Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

10. März 2011 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2011

TC Benrath zieht sich aus Bundesliga zurück

Der TC Benrath zieht sich aus der Tennis-Bundesliga der Damen zurück. Der sechsmalige Deutsche Meister hat wirtschaftliche Probleme. "Ich musste die Reißleine ziehen, da die Saison nicht mehr finanzierbar war", sagt Trainer Marek Owsianka im Gespräch mit der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

"Letzte Patrone": Grünen-Chefin Roth wirft Horst Seehofer "unsägliche Geschichtsvergessenheit" vor

Nach den umstrittenen Äußerungen von Horst Seehofer beim politischen Aschermittwoch in Passau hat Grünen-Parteichefin Claudia Roth dem CSU-Chef Rechtspopulismus und Geschichtsvergessenheit vorgeworfen. "Nicht nur, dass dafür jetzt Migranten und Muslime herhalten müssen, auf die Seehofer rechtspopulistisch einprügelt, er tut das auch noch mit unsäglich geschichtsvergessenen Worten", sagte Roth dem "Tagesspiegel" (Freitagsausgabe). Weiter lesen …

Jura-Professor für Freiheitsstrafe bei Plagiat

Der Kölner Professor für Staats- und Völkerrecht Bernhard Kempen hat sich für deutliche Konsequenzen im Hochschulbereich nach der Plagiatsaffäre rund um Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) ausgesprochen. Kempen, seit 2004 Präsident des Hochschulverbandes, forderte auf einem Leserforum des "Kölner Stadt-Anzeiger" im studio dumont: "Selbst jedem kleinsten Anfangsverdacht muss schärfer als bisher auch juristisch nachgegangen werden". Weiter lesen …

Flachsbarth: Religiöse Unruhen in Ägypten sind erschütternd

Bei religiösen Unruhen in Kairo sind elf Menschen ums Leben gekommen. Dazu erklärt die Beauftragte für Kirchen und Religionsgemeinschaften der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Dr. Maria Flachsbarth: "Religiöse Toleranz und die Achtung religiöser Minderheiten sind Kernelemente einer Demokratie. Im Rahmen der demokratischen Umgestaltung in Ägypten müssen das Recht auf Religionsfreiheit sowie der Einsatz für ein friedliches Miteinander mit im Vordergrund stehen." Weiter lesen …

SPD kritisiert Vorpreschen Sarkozys

Der Vorschlag des französischen Staatspräsidenten, Libyen zu bombardieren, stößt bei der SPD auf Ablehnung. Rolf Mützenich, außenpolitischer Sprecher der SPD im Bundestag, sagte den Zeitungen der WAZ-Mediengruppe (Donnerstagausgabe): "Dieses Vorpreschen ist für eine Lösung des Konflikts nicht geeignet. Damit wird ein gemeinsames Auftreten der Europäischen Union unterlaufen." Weiter lesen …

Umfrage: Mehrheit hält E10 weiter für schädlich - Tempolimit als Alternative akzeptiert

10. März 2011. Auch nach dem Benzin-Gipfel lehnen die Bürger das neue Superbenzin E10 weiter ab. In einer N24-Emnid-Umfrage sagen 59 Prozent der Befragten, E10 schade den Automotoren. Nur 27 Prozent glauben den Beteuerungen von Öl-Industrie und Autoherstellern und halten E10 nicht für schädlich. Das Chaos bei der E10-Einführung lasten die Deutschen mehrheitlich Umweltminister Röttgen (CDU) an. 37 Prozent der Befragten glauben, das Umweltministerium sei hauptsächlich für den E10-Flop verantwortlich. 29 Prozent der Deutschen lasten das Chaos an den Zapfsäulen den Mineralölkonzernen an, 13 Prozent der Autoindustrie. 10 Prozent halten Politik, Öl-Industrie und Autohersteller gemeinsam für schuldig. Weiter lesen …

Sportwetten und Hartz IV Lotto Sachsen-Anhalt hält Wettverbot für Hartz-IV-Empfänger für lebensfremd

