Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

9. Juni 2010 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2010

GEZ-Gebühr wird ab 2013 pro Haushalt erhoben

Die Ministerpräsidenten der Länder haben heute in Berlin eine Reform der Rundfunkfinanzierung beschlossen. Demnach wird die Rundfunkgebühr ab 2013 pro Haushalt und nicht mehr pro Gerät erhoben, teilte der Vorsitzende der Rundfunkkommission, der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD), mit. Weiter lesen …

Bayer Leverkusen denkt über Ballack nach

Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen denkt darüber nach, Michael Ballack zu verpflichten. "Grundsätzlich müssen alle 18 Vereine in der Bundesliga aufgrund seiner Persönlichkeit, seiner Ausstrahlung und seiner Fähigkeiten als Fußballer ein Interesse an Michael Ballack haben, wenn er frei ist", sagte Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser am Mittwoch dem "Kölner Stadt -Anzeiger". Weiter lesen …

MB erreicht Tarifkompromiss - Ärztestreik an kommunalen Kliniken wird ausgesetzt

Der mehrmonatige Tarifkonflikt an den kommunalen Krankenhäusern ist beigelegt. Die Verhandlungskommissionen des Marburger Bundes (MB) und der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) einigten sich am Mittwochmorgen in Offenbach auf einen Tarifkompromiss. Der Marburger Bund entschied darauf hin, die Arbeitskampfmaßnahmen an den kommunalen Kliniken so schnell wie möglich auszusetzen, spätestens bis heute (9. Juni) 24 Uhr. Weiter lesen …

Kubicki regt Erhöhung des Spitzensteuersatzes um 2,5 Prozent an

Schleswig-Holsteins FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki hat sich für eine Erhöhung des Spitzensatzes bei der Einkommenssteuer von jetzt 45 auf 47,5 Prozent ausgesprochen. Gegenüber der "Leipziger Volkszeitung" (Donnerstag-Ausgabe) sagte Kubicki vor dem Hintergrund der Debatte über soziale Gerechtigkeit: "Vorausgesetzt, das so gewonnene Geld bleibt im System zur Entlastung der unteren und mittleren Einkommensbezieher, ist ein Spitzensteuersatz von 47,5 Prozent zumutbar und sehr vernünftig. Daraus sollten wir kein Tabu machen." Weiter lesen …

Zusatzbeiträge: DAK verliert 141 000 Mitglieder

Die Einführung eines Zusatzbeitrags von acht Euro hat der Deutschen Angestellten Krankenkasse (DAK) einen spürbaren Mitgliederschwund beschert. In den ersten vier Monaten des Jahres verlor die Kasse netto 141000 Mitglieder. Dieses Minus sei "schmerzlich, aber zu erwarten gewesen", sagte DAK-Sprecher Jörg Bodanowitz dem Berliner "Tagesspiegel "(Donnerstagsausgabe). Weiter lesen …

Fünf Millionen Fußball-Fans verfolgen WM per PC am Arbeitsplatz

Eine kleine Pause für den Fußball muss sein, finden viele Arbeitnehmer. Fast fünf Millionen Deutsche wollen die Spiele und Ergebnisse der Weltmeisterschaft im Internet am Arbeitsplatz verfolgen. Das geht aus einer Forsa-Umfrage für den Hightech-Verband BITKOM hervor. Jeder sechste berufstätige Fußball-Fan (17 Prozent) liest nach den Spielen online Tabellen und Berichte am Dienst-PC. 13 Prozent verfolgen die Spiele am Arbeitsplatz per Live-Ticker, 9 Prozent als Live-Video im Internet. Weiter lesen …

DUH leitet rechtliche Schritte wegen Falschbehauptung im VIG-Bericht der Bundesregierung ein

Eine unzutreffende und die Seriosität der Deutschen Umwelthilfe e. V. (DUH) in Frage stellende Behauptung im Evaluierungsbericht der Bundesregierung zum Verbraucherinformationsgesetz (VIG) hat ein Nachspiel. Es geht um eine Passage in dem Bericht, in dem sich die Bundesregierung rühmt, sie habe "zur Sicherstellung einer größtmöglichen Unabhängigkeit und Objektivität der Untersuchung" für die Evaluierung wissenschaftliche Studien unter anderem bei der Philipps-Universität Marburg in Auftrag gegeben. Weiter lesen …

FC Chelsea trennt sich offenbar von Michael Ballack

Michael Ballack und der Premier-League-Verein FC Chelsea werden künftig offenbar getrennte Wege gehen. Das berichten heute übereinstimmend britische Medien. Der Vertrag des 33-Jährigen an der Stamford Bridge wird demnach nicht über den Juni hinaus verlängert, der Verein wolle die Entscheidung noch heute offiziell verkünden. Weiter lesen …

