Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

10. Februar 2012 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2012

Plus.de - FIS-Team-Tour 2012: Olympiasieger Ammann gewinnt Qualifikation

Der Schweizer Vierfach-Olympiasieger Simon Ammann hat am Freitag in Willingen mit 142 m und 136,3 Punkten die Qualifikation für den Einzelweltcup am Sonntag auf der Mühlenkopfschanze gewonnen. Vor 5.830 Zuschauern verwies er den Österreicher David Zauner (140,5/133,2) und den Norweger Rune Velta (137,5/127,1) auf die Plätze zwei und drei. Neben den beiden vorqualifizierten deutschen Adlern Severin Freund (130,5 m) und Richard Freitag (149 m) schafften auch Maximilian Mechler (129,5), Stephan Hocke (125,5), Andreas Wank (122,5) und Felix Schoft (116,5) den Sprung ins Hauptfeld. Weiter lesen …

Karneval in Rio de Janeiro durch Polizeistreik bedroht

Der weltberühmte Karnevalsumzug in der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro könnte in diesem Jahr aufgrund eines Streiks der Polizei ausfallen. Am Freitag begannen in Rio Tausende Polizisten, Feuerwehrmänner und Gefängniswärter mit einem Arbeitskampf. Sollte der Streik noch bis zur kommenden Woche andauern, könnte die Sicherheit der Großveranstaltung womöglich nicht gewährleistet werden. Weiter lesen …

Veränderungen im Vorstand der RWE Dea AG

Der Aufsichtsrat der RWE Dea AG hat in seiner heutigen Sitzung Dirk Warzecha mit Wirkung ab dem 1. November 2012 zum Mitglied des Vorstands der RWE Dea AG bestellt. Er wird ab 1. Januar 2013 die Funktion des Chief Operating Officer (COO) der RWE Dea AG übernehmen. Warzecha folgt in dieser Position auf Ralf to Baben, der zum 31. Dezember 2012 aus dem aktiven Dienst ausscheiden wird und in den Ruhestand tritt. Weiter lesen …

Klopp warnt vor "unfassbar starkem Gegner"

Drei Spiele, drei Siege in der Liga - und im Pokal das Halbfinale erreicht. Besser hätte der Start ins Jahr 2012 nicht verlaufen können für den BVB. An diesem Samstag wartet ein echter Prüfstein auf den Tabellenführer. Der Deutsche Meister Borussia Dortmund trifft auf Vizemeister Bayer Leverkusen. Weiter lesen …

Bundesrat gibt trotz Bedenken grünes Licht für Bankenrettungsfonds

Die Länder haben das Zweite Finanzmarktstabilisierungsgesetz gebilligt und betont, dass sie dessen Zielsetzung unterstützen. Es schafft mit der "Wiedereröffnung" des Finanzmarktstabilisierungsfonds (SoFFin) die befristete Möglichkeit, erneut Banken - zum Beispiel durch die Übernahme von Garantien - unterstützen zu können und eröffnet der Finanzaufsicht größere Handlungsmöglichkeiten. Weiter lesen …

Bouffier für Abschaffung der kalten Progression

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat sich für eine Abschaffung der sogenannten "kalten Progression" ausgesprochen. "Es kann nicht sein, dass jemand, der eine Lohnerhöhung erhalten hat, in eine höhere Progressionsstufe rutscht, und wir ihm den größten Teil wegnehmen oder er im Extremfall weniger hat als vorher", sagte der Politiker im Interview mit dem Sender Phoenix. Weiter lesen …

Punktereform in Flensburg: Generalamnestie keine gerechte Lösung

Die aktuell diskutierten Vorschläge für eine Generalamnestie im Rahmen der geplanten Reform des Flensburger Punkteregisters sind Wunschdenken und entbehren laut ADAC jeder realistischen Grundlage. „Mit einem solchen Radikalschnitt, der zum Beginn des reformierten Systems die Löschung aller bisher gesammelten Punkte vorsieht, würden gerade die Autofahrer belohnt, die durch das bisherige System wegen zahlreicher Delikte unter verschärfter Beobachtung standen. Das wäre keine gerechte Lösung“, so ADAC Präsident Peter Meyer. Weiter lesen …

