Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

4. Februar 2012 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2012

Eisiges Wetter hält Europa weiter in Atem

Eisige Kälte und Schneemassen halten weite Teile Europas noch immer in Atem. In Belgrad, Rom und weiteren Städten brach bereits der Verkehr zusammen, Serbien bereitet sich nach heftigen Schneefällen derzeit auf den Ausnahmezustand vor. Insgesamt starben bislang bereits 250 Menschen durch die Kälte. Weiter lesen …

Euro-Gruppenchef Juncker schließt griechische Staatspleite nicht mehr aus

Der Chef der Euro-Gruppe, Luxemburgs Premierminister Jean-Claude Juncker, hat Athen mit einem Ende der EU-Hilfen gedroht. Sollte Griechenland die notwendigen Reformen nicht umsetzen, könne es nicht erwarten, "dass Solidaritätsleistungen von den anderen erbracht werden", sagte Juncker in einem "Spiegel"-Gespräch. Dann müsse Athen schon in zwei Monaten Insolvenz anmelden. Weiter lesen …

Tausende Demonstrieren in Frankfurt und Berlin gegen Fluglärm

Tausende Anwohner der Flughäfen Frankfurt am Main und Berlin-Schönefeld haben am Samstag gegen Fluglärm demonstriert. Im Rahmen einer koordinierten Aktion hatten sich in Frankfurt nach Polizeiangaben 6.000 Demonstranten in der Abfertigungshalle versammelt. In Berlin seien es den Behörden zufolge 300 Protestierende. Die Anwohner forderten ein striktes Nachtflugverbot zwischen 22 und 6 Uhr sowie ein Ende des Dauerlärms über den Wohngebieten und den Stopp weiterer Ausbaupläne. Weiter lesen …

Freund Zweiter in Val di Fiemme (ITA) – Schlierenzauer siegt souverän

Severin Freund konnte im italienischen Val di Fiemme erneut auf das Podest springen. Bei der Generalprobe für die Nordischen Ski-Weltmeisterschaften 2013 musste er sich nur dem überragenden Gregor Schlierenzauer aus Österreich geschlagen geben. Dritter wurde dessen Mannschaftskollege Thomas Morgenstern. Auch die weiteren DSV-Starter zeigten starke Leistungen. Richard Freitag und Andreas Wank schafften es ebenfalls in die Top-Ten. Weiter lesen …

1. Bundesliga: Schalke nur Unentschieden gegen Mainz

In der 1. Bundesliga ist der FC Schalke 04 gegen Mainz 05 über ein 1:1-Unentschieden (0:1) nicht hinaus gekommen. Damit steht Dortmund vorerst weiter an der Tabellenspitze, gefolgt von Schalke und dem FC Bayern. Am Samstagabend können die Bayern in Hamburg die Tabellenführung zurückerobern. Die weiteren Ergebnisse vom Samstagnachmittag: VfL Wolfsburg - Borussia Mönchengladbach 0:0, Hertha BSC - Hannover 96 0:1 (0:0), Bayer Leverkusen - VfB Stuttgart 2:2 (1:1), 1899 Hoffenheim - FC Augsburg 2:2 (1:1). Weiter lesen …

Chatzimarkakis fordert Umbenennung Griechenlands

Der FDP-Europapolitiker Jorgo Chatzimarkakis hat sich für einen kompletten Neuanfang in Griechenland mit einer Umbenennung des Landes ausgesprochen. "Der Name Griechenland steht bei vielen in Europa für ein kaputtes politisches System, Vetternwirtschaft. Im Zuge eines ehrlichen Neuanfangs sollte die griechische Verfassung neu geschrieben und das Land in allen Sprachen konsequent `Hellas` genannt werden. Weiter lesen …

Kaiserslautern: Gefesseltes Männerpärchen sucht Hilfe bei Polizei

In Kaiserslautern sind am späten Freitagabend zwei Männer mit einem ungewöhnlichen Anliegen bei der Polizei erschienen: Wie die Behörden mitteilten, erschienen die Männer aneinander gefesselt auf einer Wache und schilderten, dass sie in einer nahegelegenen Kneipe gewesen seien. Dort hatten beide offensichtlich erheblich dem Alkohol zugesprochen und wurden dann von einem gemeinsamen Bekannten an den Händen zusammengekettet. Weiter lesen …