Bei Lotto Sachsen-Anhalt ist die einstweilige Verfügung des Landgerichts Köln zum Wettverbot für Hatz-IV-Empfänger mit Verwunderung aufgenommen worden. Pressesprecherin Ute Semkat sagte der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen zeitung (Freitag): "Die Entscheidung ist lebensfremd, wie soll man das Verbot, Lottoscheine an Hartz-IV-Empfänger zu verkaufen, denn umsetzten?" Man könne des Menschen ihre soziale Lage weder ansehen noch sich Ausweise zeigen lassen, sagte Semkat. Weiter lesen …

Gespräch mit Marianne Birthler, der Bundesbeauftragten für die Stasiunterlagen

Marianne Birthler, die scheidende Bundesbauftragte für die Stasiunterlagen, wünscht sich ein Geschichtsmuseum zur DDR. Zwar verschaffe das Zeitgeschichtliche Forum in Leipzig einen guten Überblick, in Berlin werde das Thema Mauer und Stasi umfangreich aufgearbeitet. Aber sie bedaure, dass andere Fragen zu kurz kommen: "Was war die SED? Was die NVA? Und wie funktionierte die Wirtschaft in der DDR? Eine Gesamtschau wäre sehr wichtig, auch mit Blick auf Osteuropa", sagte die 62-Jährige in einem Gespräch mit der in Halle (Saale) erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Freitagausgabe). Weiter lesen …

Mortler: Reiseland Deutschland kann sich auf ITB sehen lassen

Auf der weltgrößten Reisemesse, der Internationalen Tourismus-Börse in Berlin, präsentieren sich rund 11.000 Aussteller aus über 180 Ländern - ein Rekord. Das Reiseland Deutschland braucht sich hinter der internationalen Konkurrenz nicht verstecken, meint die tourismuspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Marlene Mortler, anlässlich eines Messe-Rundgangs: "Der Tourismusstandort Deutschland kann sich selbstbewusst auf der ITB 2011 präsentieren: Er war als Reiseziel 2010 mit rund 380 Millionen Gästeübernachtungen beliebter denn je und ist somit gestärkt aus der Krise hervorgegangen." Weiter lesen …

US-Außenhandelsdefizit steigt um 15,1 Prozent

Das Außenhandelsdefizit der USA ist im Januar um 15,1 Prozent auf 46,3 Milliarden US-Dollar gestiegen. Dies meldet das Handelsministerium der USA am Donnerstag. Neben den gestiegenen Importkosten für Rohöl ist der Anstieg des Handelsdefizits auf gestiegene Importe von Kraftfahrzeugen, Konsum- und Kapitalgütern zurückzuführen. Weiter lesen …

Wagenknecht wirft Bundesregierung Verschärfung der Eurokrise vor

Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Linkspartei im Bundestag, Sahra Wagenknecht, hat der Bundesregierung vorgeworfen, dass sie die Eurokrise verschärfen würde. "Das Verhalten der Bundesregierung treibt die Zinsen der Euro-Krisenländer auf Rekordniveau. Dadurch wird Merkel nach Irland bald das nächste Land unter den Rettungsschirm zwingen", erklärte Wagenknecht mit Hinblick auf Spanien, welches von der Ratingagentur Moody`s am Donnerstag herab gestuft worden ist. Weiter lesen …

„Klimaschutz durch E-10?“ – kritisch nachgefragt

Es gab eine Zeit, da wurden politische Aktionen mit „Bekämpfung der Arbeitslosigkeit“ begründet, z.B. der Einstieg in die 35-Stunden-Woche 1984, die Einführung der Ökosteuer 2000. Das hat sich inzwischen geändert, die heutige allgemein übliche Begründung von politischen Aktionen jeglicher Art ist der „Klimaschutz“. So war das auch bei der kürzlich durch die Politik erzwungenen Einführung des Bio-Sprits E-10, Benzin mit 10% Ethanol-Zusatz. Weiter lesen …

Merkel will Ruhepause für Ex-Minister Guttenberg

Bundeskanzlerin Angela Merkel wünscht sich eine Rückkehr von Karl-Theodor zu Guttenberg in die Politik, sieht aber die Notwendigkeit einer Phase des Abstands. In einem Interview mit der "Bild-Zeitung" (Freitagausgabe) sagte Merkel: "Karl-Theodor zu Guttenberg hat die Tür aufgestoßen zu der größten Reform in der Geschichte der Bundeswehr. Weiter lesen …