Ukraine will Russland bei der kontinuierlichen Gaslieferung nach Europa unterstützen

"Wir sind bereit, auf offizielle Anfrage von Russland zusätzliche Gaslieferungen für Europa bereitzustellen", sagte der ukrainische Energieminister Juri Boiko. In seinem Interview mit-CNN erklärte der ukrainische Minister, dass die Ukraine an ihrer östlichen Grenze wegen der extrem kalten Temperaturen in Russland statt der erforderlichen 500 Millionen zurzeit nur 400 Millionen Kubikmeter Gas/Tag erhalte. Dies hat zu einer Reduzierung der Gasmenge geführt, die Europa über ukrainische Pipelines erhält. Weiter lesen …

Bundesregierung für Änderung des Grundgesetzes noch in dieser Legislaturperiode

Die Bundesregierung wünscht sich eine Änderung des Grundgesetzes, um wissenschaftliche Einrichtungen besser fördern zu können. Bildungsministerin Annette Schavan sagte im Gespräch mit der "Süddeutschen Zeitung" (Samstagsausgabe), sie schlage vor, noch in dieser Legislaturperiode den Artikel 91 anzupassen. Bundestag und Bundesrat sollten mit einer solchen Grundgesetzänderung künftig auch die Förderung von "Einrichtungen" an Hochschulen und in der Wissenschaft durch den Bund erlauben. Weiter lesen …

foodwatch zu Bundesrat, Verbraucherinformationsgesetz (VIG) und Hygiene-Mängeln bei Müller-Brot

Zu den heute im Bundesrat verabschiedeten Regelungen zur Verbraucherinformation und zu den Hygiene-Mängeln bei der Großbäckerei Müller-Brot erklärt Matthias Wolfschmidt, stellvertretender Geschäftsführer der Verbraucherorganisation foodwatch: "Der Skandal um die ekelhaften Zustände in der bayerischen Großbäckerei Müller-Brot zeigt: Behörden müssen glasklar verpflichtet werden, Verbraucher über Gammelfleisch-Funde und Ekel-Lebensmittel zu informieren. Solange Ämter die Verbraucher laut Gesetz nur informieren "sollen", aber nicht "müssen", behalten sie ihr Wissen für sich. Das haben die bayerischen Behörden gerade wieder bewiesen." Weiter lesen …

Moritz Bleibtreu im exklusiven TELE 5-Interview: "Spielberg ist jemand, der nie kritisiert"

Steven Spielberg hat Moritz Bleibtreu eine der schönsten Erinnerungen seines Lebens geschenkt. Im Interview mit Steven Gätjen erzählt Bleibtreu, wie er den Regisseur in einer Hotelsuite in Paris traf: "Er sagte zu mir 'Hey, Moritz'. Das werde ich nie vergessen: Steven Spielberg sagt meinen Namen! Das war das Größte - als würde man sich seit zwanzig Jahren kennen." Weiter lesen …

Plus.de - FIS-Team-Tour 2012: Lokalmatador Leyhe mit Startnummer eins in die Qualifikation

Der Schwalefelder Stephan Leyhe rückt nach dem grippebedingten Ausfall von Michael Neumayer als siebter Springer in das Weltcupteam des Deutschen Skiverbandes in Willingen. Er bestreitet am Freitag mit der Startnummer 1 die Qualifikation (18 Uhr) für das Einzelspringen am Sonntag. Bereits um 16 Uhr beginnt das offizielle Training. Vor einem Jahr hatte das Talent vom Ski-Club Willingen in Klingenthal erstmals in der nationalen Gruppe eine Weltcup-Qualifikation bestritten. „Er war vor Ort, ist für die Junioren-WM nominiert und erhält so eine Chance“, erklärte Bundestrainer Werner Schuster zu der Nominierung des Springers vom Ski-Club Willingen. Weiter lesen …

