Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

2. Juni 2010 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2010

Landwirtschaft frisst die Erde auf

Wie sich die Welt ernährt und wie sie Energie erzeugt, wird die Entwicklung im 21. Jahrhundert maßgeblich mitbestimmen. In diesen zwei Sektoren gilt es, dramatische Reformen zu setzen, um die Zukunft der Erde zu sichern. Zu diesem Schluss kommt das International Panel for Sustainable Resorce Management des United Nations Environmental Programme (UNEP), das heute, Mittwoch, seine jüngste Studie präsentiert. Weiter lesen …

Dennis Hopper: "Ich hatte ein erfülltes Leben"

"Ich hätte mindestens zehn Mal tot sein müssen", meinte Dennis Hopper noch lakonisch vor etwa einem Jahr im Interview mit TELE 5. Wegen seines jahrelangen Drogen- und Alkoholkonsums sah der Hollywoodstar seinem Ende daher "sehr gelassen" entgegen, wie er in dem Gespräch bekräftigte: "Es gab Zeiten, da war ich Monate lang vollgedröhnt", so Hopper, der am vergangen Samstag mit 74 Jahren seiner Krebserkrankung erlag. Weiter lesen …

40 Prozent der Deutschen wünschen sich Horst Köhler zurück ins Amt

Der nächste Bundespräsident soll weiblich sein, so sieht das zumindest die Mehrheit der Deutschen. Jeder Vierte hält dabei Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen für die ideale Kandidatin. Dahinter folgt Margot Käßmann. Die frühere EKD-Ratsvorsitzende vereint 19 Prozent der Deutschen hinter sich. Gesine Schwan liegt mit 13 Prozent auf Rang drei der Kandidatenwunschliste. Das ergab eine repräsentative Umfrage der Kommunikationsagentur Faktenkontor und dem Marktforscher Toluna unter 500 Bundesbürgern. Weiter lesen …

Immer mehr Fachmedien setzen online auf Bewegtbild

Deutschlands führende Fachmedien setzen immer umfangreicher auf Internet-Videos: Nach einer aktuellen Erhebung der infotainweb AG bieten mittlerweile knapp zwei Drittel der untersuchten Angebote Videos auf ihren Webseiten an. Zum Vergleich: Bei der ersten Erhebung im Mai 2009 war es nur die Hälfte. Jedes dritte Fachmedium setzt bei der Refinanzierung auf Videoanzeigen von Firmen. Weiter lesen …

Kurzsichtige Sicherheitspolitik

Der Deutsche BundeswehrVerband ist entsetzt angesichts der Überlegungen zur Aussetzung der allgemeinen Wehrpflicht. "Fraglos muss auch im Wehretat gespart werden, aber eine Aussetzung der Wehrpflicht allein zu diesem Zweck ist ausgesprochen kurzsichtig", sagte Verbandschef Oberst Ulrich Kirsch am Mittwoch in Berlin. Weiter lesen …

Alexander Barta erfolgreich operiert

Freezers-Stürmer Alexander Barta ist am Mittwoch erfolgreich am rechten Oberschenkel operiert worden. Dem 27-Jährigen wurde im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf ein rund 40 cm langer Nagel entfernt, welchen er seit seinem Oberschenkelbruch im März 2008 getragen hatte. Weiter lesen …

Hans-Jürgen Papier stoppt AKW-Verlängerungsträume der Bundesregierung

Die Bundesregierung kann ihre Pläne zur Verlängerung der Laufzeiten alternder Atomkraftwerke nicht weiter verfolgen. Das ist nach Überzeugung der Deutschen Umwelthilfe e. V. (DUH) die zwingende Konsequenz aus einer "Rechtsgutachtlichen Stellungnahme", die der erst im vergangenen Monat aus dem Amt geschiedene bisherige Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Hans-Jürgen Papier, im Auftrag von Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) abgegeben hat. Weiter lesen …

AMD zeigt erstmals "Fusion"-Prozessor in Aktion

Das Chipunternehmen AMD hat heute, Mittwoch, im Rahmen der Computex Taipei erstmals eine Demonstration seines kommenden Hybridprozessors "Fusion" gegeben. Dazu wurde vorgeführt, wie sich das DirectX-11-Spiel "Aliens vs. Predator" mit der Accelerated Processing Unit (APU) rendern lässt. Dabei handelt es sich um eine integrierte Lösung mit CPU- und Grafikkernen, die demnach im ersten Halbjahr 2011 auf den Markt kommen wird. Weiter lesen …

