Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

4. Juni 2009 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2009

Job ist wichtiger als Gehalt

Fast täglich berichten die Medien über Kurzarbeit und Stellenabbau in Deutschland -eine schwierige Zeit, um sich auf dem Arbeitsmarkt neu zu orientieren. Verliert ein Arbeitnehmer heute seinen Job, so muss er sich oft die Frage stellen, ob er bereit wäre, für weniger Geld zu arbeiten. Weiter lesen …

Bahn will Personalkosten deutlich senken

Angesichts der Rezession verlangt die Deutsche Bahn von ihren Mitarbeitern erhebliche Zugeständnisse beim Geld. Wegen der "außerordentlichen, durch die Wirtschaftskrise bedingten Situation weiter Bereiche des Bahnkonzerns" wolle man über "Gegensteuerungsmaßnahmen" sprechen, heißt es in einem Schreiben des Bahn-Verhandlungsführers Werner Bayreuther an die Gewerkschaften Transnet und GBDA, das dem Tagesspiegel (Freitagausgabe) vorliegt. Weiter lesen …

Respektlos, intolerant, käuflich Deutsche stellen Journalisten ein schlechtes Zeugnis aus

Der Journalismus in Deutschland steckt in einer Vertrauenskrise. Nur gut ein Drittel der Deutschen sagen, dass sie Journalisten vertrauen. Damit liegt der Journalismus weit hinter anderen Berufen zurück. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie "Entzauberung eines Berufs - Was die Deutschen vom Journalismus erwarten und wie sie enttäuscht werden" der TU Dresden. In einer repräsentativen Umfrage wurden auf Initiative des Instituts zur Förderung publizistischen Nachwuchses mehr als 1.000 Deutsche befragt. Die katholische Journalistenschule leistet damit einen Beitrag zur aktuellen Diskussion über medienethische Fragen. Weiter lesen …

Hannover 96: Andreasen akzeptiert Strafe

96-Mittelfeldspieler Leon Andreasen, der am 24. Mai in einer Bar in Dänemark in eine Auseinandersetzung mit einem anderen Gast verwickelt worden war, hat für seinen Verstoß gegen die interne Absprache eine Strafe von Hannover 96 erhalten, die der dänische Nationalspieler akzeptiert hat. Weiter lesen …

Kostenlose Bankberatung ist eine Illusion

Als nicht repräsentativ bezeichnet Karl Matthäus Schmidt das Ergebnis einer DZ Bank-Studie, wonach Verbraucher, trotz Finanzmarktkrise, kein Geld für unabhängige Beratung bezahlen wollen. "Was dringend passieren muss", so der Vorstandssprecher der quirin bank in Berlin, "ist eine unabhängige und nicht provisionsgetriebene Aufklärung der Verbraucher über die tatsächlichen Kosten, die sich in Bankprodukten verstecken. Weiter lesen …

Baufinanzierung: Zinsen gehen nach oben

Die Zinsprognosen der Interhyp-Experten haben sich bestätigt: Trotz der Leitzinssenkungen der Europäischen Zentralbank (EZB) sind die Konditionen für Baugeld in den vergangenen Wochen kontinuierlich teurer geworden: "Seit dem diesjährigen Zinstief Mitte März sind die Best-Sätze für 10-jähriges Baugeld um 0,40 Prozentpunkte nach oben gegangen - Tendenz weiter steigend", erklärt Robert Haselsteiner, Zinsexperte und Vorstand der Interhyp AG. Weiter lesen …

Krise nutzt Discounter-Branche nicht

Entgegen der Annahme vieler Marktforscher konnten die Discounter bislang von der Wirtschaftskrise nicht profitieren. Das ist das Ergebnis einer Exklusivumfrage von HORIZONT - Zeitung für Marketing, Werbung und Medien (Deutscher Fachverlag GmbH, Frankfurt am Main) unter 2012 Befragten. Weiter lesen …

Eisenbahngüterverkehr schrumpft im 1. Quartal 2009 um 21,2%

Auf dem deutschen Schienennetz wurden im ersten Quartal 2009 74,7 Millionen Tonnen Güter transportiert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, wurden damit 20,1 Millionen Tonnen weniger befördert als im ersten Quartal 2008, das Transportvolumen hat sich um mehr als ein Fünftel verringert (- 21,2%). Auch die tonnenkilometrische Leistung verzeichnete einen ähnlich gravierenden Rückgang (- 21,7%). Weiter lesen …

Download-Markt legt trotz Wirtschaftskrise stark zu

Ein Boom-Segment des Internets legt weiter stark zu: Der Download-Markt ist im ersten Quartal 2009 um 16 Prozent gewachsen, verglichen mit dem entsprechenden Vorjahresquartal. Das hat der Hightech-Verband BITKOM in Berlin mitgeteilt. Ob Musik, Spiele, Videos, Hörbücher oder Software – noch nie waren die Angebote aus dem Internet so beliebt. Weiter lesen …

DIE ZEIT stellt sich Kritik von Attac-Aktivisten

ie Attac-Aktivisten Jutta Sundermann und Fabian Scheidler haben die jüngste Blattkritik bei der Wochenzeitung DIE ZEIT übernommen. Mit der Einladung reagierte Chefredakteur Giovanni di Lorenzo auf die im März erschienene gefälschte ZEIT-Ausgabe von Attac, die maßgeblich von den beiden Globalisierungskritikern gestaltet worden war. Weiter lesen …

Freikarten für Obdachlose: Management von Michael Hirte lenkt ein !