Börnsen: Kulturfreiheit muss in Ungarn gewährleistet sein

Die aktuelle Kultur- und Filmpolitik Ungarns wird auch auf der Berlinale diskutiert. Dazu erklärt der kultur- und medienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Wolfgang Börnsen (Bönstrup): "Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion teilt die Sorge vieler Filmschaffender über die aktuelle ungarische Kultur- und Filmpolitik. Nach Ansicht vieler Künstler und Intellektueller trägt diese nicht zur kulturellen Vielfalt und Meinungsfreiheit in Ungarn bei." Weiter lesen …

Paul McCartney erhält Stern auf "Walk of Fame"

Als letztes Beatles-Mitglied hat nun auch Paul McCartney einen Stern auf dem berühmten "Walk of Fame" erhalten. "Vor langer Zeit, in Liverpool, als wir Kinder waren und wir Buddy Holly und alle anderen Großen des Rock`n`Roll hörten, hätte ich nie gedacht, dass ich eines Tages einen Stern auf dem Walk of Fame haben würde", sagte der Musiker am Donnerstag in Los Angeles. Weiter lesen …

Wintereinbruch beeinträchtigt Spielbetrieb in der zweiten Bundesliga

Die Wetterverhältnisse der letzten Wochen haben den Spielbetrieb in der zweiten Bundesliga beeinträchtigt. "Trotz der seit einer Woche laufenden Rasenheizung und einer zusätzlich aufgelegten Schutzfolie ließen die Platzverhältnisse eine ordnungsgemäße Durchführung des Spielbetriebs aktuell nicht zu", begründete die Deutschen Fußball Liga die Verlegung der Begegnung Erzgebirge Aue gegen 1860 München. Weiter lesen …

Bioprodukte immer beliebter - vor allem bei jüngeren Verbrauchern "Ökobarometer 2012": Konsumenten schätzen klare Angaben zur Herkunft

Biolebensmittel finden besonders bei jüngeren Menschen immer größeren Zuspruch. So lautet eines der Ergebnisse der neuen "Ökobarometer"-Studie, die im Auftrag des Bundeslandwirtschaftsministeriums durchgeführt wurde. 71 Prozent aller Befragten unter 30 Jahren gaben an, Bioprodukte zu kaufen. 16 Prozent von ihnen erwerben demnach ausschließlich oder häufig Ökowaren. 55 Prozent greifen gelegentlich zu Biolebensmitteln - eine Steigerung von 16 Prozent gegenüber der Umfrage 2010. Im Rahmen der kontinuierlichen repräsentativen Studie wurden Ende Januar 2012 insgesamt 1.006 Bundesbürger zu ihrem Konsumverhalten bei Biolebensmitteln befragt. Weiter lesen …

Öko-Schwindel beim VfB Stuttgart: Eigentor mit Einwegbechern

Ökologische Rolle rückwärts beim Getränkeausschank in der Stuttgarter Mercedes-Benz-Arena: Softgetränke werden statt in umweltfreundlichen Mehrwegbechern nur noch in Einwegbechern verkauft - VfB Stuttgart gaukelt Verbrauchern ökologische Verträglichkeit von Einwegbechern vor - Deutsche Umwelthilfe mahnt VfB Stuttgart wegen Verbrauchertäuschung ab - DUH-Bundesgeschäftsführer Resch fordert den ausschließlichen Einsatz von Mehrwegbechern in der Stuttgarter Arena Weiter lesen …

Soziales Netzwerk für Frauen: unerhörter Umgang mit Daten von Dritten

Auf dem exklusiv für Frauen zugänglichen sozialen Netzwerk Luluvise können die romantischen Qualitäten von Männern beurteilt werden, wie der Guardian berichtet. Zur Registrierung und Bestätigung der Identität wird ein Facebook-Log-in verlangt. Bei der Anmeldung werden die Facebook-Kontakte der Userinnen nach Männern durchforstet. Ist einer dieser Männer bewertet worden, wird dieser Umstand umgehend auf einer eigenen, öffentlich zugänglichen Profilseite bei Luluvise publik gemacht, mit Namen und ursprünglich sogar samt Facebook-Profil-Foto. Die Bewertungen sind jedoch nur für angemeldete Userinnen ersichtlich. Beurteilt werden unter anderem Aussehen, Küsse, Humor und die Leistungen im Bett. Weiter lesen …