Norwegen: Attentäter Breivik lässt sich erstmals filmen

Der norwegische Attentäter Anders Behring Breivik will sich von Medienvertretern erstmals filmen und fotografieren lassen. Wie ein Gericht in Oslo mitteilte, habe sich der 32-Jährige dazu bereit erklärt, sich vor seinem Haftprüfungstermin am Montag von Medien abbilden zu lassen. Ein Sprecher der Hinterbliebenen des Attentats reagierte mit Empörung auf die Nachricht. Weiter lesen …

Clinton und Westerwelle fordern Ende der Gewalt in Syrien

US-Außenministerin Hillary Clinton und Bundesaußenminister Guido Westerwelle haben die syrische Führung zu einem sofortigen Ende der Angriffe auf die Stadt Homs aufgefordert. Am Rande der Münchener Sicherheitskonferenz riefen die beiden Politiker zudem den Uno-Sicherheitsrat dazu auf, die jüngsten Vorfälle entschieden zu verurteilen. Sie hoffe, dass der Sicherheitsrat noch am Samstag "internationalen Willen" zum Ausdruck bringe, erklärte Clinton in München. Weiter lesen …

Reese Witherspoon stellt Familie an erste Stelle

Für US-Schauspielerin Reese Witherspoon steht immer die Familie an erster Stelle. "Ich mag meine Karriere, aber ich liebe es Mutter zu sein", sagte die 35-Jährige in einem Interview mit der britischen Ausgabe des Magazins "Glamour". Dabei helfe auch die gute Abstimmung mit Ex-Mann Ryan Phillippe. "Wir halten unsere Terminpläne im Gleichgewicht und kommunizieren sehr viel miteinander", so die Schauspielerin. Weiter lesen …

Medienrechtler: Bevölkerung wurde über Anti-Piraterie-Abkommen Acta bewusst im Unklaren gelassen

In der Debatte um die Einführung des geplanten internationalen Anti-Piraterie-Abkommens Acta hat der Medienrechtler Thomas Hoeren den Vorwurf erhoben, die Bevölkerung sei "bewusst" im Unklaren über Inhalte des Abkommens gelassen worden. "Die Film- und Musikindustrie hat versucht, ihre Interessen in diplomatischen Geheimverhandlungen durchzudrücken", sagte der Acta-Kritiker dem Nachrichtenmagazin "Focus". Allerdings hätten die Politiker "die Macht des Internets unterschätzt". Die für kommenden Samstag angekündigten europaweiten Proteste seien "nur der Auftakt einer Revolution". Weiter lesen …

Dortmund bangt um Mittelfeldspieler Bender

Der deutsche Meister Borussia Dortmund muss möglicherweise länger auf Mittelfeldspieler Sven Bender verzichten. Der 22-Jährige erlitt in der Freitagspartie gegen den 1. FC Nürnberg laut einer ersten Diagnose eine Bänderverletzung am Sprunggelenk. Klarheit über die genaue Schwere der Verletzung soll eine Kernspin-Untersuchung am Montag bringen. Weiter lesen …

Freisetzung transgener Insekten beruht auf unvollständig veröffentlichten Daten

Genetisch veränderte Pflanzen werden in manchen Gebieten der Erde bereits in großem Stil angebaut. Die Freisetzung genetisch modifizierter Tiere ist dagegen noch vergleichsweise selten. Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Evolutionsbiologie in Plön haben nun Freisetzungsversuche genetisch veränderter Insekten in den USA, Malaysia und den Kaiman-Inseln untersucht. Dabei traten Mängel bei der wissenschaftlichen Qualität der Zulassungsunterlagen zu Tage. Zudem sind der Öffentlichkeit angemessene Verfahrensbeschreibungen nicht vor Beginn der Freisetzungsversuche zugänglich. Die Forscher fordern die grundsätzliche Veröffentlichung der Zulassungsunterlagen und öffentlich verfügbare Verfahrensbeschreibungen vor dem Start von Freisetzungsexperimenten. Zudem stellen sie eine Checkliste zur Verfügung, mit der die wissenschaftliche Qualität von Zulassungsunterlagen abgeschätzt werden kann. Weiter lesen …

