagentur Euro RSCG Worldwide unter 7.213 Erwachsenen in 19 Ländern hat ergeben, dass vor allem unter 30-Jährige den Einfluss moderner Kommunikationstechnologie auf ihr Leben skeptisch sehen. Über die Hälfte der jungen Befragten glaubt, dass es besser wäre, wenn Menschen aufhören würden, ihre persönlichen Gedanken und Erfahrungen im Netz zu teilen. Ein Drittel der Generation Y gibt an, dass die sozialen Medien die Zufriedenheit mit dem eigenen Leben schmälert, etwa durch Eifersucht auf Facebook-Freunde. Weiter lesen …

Taï-Schimpansen als Hollywood Stars

Oscar, Freddy und Isha sind die Stars des neuen Disneynature Films “Chimpanzee”, der am Freitag, dem 20. April 2012, in den USA seine Premiere feierte. Dies ist der erste Film, der vollständig im afrikanischen Regenwald gefilmt wurde und der auf bewegte Bilder von frei lebenden Schimpansen zurückgreift, die im Taï National Park an der Elfenbeinküste und in Ngogo im Kibale Nationalpark in Uganda beheimatet sind. Die drei Hauptdarsteller Oscar, Freddy und Isha gehören Gruppen von Schimpansen an, die Max-Planck-Direktor Christophe Boesch und sein Team an der Elfenbeinküste bereits seit 33 Jahren erforschen. Der Termin der Deutschland-Premiere steht noch nicht fest. Weiter lesen …

ZDF-Politbarometer Extra Schleswig-Holstein April 2012: Unklare Mehrheitsverhältnisse im nördlichsten Bundesland

Gut eine Woche vor der Wahl zum Landtag in Schleswig-Holstein zeichnen sich keine klaren Mehrheitsverhältnisse im nördlichsten Bundesland ab. Die beiden Volksparteien liefern sich ein Kopf-an-Kopf Rennen, bei der Frage nach dem gewünschten Ministerpräsidenten liegt allerdings der SPD-Spitzenkandidat Torsten Albig deutlich vorne. Weiter lesen …

Recht Vorsicht vor dem "Geschulten Amtsauge" in Österreich ADAC: Im Ausland gelten andere Vorschriften

Wer mit dem Auto im Ausland unterwegs ist, sollte sich laut ADAC ausführlich über die dort geltenden Verkehrsregeln informieren. Vor allem ist es wichtig zu wissen, welche Tempolimits herrschen oder was immer Auto dringend mitgeführt werden muss. Darüber hinaus gibt es auf Europas Straßen Regeln und Vorschriften, die es in Deutschland so nicht gibt. Einige kuriose und spezielle Regeln hat der ADAC zusammengestellt. Weiter lesen …

Verlorene Mädchen: Immer mehr Hinweise auf "Geschlechterlücke" bei radioaktiver Niedrigstrahlung

Ob nach den atmosphärischen Kernwaffentests der Atommächte seit den fünfziger Jahren, nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl 1986 oder in der Region Gorleben seit die Castor-Transporte rollen, stets finden Wissenschaftler die gleichen Auffälligkeiten in den Geburtenstatistiken: Es werden signifikant weniger Mädchen geboren als Jungen, auch wenn die künstliche Strahlenbelastung weit unter den zulässigen Grenzwerten liegt. Über den statistischen Befund gibt es keinen Streit. Doch während die herrschende Strahlenwissenschaft öffentlich über das Phänomen der "verlorenen Mädchen" schweigt und intern einen Zusammenhang mit künstlicher Strahlung spekulativ nennt, suchen Biostatistiker Strahlenbiologen und Humangenetiker nach Erklärungen. Weiter lesen …

Antivirenexperte Bitdefender warnt vor Pornovideo-Spam in Facebook

Laut einer kürzlich veröffentlichten Studie des Onlinemagazins „ExtremeTech“ machen Pornos rund 30 Prozent des Internet Traffic aus. Das augenscheinlich starke Interesse an pornografischen Inhalten machen sich Internetkriminelle aktuell zunutze. So entdeckte Antiviren-Software-Hersteller Bitdefender im sozialen Netzwerk Facebook vor Kurzem Spampostings, die mit der Aussicht auf ein Sexvideo eines Stars locken. Verfällt ein User dieser Verführung, ist er gezwungen, ein verseuchtes Add-on herunterzuladen, das sensible Daten des Nutzers ausspäht. Mögliche Folgen: Bank-Betrug oder Identitäts-Verlust bei Facebook. Weiter lesen …

