Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

31. März 2011 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2011

G20 erwägt Aufnahme des chinesischen Yuan in Währungskorb

Der chinesische Yuan könnte in Zukunft in den Währungskorb des Internationalen Währungsfonds (IWF) aufgenommen werden. Beim Gipfeltreffen der 20 wichtigsten Wirtschaftsnationen (G20) in Nanjing am Donnerstag wurde erwogen, die Rolle der chinesischen Währung Yuan so aufzuwerten. "Wir glauben, dass Währungen von großen Wirtschaften, die mit der Zeit breite Verwendung im internationalen Handel und bei Finanztransaktionen erfahren haben, Teil des Währungskorbes werden sollten", erklärte der US-Finanzminister Timothy Geithner auf dem Gipfel. Weiter lesen …

Neuentwickelte Hochspannungskabel ermöglichen höheren Stromdurchfluss

Werden durch Hochspannungskabel höhere Strommengen geleitet, erwärmen sich diese und hängen zu stark durch. Dieser Effekt wird durch eine Werkstoffentwicklung der ThyssenKrupp VDM (Werdohl) vermieden. Für die Stromversorgung bedeutet dies: Durch die leistungsfähigeren Freileitungen erhöht sich die Kapazität des vorhandenen Stromnetzes, das sich in vielen Industrieregionen bereits an der Belastungsgrenze befindet. Dadurch kann die Notwendigkeit zum Bau neuer Überlandleitungen und damit verbunden die Errichtung großer Strommasten verringert werden. Weiter lesen …

Menschenrechtsbeauftragter kritisiert Vorgehen gegen Blogger in Bahrain

Mahmoud al-Yousif, einer der prominentesten Blogger Bahrains, wurde übereinstimmenden Berichten zufolge gestern in Manama verhaftet. Dazu erklärte der Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Markus Löning, heute (31.03.) in Berlin: "Ich bin sehr besorgt über das zunehmend repressive Vorgehen gegen Internetaktivisten in Bahrain. Dazu gehört insbesondere die Verhaftung von Mahmoud al-Yousif. Sein Schicksal liegt uns wie das aller anderen Menschen in der arabischen Welt, die sich für Freiheit und Menschenrechte einsetzen, sehr am Herzen. Weiter lesen …

Keimzellen unserer Planeten

Staubkörner aus einer unnachahmlichen Mischung verschiedener seltener Metalle waren sehr wahrscheinlich die Keimzellen für die Bildung unserer Planeten. Wissenschaftler des Instituts für Physik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) haben die winzigen Teilchen aus der Urzeit unseres Sonnensystems in einem Meteoriten ausfindig gemacht, der 1969 über Australien niedergegangen ist. Sie konnten die chemische Zusammensetzung analysieren und anhand dieser Messungen rekonstruieren, wie aus einer sich langsam abkühlenden Gaswolke vor rund 4,6 Milliarden Jahren die ersten Feststoffe unseres Sonnensystems entstanden sind. Weiter lesen …

Brüderle gibt mit Technikdialog neue Impulse

Bundesminister Brüderle: "Das Motto unserer Technologiepolitik lautet: "Immer besser bleiben." Die Eigeninitiative von Wirtschaft und Bildungseinrichtungen ist hier entscheidend. Der Staat sorgt für gute Rahmenbedingungen. Dort, wo Marktkräfte allein nicht ausreichen, kann er gezielt fördern. Der heutige Tag hat deutlich gezeigt: Wir brauchen kein Rückwärtsdenken oder Technikverdruss. Stattdessen brauchen wir Neugier auf Technologie, Offenheit für neue Chancen und Unternehmergeist, um im weltweiten Wettbewerb zu bestehen." Weiter lesen …

Korte: SWIFT-Abkommen sofort aussetzen

"Die USA halten sich monatelang nicht an die SWIFT-Vereinbarung und keiner merkt es. Die Bundesregierung ist dabei ebenso ahnungslos wie das EU-Parlament. Angesichts fehlender Kontrollinstanzen braucht jedoch niemand den Überraschten zu spielen", erklärt Jan Korte, Mitglied im Vorstand der Fraktion DIE LINKE, zu Meldungen über einen Bericht der EU-Kommission, demzufolge die USA Daten europäischer Bankkunden ohne Anlass und auf Vorrat speichern. Weiter lesen …