Apple zensiert unabsichtlich Musik

Aples iTunes Match zensiert unabsichtlich die Texte mancher Lieder. Angeblich können die User wegen eines Fehlers nur auf die radiotauglichen, jugendfreien Versionen einiger Lieder in der Apple-Cloud zugreifen. Angeblich soll Apple bereits an einer Lösung des Problems arbeiten. Weiter lesen …

NDR: Senat bestätigte schon 2006 "Schwachstellen" im Jugendamt Hamburg-Mitte

Der Hamburger Senat und das Bezirksamt Hamburg-Mitte waren offenbar schon länger und umfangreicher über Missstände im Jugendamt Hamburg-Mitte informiert als bislang bekannt. Dem NDR Fernsehen liegen mehrere massive Beschwerdebriefe von freien Jugendhilfe-Trägern und Pflegeeltern vor, die an den damaligen Ersten Bürgermeister Ole von Beust (CDU), den damaligen Justizsenator Till Steffen (GAL) und den Bezirksamtsleiter Markus Schreiber (SPD) gerichtet waren. Weiter lesen …

Cool mit Hotspots: Jacobs University erstellt thermografisches 3D-Modell der Bremer Innenstadt

In einer aktuellen Studie haben Forscher der Jacobs University jetzt ein hochpräzises thermografisches 3D-Modell der Bremer Innenstadt erstellt. Damit setzten sie das an der Universität entwickelte „ThermalMapper“-Verfahren zur thermografischen 3D-Modellierung von Innenräumen erstmals zur Analyse von Wärmeverteilung und Wärmeflüssen in einem größeren Freilandareal ein. Zielsetzung von ThermalMapper ist es, sogenannte Wärmebrücken, die einen Wärmeverlust an die Außenwelt verursachen, zu identifizieren, damit über geeignete Dämmmaßnahmen die Energieeffizienz von Gebäuden verbessert werden kann. Weiter lesen …

Klimawandel kommt den Albatrossen zugute

Durch den Klimawandel verändern sich auch die Windbedingungen im Südpolarmeer. Durch die Erhöhung der Windgeschwindigkeit gelangen die Wanderalbatrosse von den Crozet-Inseln nun schneller zu ihren Futterplätzen. Zu diesem Ergebnis kamen die Wissenschaftler vom Chizé-Zentrum für biologische Studien (CNRS). Dieses Phänomen hat die Verteilung der dort lebenden Seevögel verändert und hat positive Auswirkungen auf ihre körperliche Verfassung und ihren Bruterfolg. Weiter lesen …

Bundesregierung bereitet sich auf mögliche Folgen des Öl-Embargos gegen den Iran vor

Die Bundesregierung bereitet sich in internationalen Gesprächen derzeit intensiv auf mögliche Folgen des beschlossenen Öl-Embargos der EU gegen den Iran vor. Außenminister Guido Westerwelle (FDP) sagte der "Saarbrücker Zeitung" man sei wegen des Ersatzes des iranischen Öls im Gespräch mit anderen Öl-Lieferländern. "Noch wichtiger ist, dass auch die anderen Öl-Importländer die Sanktionen nicht unterlaufen und ihre Importe aus dem Iran nicht erhöhen. Hier gibt es durchaus ermutigende Signale." Je mehr Länder sich weltweit an den Sanktionen beteiligen, umso Erfolg versprechender seien sie. Weiter lesen …

Aus für kostenlose private Auslandsreise-Krankenpolice

Krankenkassen dürfen ihren Versicherten nur noch bis Jahresende eine kostenlose private Auslandsreise-Krankenversicherung mit weltweiter Geltung anbieten. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus" unter Berufung auf eine Entscheidung der Kassenaufsicht und des Bundesgesundheitsministeriums. Für das Angebot gibt es den Behörden zufolge "keine gesetzliche Ermächtigung". Weiter lesen …

