Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

8. April 2010 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2010

KiK will juristisch gegen NDR vorgehen

KiK wehrt sich vehement gegen die Vorwürfe, die das NDR-Magazin Panorama am Mittwochabend gegen den Textildiscounter erhoben hat. Gegenüber der Online-Ausgabe der Fachzeitschrift Werben & Verkaufen (W&V) kündigte eine Unternehmenssprecherin juristische Schritte an. Weiter lesen …

Fischerei tötet Millionen Meeresschildkröten

Der kommerzielle Fischfang hat in den vergangenen 20 Jahren Millionen von Meeresschildkröten getötet. Zu diesem Schluss kommt eine Studie von US-Wissenschaftlern im Fachmagazin "Conservation Letters". Die Forscher um Bryan Wallace von der Duke University haben erstmals eine Untersuchungen über die Beifänge bei der Langleinen und Netzfischerei zusammengefasst. Weiter lesen …

Mit Worten die Welt verändern

Xavier Naidoo ist der Überzeugung, dass "unsere Gesellschaft insgesamt noch nicht bereit ist, die richtigen Fragen zu stellen". Mit seiner Musik ist er Inspiration und Vorbild dafür, wie die Welt mit Worten zum Positiven verändert werden kann. In einem Interview mit Jan Gaspard auf nexworld.TV verrät der Musiker, was ihn persönlich antreibt. Weiter lesen …

Lidl betreibt Schönfärberei: Klage gegen die Täuschung von Verbrauchern

Die Verbraucherzentrale Hamburg reicht beim Landgericht Heilbronn eine Klage gegen Lidl wegen unlauteren Wettbewerbs ein. Sie wird dabei von der Kampagne für Saubere Kleidung (CCC) und dem European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR) unterstützt. Das Bündnis fordert Lidl auf, Verbraucher nicht mit "Social Washing" über die unmenschlichen Arbeitsbedingungen bei ihren Zulieferern zu täuschen. Weiter lesen …

US-Menschenrechtsbericht kritisiert Botswana scharf

In dem aktuellen Bericht des US-Außenministeriums zum Stand der Menschenrechte in Botswana wird die botswanische Regierung für ihre „weiterhin einseitige Interpretation“ des Urteils des Obersten Gerichtshofs im Jahr 2006 kritisiert. Damals wurde Botswanas Gana und Gwi Buschleuten das Recht zugesprochen, auf ihr angestammtes Land zurückzukehren. Weiter lesen …

Deutsche misstrauen Unternehmen in Sachen Datenschutz immer mehr

Die Deutschen werden immer skeptischer, wenn es um den Schutz ihrer persönlichen Daten bei Unternehmen geht: Das hat eine Umfrage des Marktforschungsinstituts Emnid im Auftrag von Symantec herausgefunden. Bereits zum zweiten Mal nach 2009 vergaben dabei aktuell rund 1.000 Bundesbürger Schulnoten für die Branchen Einzelhandel, Banken und Versicherungen, Online-Shops, öffentlicher Sektor, Telekommunikationsdienstleister sowie Transport und Verkehr. Hauptkriterium war deren Vertrauenswürdigkeit beim Schutz persönlicher Informationen. Weiter lesen …

Formel-1-Rennställe im Finanzcheck 2010

Das Finanzgebaren fast aller Formel-1-Rennställe hat sich zum Saisonbeginn 2010 laut Analyse des Wirtschaftsinformationsdienstes D&B verschlechtert. Der bereits zum dritten Mal in Folge erstellte Index zeigt: Hohe Investitionen belasten insbesondere die Bilanzen der Topteams. Weiter lesen …

██ █ ████ █████ in ████████

Nach den ███████ ███████ ██ ██ einem ████ ███████ █████ die ████ █ die █████████ ██████ ██ █ ████ in den ████. Die ████ der ████ ██ ███████ ███ in den ███ des █████████ ████████ durch ███████ ██ ███, wie die ██████ ██████. In ██ ███████ ███ und ████████, ██████ ███████ in █████████ ████, ihr ████ ███ zu ████. Weiter lesen …

Obama gibt US-Bürger Aulaqi zur gezielten Tötung frei

Die USA haben Medienberichten zufolge den radikalislamischen Prediger Anwar al Aulaqi, der die US-Staatsbürgerschaft besitzt, zur gezielten Tötung freigegeben. Der im Jemen lebende Aulaqi sei direkt an Anschlagsplanungen beteiligt, zitierte die "New York Times" Vertreter der US-Geheimdienste. Dass die US-Regierung einen ihrer Staatsbürger zur gezielten Tötung freigibt, ist höchst ungewöhnlich. Weiter lesen …