"Terra X" hebt wieder ab

Das ZDF schließt den Dreiteiler "Deutschland von oben" am kommenden Sonntag, 6. Juni 2010, 19.30 Uhr, mit einem Flug über Deutschlands Flüsse, Seen und Meere ab. Die Zuschauer ließen sich von der neuen Perspektive auf das Land in HD-Qualität faszinieren: 4,57 Millionen Zuschauer flogen beim zweiten Teil über Deutschland mit. Das entspricht einem Marktanteil von 15,4 Prozent. "Wir freuen uns, dass dieses aufwändige Programm, das Deutschland aus einer exklusiven, luftigen Perspektive zeigt, unseren Zuschauern so gut gefällt", so die Zwischenbilanz von ZDF-Redaktionsleiter Alexander Hesse. Weiter lesen …

Barmer-Chefin: Rösler-Modell ungerecht

Die Vorstandsvorsitzende der Barmer GEK, Birgit Fischer, hat das Kopfpauschalenmodell von Gesundheitsminister Philipp Rösler als ungerecht kritisiert. "Es wird zu einem Bürokratieschub und zu einem Transparenzabbau führen", sagte Fischer dem Weser-Kurier (Donnerstagausgabe). Weiter lesen …

Deutsche Konjunktur legt im Mai Verschnaufpause ein

Die deutsche Konjunktur hat im Mai eine Verschnaufpause eingelegt. Ursache für den kleinen Dämpfer sind niedrigere Zuwachsraten bei Produktion und Auftragseingang. Der saisonbereinigte Markit/BME-Einkaufsmanager-Index (EMI) gab binnen Monatsfrist 3,2 Zähler auf 58,4 nach. Dennoch bewegt sich die aktuelle EMI-Notierung weiterhin deutlich über der Referenzlinie von 50. Damit wird angezeigt, dass die Geschäfte in der Industrie gut laufen und die deutsche Wirtschaft nach wie vor wächst. Weiter lesen …

Nicht jeder Rückenschmerz ist gleich ein Bandscheibenvorfall

Viele Ärzte in Deutschland verordnen nicht die Therapie, die dem Patienten wirklich hilft. Das Magazin Reader's Digest geht in seiner Juni-Ausgabe diesem Phänomen ausführlich nach und zeigt anhand häufig auftretender Arzt-Fehler, was der Patient beachten sollte und wie eine richtige Behandlung aussieht. "Manche Ärzte neigen dazu, Behandlungsweisen beizubehalten, auch wenn sie veraltet sind. Das liegt auch daran, dass es für Ärzte schwierig ist, sich ständig auf dem Laufenden zu halten", sagt Professor David Klemperer von der Hochschule Regensburg, Vorsitzender des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin. Weiter lesen …

Japans Ministerpräsident Hatoyama tritt zurück

Japans Regierungschef Yukio Hatoyama hat nach nur acht Monaten Amtszeit seinen Rücktritt erklärt. "Die Öffentlichkeit hat sich geweigert, mir zuzuhören", erklärte der Ministerpräsident in einer landesweiten Fernsehübertragung. Die Demokratische Partei Japans (DPJ), der Hatoyama angehört, müsse nun zu einer "durch und durch sauberen" Struktur zurückkehren, um sich neu zu beleben, so der Regierungschef weiter. Weiter lesen …

Mehr als jeder Zweite in Deutschland hat Übergewicht

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren im Jahr 2009 insgesamt 51% der erwachsenen Bevölkerung (60% der Männer und 43% der Frauen) in Deutschland übergewichtig. Der Anteil Übergewichtiger ist im Vergleich zu 1999 (Männer 56%, Frauen 40%) gestiegen. Das zeigen die Ergebnisse der Mikrozensus-Zusatzbefragung 2009, bei der zum vierten Mal Fragen zu Körpergröße und Gewicht gestellt wurden. Weiter lesen …

Erstes Quartal 2010: Tonnage im Bahnverkehr steigt um 11,6%

Auf dem deutschen Schienennetz wurden im ersten Quartal 2010 83,3 Millionen Tonnen Güter transportiert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, ergibt sich daraus im Vergleich zum ersten Quartal 2009 ein Zuwachs von 11,6%. Dabei ist zu berücksichtigen, dass im ersten Quartal 2009 in Folge der Wirtschaftskrise das Transportvolumen extrem niedrig war. Es war im Vergleich zum Zeitraum Januar bis März 2008 um mehr als ein Fünftel (- 21,2%) zurückgegangen. Weiter lesen …

Löw will nach Ballack-Aus Spielsystem beibehalten

Nach dem WM-Aus von Michael Ballack will Nationaltrainer Jogi Löw am Spiel seiner Mannschaft nichts Grundsätzliches ändern. "Michael ist jemand, der unser Spielsystem optimal umsetzen kann, deshalb, aber auch wegen seiner Persönlichkeit und Erfahrung ist er schwer zu ersetzen, das gilt für andere wenige auch. Aber die Grundordnung, also die Art, Fußball zu spielen, müssen wir nicht verändern oder umstellen", sagte Löw dem ZEITmagazin. "Meine Vorstellungen sind da ganz klar, ob mit oder ohne Ballack." Weiter lesen …