Herrmann verurteilt Attentat in der Schweiz

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat das Bombenattentat auf ein Schweizer Atomkonsortium scharf verurteilt. "Das ist ein feiger und hinterhältiger Anschlag, bei dem das Leben von zwei Mitarbeiterinnen der Swissnuclear in Gefahr war. Ich warne vor Trittbrettfahrern oder Nachahmungstätern, die glauben, sie müssten ihre Argumente gegen die friedliche Nutzung der Kernenergie mit Gewalt durchsetzen. Kein Thema, auch nicht die Kernenergie, legitimiert Straftaten gegen Menschen oder Sachen. Weiter lesen …

Gravitation der Erde mit bislang unerreichter Genauigkeit kartiert

Nach nur zwei Jahren in der Umlaufbahn hat der ESA-Satellit GOCE genügend Daten zusammentragen, um die Gravitation der Erde mit bisher unerreichter Genauigkeit zu kartieren. Koordiniert von Forschern der Technischen Universität München (TUM) haben Wissenschaftler das bislang präziseste Modell des globalen Schwerefeldes erstellt, das heute auf dem vierten internationalen GOCE-Nutzer-Workshop an der TUM vorgestellt wurde. Es soll helfen, die Funktionsweise der Erde wesentlich besser zu verstehen. Weiter lesen …

Zimmermann: Kahlschlag in der Arbeitsmarktpolitik ist in vollem Gange

"Der Rückgang der offiziellen Arbeitslosenzahl verstellt den Blick auf ein grundlegendes Problem am deutschen Arbeitsmarkt: Die Langzeitarbeitslosigkeit verharrt auf hohem Niveau. Immer noch sind mehr als 900.000 Langzeitarbeitslose registriert. Ihr Anteil an allen Arbeitslosen hat sich sogar um zwei Prozent auf 31 Prozent erhöht", kommentiert Sabine Zimmermann, arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, den Arbeitsmarktbericht für den Monat März. "Diese Menschen benötigen dringend Weiterbildung und Qualifizierung, wenn sie jemals wieder in den Arbeitsprozess zurückkehren sollen. Doch die Bundesregierung tut genau das Gegenteil." Weiter lesen …

Wagenknecht : Bundespräsident trifft mit Bankenschelte die Kanzlerin

"Der Bundespräsident hat sich in einem wichtigen Punkt die Sichtweise der LINKEN zu Eigen gemacht. Er weist zu Recht auf den Skandal hin, dass die Banken jahrelang Gewinne unter Inkaufnahme unverantwortlicher Risiken gemacht haben, die im Zuge der von ihnen ausgelösten Finanzkrise entstandenen Verluste jedoch nicht selbst tragen, sondern auf die Steuerzahler abwälzen", kommentiert Sahra Wagenknecht die Rede von Bundespräsident Christian Wulff beim heutigen Bankentag. Weiter lesen …

Börnsen/Wanderwitz: Appell an die EU-Kommission: Filmförderung fortsetzen

Die Diskussion über die Zukunft des MEDIA-Filmförderprogramms der EU-Kommission hält an. Zu der jetzt durchgeführten Anhörung in Brüssel erklären der kultur- und medienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Wolfgang Börnsen (Bönstrup) und der Obmann der Arbeitsgruppe Kultur und Medien Marco Wanderwitz: "Das MEDIA-Programm hat in den vergangenen 20 Jahren mit dazu beigetragen, den Film in Europa zum Erfolg zu führen, die Filmwirtschaft zu stabilisieren und neue Arbeitsplätze zu schaffen." Weiter lesen …

Japan: Mit drei Monaten Hilfe ist es nicht getan

Die Internationale Atomenergiebehörde hat Japan dazu geraten, die Evakuierungszone um Fukushima von 20 auf 40 Kilometer zu erhöhen. Das bedeutet eine Erhöhung der zu betreuenden Evakuierten um Hunderttausende. "Die Hilfsorganisationen haben die Atomkatastrophe mit Besorgnis im Blick. Denn sollte es hier zu noch schlimmeren Szenarien kommen, wird auch der Bedarf an Nothilfe steigen", berichtet Manuela Roßbach, Geschäftsführerin von Aktion Deutschland Hilft. "Dabei steht aber außer Frage, dass Helfer keinem atomaren Risiko ausgesetzt werden." Weiter lesen …

Ludwig: EU-Nachhaltigkeitsstrategie darf nicht zum Feigenblatt verkommen

Die Obfrau der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Parlamentarischen Beirat für nachhaltige Entwicklung, Daniela Ludwig, freut sich, dass die Nachhaltigkeitsstrategie stärker im Bewusstsein der EU-Kommission verankert ist. "Die Ausführungen der Kommissionsvertreter lassen hoffen, dass die EU-Kommission hinsichtlich der EU-Nachhaltigkeitsstrategie auf einem guten Weg ist. Die EU-Nachhaltigkeitsstrategie darf nicht zum Feigenblatt verkommen, das man hat, weil man es 1992 auf der Konferenz in Rio zugesagt hat und nun der Pflicht genügen muss." Weiter lesen …