ZDF-Politbarometer April 2012: Selbst bei Unions-Anhängern keine Mehrheit für Betreuungsgeld

Kurz vor den Landtagswahlen in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen gibt es bei verschiedenen Themen Meinungsverschiedenheit zwischen den Koalitionspartnern in der Bundesregierung. Besonders deutlich wird das bei dem vor allem von der CSU mit Nachdruck geforderten Betreuungsgeld für Eltern, deren kleine Kinder zuhause statt in einer Kindertagesstätte betreut werden. Ganz generell wird das Betreuungsgeld lediglich von 34 Prozent befürwortet, 61 Prozent lehnen es ab (weiß nicht: 5 Prozent). Weiter lesen …

Benzinpreisexplosion: Club kämpft vehement für höhere Entfernungspauschale

Zunehmend lange Arbeitswege und deutlich steigende Kosten bedrohen die Existenz vieler Bürger. Das berichtet die ADAC Motorwelt in ihrer aktuellen Ausgabe. Der ADAC fordert die Politik auf, dringend die Entfernungspauschale zu erhöhen. "Die Politik darf nicht untätig zusehen, wie für Millionen von Menschen die Mobilität immer unbezahlbarer wird", betont ADAC Präsident Peter Meyer und führt weiter aus: "Die gestiegenen Arbeitswegekosten beim Auto und bei den öffentlichen Verkehrsmitteln müssen bei der Einkommensteuer berücksichtigt werden." Weiter lesen …

Was Atome zusammenhält – Physiker enthüllen Symmetrie chemischer Bindungen.

Physikern der Universität Regensburg gelingt die quantitative Messung der Symmetrie von Bindungskräften auf atomarer Ebene mit höchster Präzision. Das Messverfahren lässt sich für weitere Untersuchungen der Nanowelt gezielt modifizieren. Auf dieser Grundlage kann nun von der Bindungsenergie auf die chemische Identität eines zu untersuchenden Atoms geschlossen werden. Ein „Atlas“ der Kräftewirkungen im atomaren Bereich ist für die Zukunft denkbar. Weiter lesen …

Hauptvorwurf gegen Wikileaks-Informant Manning bleibt bestehen

Dem mutmaßlichen Wikileaks-Informanten Bradley Manning wird beim im September beginnenden Prozess vor einem US-Militärgericht der Vorwurf der "Unterstützung des Feindes" gemacht werden. Das entschied das Gericht auf dem Militärstützpunkt Fort Meade im US-Bundesstaat Maryland am Donnerstag. Einen Antrag auf vollständige Einstellung des Verfahrens hatte das Gericht im Vorfeld bereits abgelehnt. Weiter lesen …

Importpreise März 2012: + 3,1 % gegenüber März 2011

Die Preise für importierte Produkte waren im März 2012 um 3,1 % höher als ein Jahr zuvor. Die Preissteigerung hat somit etwas nachgelassen: Im Februar 2012 hatte die Veränderung zum Vorjahr + 3,5 % betragen, im Januar 2012 waren es + 3,7 %. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stieg der Einfuhrpreisindex im März 2012 gegenüber dem Vormonat Februar 2012 um 0,7 %. Weiter lesen …

Bierabsatz 1. Quartal 2012 wie im Vorjahr bei 20,8 Millionen Hektolitern

Im ersten Quartal 2012 setzten die in Deutschland ansässigen Brauereien und Bierlager insgesamt rund 20,8 Millionen Hektoliter Bier ab. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, blieb damit der Bierabsatz gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum unverändert. In den Zahlen sind alkoholfreie Biere und Malztrunk sowie das aus Ländern außerhalb der Europäischen Union eingeführte Bier nicht enthalten. Weiter lesen …

Autobahnen: Baukonjunktur zieht an – Verkehr stockt

Wer will fleißige Bauarbeiter sehen? Aussicht darauf bieten derzeit Schnellstraßen. Die Zahl der Baustellen auf deutschen Autobahnen ist in den vergangenen drei Wochen von 349 um 60 auf 409 gestiegen und damit um mehr als 17 Prozent. Wie der ACE Auto Club Europa werden derzeit auf einer Gesamtstrecke von mehr als 1 555 Kilometern die Fahrbahnen erneuert und ausgebaut. Vor knapp einem Jahr allerdings, Anfang Mai 2011, zählte der Club mit 429 Autobahnbaustellen sogar noch 20 mehr als heute. Die von Bauarbeiten beeinträchtigte Strecke ist seinerzeit aber geringfügig kürzer gewesen. Weiter lesen …