Merkel pocht auf deutsches Veto bei Euro-Finanzhilfen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die strikten Bedingungen für weitere Finanzhilfen für überschuldete Euro-Staaten unterstrichen und auf ein jederzeit mögliches deutsches Veto verwiesen. In einem Interview mit der "Bild-Zeitung" (Freitagausgabe) sagte Merkel: "Der Krisenfonds (wird) nur in Notfällen und unter strengen Auflagen Kredite gewähren - Kredite, die natürlich zurückzuzahlen sind. Über solche Hilfen kann nur einstimmig beschlossen werden, Deutschland kann also sein Veto einlegen, wenn die Voraussetzungen für Hilfen nicht gegeben sind, und davon werde ich dann auch Gebrauch machen." Auch wenn Deutschland weiterhin bereit sei, schwächeren Ländern zu helfen, schließe sie eine "Transferunion" aus, so Merkel. Weiter lesen …

Ex-Verteidigungsminister Jung mahnt mehr Zeit und mehr Geld für die Bundeswehrreform an

Der frühere Verteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU) hat mehr Zeit und zusätzliche finanzielle Mittel für die von seinem zeitweiligen Nachfolger Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) angestoßene grundsätzliche Bundeswehrreform verlangt. In einem Interview mit der "Leipziger Volkszeitung" (Freitag-Ausgabe) sagte Jung anlässlich der offiziellen Guttenberg-Verabschiedung mit Großem Zapfenstreich: "Etwas mehr Ruhe bei der Reform tut gut. Die neue Bundeswehr, ohne Wehrpflicht, hat auch die entsprechende finanzielle Unterstützung verdient." Weiter lesen …

CDU startet www.schlinger-partei.de

Die CDU Deutschlands hat die Internetseite www.schlinger-partei.de gestartet. Die Seite zeigt die zahllosen Widersprüche der SPD bei verschiedenen Themen auf. "Die SPD betreibt eine hilflose Hü-und-Hott-Politik", betonte CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe zum Start der Internetseite. Mit diesem Schlingerkurs drücke sich die "derzeitige Politikunfähigkeit der größten Oppositionspartei" aus, so Gröhe. Weiter lesen …

Deutsche und Franzosen meiden Reiseziel Griechenland

Touristen aus den EU-Nettozahlerstaaten Deutschland und Frankreich meiden das Reiseziel Griechenland deutlich häufiger als Bürger aus anderen EU-Ländern. Während das hochverschuldete Land für 2010 einen Rückgang der Touristenzahlen aus allen EU-Ländern von durchschnittlich 5,3 Prozent registrierte, ging die Zahl der deutschen Gäste um 13,2 Prozent zurück. Weiter lesen …

Microsoft forscht an fotorealistischen 3D-Avataren

Microsoft-Forscher entwickeln fotorealistische 3D-Avatare, die genau wie der User aussehen und sich realistisch bewegen. Der "3-D, Photo-Real Talking Head" zählt zu den zukunftsweisenden Projekten, die der Forschungsarm des Konzerns bei seinem jährlichen TechFest präsentiert. Die realsitischen Avatare sollen in der Telepräsenz Anwendung finden und könnten auch Cartoon-Figuren wie bei Xbox Live ablösen. Weiter lesen …

EADS lässt stahlhartes Nylon-Fahrrad "wachsen"

Der Luftfahrt- und Rüstungskonzern EADS hat mit dem "Airbike" ein Fahrrad vorgestellt, das aus Nylon-Pulver "gewachsen" und doch stabil wie Stahl ist. Britische EADS-Ingenieure haben das Zweirad mittels "Additive Layer Manufacturing" (ALM) hergestellt, einem dem 3D-Druck ähnlichen Verfahren. Das Airbike zeigt, dass die Methode auch komplexe Objekte mit beweglichen Teilen fertigen kann. Für die Luftfahrt ist ALM interessant, da stabile Bauteile deutlich leichter ausfallen als bei herkömmlichen Fertigungsverfahren. Das verspricht einen geringeren Kerosinverbrauch bei Flugzeugen. Weiter lesen …

Dalai Lama will politische Führung abgeben

Der 14. Dalai Lama, Tendzin Gyatsho, will als Führer der tibetischen Exilregierung formell zurücktreten. Das teilte das geistliche Oberhaupt der Tibeter am Donnerstag auf seiner Homepage mit. Der 75-Jährige erklärte, die Zeit sei gekommen, seine Befugnisse an eine von den Tibetern frei gewählte Regierung zu übertragen. Weiter lesen …

Neues Tomaten-Patent für Monsanto?