Patent-Troll rüttelt an Grundfesten des Internets

Ein neuer Fall des sogenannten "Patent-Trolling" könnte das Internet in seinen Grundfesten erschüttern. Michael Doyle, Besitzer von Eolas Technologies, reklamiert die Erfindung des "interaktiven Webs" für sich und möchte dies in zwei Patenten verewigen. Dazu legt er sich nun mit Web-Riesen wie Google, Amazon und Yahoo an. Selbst der "Vater des Internets", Tim Berners-Lee, zeigt sich alarmiert. Weiter lesen …

iPhone: FaceTime-Anrufe durch Sicherheitsleck

Der kanadische Blogger Ade Barkah hat ein Sicherheitsproblem entdeckt, das es ermöglicht, auf einem gesperrten iPhone FaceTime-Anrufe durchzuführen, auch wenn die Sprachsteuerung ausgeschaltet ist. Das Leck betrifft zumindest die zwei jüngsten Generationen des Apple-Smartphones, die Modelle 4 und 4S, und das Betriebssystem iOS 5. Selbst rigide Sicherheitseinstellungen können über die "Emergency Call"-Funktion umgangen werden. Weiter lesen …

Ullrich bestätigt Kontakt zu mutmaßlichem Dopingarzt Fuentes

Der frühere Radprofi Jan Ullrich hat nur kurze Zeit nach seinem Doping-Urteil den Kontakt zu mutmaßlichen Dopingarzt Eufemiano Fuentes bestätigt. "Ich bestätige, dass ich Kontakt zu Fuentes hatte. Ich weiß, dass das ein großer Fehler war, den ich sehr bereue. Für dieses Verhalten möchte ich mich bei allen aufrichtig entschuldigen - es tut mir sehr leid", schrieb Ullrich im Internet und kündigte zugleich an, dass Urteil des Internationalen Sportgerichtshofes (CAS) nicht anfechten zu wollen. Weiter lesen …

ZDF-Politbarometer Februar 2012 : Union legt zu Grüne verlieren

Im Vergleich zu Ende Januar gibt es in der Politbarometer-Projektion einige Veränderungen: Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre, käme die CDU/CSU auf 37 Prozent (plus 1) und die SPD auf 29 Prozent (minus 1), damit vergrößert sich der Abstand zwischen den beiden Parteien erneut. Die FDP läge unverändert bei nur 3 Prozent, und die Linke bliebe bei 7 Prozent, die Grünen kämen mit klaren Einbußen auf 14 Prozent (minus 2), und die Piraten verbesserten sich auf 6 Prozent (plus 1). Die sonstigen Parteien zusammen erhielten 4 Prozent (plus 1). Weiter lesen …

eco: ACTA gefährdet deutsches Wirtschaftswachstum

Das internationale Anti-Counterfeiting Trade Agreement ACTA sorgt europaweit für Proteste von Bürgern, die ihre Grundrechte bedroht sehen. Dies ist ein gewichtiges Argument gegen das Abkommen, aber bei weitem nicht das einzige: Zusätzlich gefährdet ACTA den verlässlichen nationalen und internationalen Rechtsrahmen der Internetwirtschaft, der Voraussetzung für Innovation und die weltweite digitale Entwicklung ist. Ein Viertel des deutschen Wirtschaftswachstums entspringt der schnell expandierenden Internetwirtschaft - sie ist damit eine maßgebliche Stütze in der Wirtschaftskrise. Dieser Status ist nun in Gefahr. Weiter lesen …

Weniger Vielfalt im Süden - Phylogeographische Untersuchungen an Argentinischer Landschildkröte

Wissenschaftler des Senckenberg Forschungsinstituts Dresden haben anhand von DNA-Untersuchungen zusammen mit Kollegen aus Südamerika, den USA und Österreich herausgefunden, dass sich hinter den drei Arten der Argentinischen Landschildkröte Chelonoidis chilensis nur eine einzige verbirgt. Sie zeigen außerdem, dass auf der Südhalbkugel die genetische Vielfalt dieser Reptilien in Richtung Süden abnimmt. Die zugehörige Studie ist heute im Fachblatt „Zoologica Scripta" erschienen. Weiter lesen …