Ulrich Maurer zu Rechnungshof-Kritik an Ministerien: Wie der Herr, so das Gescherr

"Wie der Herr, so das Gescherr. Ähnlich wie die Bundesregierung ist auch die Arbeitsebene in den Ministerien scheinbar überfordert und nicht mehr in der Lage, einigermaßen ordentliche Arbeit abzuliefern", so Ulrich Maurer, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE, zur Kritik des Bundesrechnungshofs, wonach in den Bundesministerien immer mehr Aufträge an Anwaltskanzleien und externe Beratungsunternehmen vergeben werden. Weiter lesen …

Nach 2025 wird Zahl der Privathaushalte leicht abnehmen

Die Gesamtzahl der Privathaushalte in Deutschland wird bis 2025 voraussichtlich um rund eine Million auf 41 Millionen zunehmen. Danach zeichnet sich eine Trendwende ab. Wie die neue Haushaltsvorausberechnung des Statistischen Bundesamtes bis zum Jahr 2030 zeigt, führt die Tendenz zu mehr Einpersonen- und Zweipersonenhaushalten in den kommenden fünfzehn Jahren zunächst dazu, dass die Zahl der Privathaushalte trotz der erwarteten Bevölkerungsschrumpfung weiter steigt. Weiter lesen …

Schilddrüse beeinflusst Farbensehen

Was hat die Schilddrüse mit dem Sehen zu tun? Ihr Hormon entscheidet lebenslang maßgeblich mit, welches Sehpigment in den Zapfen gebildet wird. Bisher ging man davon aus, dass die Farbempfindlichkeit der Zapfen in der erwachsenen Retina festgelegt ist. Forscher am Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt am Main konnten nun jedoch gemeinsam mit Kollegen der Universität Frankfurt am Main und von Universitäten in Wien zeigen, dass bei Mäusen und Ratten auch in bereits ausgereiften Zapfen die Produktion des Sehpigments durch Schilddrüsenhormon reguliert wird. Weiter lesen …

Warum es im Nordwest-Atlantik so wenig Kabeljau gibt

Problemfall Kabeljau – nicht nur in der Nordsee ist er deutlich zurückgegangen, auch vor der Küste der USA, der Georges Bank im Nordwest-Atlantik, liegt der Bestand danieder, und das schon seit Jahrzehnten. Selbst ein langjähriges Fangverbot brachte keine Erholung. Wissenschaftler des Johann Heinrich von Thünen-Instituts (vTI) haben jetzt zusammen mit amerikanischen Kollegen Ursachenforschung betrieben. Weiter lesen …

Chemiker warnen vor Krise in der Weltnahrungsmittelproduktion

Die globale Produktion von Phosphordünger könnte in diesem Jahrhundert ihr Maximum erreichen und dann absinken. Das würde die Weltnahrungsmittelproduktion gefährden und zu Engpässen und Preissteigerungen führen. Davor warnten am 27. März 2011 fünf bedeutende wissenschaftliche Gesellschaften anlässlich der Vorstellung des Berichts „Chemie für eine nachhaltige globale Gesellschaft in Anaheim (Kalifornien). Sie erwarten die Krise dann, wenn die Weltbevölkerung auf über neun Milliarden Menschen ansteigt. Weiter lesen …

Junge Erwachsene sind Problemgruppe am deutschen Arbeitsmarkt

Die jungen Erwachsenen im Alter zwischen 25 und 29 Jahren gehören mit einer Arbeitslosenquote von über 18 Prozent zu den Problemgruppen am deutschen Arbeitsmarkt. Das zeigt eine international vergleichende Studie der Bertelsmann Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit in Bonn. Während der Anteil derer, die weder einer schulischen oder beruflichen Ausbildung noch einer Erwerbsarbeit nachgehen, in der Gruppe der 15- bis 19-Jährigen lediglich vier Prozent beträgt, sind es bei den 20- bis 24-Jährigen bereits mehr als 15 Prozent. Weiter lesen …

Erstes Video von «wiederkäuenden» Nasenaffen

Nur sehr selten wird bei einem grossen Tier eine bisher unbekannte Verhaltensweise beobachtet. Deshalb sind die Videos, die Forscher zu einem Artikel in «Biology Letters» veröffentlicht haben, eine kleine Sensation: Sie zeigen Nasenaffen, die geschluckte Nahrung wieder hochwürgen, kauen, und wieder hinunterschlucken – ganz wie wiederkäuende Kühe. Weiter lesen …