FDP-Nachwuchs kritisiert Atomkraft-Kurs, Führungspersonal und thematische Verengung der FDP

Lasse Becker, Vorsitzender der Jungen Liberalen, der FDP-Nachwuchsorganisation, hat den Atomkraft-Kurs seiner Partei scharf kritisiert. Im Video-Interview mit der "Leipziger Volkszeitung" verlangte er von der FDP ein Bekenntnis zum möglichst schnellen Ausstieg aus der Atomkraft. Zugleich ging der Juli-Chef hart mit dem Führungspersonal der FDP ins Gericht. Weiter lesen …

EU-Abgeordnete wollen Kalorien statt Joule

Die langjährige EU-Vorgabe, den Energiegehalt von Nahrungsmitteln in "Kilojoule" anzugeben, gerät ins Wanken. Nach Informationen der Zeitungen der WAZ-Gruppe ist die christdemokratische Berichterstatterin des Europäischen Parlaments für die Lebensmittelkennzeichnung, Renate Sommer, dabei, Angaben ausschließlich in Kilokalorien und nicht mehr in Kilojoule durchsetzen. Weiter lesen …

EU bringt Bewegung in deutschen Finanzsektor

Die Spätfolgen der Finanzkrise beschleunigen den Strukturwandel im deutschen Bankensektor. Institute, die staatliche Beihilfen erhalten haben, müssen sich in den kommenden Jahren von Beteiligungen mit einer Bilanzsumme von insgesamt 972 Milliarden Euro trennen, wie aus einer Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) hervor geht. Bereits bis 2011 verlangt die EU-Kommission den Verkauf von Aktivitäten im Volumen von gut 30 Milliarden Euro. Weiter lesen …

Henning Mankell nicht mehr in Israel in Gewahrsam

Der Schriftsteller Henning Mankell ist heute in Israel aus der Haft entlassen worden, nachdem er gestern mit anderen "Ship-to-Gaza" - Aktivisten bei der Stürmung des Hilfskonvois in Gewahrsam genommen wurde. Mankell befindet sich auf dem Weg in sein Heimatland Schweden, während sich zahlreiche Aktivisten weiterhin in Haft befinden. Weiter lesen …

Zulassungsbeschränkung für Junglehrer in Nordrhein-Westfalen

Trotz Fachlehrermagel führt Nordrhein-Westfalen einen Numerus Clausus für Lehramtsanwärter ein. Da die Zahl der Bewerberinnen und Bewerber für den Vorbereitungsdienst in diesem und den kommenden Jahren deutlich über der Zahl der im Haushalt dargestellten Referendarsplätze liegt, soll die Zulassungbeschränkung ab sofort gelten, wie die in Bielefeld erscheinende Tageszeitung Neue Westfälische berichtet. Weiter lesen …

Beck als letzter Spieler aus dem deutschen WM-Kader gestrichen

Bundestrainer Joachim Löw hat am Abend den Verteidiger Andreas Beck als letzten Spieler aus dem WM-Kader gestrichen, womit nun das endgültige 23-köpfige Aufgebot feststeht. Die deutsche Auswahl fährt demnach mit folgenden neun Abwehrspielern zum Turnier in Südafrika: Dennis Aogo (Hamburger SV), Holger Badstuber (Bayern München), Jerome Boateng (Hamburger SV), Arne Friedrich (Hertha BSC), Marcell Jansen (Hamburger SV), Philipp Lahm (Bayern München), Per Mertesacker (Werder Bremen) und Serdar Tasci (VfB Stuttgart). Weiter lesen …

Neue Westfälische (Bielefeld): FDP jetzt doch zu Gesprächen mit SPD und Grünen bereit

Man kann es, wie der Chef der FDP-Fraktion im NRW-Landtag, Gerhard Papke, unbeholfen formulierte, als die Herstellung "demokratischer Gesprächsnormalität" bezeichnen. Man kann aber auch, wie es der gesunde Menschenverstand nahelegt, fassungslos den Kopf schütteln über das Ausmaß an Kopf- und Orientierungslosigkeit, das die NRW-Liberalen seit dem für sie enttäuschenden Wahltag offenbarten und durch eine Flut widersprüchlicher Erklärungen täglich verschlimmerten. Weiter lesen …