Die Welt ohne Web: Hackerangriffe, Stromausfälle oder defekte Seekabel können das Online-Leben schnell beenden

Eine Welt ohne Web ist so bedrohlich geworden, dass sich Fachleute allmählich ernsthaft mit der Was-wäre-wenn-Frage auseinandersetzen, berichtet die Zeitschrift P.M. MAGAZIN (Ausgabe 03/2012). Das Weltwirtschaftsforum schätzt, dass sich in den kommenden zehn Jahren mit einer zehn- bis 20-prozentigen Wahrscheinlichkeit ein größerer Ausfall der kritischen Informations-Infrastruktur ereignen wird. Der nicht flächendeckende und nur wenige Tage dauernde Blackout würde die Weltwirtschaft rund 250 Milliarden US-Dollar kosten. Weiter lesen …

Franc, Drachmen und Marrkka werden wertlos - Frankreich, Griechenland und Finnland beenden Bargeld-Umtausch

Verbraucher, die noch Französische Franc, Griechische Drachmen oder Finnische Markkaa zuhause haben, sollten sich mit dem Umtausch ihres Bargelds in Euro beeilen! Zehn Jahre nach Beginn der Euro-Bargeldeinführung läuft in Frankreich, Griechenland und Finnland die Frist für den Umtausch der alten nationalen Währungen ab. Die Banque de France stellt den Umtausch zum 17. Februar ein. In Griechenland kann man Drachmen noch bis zum 1. März in Euro umtauschen und für die Finnische Marrkka läuft die Umtauschfrist noch bis zum 29. Februar, meldet das Internetportalwww.eu-info.de. Weiter lesen …

Android: App erlaubt Zugriff auf US-Apps und Amazon-Store

Nutzern des Android Market steht oft nicht die gesamte Bandbreite des App-Umschlagplatzes von Google zur Verfügung. Oftmals werden Programme aus verschiedenen Gründen nur für Nutzer aus bestimmten Ländern angeboten oder gesperrt. Das Tool "Market Unlocker" vom chinesischen Programmierer Evan He bereitet dem nun ein Ende und erlaubt den Zugriff auf beliebige Inhalte. Voraussetzung ist ein gerootetes Android-Gerät. Weiter lesen …

Junge Fliegen duften lieblich

Alte Fruchtfliegen sind sexuell weniger attraktiv als ihre jüngeren Geschlechtsgenossen. Das hat ein internationales Forscherteam um Prof. Dr. Scott Pletcher und Dr. Tsung-Han Kuo vom Baylor College of Medicine in Houston und der Universität von Michigan, USA, herausgefunden. Die Wissenschaftler zeigen, dass Veränderungen des körpereigenen Duftbouquets der Fliegen dabei eine zentrale Rolle spielen. An der Studie, die nun im "Journal of Experimental Biology" veröffentlicht wurde, waren als einzige deutsche Partner auch Forscher vom Institut für Medizinische Physik und Biophysik der Universität Münster beteiligt. Weiter lesen …

Coach statt Arzt

Lehrpersonen, die an einem Burnout erkranken, leiden nicht nur unter den beruflichen Anforderungen, sondern auch unter der mangelhaften Anerkennung durch ihr berufliches Umfeld. Sie fühlen sich durch die wiederholten Schulreformen stark verunsichert. Die oft praktizierte Krankschreibung erfüllt ihren Zweck nicht; besser würde man die Lehrpersonen vor Ort mit einem Coach begleiten. Zu diesen Schlüssen kommt eine vom Schweizerischen Nationalfonds (SNF) unterstützte Studie im Kanton Bern. Weiter lesen …