Spediteure legen in der Krise 80.000 Lkw still

Die Wirtschaftskrise hat auch vor den Speditionsunternehmen nicht halt gemacht: Von den bundesweit rund 520.000 zugelassenen Lkw und Sattelzugmaschinen mussten 80.000 im vergangenen Jahr stillgelegt werden, berichtet die in Bielefeld erscheinende Tageszeitung "Neue Westfälische" unter Verweis auf Zahlen des Verbandes Spedition und Logistik NRW. Weiter lesen …

Staatsstreich in Kirgistan: Präsident offenbar geflüchtet

Nach gewaltsamen Protesten hat die Opposition in Kirgistan laut eigenen Angaben die Regierung gestürzt. Ein Oppositionsführer erklärte, Ministerpräsident Danjar Usenow habe in der Hauptstadt Bischkek ein Rücktrittsgesuch unterschrieben und die Ex-Außenministerin Rosa Otunbajewa werde die neue Regierung anführen. Staatschef Kurmanbek Bakijew verließ die Hauptstadt in einem Flugzeug. Weiter lesen …

Neue OZ: Havarie im Chaos der Prozesse?

Zu großer Kunst gehören große Skandale. So ließe sich der Krach kommentieren, der nun um die Elbphilharmonie losbrechen wird - zumindest aus der Sicht hartgesottener Zyniker. Für alle anderen gilt: Das ambitionierte Bauprojekt droht im Chaos langer Prozesse zu stranden. Natürlich zieht die Stadt Hamburg vollkommen zu Recht die Notbremse. Weiter lesen …

Berliner Morgenpost: Die Eltern werden den Senat zur Vernunft zwingen

Für ihre Bildungspolitik bekommt die rot-rote Berliner Koalition allen Bemühungen zum Trotz von den Wählern bisher keine guten Noten. Da bringen SPD und Linke eine umfangreiche Schulreform auf den Weg, statten die Schulen besser aus, bekämpfen mit frischen Lehrkräften den Unterrichtsausfall, sanieren mit Millionen vom Bund Schulgebäude und Kindertagesstätten, aber beim Volk verfangen alle diese Bemühungen nicht. Weiter lesen …

WAZ: Steiner und die eisernen Nerven

Eigentlich klingen 600 Tage Wettkampf-Pause nicht schlecht. Vor knapp zwei Jahren hat Matthias Steiner in Peking Olympia-Gold gewonnen, danach hat er keinen nennenswerten Wettkampf mehr bestritten und ist trotzdem zum Medienstar aufgestiegen. Gewichtheber scheint ein angenehmer Beruf zu sein. Leider eine falsche Schlussfolgerung. Weiter lesen …

Neue OZ: Thailands tiefe Kluft

Fast auf den Tag genau vor einem Jahr hat Thailands Premier Abhisit Vejjajiva schon einmal den Ausnahmezustand verhängt. Weit entfernt vom Tourismus-Idyll historischer Tempel und schneeweißer Strände ist Thailand tatsächlich tief gespalten. Weiter lesen …

WAZ: Wunschpartner sehen anders aus

Vordergründig geht es bei der Kooperation von Daimler mit der staatlich dominierten französischen Renault um die kostengünstige gemeinsame Entwicklung von Kleinwagen. Im Hintergrund geht es darum, ob der Automobil-Erfinder abgehängt wird - und damit auch um die Zukunft des Daimler-Lenkers Dieter Zetsche. Weiter lesen …

Neue Westfälische Bielefeld: Facebook und der Datenschutz

Persönliche Daten sind ein kostbares Gut. Nicht nur, weil sie sich leicht zu Geld machen lassen. Aus Sicht der Betreiber sind die sogenannten sozialen Netzwerke und Gemeinschaften im Internet eine Fundgrube. Niemand wird im Ernst bezweifeln, dass es sinnvoll ist, sich bei Webseiten zu registrieren, auf denen der virtuelle Reisende Angebote und Dienste in Anspruch nimmt - deshalb heißt er ja auf Neudeutsch auch User (Nutzer). Weiter lesen …

WAZ: Gabriels Wahlkampf-Schachzug

Sigmar Gabriels Idee, mit den Grünen gemeinsam Schwarz-Gelb in Düsseldorf zu bekämpfen, ist so bauernschlau wie durchsichtig. Schlau, weil die Überschrift über gemeinsame öffentliche Veranstaltungen wirken könnte: Gemeinsam sind wir stark! Schlau, weil die Linkspartei so augenfällig nicht mitspielen darf. Schlau, weil man vielleicht wieder mehr redet und schreibt über Rot-Grün statt über Schwarz-Grün. Weiter lesen …