Das Europäische Patentamt in München will auch weiterhin Patente auf Saatgut, Pflanzen und Lebensmittel erteilen, die mit Hilfe konventioneller Züchtung hergestellt werden. Dies zeigt eine aktuelle Recherche, die von der Initiative "No Patents on Seeds" - zu deren Trägern Greenpeace und Misereor gehören - in Auftrag gegeben wurde. Obwohl die endgültige Entscheidung zum Präzedenzfall Brokkoli erst in den kommenden Wochen gefällt wird, will das Amt weiterhin Patente auf pflanzliche Lebensmittel vergeben. Weiter lesen …

Apps verstoßen oft gegen Open-Source-Lizenzen

iPhone- und Android-Apps, die quelloffenen Code nutzen, verstoßen häufig gegen Open-Source-Lizenzen. Das hat eine Studie des Unternehmens OpenLogic ergeben, die 635 beliebte oder von Großunternehmen veröffentlichte Apps unter die Lupe genommen hat. 68 der Programme nutzen demnach Quellcode unter der GNU General Public License (GPL) oder der Apache-Lizenz, doch nicht einmal ein Drittel entspricht auch den zugehörigen Lizenzbedingungen. Weiter lesen …

Soldaten überwinden Alpträume mit Videogames

Videospiele haben oft einen schlechten Ruf. Ihre Fähigkeit, die Spieler gegen Gewalt zu desensibilisieren, könnte jedoch Soldaten helfen, besser zu schlafen. Wissenschaftler der Grant MacEwan University führten eine Online-Befragung durch, an der 98 Militärangehörige teilnahmen. Es zeigte sich, dass regelmäßiges Spielen von Games, bei denen es wie bei "Call of Duty" um Krieg und Kampf geht, das Ausmaß des Leides und der Aggression in Träumen über den Krieg senkten. Weiter lesen …

Schleswig-Holsteins Polizei darf neuen Biosprit nicht tanken

Aus Angst vor Motorschäden hat Schleswig-Holsteins Polizeiführung ihren Beamten verboten, Einsatzfahrzeuge mit dem Biosprit E10 zu betanken. Die Anweisung des Landespolizeiamtes an alle Dienststellen betrifft 160 mit Superbenzin betriebene Fahrzeuge. "Bevor wir unseren Fuhrpark komplett lahmlegen oder größere Reparaturen provozieren, gehen wir auf Nummer sicher", sagte Sprecherin Jessica Wessel der Zeitung. Grund für die Maßnahme sei, dass es "noch keine eindeutigen Aussagen von Herstellern und Werkstätten zur Verträglichkeit des Kraftstoffs mit den Motoren" gebe. Weiter lesen …

NDR: Bundesregierung plant weitere Abwehreinrichtung gegen Cyberkriminalität

Die Bundesregierung plant neben dem angekündigten nationalen "Cyber-Abwehrzentrum", das vor allem die Bundesregierung selbst schützen soll, eine weitere zentrale Abwehreinrichtung gegen Cyberkriminalität und internationale Online-Angriffe. Das bestätigte der Präsident des Bundeskriminalamts (BKA), Jörg Ziercke, in einem Interview für die NDR-Reportage "Angriff aus dem Internet: Wie Online-Täter uns bedrohen", die am Donnerstag, 10. März, um 22.45 Uhr im Ersten läuft. "Wir führen Gespräche mit möglichen Partnern", sagte der BKA-Chef dem NDR. Weiter lesen …

Neue OZ: Freund der Politik

Die schillernde Welt des Carsten Maschmeyer wankt. Der Politikerfreund zählt zu den Reichen in Deutschland. Er erhielt den Ehrendoktortitel der Uni Hildesheim. Ein Laudator lobte das "Mäzenatentum" - eine Spende betrug 500 000 Euro. Er tritt in Talkshows als Finanzexperte und bei Spendengalas als Wohltäter auf. An diesem Image soll kein Kratzer entstehen. Journalisten sehen sich derweil Druck ausgesetzt, wenn sie recherchieren, wie der AWD-Gründer reich wurde. Weiter lesen …