Verhütung mit Lustfaktor: Ein winziges Kettchen sorgt für sicheren Schutz

In Gent entwickelte ein visionärer Arzt ein Verhütungskettchen, das ähnlich wie die Spirale in die Gebärmutter eingesetzt wird. Wer bislang noch mit Migräneattacken und Lustlosigkeit zu kämpfen hatte, dem soll jetzt ein Frühlingserwachen bevor stehen. Bei WOMAN & HEALTH, dem ersten Frauenkompetenzzentrum Wiens, ist die seit 12 Jahren international erforschte und erprobte, aber in Österreich noch weitgehend unbekannte Verhütungsmethode jetzt aktiv in Anwendung. Weiter lesen …

Erneuerbare Energien können Strombedarf decken - FH-Projekt „ERNEUERBAR KOMM!“ legt Ergebnisse vor

Das Forschungsprojekt „ERNEUERBAR KOMM!“ der Fachhochschule Frankfurt am Main (FH FFM) zu erneuerbaren Energien ist abgeschlossen. Es weist nach, dass die Stromerzeugung zu 100 Prozent auf erneuerbare Energien umgestellt werden kann, wenn Ballungsräume und ländliche Regionen zusammenarbeiten. ERNEUERBAR KOMM! zeigt den Gemeinden des Ballungsraumes Frankfurt/Rhein-Main auf, welches Potenzial an erneuerbaren Energien in ihnen steckt. Weiter lesen …

Katja Mast: Lieber arbeitslos, statt selbstständig – Das ist die neue Devise Ursula von der Leyens

Zu den jetzt bekannt gewordenen Plänen von Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen zur Reform der arbeitsmarktpolitischen Instrumente erklärt die stellvertretende arbeits- und sozialpolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion Katja Mast: "Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen setzt ihren arbeitsmarktpolitischen Blindflug fort. Sie verliert das Fördern und Fordern von Arbeitslosen aus den Augen. Weiter lesen …

NABU: Regierung nimmt weder Müllvermeidung noch Recycling ernst

„Mit dem gestern vom Kabinett verabschiedeten Kreislaufwirtschaftsgesetz vergibt die Regierung die einmalige Chance, in Zukunft weniger Abfall zu erzeugen und die kostbaren Rohstoffe im Müll konsequenter wiederzuverwenden oder zu recyceln“, kritisiert NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller. Der Gesetzentwurf soll den Umgang mit dem Müll für Industrie und Verbraucher neu regeln. Weiter lesen …

GRÜNE: CDU knickt vor Wirtschaftsbossen ein

Die Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN kritisiert, dass die Ministerinen von der Leyen und Schröder nach einem Spitzentreffen mit Wirtschaftsbossen bei der Förderung von Frauen in Führungspositionen weiterhin auf Selbstverpflichtung der Wirtschaft setzen. „Es war auch absehbar, dass Minister Grüttner diesen faulen Kompromiss unterstützt“, so die frauenpolitische Sprecherin der GRÜNEN, Kordula Schulz-Asche. „Damit bleibt Deutschland auch in den nächsten Jahren ein Entwicklungsland der Geschlechtergerechtigkeit und verhindert die überfällige Modernisierung von Unternehmensmanagement.“ Weiter lesen …

Arabische Öl-Millionen sollen 1860 München retten

Der Fußball-Zweitligist TSV 1860 München, der gegen die Pleite kämpft, verhandelt nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" auch mit arabischen Investoren vom Persischen Golf. Der Kontakt läuft über eine Münchner Bank, die sich am Persischen Golf bestens auskennt. Die Araber wollen angeblich "sofort zehn, zwölf Millionen Euro" zahlen und dafür Anteile an der Fußball GmbH & Co. KGaA des Zweitligisten bekommen. Einer der möglichen Geldgeber sitzt in Abu Dhabi. Weiter lesen …

Agentur-Rechtsstreit: dapd unterwirft sich

Der von der dpa gegen die dapd angestrengte Rechtsstreit endete in der mündlichen Verhandlung vor dem Landgericht Berlin mit einer Unterwerfung der Beklagten, nachdem die Kammer in ihrer Einführung in den Sach- und Rechtsstand unmissverständlich festgestellt hatte, dass die Ausführungen der dapd über die dpa im Rahmen einer Pressekonferenz am 9. Dezember 2009 unlauter seien. Daraufhin haben die Parteien den Rechtsstreit übereinstimmend für erledigt erklärt, wobei sich die dapd zur Übernahme der Prozesskosten verpflichtete. Weiter lesen …