Rheinische Post: Opel nutzt den Wahlkampf aus

Die Parallele ist offensichtlich: Im vergangenen Sommer traf sich das damals noch schwarz-rote Bundeskabinett zur nächtlichen Krisensitzung im Kanzleramt, um einer Staatshilfe für Opel den Weg zu ebnen. Die auf der Hand liegende Frage nach dem Sinn von Staatsgeld für einen maroden Autobauer, von denen es ohnehin zu viele gibt, war wenige Wochen vor der Bundestagswahl verboten. Weiter lesen …

Entsorgung von Montageschaumdosen - Baumärkte informieren Kunden nur selten verbraucherfreundlich

Baumärkte klären die Verbraucher immer noch nicht flächendeckend über die Rückgabe von leeren Montageschaumdosen auf, dies haben Testbesuche der Deutschen Umwelthilfe e.V. (DUH) ergeben. Nur bei drei Viertel der besuchten Baumärkte werden die Kunden gemäß der gesetzlich vorgeschriebenen Informationspflicht über Entsorgungs- und Rückgabemöglichkeiten von gebrauchten PUR-Schaumdosen informiert - und das leider zumeist unverständlich oder auf schlecht lesbaren Schildern. Weiter lesen …

Lausitzer Rundschau: Eine neue Lage

Es ist selbstverständlich nicht so, dass sich Angela Merkel zur Lage in Afghanistan und zur Notwendigkeit des Einsatzes der Bundeswehr nicht geäußert hätte. Die Kanzlerin hat dies im Parlament während diverser Debatten getan, auch unlängst noch vor der Presse, als die Koalition ihre neue Afghanistan-Strategie auf den Weg brachte. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte turnte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Symbolbild Bild: Pixabay / WB / Eigenes Werk
Ab Juli in Deutschland fährt Big Brother mit: Tempo-Kontrolle im Auto wird Pflicht
Warum wird gegen eine Krankheit geimpft bei der weniger als 1% erkrankt und davon über 99% gesund werden? (Symbolbild)
Millionen Tote: Impfexperte warnt vor Katastrophe für Geimpfte
Bild: twitter/Screenshot/Reitschuster/Eigenes Werk
Israels Gesundheitsminister: „Es gibt keine medizinische oder epidemiologische Rechtfertigung für den Covid-Pass“
Bild: wikimedia: Remy Steinegger CC BY 2.0; Komposition: Wochenblick / Eigenes Werk
Great Reset zerstört Medizin – Wissenschaftler rechnet knallhart mit Corona-Diktatur ab
Abwehrrechte gegen den Staat nur noch für jene die sich Regierungskonform verhalten? (Symbolbild)
Verbraucheranwälte klagen wegen Impfschäden - wir lassen Geimpfte nicht im Stich
Bild: Freepik / WB / Eigenes Werk
Enorme Häufung von Nebenwirkungen: Pflegepersonal packt über erschütternde Impfschäden aus
Bild: Screenshot Twitter Video / Niki Vogt
Pfizer zählt bei US-Börsenaufsicht 69 Seiten Risiken bei seinem Impfstoff auf – Irische Zeitung: „Pfizer wusste, das sein Impfstoff tötet“
Petroleumlampe (Symbolbild)
Blackout – der nackte Kampf ums Überleben!
Folien des russischen Verteidigungsministeriums, Screenshot Bild: Zwezda
"Unmenschliche Experimente" – Russland veröffentlicht neue Details über US-Biolabore in der Ukraine
Bild: Niki Vogt
Was kommt da auf uns zu? Die Lebens­mit­tel­in­dustrie schlägt Alarm – ab 2023 Hungersnöte?
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Neue Daten: Impfen richtet offenbar mehr Schaden an als Omikron
Stellvertretender Kommandeur des neofaschistischen "Asow"-Bataillons der ukrainischen Nationalgarde Swjatoslaw "Kalina" Palamar (li.) und der Leiter der Bataillonsaufklärungsdienstes Ilja Samoilenko (re.) bei einer Presse-Fernkonferenz am 8. Mai 2022 im Stahlwerk "Asowstal" in Mariupol
Asow-Nazis im Mariupol-Stahlwerk werfen Kiew vor, Verteidigung Mariupols nicht vorbereitet zu haben
Bild: privat /Reitschuster / Eigenes Werk
Starker Anstieg der Rettungsdiensteinsätze bei Herzbeschwerden
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
„Sexistische“ Abbildungen auf Schausteller-Buden - Teil2: „Ein klarer Fall von Tittenneid“ links-grüner Spießerinnen