Sag mir, wie es dir geht – und ich weiss, wie lange du lebst

Die Art und Weise, wie Menschen ihre Gesundheit einschätzen, bestimmt ihre Überlebenswahrscheinlichkeit in den folgenden Jahrzehnten. Forschende des Instituts für Sozial- und Präventivmedizin der Universität Zürich belegen: Das Sterberisiko steigt bei der Einschätzung von «sehr gut» über «gut», «es geht», «schlecht» bis «sehr schlecht» kontinuierlich an – und zwar unabhängig von bekannten Risikofaktoren wie Rauchen, niedriger Bildung oder bestehenden Erkrankungen. Weiter lesen …

Verbraucherpreise Januar 2012: + 2,1 % gegenüber Januar 2011

Die Verbraucherpreise in Deutschland lagen im Januar 2012 um 2,1 % höher als im Januar 2011. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, verharrt damit die Inflationsrate - gemessen am Verbraucherpreisindex - knapp über 2 % (Dezember 2011: bereits + 2,1 %). Im Vergleich zum Vormonat Dezember 2011 sank der Verbraucherpreisindex deutlich um 0,4 %. Die Schätzung für Januar 2012 gegenüber dem Vorjahr wurde von + 2,0 % auf + 2,1 % leicht nach oben korrigiert. Das Vormonatsergebnis wurde bestätigt. Weiter lesen …

Catalin Cosoi: "Angriff auf VeriSign kann verheerende Folgen haben“

Der Chief Security Researcher bei Bitdefender Catalin Cosoi, sagt zum Hacker-Angriff auf VeriSign: "Vor einigen Tagen wurde über Reuters vermeldet, dass Unbekannte erneut in Computersysteme von VeriSign eingedrungen sind. Das geht aus einem Bericht hervor, das das Unternehmen bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereicht hat. So hatten die Hacker Zugang zu Informationen auf einigen PCs und Servern von VeriSign. Bisher sei aber kein Missbrauch der Daten bekannt – so die VeriSign-Verantwortlichen." Weiter lesen …

Tier- und Naturschützer zeigen Sinnlosigkeit der Fuchsjagd auf

Zurzeit hat der Fuchs besonders unter Nachstellungen zu leiden: Jäger nutzen die Paarungszeit der Füchse, um die sonst so vorsichtigen Tiere vor die Flinte zu bekommen. Zudem werden vielerorts sogenannte "Fuchswochen" veranstaltet, bei denen revierübergreifend versucht wird, so viele Füchse wie irgend möglich zu töten. Um diese erbarmungslose Verfolgung unseres letzten größeren Beutegreifers zu rechtfertigen, behauptet man kurzerhand, die Fuchsjagd sei "notwendig", weil die Fuchsbestände ansonsten überhandnähmen. Weiter lesen …

"Plötzlich war ich an diesem besonderen Ort, den wir Himmel nennen" - Die Samstags-Dokumentation "Blick ins Jenseits - Gibt es ein Leben nach dem Tod?"

Der Glaube an ein Leben nach dem Tod existiert seit Menschengedenken. Gibt es eine Seele? Und was passiert mit ihr, wenn wir sterben? Eine wissenschaftliche Antwort auf diese Fragen gibt es bisher nicht - doch einige Menschen behaupten von sich, die Wahrheit zu kennen. Die zweistündige Samstags-Dokumentation "Blick ins Jenseits - Gibt es ein Leben nach dem Tod?" (am 11.02. um 22:40 Uhr bei VOX) berichtet über außergewöhnliche Erfahrungen, die die scheinbar klaren Grenzen zwischen Leben und Tod durcheinander bringen. Weiter lesen …

„Von Dermatologen empfohlen“: Vorsicht, Irreführungsgefahr!

Für Kosmetika wird gerne mit Aussagen wie „Dermatologisch empfohlen“ oder „Von Dermatologen empfohlen“ geworben. Bei der Verwendung solcher Claims ist jedoch Vorsicht geboten, da diese von Gerichten oftmals als wettbewerbswidrig, weil irreführend beurteilt werden. So auch in einer aktuellen Entscheidung des Oberlandesgerichts (OLG) Düsseldorf. Weiter lesen …