Standard & Poor`s stuft Spaniens Kreditwürdigkeit herab

Die Ratingagentur Standard & Poor`s hat die Kreditwürdigkeit Spaniens aufgrund der schlechten Haushaltslage um zwei Stufen gesenkt. Das teilte S&P am Donnerstag in New York mit. Spaniens Bonität fällt damit von A auf BBB+. Grund für die Herabstufung sei die schlechte Haushaltslage des Landes, die sich wegen der wirtschaftlichen Probleme noch weiter verschlechtern werde. Außerdem steige die Wahrscheinlichkeit, dass Madrid die angeschlagenen Banken zusätzlich finanziell unterstützen müsse und damit die Verschuldung weiter ansteigen könnte. Weiter lesen …

EinsPlus startet eigenen YouTube-Kanal

Sendung verpasst? Kein Problem bei EinsPlus. Passend zum Start der jungen Primetime am 30. April platziert der Sender ab sofort einen eigenen Kanal auf der Videoplattform YouTube. Ob Kuttner, Krause oder Walulis: Unter www.youtube.com/einsplus sind künftig alle Sendungen nach der Ausstrahlung im Netz zu sehen. Die Folgen der neuen EinsPlus-Dokuserie "Waschen. Schneiden. Reden" stehen sogar schon immer schon eine Woche vor der Ausstrahlung online. Weiter lesen …

OECD bescheinigt Deutschland Negativbilanz

Nach neuesten OECD-Angaben ist die Steuer- und Abgabenbelastung in Deutschland im Jahr 2011 deutlich gestiegen. Sie beträgt z. B. bei einem ledigen Durchschnittsverdiener knapp 50 Prozent, damit belegt Deutschland im negativen Sinne einen Spitzenplatz im internationalen Vergleich. Nur in Belgien ist die Belastung mit Steuern und Abgaben noch höher. Der Bund der Steuerzahler fordert den Gesetzgeber auf, die überzogene Belastung der Steuer- und Beitragszahler zu reduzieren, um im Steuerwettbewerb mit anderen OECD-Ländern zu bestehen. Weiter lesen …

Randstad Arbeitsbarometer 1/2012: Arbeitnehmer müssen auch nach Feierabend erreichbar sein

52 Prozent der Arbeitnehmer hierzulande haben ein privates Smartphone, weitere 20 Prozent bekommen eines von ihrem Arbeitgeber gestellt. Natürlich ist es praktisch, wenn man schnell zwischendurch seine E-Mails checken kann, aber mit den technischen Errungenschaften steigen auch die Erwartungen an die Verfügbarkeit der Mitarbeiter. Wie gehen Deutschlands Arbeitnehmer mit der ständigen Erreichbarkeit um? Mit dieser Frage beschäftigt sich eine aktuelle Arbeitnehmerbefragung im Rahmen des Randstad Arbeitsbarometers. Weiter lesen …

VideoWeb hat die Browser-Funktionalitaeten seiner Smart-TV-Box erweitert

Der Karlsruher TV-Portal-Spezialist VideoWeb hat die Smart-TV-Box Videoweb TV von Beginn an standardmäßig mit einer Browser-Anwendung zum Darstellen von Websites ausgestattet. Mit der aktuellen Software-Version wird den VideoWeb TV-Anwendern jetzt auch ein neuer ausgebauter Webbrowser zur Verfügung gestellt. Dank erweiterter und verbesserter Funktionalität ist er leistungsfähig genug, um beispielsweise auch YouTube Leanback ansteuern zu können. Weiter lesen …

Ukrainer kaufen Gießerei-Gruppe Dihag

Die Essener Gießerei-Gruppe Dihag bekommt neue Eigentümer. Wie das Unternehmen den Zeitungen der WAZ-Mediengruppe bestätigte, übernimmt eine Schweizer Investorengruppe die zehn Gießereien. Nach Informationen der WAZ besteht die Investorengruppe, die sich Dihag Group AG nennt, aus zwei ukrainischen Industriellen: Igor Doretzki, der in der Schweiz lebt, und Artur Abdinov aus Österreich. Weiter lesen …