Studie: Verweildauer auf Facebook stagniert

Das soziale Netzwerk Facebook verliert kurz vor seinem geplanten Börsengang an Wachstumsdynamik in wichtigen Industrieländern. Das meldet das Nachrichtenmagazin "Focus" unter Berufung auf Berechnungen des Marktforschungsunternehmens Comscore. Demnach ist die Verweildauer auf Facebook, gemessen als Anteil an der gesamten Online-Zeit der Internetnutzer, in den Vereinigten Staaten im vergangenen Jahr nicht mehr gewachsen. Weiter lesen …

Tierverbot für Zirkusse: Großer Erfolg für den Tierschutz in Griechenland

Die griechische Regierung verbietet als erstes europäisches Land alle Tiere in Zirkussen. Die international tätige Tierschutzorganisation VIER PFOTEN wertet diesen Vorstoß als großen Erfolg für den Tierschutz. VIER PFOTEN fordert von der deutschen Regierung nun ebenfalls ein zügiges Verbot für Wildtiere. Im November 2011 hatte der Bundesrat bereits zum zweiten Mal verlangt, verschiedene Wildtierarten im Zirkus zu verbieten. Weiter lesen …

Syrien: Assad-Truppen sollen Massaker in Homs angerichtet haben

In Syrien sollen Truppen von Präsident Baschar al-Assad in der Stadt Homs ein Massaker mit über 200 Toten angerichtet haben. Das berichtet der arabische Nachrichtensender Al Arabija unter Berufung auf syrische Oppositionelle. Die Soldaten demnach hätten Panzer, Mörser und schwere Maschinengewehre eingesetzt, mehr als 700 Menschen sollen verletzt worden sein. Nach Bekanntwerden der Meldung kam es zu Aktionen von Demonstranten vor syrischen Botschaften in Kairo, London, Berlin und Washington. Weiter lesen …

Daniel Radcliffe war bei "Harry Potter"-Dreharbeiten betrunken

Der britische Schauspieler Daniel Radcliffe war bei den Dreharbeiten zu den "Harry Potter"-Filmen teils betrunken. Wie der 22-Jährige gegenüber dem britischen Magazin "Heat" gestand, habe er nicht immer nüchtern vor der Kamera gestanden. "Ich habe eine sehr suchtgefährdete Persönlichkeit. Es war problematisch", so Radcliffe. "Ich will nicht ins Detail gehen aber ich habe viel getrunken und das täglich." Weiter lesen …

Griechenland will Schuldenschnitt offenbar erzwingen

Griechenland erhöht bei den Verhandlungen über einen Schuldenschnitt den Druck auf die privaten Gläubiger. Die Athener Regierung werde Banken und Versicherungen mit großer Wahrscheinlichkeit zu einer Beteiligung an der Umschuldung zwingen, erfuhr die in Berlin erscheinende Tageszeitung "Die Welt" in Verhandlungskreisen. Offiziell galt bisher die Linie, dass die Gläubiger freiwillig zu einem Beitrag herangezogen werden sollen, um mögliche Turbulenzen an den Finanzmärkten zu verhindern. Eine erzwungene Beteiligung galt nur als allerletzter Ausweg. Weiter lesen …

Linkspartei will Dispo-Zinsen gesetzlich deckeln

Die Linkspartei fordert eine gesetzliche Obergrenze für Dispo-Zinsen. "Wir wollen, dass die Zinsen für Dispo-Kredite und Überziehungen gesetzlich auf fünf Prozentpunkte über dem Zentralbankzins gedeckelt werden. Das wäre aktuell ein Höchstzins von sechs Prozent", sagte Parteichef Klaus Ernst den Zeitungen der WAZ-Gruppe und dem Onlineportal DerWesten. Weiter lesen …

Sparsame Kühlschränke noch immer Ladenhüter

Die Energiewende der Bundesregierung hat das Verbraucherverhalten im Bereich Hausgeräte noch nicht merklich verändert. Noch immer stammen drei Viertel aller verkauften Kühlschränke aus den schlechtesten Effizienzklassen A und A+. Das sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung des größten europäischen Anbieters, Bosch und Siemens Haushaltsgeräte (BSH Group), Kurt-Ludwig Gutberlet im Gespräch mit der Tageszeitung "Die Welt": "Als Bundesregierung würde ich mir Sorgen machen." Weiter lesen …