WAZ: Elterngeld soll gekürzt werden

Wie zuvor schon Ursula von der Leyen hat es Familienministerin Kristina Schröder mittlerweile eingesehen: Der Kinderwunsch lässt sich nicht so einfach von der Politik ankurbeln. Weder Elterngeld, höheres Kindergeld noch die verbesserte Kinderbetreuung haben zu mehr Geburten geführt; im Gegenteil: Die Geburtenzahl liegt auf einem Rekordtief. Weiter lesen …

Westfalenpost: Eine(r) für alle

Wer am 30. Juni von der Bundesversammlung zum neuen Staatsoberhaupt gewählt wird, sollte von einer breiten Mehrheit getragen sein. So schlicht der Wunsch klingt, so schwierig ist die Suche nach einer allgemein anerkannten Persönlichkeit, der man zutraut, den hohen Anforderungen des Amtes gewachsen zu sein.Der Nachfolger von Horst Köhler (oder die Nachfolgerin) soll aus der Politik kommen. Weiter lesen …

Westdeutsche Zeitung: Horst Köhler

Horst Köhler hat seinen Steigbügelhaltern Merkel und Westerwelle mit seinem überraschenden Rücktritt einen Bärendienst erwiesen. Einerseits. Andererseits ergibt sich daraus die letzte große Chance, die Berliner Regierungskoalition noch auf den Weg des Erfolges zu führen. Weiter lesen …

Rheinische Post: Wieder lockt die Ampel in NRW

Nein, ja, nein, ja. Nach ihrer atemberaubenden Slalomfahrt signalisiert die nordrhein-westfälische FDP der SPD nun doch wieder Gesprächsbereitschaft in Sachen Regierungsbildung - und eröffnet damit eine neue Runde im Koalitionspoker. Plötzlich hat SPD-Landeschefin Hannelore Kraft wieder eine Chance, Ministerpräsidentin zu werden. Weiter lesen …

Neue Westfälische, Bielefeld: Rhetoriker gefragt

Wenn es nach Kanzlerin Angela Merkel ginge, würde heute Ursula von der Leyen als Bewerberin für das höchste Amt im Staat präsentiert. Doch noch ist nicht klar, ob sich vor allem die Union mit dem Gedanken anfreundet, an der Spitze des Staates gleich zwei Frauen zu sehen. Das ist aber ein lächerliches Argument und zeigt, dass hartnäckige Rollenvorurteile in der CDU wie auch der CSU immer noch ein Plätzchen finden. Weiter lesen …

Lausitzer Rundschau: Insolvenzantrag bei Snowtropolis

Die Senftenberg-Hörlitzer Skihalle ist zahlungsunfähig. Mitarbeiter haben Anfang Mai die Entlassungspapiere in die Hand bekommen. Ihr Chef selbst hat einen Insolvenzantrag gestellt. Ob geringe Besucherzahlen, steigende Energiepreise, Kritiken der Umweltschützer an der CO2-Bilanz solcher Hallen - die Ursachen für das plötzliche Aus bleiben noch im Dunkeln. Damit auch, ob es eine Zukunft für das in seiner Art durchaus seltene Freizeitvergnügen in Senftenberg geben kann. Weiter lesen …

Neue OZ: Mehr Optimismus, bitte!

Rauchverbot, steigende Kosten für Energie und Lebensmittel, Wirtschaftskrise und jetzt das Wetter - im Gastgewerbe gehört es seit Jahren zum Geschäft, sich zu beklagen. Dass die Politik den Hoteliers mit der Mehrwertsteuersenkung für Übernachtungen zu Zeiten leerer Kassen ein finanzielles Geschenk gemacht hat, erscheint ihnen da nur recht und billig. Weiter lesen …

Kinderschuhe sind oft zu klein

Fast 70 Prozent der Drei- bis Sechsjährigen tragen zu kleine Schuhe. Zum Teil sind die Hersteller schuld, so Dr. Wieland Kinz, Sportwissenschaftler aus Salzburg, der sich wissenschaftlich mit Kinderfüßen- und schuhen beschäftigt: "Wir glauben, dass einige Produzenten schlampig mit den Größen umgehen und niemand nachmisst, wie groß die Schuhe überhaupt sind", beklagt er im Gespräch mit dem Apothekenmagazin "Baby und Familie". Weiter lesen …

Inlandseinsätze der Bundeswehr stoppen

"Die Entscheidung der Karlsruher Richter bedeutet, dass der Bundestag keine Handhabe hat, verfassungswidrige Einsätze, die unter dem Label der Amtshilfe durchgeführt werden, zu stoppen", erklärt Ulla Jelpke zur heute ergangenen Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts. Das Gericht hatte eine Organklage der Grünen-Fraktion gegen den Bundeswehreinsatz beim G8-Gipfel im Jahr 2007 verworfen. Weiter lesen …