Söder will Energiewende mit Steueranreizen voranbringen

Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) will die Energiewende mit Steueranreizen voranbringen. Neben der geplanten steuerlichen Absetzbarkeit von Gebäudesanierungen, über die Bund und Länder derzeit im Vermittlungsausschuss verhandeln, seien auch Sonderregelungen für Elektroautos, Gaskraftwerke und Ökostrom-Betreiber nötig, sagte Söder der "Süddeutschen Zeitung". "Wir kommen langsam an den Punkt, an dem wir uns fragen müssen, ob die Energiewende gelingen kann", sagte Söder. Deshalb stelle sich die Frage, "ob der Staat die Energiewende nicht auch steuerlich stärker begleiten muss". Weiter lesen …

Zehntausende Norweger singen gegen Breivik

Zehntausende Norweger sind am Donnerstag auf die Straße gegangen, um mit einem Lied gegen den geständigen Massenmörder Anders Behring Breivik zu protestieren. Das bekannte Volkslied "Kinder des Regenbogens", eine norwegische Version von Pete Seegers Komposition "My Rainbow Race", ist sehr beliebt in Norwegen. Weiter lesen …

Tennis: Petkovic gibt in Stuttgart verletzungsbedingt auf

Die Nummer zwölf der Weltrangliste, Andrea Petkovic, hat beim WTA-Turnier in Stuttgart verletzungsbedingt aufgeben müssen. Nach nur 1:30 Stunden und beim Stand von 2:6, 4:4, 40:40 aus Sicht der Hessin war das Duell gegen die Weltranglisten-Erste Victoria Asarenka beendet. Die 24-Jährige wollte auf der Vorhandseite einen Ball erlaufen und verdrehte sich dabei den Fuß. Eine genaue Diagnose steht derzeit noch aus. Weiter lesen …

Europäische Ratingagentur steht vor der Gründung

Die Gründung einer europäischen Ratingagentur rückt in reichbare Nähe. Das teilte die Unternehmensberatung Roland Berger am Donnerstag mit. "Nach intensiven Gesprächen, die wir in den vergangenen Monaten europaweit geführt haben, hat nun eine Reihe von Finanzunternehmen die Bereitschaft erklärt, den Aufbau der global tätigen Ratingagentur europäischen Ursprungs zu unterstützen", sagte Roland-Berger-Partner Markus Krall. Weiter lesen …

Eva Mendes ernährt sich für schöne Haut fleischlos

Die US-Schauspielerin Eva Mendes schwört seit einigen Jahren auf eine fleischlose Ernährung und ist der Meinung, dass sich dies positiv auf ihr Hautbild auswirkt. "Ich esse viel Fisch. Ich habe seit Jahren kein Fleisch mehr gegessen - und ich habe festgestellt, dass meine Haut viel besser und gesünder aussieht", verriet die Schönheit "SkyLiving". Weiter lesen …

Ukraine: Wirtschaftsminister kritisiert eigene Regierung wegen Timoschenko

Petro Poroschenko, seit wenigen Wochen ukrainischer Wirtschaftsminister, fürchtet wegen des Umgangs mit der inhaftierten früheren Ministerpräsidentin Julia Timoschenko zwar keine Auswirkung auf Investitionen, aber auf die Wahrnehmung des Landes. "Wir müssen einen Weg finden, diesen negativen Fall zu lösen", sagte er dem "Handelsblatt" und nannte den Prozess "inakzeptabel." Die 51-Jährige sollte "nicht im Gefängnis sein", so Poroschenko. Weiter lesen …

Fall Maddie: Portugiesische Fahnder lehnen neue Ermittlungen ab

Im Fall der vor fünf Jahren an der portugiesischen Algarve-Küste verschwundenen Maddie McCann haben die portugiesischen Behörden neue Ermittlungen vorerst abgelehnt. Es gebe "keine neuen Hinweise", so der Vize-Chef der Kriminalpolizei, Pedro do Carmo. Erst wenn es neue glaubwürdige Fakten gebe, "kann das Verfahren neu eröffnet werden. Hypothesen reichen nicht aus", sagte Generalstaatsanwalt José Pinto Monteiro. Weiter lesen …

Extrembergsteiger Messner hält nichts von Aktien

Extrem-Bergsteiger Reinhold Messner hält nichts von Aktien und Anleihen, sondern investiert für die Altersvorsorge lieber in Grundbesitz. Auch die Lebensversicherungen, die er für seine Frau und die drei Kinder abgeschlossen hat, werde er demnächst wohl kündigen und das Geld in Land und Weinberge anlegen, sagte Messner in einem Interview für die "Handelsblatt"-Beilage "Der Investor". Aber er werde nicht in seiner Heimat Südtirol investieren, wo der Hektar mittlerweile 600.000 bis 700.000 Euro koste, sondern eher in Ungarn und Rumänien. Weiter lesen …