Monti: Italien überwindet die Krise

Italiens Ministerpräsident Mario Monti sieht sein Land auf einem guten Weg aus der Krise. In einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung" warb er um neues Vertrauen der Märkte und sprach - in Abgrenzung zu Griechenland - von Italien als "sicherem Ort". Monti betonte in dem SZ-Interview, welche großen Reform- und Sparleistungen Italien bereits erbracht habe. Damit verband er die Botschaft, dass sein Land die harte Behandlung durch die Finanzmärkte immer weniger verdiene. Weiter lesen …

Doktortitel soll aus Pass verschwinden - Regierung offenbar aufgeschlossen für Grünen-Vorschlag

Im Bundesinnenministerium gibt es offenbar Sympathien für den Vorstoß der Opposition, Doktortitel künftig aus dem Pass zu streichen. Ein Ministeriumssprecher sagte der "Saarbrücker Zeitung", Doktorgrade seien "zur Identifizierung einer Person nicht notwendig". Ein Verzicht könne sogar "den Verwaltungsaufwand im Sinne eines weiteren Bürokratieabbaus" vermindern. Weiter lesen …

Opposition will Arbeitslosengeld auch für Kurzzeit-Beschäftigte

Wer seinen Job verliert, soll künftig Arbeitslosengeld bekommen, auch wenn er nur wenige Monate beschäftigt war, fordern SPD und Grüne in Anträgen, die in der kommenden Woche im Bundestag beraten werden sollen und der Tageszeitung "Die Welt" vorliegen. Bislang erhalten Arbeitslose nur dann Arbeitslosengeld, wenn sie in den letzten zwei Jahren mindestens zwölf Monate sozialversicherungspflichtig beschäftigt waren und Beiträge eingezahlt haben. Die anderen rutschen sofort in Hartz IV. Weiter lesen …

Postkarte brauchte 37 Jahre von Kanada nach Deutschland

Was das Gegenteil von Eilpost ist, hat eine Postkarte von Kanada nach Eisenhüttenstadt bewiesen: Die Karte aus dem kanadischen Toronto kam erst nach 37 Jahren im brandenburgischen Eisenhüttenstadt an. Wie die "Märkische Oderzeitung" am Freitag berichtet, kam die Postkarte am vergangenen Samstag bei ihrer 71-jährigen Empfängerin an. Weiter lesen …

Gewerkschaft will wegen Extremkälte Lohnzuschläge fordern

Millionen Beschäftigte müssen derzeit bei Tagestemperaturen von zum Teil unter 10 Grad und Nachttemperaturen von bis zu unter 20 Grad im Freien arbeiten, jetzt fordert die erste Gewerkschaft Frostzuschläge. Das berichtet die "Bild-Zeitung" in ihrer Samstagausgabe. Dem Bericht zufolge will die Fachgewerkschaft VDStra., zuständig für Straßen- und Verkehrsbeschäftigte, das Thema sogar tariflich verankern. Weiter lesen …

Transportunternehmer Kühne und Stadt Hamburg wollen Hapag-Lloyd kaufen

Hapag-Lloyd bekommt neue und zugleich alte Eigentümer: Der Transportunternehmer Klaus-Michael Kühne und die Stadt Hamburg wollen Hapag-Lloyd komplett übernehmen. Dafür wollen sie dem Tourismuskonzern TUI dessen Anteile von gut 33 Prozent abkaufen. "Der Prozess ist zwar noch nicht abgeschlossen, aber die Würfel sind gefallen", sagte Klaus-Michael Kühne der Tageszeitung "Die Welt". Weiter lesen …

Kraft droht Bayern mit Aufkündigung aller Länderausgleichsvereinbarungen

Die Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen, Hannelore Kraft (SPD), droht ihrem bayerischen Amtskollegen Horst Seehofer (CSU) mit der Aufkündigung aller Länderausgleichsvereinbarungen, falls Bayern wie angekündigt gegen den Länderfinanzausgleich klagt. "Wenn Bayern den Länderfinanzausgleich aufkündigt, dann liegen automatisch auch alle anderen Ausgleichssysteme unter den Bundesländern auf dem Tisch. Kollege Seehofer würde mit einer Klage viel riskieren", sagte Kraft "Bild am Sonntag". Weiter lesen …