15 Minuten WM-Pause täglich: Forscher erwarten nur geringe Auswirkungen der WM auf Arbeitsproduktivität

Bis zu 15 Minuten Arbeitszeit will der Durchschnittsdeutsche während der WM täglich opfern, um sich der WM zu widmen. Den Ausfall nacharbeiten will jedoch nur jeder Vierte. Insgesamt könnten dadurch in den kommenden Wochen 0,27% des BIP verloren gehen. Im Vergleich zu 2006 wären die Auswirkungen in diesem Jahr damit jedoch deutlich geringer – und auch die Chefs sehen den Ausfall vergleichsweise gelassen, so die Ergebnisse der WM-Studie des Lehrstuhls für Marketing I der Universität Hohenheim. Weiter lesen …

1. Quartal 2010: Arbeitskosten steigen um + 1,0%

Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) erhöhten sich die Arbeitskosten in Deutschland im ersten Quartal 2010 kalenderbereinigt um 1,0% gegenüber dem ersten Quartal 2009. Die Kosten für Bruttolöhne und -gehälter stiegen im gleichen Zeitraum um 0,8%, die Lohnnebenkosten um 1,7%. Im Vergleich zum Vorquartal betrug der Anstieg der Arbeitskosten im ersten Quartal 2010 saison- und kalenderbereinigt 0,7%. Weiter lesen …

Verarbeitendes Gewerbe April 2010: Umsatz saisonbereinigt + 1,2% zum Vormonat

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, stieg der preisbereinigte Umsatz im Verarbeitenden Gewerbe nach vorläufigen Angaben im April 2010 saison- und arbeitstäglich bereinigt um 1,2% gegenüber März 2010 (nach revidiert + 3,1% im März 2010 gegenüber Februar 2010). Während der Inlandsumsatz im April 2010 um 0,6% gegenüber dem Vormonat abnahm, erhöhten sich die Erlöse im Geschäft mit ausländischen Abnehmern um 3,5%. Weiter lesen …

FDP stürzt auf 5 Prozent ab - Grüne legen weiter zu

Die Aussichten der FDP werden immer düsterer. Wäre jetzt Bundestagswahl, würde sie nur 5 Prozent der Wählerstimmen bekommen. Das ermittelte die neue Ausgabe des stern-RTL-Wahltrends. Damit verlieren die Liberalen zwei Punkte. Die CDU profitiert von den Verlusten der FDP, legt zwei Prozentpunkte zu und kommt jetzt auf 32 Prozent. Auch die Grünen steigen um zwei Punkte auf jetzt 18 Prozent, während die SPD unverändert bei 26 Prozent steht. Weiter lesen …

Obamas Grünes Modell-Land?

Nach der Bestürzung über Obamas Empfehlung für die gescheiterten Grünen Programme Spaniens, verlegt er sich nun auf Dänemark als Modell. Als bestes von Fünfen? Präsident Obama wurde auf dem falschen Fuß erwischt mit der bestürzenden Wahrheit über Spaniens "Grüne Wirtschaft", nachdem er uns bei acht verschiedenen Gelegenheiten belehrte, auf Länder wie Spanien zu schauen, und dies als Modell für die amerikanische Zukunft pries. Spanien erlebt derzeit eine wirtschaftliche Kernschmelze durch enorme öffentliche Schulden, die von Programmen wie der gesetzlich verordneten "Grünen Wirtschaft" herrühren. Weiter lesen …

Experten aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft warnen vor mangelndem Wettbewerb im Internet

"Die Politik ist gefordert, die Informationsfreiheit im Internet zu stärken und zu prüfen, ob Quasi-Monopole stärker reguliert werden müssen", forderte der netzpolitische Sprecher von Bündnis 90/Grüne, Dr. Konstantin von Notz auf der Podiumsdiskussion des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) und der Initiative für einen wettbewerbsfähigen Online-Markt, ICOMP, am Montag Abend. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Verlängerung im Poker

Der Kaufvertrag zwischen dem Insolvenzverwalter von Karstadt und dem Investor Nicolas Berggruen ist unterzeichnet. Gerettet ist die seit einem Jahr im Insolvenzprozess steckende Karstadt Warenhaus GmbH damit jedoch noch nicht, denn das Vermieterkonsortium Highstreet, dem das Gros der Warenhausimmobilien gehört, droht Widerstand an. Weiter lesen …