Cooler Spruch versus schüchterne Signale

Geht es um das richtige Flirten, haben Männer und Frauen ihre ganz eigenen Methoden. Dem Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der "Apotheken Umschau" zufolge versuchen Männer gerne mit spendierten Drinks (27,1 %) oder coolen Sprüchen (22,5 %) Eindruck zu schinden. Weiter lesen …

Neues Deutschland: zum politischen Aschermittwoch

Warum bekommt der Politische Aschermittwoch eigentlich so viel Aufmerksamkeit? Das Ritual stammt aus Bayern, hat mit Karneval zu tun und mit der Bonner Republik, in der es Jecken zur Leitkultur bringen konnten. Drei Gründe, um Nicht-Jecken dagegen einzunehmen. Noch dazu ist das Ganze strunzlangweilig. Neues wird jedenfalls nicht erzählt. Weiter lesen …

Libyens Oppositionschef fordert Einrichtung einer Flugverbotszone

Der Chef der oppositionellen libyschen Gegenregierung, Mustafa Abd al-Dschalil, fordert von der internationalen Gemeinschaft dringend die Einrichtung einer Flugverbotszone über seinem Land, lehnt den Einsatz ausländischer Bodentruppen in Libyen aber ab. "Wir hoffen, dass die Flugverbotszone oder eine ähnliche Maßnahme verhängt wird, die Gaddafi daran hindert, unsere Leute zu töten", sagte Dschalil der Tageszeitung "Die Welt". Weiter lesen …

Mitteldeutsche Zeitung: zu Krankenkassen

Eigentlich spricht alles für ein stärker über Steuern finanziertes Gesundheitswesen. Höhere Gesundheitskosten über steigende Beiträge für Arbeitnehmer und Arbeitgeber zu finanzieren, wie dies jahrzehntelang praktiziert wurde, ist in einer alternden Gesellschaft nicht durchzuhalten. Weiter lesen …

Neue Westfälische (Bielefeld): zu Lokführerstreik

Die Bahn kommt, nur wann, das ist mehr denn je die bange Frage für alle, die das umweltfreundliche Verkehrsmittel für die Fahrt zur Arbeit oder zu privaten Terminen nutzen. Immerhin sind es mittlerweile rund 1,5 Milliarden Fahrgäste, die pro Jahr in Deutschland auf die Schiene setzen. Sie haben ein Recht auf Beförderung. Weiter lesen …

Neue OZ: Nicht noch ein Krieg

Auch im Fall Libyen rufen diejenigen am lautesten nach Luftangriffen, die sich sonst besonders friedensbewegt geben. Im EU-Parlament wie anderswo. Tatsächlich setzt es große Ignoranz gegenüber der eng begrenzten politischen Wirkungsmöglichkeit von Militär voraus, in der aktuellen Lage eine Kriegsbeteiligung in Nordafrika zu empfehlen. Wer das tut, hat offensichtlich nicht mitbekommen, wie sich die Märchen von chirurgischen Luftschlägen, humanitären Interventionen und siegreichen Schnell-Feldzügen seit 1991 in nichts aufgelöst haben. Weiter lesen …

Tabakkonzerne: Zigaretten werden teurer

Als erste Tabakkonzerne werden Reemtsma (JPS, Gauloises Blondes, West) und Philip Morris (Marlboro, L&M, Chesterfield) die Zigarettenpreise anheben. Das berichtet die Tageszeitung "Die Welt". Im Durchschnitt sollen sich die Marken um 20 Cent verteuern. Damit würden Preise von 4,90 und fünf Euro für die Packung mit 19 Zigaretten zum Standardpreis. Dies geht aus Informationen an den Großhandel hervor, die der Zeitung vorliegen. Weiter lesen …

Neue OZ: Auf gutem Weg

Langsam nur nähern sich die Tarifparteien im öffentlichen Dienst der Länder an. Aber immerhin: Ein Angebot liegt jetzt auf dem Tisch. Das bedeutet zwar noch keinen Durchbruch, doch wenigstens muss aktuell nicht mit einer Eskalation des Arbeitskampfes gerechnet werden, wie die Gewerkschaft Verdi sie angedroht hatte. Damit unterscheidet dieser Tarifkonflikt sich wohltuend vom Arbeitskampf bei der Bahn, wo erneut gestreikt wird und abermals massive Auswirkungen zu befürchten sind. Weiter lesen …