Zeitung: NRW-Minister Remmel blockiert Trinkwasser-Schutz im Land

In den Wasserwerken an der Ruhr werden seit über einem Jahr auf Weisung von NRW-Umweltminister Johannes Remmel Millionen-Investitionen in die Sicherheit des Trinkwassers blockiert. Nach Recherchen der Zeitungen der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" hält der Grünen-Politiker seit November 2010 die bereits unterschriebenen behördlichen Anordnungen an die Wasserwerksbetreiber zurück. Darin wird den Unternehmen vorgeschrieben, wie sie das Trinkwasser besser vor Chemikalien oder anderen Schadstoffen schützen sollen. Remmel befürchtet nach eigenen Angaben Klagen der Unternehmen, die zu Investitionen von 150 Millionen Euro gezwungen werden sollen. Weiter lesen …

Union will an Wachstumspolitik festhalten

Die Union will trotz neuer Grundsatzdiskussionen über mögliche Grenzen des Wachstums an einer Politik zur Steigerung des Bruttoinlandsprodukts festhalten. "Wir in der Union beharren darauf, dass wir Wachstum und materiellen Wohlstandsgewinn benötigen, um die großen Zukunftsherausforderungen - vom demografischen Wandel über die Ökologie bis zur Staatsverschuldung - bestehen zu können", sagte der Unionsobmann in der Bundestags-Enquetekommission "Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität", der CSU-Bundestagsabgeordnete Georg Nüßlein, im Interview mit der Tageszeitung "Die Welt". Weiter lesen …

Steag hält an Nuklearsparte fest

Der Essener Energiekonzern Steag wird an seiner Nuklearsparte festhalten. "In der Nuklearsparte bieten wir exzellente Ingenieursleistungen an, gerade für den Rückbau von atomaren Anlagen. Nach Fukushima haben wir dafür im Aufsichtsrat große Unterstützung erhalten. Wir werden Nuclear Technologies behalten", sagte Joachim Rumstadt, Vorsitzender der Steag-Geschäftsführung, im Interview mit den Zeitungen der WAZ-Mediengruppe. Weiter lesen …

USA: Polizei-Blitzer schießt Foto von fallendem Meteor

Einen ungewöhnlichen Temposünder hat Mittwochnacht ein Polizei-Blitzer im US-Bundesstaat Texas erwischt: Die Radarfalle schoss ein Foto von einem herab fallenden Meteor. Wie US-Medien berichten, bestätigte die US-Bundesluftfahrtbehörde Federal Aviation Administration (FAA) später, dass es sich bei dem hellen, vorbei schnellenden Licht nicht um einen sehr schnellen Autofahrer, sondern um einen Meteor handelte, der vom Himmel fiel. Weiter lesen …

EADS-Finanzchef sieht Konzern weiter auf Erfolgsspur

Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern EADS sieht sich auch 2012 weiter in der Erfolgsspur. "Wenn die Weltwirtschaft so wächst, wie das derzeit die Volkswirte vorhersagen, dann können wir 2012 einen großen Schritt nach vorne machen", sagte Finanzvorstand Hans Peter Ring in einem Gespräch mit der Tageszeitung "Die Welt". Airbus werde mehr Flugzeuge ausliefern als noch 2011 und "auch beim Gewinn deutlich zulegen". Auch Eurocopter werde wachsen. Weiter lesen …

US-Studie: Männer denken nicht nur an das Eine

Männer denken nicht nur an das Eine, auch Essen und Schlafen beschäftigt ihre Phantasien. Das berichtet das Magazin "Apotheken Umschau" unter Berufung auf eine US-Studie. Forscher der Ohio State Universität in Mansfield ließen dabei rund 160 Studentinnen und Studenten eine Woche lang mit einem Zählgerät festhalten, wie oft sie an Sex, Essen und Schlafen dachten. Weiter lesen …

Verdi-Chef Bsirske: Deutschland entgehen bis zu 85 Milliarden Euro an Steuereinnahmen

Mit Blick auf die bevorstehenden Tarifverhandlungen bei Bund und Kommunen hat der Chef der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi, Frank Bsirske, massive Reformen bei der Besteuerung von Kapital- und Unternehmensgewinnen verlangt: "Würde Deutschland den durchschnittlichen EU-Steuersatz verlangen, hätten wir jedes Jahr 70 bis 85 Milliarden Euro an Mehreinnahmen", sagte Bsirske der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinische Post". Weiter lesen …