Neue OZ: Tradition kann auch Hemmschuh sein

Wer hätte das gedacht: Freudensprünge bei Gewerkschaftern und Karstadt-Mitarbeitern, und das über den Verkauf an die globale Finanzholding Berggruen, nichts anderes als eine "Heuschrecke" also. Der Fall zeigt: Hat ein Unternehmen Qualität und Perspektive, finden sich auch private Geldgeber. Weiter lesen …

Neue OZ: Unverschämt

Die Abgeordneten des Niedersächsischen Landtages sind unverschämt - jedenfalls diejenigen von CDU, SPD und FDP, die sich gestern eine fette Diätenerhöhung und für die Folgejahre eine automatische Einkommenssteigerung genehmigt haben. Es zeugt von Kaltschnäuzigkeit und Arroganz, die eigenen Bezüge ausgerechnet in einer Phase um mehr als sieben Prozent aufzustocken, in der die Politik der breiten Bevölkerung wegen der Finanznot bittere Sparmaßnahmen zumuten muss. Weiter lesen …

Aus für den Body-Mass-Index?

Der Body-Mass-Index (BMI) sagt weniger über das Krankheitsrisiko eines Menschen aus, als bislang vermutet wurde. Aussagekräftiger ist nach neuen Forschungen der WHtR, der nach der Formel "Bauchumfang geteilt durch Körpergröße" errechnet wird, berichtet die "Apotheken Umschau". Weiter lesen …

Neue OZ: Entlarvend

Die Nominierung der Ex-Journalistin Luc Jochimsen für das Bundespräsidentenamt entlarvt das Wesen der Linkspartei. Leicht hätte sie den rot-grünen Kandidaten Joachim Gauck unterstützen können, statt eine chancenlose Unbekannte ins Rennen zu schicken. So hätte die Linke signalisiert: Wir haben mit der DDR-Diktatur klar gebrochen. Dass sie es nicht tat, wie es der eigene Realo-Flügel gefordert hat, ist auch eine Botschaft: Die Gruppierung lebt weiter in der Vergangenheit. Weiter lesen …

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte abwurf in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Waldbrand (Symbolbild)
Griechenland kämpft weiter mit Waldbränden ‒ ohne russische Löschflugzeuge
Die NATO kennt nur eine Richtung seit ihrer Existenz - Ab nach Russland (Symbolbild)
Moskau: NATO wird bei der Konfrontation mit Russland in der Ukraine in gefährliche Aktionen hineingezogen
Denkmal am Ort des Absturzes des MH17-Fluges im Donbass am Jahrestag der Tragödie 2021 Bild: Gettyimages.ru / Alexander Usenko/Anadolu Agency
Niederlande: Richterin kritisiert These vom russischen Abschuss der MH17 und kündigt nach Mobbing
Ricarda Lang (2023)
"Angeklagt, Ricarda Lang für dick zu halten" – Justizposse um den Blogger Hadmut Danisch
Der Kleine muss kämpfen, der Große liefert die Waffen: Wladimir Selenskij und Joe Biden am 21. Mai 2023 auf dem G7-Gipfel in Hiroshima Bild: www.globallookpress.com / Presidential Office of Ukraine
Wall Street Journal: Abgewürgte Offensive bringt Biden in politisch unangenehme Lage
RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG Logo vom rbb Fernsehen
Berlin: rbb verschweigt politischen Hintergrund der Kundgebung am Prinzenbad
Wolken (Symbolbild)
Nobelpreisträger für Quantenphysik: IPCC ignoriert die klimastabilisierende Wirkung von Wolken
Johann David Wadephul (2020)
Wadephul fordert Baerbock zu Reise nach Israel auf
(Symbolbild) Bild: Gettyimages.ru / STR/NurPhoto
Winter auf der Südhalbkugel: Rekordkälte in Australien
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Robert Habeck (2022)
Neue IWF-Prognose: Wirtschaft in Deutschland schrumpft, jene in Russland wächst
Bad Amatur Sanitär
Klempner Tipps: Was zu tun ist, wenn ein Gegenstand in den Abfluss fällt
Aktuelle Ukraine Karte in den neuen Grenzen von Oktober 2022.
LVR: Einnahme von Kleschtschejewka strategisch wichtig
Alexei Resnikow (links) und Jens Stoltenberg (2023)
Ukrainischer Verteidigungsminister kündigt weitere Angriffe auf Krim-Brücke an
Dr. Charles Morgan Bild: MPI / UM / Eigenes Werk
CIA-Neurobiologie-Experte über die Steuerung des menschlichen Gehirns mittels RNA-Impfstoffen