Gießen: Mutter bestreitet Tötung ihrer drei Babys

Nach dem Fund von drei Babyleichen in Camping-Kühlboxen hat die Mutter deren Tötung bestritten. Wie die örtlichen Behörden am Donnerstag mitteilten, handelte es sich nach Aussagen der 40-Jährigen um Totgeburten. Diese Aussage werde man nun überprüfen, hieß es von Seiten der Staatsanwaltschaft. Bis dahin bleibe der Anfangsverdacht der vorsätzlichen Tötung bestehen. Weiter lesen …

Wirtschaftsdekan der Berkeley-Universität befürchtet Hochschulsterben

Rich Lyons, Dekan der Haas School of Business an der amerikanischen Universität von Berkeley, befürchtet, dass weltweit viele kleine Hochschulen und Universitäten fusionieren müssen oder ganz vom Markt verschwinden werden: Grund sei das immer stärker verbreitete Online-Studium. "Ein großer Teil der Hochschulen wird in 20 Jahren nicht mehr existieren", sagte der Chef der Haas School, die in etwa der Wirtschaftsfakultät der Universität entspricht, dem "Handelsblatt". Denn der Trend zur digitalen Bildung werde die Kostenstruktur in den nächsten zehn bis 15 Jahren grundlegend ändern. "Für viele Hochschulen wird das ein Überlebenskampf." Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte brokat in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Bild: Symbolbild: Felton Davis, Flickr, CC BY 2.0 / WB / Eigenes Werk
Pfizer-Dokumente: Was Konzern und Behörden über Risiken der mRNA-Präparate wussten
Heiko Schrang (2022)
NEO: Endlich!!! Jetzt ist es raus!
Logo von RT, ehemals Russia Today.
In eigener Sache: RT DE weiterhin über Alternativen zu erreichen
Bild: WB /Logo zVg
Lebensrettendes Projekt: Gesundes Blut – Blutspender ohne Genspritze
Bild: Kind & Twitter: Freepik (2); Musk: Courtesy Photo, Wikimedia Commons, US gov work/public domain; Collage: Wochenblick / Eigenes Werk
Musk sperrt Pädophilen-Accounts auf Twitter – Linke schäumen
Oskar Lafontaine, Archivbild
Oskar Lafontaine: Baerbock "vermutlich wirklich so einfältig" – Habeck "komplett überfordert"
Bild: Screenshot/Twitter/Reitschuster/Eigenes Werk
Unglaublich: "Zu dumm zum Festkleben": Peinlicher Bauchklatscher der Klima-Kleber in Elbphilharmonie
Bild: ARD Mediathek/Screenshot (https://www.ardmediathek.de/video/umschau/hirnschaedigung-nach-impfung-wie-hinterbliebene-um-aufklaerung-kaempfen/mdr-fernsehen/Y3JpZDovL21kci5kZS9iZWl0cmFnL2Ntcy9hYTIxMzA4Yy0wOTY0LTRmNWMtYmU0ZC1kMzhlYjE4YzdlYjI) / Reitschuster / Eigenes Werk
Unfassbar: MDR berichtet über Hirnschädigung nach Impfung
Deutsche Soldaten starben für einen Krieg, der nie zu gewinnen war. (Symbolbild)
Infanterieschule in Hammelburg: Bundeswehr-Offizier kollabiert und stirbt
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Bild: ZDF und Forschungsgruppe Wahlen Fotograf: Forschungsgruppe Wahlen
ZDF-Politbarometer November II 2022: Bürgergeld: Mehrheit begrüßt Einigung auf strengere Sanktionen
Russische Armee (2015), Archivbild
Oberst Reisner bekennt im ZDF: "Wir haben Russland unterschätzt"
Sam Brinton, erster nichtbinärer Beamter im Amt für Kernenergie des US-amerikanischen Energieministeriums der Regierung Biden
Schnelles Karriereende: Nichtbinärer Biden-Atombeamter wegen Kofferdiebstahls angeklagt
Tumorzelle mit Versorgungs-Blutgefäßen.
„Verschwörungstheorie“? – Nein, Fakt: mRNA-Impfung fördert Krebs
Bild: Wochenblick / Eigenes Werk
Mut-Arzt Dr. Pötsch stellt das Wohl seiner Patienten über die Politik