Medien: EU-Kommission legt Geräusche für Elektro-Fahrzeuge fest

Elektro-Autos sollen nach einem offiziellen Vorstoß der EU-Kommission nicht bellen dürfen wie ein Hund oder miauen wie eine Katze. Nach einem Bericht der "Bild-Zeitung" geht das aus einem Entwurf für eine neue EU-Verordnung über den Geräuschpegel von Kraftfahrzeugen hervor. Danach müssen die eigentlich fast lautlosen E-Autos im Fahrbetrieb auf europäischen Straßen ein permanentes Geräusch verursachen. Dadurch sollen sie besser wahrgenommen werden können. Weiter lesen …

Viermal mehr Alkoholtote als Verkehrstote in Deutschland: Zahl der Alkoholopfer gestiegen

Über 15.000 Menschen erlagen im Jahr 2010 alkoholbedingten Todesursachen. Damit starben über viermal mehr Menschen an Erkrankungen durch Alkohol als an Verkehrsunfällen, so das Ergebnis einer aktuellen Untersuchung des Portals Bestattungen.de. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Alkoholtoten in Deutschland um 3,5 Prozent gestiegen. Auch die Anzahl junger Alkoholtoter wächst. Weiter lesen …

Grüne und SPD kritisieren Ramsauers Reformpläne

Die von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) geplante Reform der Flensburger Verkehrssünderdatei stößt bei Grünen und SPD auf Kritik. "Problematisch finde ich, dass die Kumulationswirkung wegfällt und dass die notorischen Sünder besser gestellt werden, weil die Delikte jeweils für sich genommen verjähren", sagte der Vorsitzende des Bundestags-Verkehrsausschusses, Anton Hofreiter (Grüne), der "Mitteldeutschen Zeitung" (Online-Ausgabe). "Dabei sind die notorischen Verkehrssünder die gefährlichsten. Und ausgerechnet denen macht es Ramsauer jetzt leichter." Weiter lesen …

Saar-Grüne für "rot-grünes Signal"

Die Grünen im Saarland sollen sich nach dem Willen ihrer bisherigen Landesumweltministerin Simone Peter vor der Landtagswahl am 25. März zu einem Bündnis mit der SPD bekennen. "Ich bin für ein rot-grünes Signal, wobei im Vordergrund unsere Inhalte stehen", sagte Simone Peter der Tageszeitung "Die Welt". Weiter lesen …

Kranke Schweine und säckeweise Antibiotika. VIER PFOTEN veröffentlicht neue Undercover-Recherche

Die Tierschutzorganisation VIER PFOTEN veröffentlicht erschütterndes Videomaterial aus vier Schweineställen in Baden-Württemberg. Eingeengt stehen hunderte Schweine in ihren Ställen. Die Tiere bluten aus Teller-großen Wunden, viele haben abgebissene Ohren. Den kranken und verletzten Schweinen werden säckeweise Antibiotika verabreicht. Andere Medikamente stehen ungekühlt oder verdreckt im Stall. VIER PFOTEN fordert das Ende der intensiven Tiermast. Nur so lasse sich systematische Tierquälerei und massiver Antibiotika-Missbrauch in der Schweinemast und Schweinezucht stoppen. Weiter lesen …

US-Atombehörde genehmigt erstmals wieder Bau neuer Atomreaktoren

Die US-amerikanische Nukleare Regulierungskommission (NRC) hat erstmals seit 1978 wieder den Bau von neuen Atomreaktoren in den Vereinigten Staaten genehmigt. Die Behörde stimmte am Donnerstag mit vier gegen eine Stimme für den Bau von zwei Reaktoren in dem bereits bestehenden AKW Vogtle im US-Staat Georgia. Die Gegenstimme kam ausgerechnet vom Chef der Behörde selbst. "Ich kann die Vergabe dieser Genehmigung nicht unterstützen, als sei Fukushima niemals passiert", erklärte Gregory Jaczko. Weiter lesen …