Pickel von zu viel Schokolade

Schokolade verursacht Pickel. Allerdings liegt das nicht am Kakao. "Es ist das Überangebot an Zucker im Zusammenspiel mit Milch und Milchprodukten, welches das Hautbild unruhiger macht", erklärt der Dermatologe Professor Bodo Melnik von der Universität Osnabrück in der "Apotheken Umschau". Weiter lesen …

CIA-Beamte unterstützen libysche Rebellen

Der US-Geheimdienst CIA unterstützt einem Bericht der "New York Times" zufolge die libyschen Rebellen im Kampf gegen Machthaber Muammar al-Gaddafi. Die Zeitung beruft sich hierbei auf anonyme Regierungskreise. Während Barack Obama darauf besteht, dass keine Bodentruppen den Einsatz in Libyen unterstützen, sind dem Bericht zufolge kleinere Gruppen von CIA-Beamten bereits seit einigen Wochen in dem nordafrikanischen Land aktiv. Weiter lesen …

Herbert Grönemeyer kritisiert Westerwelle und Afghanistan-Einsatz

Herbert Grönemeyer hat sich im Interview mit dem deutschen Rolling Stone gegen den Einsatz von Bundeswehrsoldaten in Afghanistan ausgesprochen. "Wir haben da nichts zu suchen. Das ist einfach Schwachsinn", sagte er dem Musik- und Kulturmagazin. "Würde mein Sohn dort fallen, ich wüsste nicht, was ich machen würde. Ich glaube, ich würde zum Terroristen werden oder Amok laufen." Weiter lesen …

Irland: Banken-Stresstest könnte Milliardenlöcher aufzeigen

Am heutigen Donnerstag wird die irische Regierung den Stresstest für die vier verbleibenden irischen Banken veröffentlichen, der Finanzlöcher in Milliardenhöhe aufzeigen könnte. Der Stresstest soll Klarheit über die tatsächliche finanzielle Lage der Institute verschaffen. Zu den Banken zählen die bereits zum Teil verstaatlichten Banken "Allied Irish Banks" und die "Educational Building Society", sowie die "Bank of Ireland" und "Irish Life & Permanent". Weiter lesen …

DFB verteidigt die Länderspiel-Kartenpreise

Der Deutsche Fußball-Bund hat Kritik an der Höhe der Länderspiel-Eintrittspreise zurückgewiesen. "Der DFB ist keine Sparkasse", sagte Generalsekretär Wolfgang Niersbach der "Rheinischen Post", "die Spiele dienen sicher nicht der Erhöhung des Festgeldes, sondern dazu, die vielfältigen Aufgaben eines gemeinnützigen Verbandes und der Talentförderung zu erfüllen." Weiter lesen …

Naturland: Kahlschlag bei Öko-Förderung stoppen

Naturland fordert anlässlich der Agrarminister-Konferenz (AMK) in Jena am 31.03. und 01.04. alle Bundesländer auf, die gesellschaftlichen Leistungen des Öko-Landbaus weiterhin und besser zu honorieren. Nach Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg kündigte Thüringen im Februar dieses Jahres an, die Umstellungsförderung für Öko-Betriebe zu streichen. "Immer mehr Kunden möchten Öko-Lebensmittel aus der Region, immer mehr Bundesländer ziehen sich trotzdem aus der Förderung für den Öko-Landbau zurück", kritisiert Hans Hohenester, Öko-Bauer und Naturland Präsidiumsvorsitzender zu Beginn der Konferenz in Thüringen. Weiter lesen …

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kahl in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Gern gelesene Artikel
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Fehldeutung Virus Teil II. Anfang und Ende der Corona-Krise
Beendet Virologe Dr. Stefan Lanka das Corona Theater? Drosten angezeigt!
Saskia Esken (2020)
SPD-Chefin Saskia Esken will deutsche Bürger enteignen, um Corona-Krise zu finanzieren
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
ClO2 im Blut
Der Chlordioxid Durchbruch in Südamerika
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Cannabisextrakt aus dem Jahr 1937
5 Dinge, die man über CBD Öle wissen sollte
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Start des Außerparlamentarischen Corona Untersuchungsausschuss COVID-19 (ACU)
Start des Außerparlamentarischen Corona Untersuchungsausschuss COVID-19 (ACU)
Bild: "obs/Dr. Jacobs Institut"
Vitamin-D-Mangel: Je niedriger der Vitamin-D-Wert, desto schwerer die COVID-19-Verläufe in klinischen Studien
Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi (2020)
Corona-Krise: Prof. Sucharit Bhakdi erklärt warum die Maßnahmen sinnlos und selbstzerstörerisch sind