Mittelbayerische Zeitung (Regensburg), zur Kinderlounge im ICE-Waggon

Schöne, neue Kinderwelt bei der Deutschen Bahn: Das Unternehmen setzt mit seiner speziellen Lounge am Nürnberger Hauptbahnhof ganz auf Familienfreundlichkeit. Das spornt öffentlichkeitswirksam andere Betriebe an und schreit nach dutzendfacher Nachahmung. Und trotzdem: So begrüßens- und ehrenwert die Initiative ist, mit der sich Vorstandsvorsitzender Rüdiger Grube gestern in Mittelfranken geschmückt hat - sie mutet im einen oder anderen Punkt skurril an. Weiter lesen …

Ostsee-Zeitung: zu Röttgen und E10

Wieder ist ein Stern verglüht: Nach dem Abgang von Karl-Theodor zu Guttenberg fährt Norbert Röttgen gerade seine politische Karriere mit Vollgas an die Wand. Das Desaster um den sogenannten Biokraftstoff E10 könnte den steilen Aufstieg des smarten Umweltministers abrupt beenden. Weiter lesen …

BUND legt aktuelle Studie zu den Risiken der baden-württembergischen Atomkraftwerke vor

Mit einer neuen Studie zu den Risiken der vier in Baden-Württemberg betriebenen Atomkraftwerke hat der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) seine Forderung nach Stilllegung dieser Anlagen bekräftigt. "Die Studie belegt: Die Sicherheitsmängel in den alten Atomkraftwerken Neckarwestheim 1 und Philippsburg 1 sind so gravierend, dass sie auch durch Nachrüstungen nicht behoben werden können", sagte die BUND-Landesvorsitzende Dr. Brigitte Dahlbender. Weiter lesen …

FT: Eine Frage der Ehre

Karl-Theodor zu Guttenberg hat seinem Nachfolger Thomas de Maizière ein schweres Erbe hinterlassen. Die unglaublich große Beliebtheit, die der zurückgetretene Verteidigungsminister bis zuletzt bei "seinen" Soldaten genoss, kann der neue Chef im Bendler-Block kaum erreichen. Immerhin scheinen de Maizière Berührungsängste fremd. Weiter lesen …

Politischer Aschermittwoch: Seehofer fordert Änderung der Landesverfassung

Beim politischen Aschermittwoch in Passau hat der Ministerpräsident Bayerns, Horst Seehofer (CSU) gefordert, die Beherrschung der deutschen Sprachen in die Landesverfassung aufzunehmen und will eine dem entsprechende Volksbefragung durchführen lassen. Dies sorgte zwar für Beifallsstürme, ist aber angesichts der notwendigen verfassungsändernden zwei-Drittel-Mehrheit unwahrscheinlich. Weiter lesen …

Knie-Arthroskopie: Rückschlag für Boenisch

Erneuter Rückschlag für Sebastian Boenisch. Der 24-jährige Außenverteidiger, der Werder Bremen nach einer Knieoperation bereits seit Ende September 2010 nicht zur Verfügung steht, musste sich am Mittwoch, 09.03.2011, erneut einem Eingriff am Knie unterziehen. "Während des Krankheitsverlaufes kam es zu einer seltenen und unerwarteten Komplikation, die eine Arthroskopie im rechten Knie erforderlich machte", erklärt Werders Mannschaftsarzt Dr. Götz Dimanski den Eingriff durch den Kniespezialisten Dr. Ulrich Boenisch in Augsburg. Weiter lesen …

Stromberg: Drehstart zu zehn neuen Folgen der Comedy mit Christoph Maria Herbst

"Den Klobrillenbart gestutzt, Platte geputzt", Stromberg-Darsteller Christoph Maria Herbst ist bereit für die Dreharbeiten zur fünften Staffel der preisgekrönten ProSieben Comedy, die heute in Köln beginnen. Der Schauspieler über die Rückkehr des schlimmsten Chefs aller Zeiten: "Es fühlt sich an wie ein Wiedersehen mit einem Adoptivbruder, der von der Familie lieber totgeschwiegen wird. Er gehört halt dazu, viele rümpfen die Nase, aber man hat auch erlebt, dass er ganz feiner Kerl sein kann ..." Weiter lesen …