Neue Finanzhilfen für Griechenland rücken näher

Griechenland kann nach der grundsätzlichen Einigung auf ein neues Sparpaket auf weitere milliardenschwere Finanzhilfen durch die internationalen Geldgeber hoffen. Am Donnerstagabend kamen die Finanzminister der Euroländer in Brüssel zu Beratungen über das neue Rettungsprogramm für Athen im Umfang von mindestens 130 Milliarden Euro zusammen. Eurogruppen-Chef Jean-Claude Juncker erwartet von dem Treffen jedoch noch keinen endgültigen Beschluss über neue Kredite und sprach von zu vielen offenen Punkten, die noch geklärt werden müssten. Weiter lesen …

AOK: Pflege-WGs dürfen nicht zu groß werden

Der AOK-Bundesverband befürchtet, dass die Wohngemeinschaften für Pflegebedürftige, die Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) fördern will, zu kleinen Pflegeheimen werden, in denen die Bewohner unzureichend betreut werden. Dies geht laut der Tageszeitung "Die Welt" aus der schriftlichen Stellungnahme des AOK-Bundesverbands für eine Verbändeanhörung zur Pflegereform am kommenden Montag hervor. Die Vorgaben im Gesetzentwurf seien "teilweise zu offen formuliert" und gäben zu viel Interpretationsspielraum. Weiter lesen …

US-Soldaten posierten in Afghanistan mit Nazi-Symbolen

Das US-Militär wird nach dem Video, dass Soldaten beim Urinieren auf getötete Taliban-Kämpfer zeigt, von einem neuen Skandal erschüttert: Wie ein Sprecher des US Marine Corps am Donnerstag bestätigte, posierten Soldaten einer Scharfschützeneinheit in Afghanistan mit einer Flagge, die ein Symbol ähnlich dem der SS trug. Das Foto sei im September 2010 aufgenommen worden. Laut dem US-Militär sei "auf den Fall eingegangen worden". Weitere Details wurden nicht genannt. Weiter lesen …

Belarus: Staatsfernsehen verunglimpft Journalistenverband

Reporter ohne Grenzen (ROG) verurteilt die Verleumdungskampagne gegen den Belarussischen Journalistenverband (BAJ) im Minsker Staatsfernsehen. In einem TV-Beitrag wurde der Organisation Betrug und illegale Finanzierung aus dem Ausland vorgeworfen. Der BAJ ist der einzige unabhängige Journalistenverband in Belarus und eine der aktivsten Medienorganisationen in Osteuropa. Weiter lesen …

Neue OZ: Das Nichts vergoldet

Da fliegt einem doch das Pappschälchen weg: Zwei schäbige Pommes sollen 2000 Euro wert sein! Auch wenn bei Kunst meist nicht der schnöde Materialwert zählt, sondern vor allem das künstlerische Konzept teuer zu bezahlen ist - im aktuellen Fall greift diese Begründung nicht. Denn der Künstler hatte offenbar vor allem die Idee, eine befreundete Kunstsammlerin ihre fragwürdige Kaufabsicht bezeugen zu lassen. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Ende des Eurosystems

Das Eurosystem ist am Ende. Nein, das heißt nicht, dass der Euro Geschichte ist. Aber gestern vollzog das Eurosystem der Zentralbanken (ESZB) einen fundamentalen Paradigmenwechsel. Der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) beschloss, dass künftig kein einheitlicher Sicherheitenrahmen mehr im Währungsgebiet gilt. Damit wird die Geldpolitik ein gutes Stück renationalisiert. Weiter lesen …

Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Symbolbild Bundespolizei
13 Staatsanwaltschaften suchten den Mann: Schwarzfahrer durch Bundespolizei festgenommen
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Postgeheimnis oder Spionage? (Symbolbild)
Bankgeheimnis aufgehoben: Milliardenvermögen aus Ausland gemeldet
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: Screenshot Youtube Video "Bargeldverbot und RFID Chip für jeden! Was plant die Bundesregierung"
Publizist Schrang: Warum die AfD „das Letzte“ ist!
Geöffnete Cupula mit Früchten
Hildegard von Bingen schätzte die Edelkastanie
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
So kann jeder Geld von Ihrem Konto abbuchen
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Greta Thunberg vor dem schwedischen Parlamentsgebäude in Stockholm, August 2018
Greta und die Fridays for Future: Wenn Verschwörungstheorien wahr werden – Teil 2