Ägypten: Mehrere Tote bei erneuten Straßenschlachten

In Kairo ist es am Freitagabend erneut zu gewalttätigen Ausschreitungen gekommen. Wie Augenzeugen und Rettungskräfte berichten, lieferten sich Tausende Demonstranten in der Nähe des Innenministeriums Straßenschlachten mit der ägyptischen Polizei. Berichten nach seien mindestens vier Menschen ums Leben gekommen, darunter ein Offizier des ägyptischen Militärs. Zwei Demonstranten seien durch das Einatmen von Tränengas erstickt. Hunderte Weitere seien verletzt worden. Weiter lesen …

Kircheisen Zweiter im Penalty Race in Val di Fiemme (ITA) - Vier DSV-Kombinierer in Top-Ten

Der Franzose Jason Lamy Chappuis hat das Penalty Race im italienischen Val di Fiemme gewonnen. Björn Kircheisen lief bei der Generalprobe für die Nordischen Ski-Weltmeisterschaften 2013 auf einen sehr starken zweiten Platz. Dritter wurde der Norweger Mikko Kokslien. Auch die weiteren DSV-Starter konnten überzeugen. Mit Eric Frenzel, Fabian Riessle und Johannes Rydzek kamen drei weitere Athleten unter die besten Sieben. Weiter lesen …

Schwäbische Zeitung: Wir sind doch selbst schuld

Immer mehr Bäckereien schließen. Daran sind wir selbst schuld. Wer glaubt denn wirklich, dass Billigprodukte durchweg qualitativ hochwertig sein können? Irgendwoher muss der Preis ja kommen - entweder sind es die Inhaltsstoffe oder die Arbeitsbedingungen. Im schlimmsten Fall beides. Mal ganz ehrlich: Wer hat selbst noch nicht beim Discounter eingekauft? Weiter lesen …

Schwäbische Zeitung: Eiskaltes Regime

Sie kam als Stimme Europas. Bei ihrer China-Reise wiederholte Kanzlerin Angela Merkel immer wieder eine Botschaft: Die Eurokrise lässt sich lösen. Merkel wollte beruhigen, denn Europa braucht die chinesischen Investitionen. Diese Nachricht ist angekommen, die Kanzlerin gilt als solide und vertrauenswürdig. China reagierte erfreut und gab Merkel seinerseits eine Botschaft mit: Im Gegensatz zu vorher "erwäge" Peking nun, sich am künftigen Europäischen Rettungsschirm zu beteiligen. Weiter lesen …

Lausitzer Rundschau: Westerwelle schlägt Wulff

Die Legislaturperiode ist - viele vergessen das - 365 Tage mal vier plus einen Schalttag lang, also 1461 Tage, und da ändert sich so manches. Guido Westerwelle zum Beispiel, gestern noch Schlusslicht auf der Beliebtheitsskala, ist jetzt nur noch Vorletzter. Wolfgang Schäuble schien schon weg, nun ist er Spitzenreiter. Knapp vor Merkel, die zu einer Art Präsidialkanzlerin avanciert, überparteilich, sauber, uneitel. Weiter lesen …

Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Symbolbild Bundespolizei
13 Staatsanwaltschaften suchten den Mann: Schwarzfahrer durch Bundespolizei festgenommen
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Postgeheimnis oder Spionage? (Symbolbild)
Bankgeheimnis aufgehoben: Milliardenvermögen aus Ausland gemeldet
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: Screenshot Youtube Video "Bargeldverbot und RFID Chip für jeden! Was plant die Bundesregierung"
Publizist Schrang: Warum die AfD „das Letzte“ ist!
Geöffnete Cupula mit Früchten
Hildegard von Bingen schätzte die Edelkastanie
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
So kann jeder Geld von Ihrem Konto abbuchen
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Greta Thunberg vor dem schwedischen Parlamentsgebäude in Stockholm, August 2018
Greta und die Fridays for Future: Wenn Verschwörungstheorien wahr werden – Teil 2