Hahn Rechtsanwälte: Beluga Shipping droht Insolvenz

Die Krise bei den Schiffsfonds ist noch längst nicht vorbei und trifft zunehmend Privatanleger. Jetzt ist die Bremer Beluga Shipping wegen Einbruchs der Frachtraten in Insolvenzgefahr geraten. Der US-amerikanische Finanzinvestor Oaktree, der aktuell 49,5 Prozent der Beluga-Anteile hält, hat Emissionshäuser und Banken aufgefordert, Charterraten und Forderungen aus Krediten zu reduzieren. Anderenfalls müsse Beluga Insolvenz anmelden. Weiter lesen …

Neue OZ: Gefühlvolle Landung

Als hätte sich die alte Dame gegen ihre Abschiebung auf das Altenteil wehren wollen: Vier Monate lang zickte die US-Raumfähre "Discovery" am Boden herum, nervte Techniker und Funktionäre mit ihren Wehwehchen, ehe sie Ende Februar dann doch zu ihrer letzten Reise ins Weltall startete. Gestern kehrte der dienstälteste Shuttle von seiner 39. Mission zurück - und rief unterschiedliche Gefühle hervor. Weiter lesen …

Wettmafia soll Fußball-Länderspiele in Antalya manipuliert haben

Zwei Fußball-Länderspiele in Antalya im Februar 2011 wurden von der Wettmafia organisiert. Am 9. Februar waren die National-Teams von Bolivien gegen Lettland und Bulgarien gegen Estland zu Freundschaftsspielen gegeneinander angetreten - ohne Werbung, ohne TV-Übertragung und fast ohne Zuschauer. Die Schiedsrichter, allesamt ohne Lizenz des Fußball-Weltverbandes Fifa, spielten auf dem Feld die Hauptrolle: Alle sieben Tore in beiden Partien fielen durch Elfmeter. Als Bulgariens National-Coach saß der deutsche Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus auf der Bank. Bereits kurz nach den Spielen war der Verdacht auf Manipulationen aufgekommen, der sich bislang aber nicht erhärten ließ. Weiter lesen …

Bad Bank der Hypo Real Estate benötigt für Abwicklung deutlich mehr Zeit

Die im Oktober 2010 gestartete Bad Bank der Hypo Real Estate wird für die Abwicklung ihres Portfolios in Höhe von 173 Milliarden Euro deutlich länger brauchen als bisher offiziell verkündet. Nach Informationen der "Zeit" werden laut Abwicklungsplan nach zehn Jahren noch 30 Prozent des Bilanzschrotts in den Büchern der FMS Wertmanagement stehen. Bei der Abspaltung des Portfolios hieß es hingegen nur, der Abwicklungsplan sei "auf zehn Jahre ausgelegt". Weiter lesen …

Mittelbayerische Zeitung: Den Wandel im Blick

Wie in jedem Frühjahr werfen sich in diesen Tagen wieder die Touristiker aus den ostbayerischen Urlaubsregionen in die Schlacht am Berliner Fernsehturm. Es gilt, die Region zu vermarkten mit den modernen Mitteln der Kommunikation. Wenn sie dabei zu Gags wie der 3-D-Aufnahme von Regensburg greifen, mag mancher darüber schmunzeln. Weiter lesen …

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tiger in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Gern gelesene Artikel
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Fehldeutung Virus Teil II. Anfang und Ende der Corona-Krise
Beendet Virologe Dr. Stefan Lanka das Corona Theater? Drosten angezeigt!
Saskia Esken (2020)
SPD-Chefin Saskia Esken will deutsche Bürger enteignen, um Corona-Krise zu finanzieren
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
ClO2 im Blut
Der Chlordioxid Durchbruch in Südamerika
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Cannabisextrakt aus dem Jahr 1937
5 Dinge, die man über CBD Öle wissen sollte
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Bild: "obs/Dr. Jacobs Institut"
Vitamin-D-Mangel: Je niedriger der Vitamin-D-Wert, desto schwerer die COVID-19-Verläufe in klinischen Studien
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Start des Außerparlamentarischen Corona Untersuchungsausschuss COVID-19 (ACU)
Start des Außerparlamentarischen Corona Untersuchungsausschuss COVID-19 (ACU)
Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi (2020)
Corona-Krise: Prof. Sucharit Bhakdi erklärt warum die Maßnahmen sinnlos und selbstzerstörerisch sind