Wie erst jetzt bekannt wurde, hat das Management von RTL-„Supertalent“ Michael Hirte („Der Mann mit der Mundharmonika“) Anfang letzten Monats erneut schwere Proteste gegen den Berliner Künstler verhindert. Die in Köln ansässige Organisation „Tribute Charity“ hatte in einem Schreiben vom 20. März diesen Jahres wiederholt Freikarten für Obdachlose und Bedürftige angefragt, nachdem die erste Anfrage dieser Art vom Dezember letzten Jahres, abgelehnt wurde. Weiter lesen …

Leicht abnehmen durch Laufen

Den Kilos davonlaufen ist die Devise für einen trainierten Strandbody. Immer mehr Menschen schnüren sich regelmäßig die Laufschuhe. Eines der Hauptmotive ist es abzunehmen. Doch nicht alle haben mit dem Laufen gleichermaßen viel Erfolg und machen unnötige Anfängerfehler. Weiter lesen …

Ostsee-Zeitung: Europas hässliches Gesicht

Wo die Freizügigkeit endet, zeigt Europa sein hässliches Gesicht. Zu sehen bekommen es die Hunderte, die jedes Jahr bei dem Versuch sterben, ein EU-Land zu erreichen, die Tausende, die jedes Jahr abgeschoben werden; und zu sehen bekommen es auch Menschen wie Elias Bierdel, ehemaliger Vorsitzender der Hilfsorganisation "Cap Anamur", und Stefan Schmidt, der Kapitän, der mit dem Schiff "Cap Anamur II" vor fünf Jahren im Mittelmeer 37 Menschen aus Seenot rettete. Weiter lesen …

Innere Werte zählen fast soviel wie äußere

Ob es bei Boris Becker wirklich Angela Ermakovas Charme war, der ihn zum Seitensprung veranlasste, ist fraglich. Fest steht aber, dass dem Gros der Deutschen sogar beim Seitensprung die Persönlichkeit des Objektes der Begierde nahezu genauso wichtig ist, wie die Optik. Weiter lesen …

WAZ: Von Elchen und Wiedeking

Hochmut kommt vor dem Fall. Das schöne deutsche Sprichwort dürfte dieser Tage Wendelin Wiedeking im Kopf herumgeistern. Gerne zog der Porsche-Chef laut und selbstbewusst über Subventionen her: ein Drogenprogramm für Unternehmen, nichts für Porsche. Weiter lesen …

Westdeutsche Zeitung: Absage an Arcandor

Wer noch nach einem Grund gesucht hat, am Sonntag zu den Wahlen zum Europaparlament zu gehen, hat jetzt vielleicht einen: Die EU-Wettbewerbshüter haben erneut zugeschlagen. Sie bezweifeln, dass dem Handelskonzern Arcandor Hilfen aus dem Milliarden-Notfonds der Bundesregierung zustehen. Weiter lesen …

Neue OZ: Kommentar zu Tourismus

Da will jemand Urlaub machen in Niedersachsen, erkundigt sich per E-Mail nach einem passenden Hotelangebot - und bekommt nicht mal eine Antwort! Kein Einzelfall, sondern laut Studie Praxis in einem Drittel aller Fälle! Wie soll man solches Verhalten werten? Als Unfähigkeit, Bequemlichkeit, Arroganz - oder als Mischung aus allem? Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kripo in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Symbolbild Bild: Pixabay / WB / Eigenes Werk
Ab Juli in Deutschland fährt Big Brother mit: Tempo-Kontrolle im Auto wird Pflicht
Bild: twitter/Screenshot/Reitschuster/Eigenes Werk
Israels Gesundheitsminister: „Es gibt keine medizinische oder epidemiologische Rechtfertigung für den Covid-Pass“
Bild: Screenshot Twitter Video / Niki Vogt
Pfizer zählt bei US-Börsenaufsicht 69 Seiten Risiken bei seinem Impfstoff auf – Irische Zeitung: „Pfizer wusste, das sein Impfstoff tötet“
Abwehrrechte gegen den Staat nur noch für jene die sich Regierungskonform verhalten? (Symbolbild)
Verbraucheranwälte klagen wegen Impfschäden - wir lassen Geimpfte nicht im Stich
Bild: wikimedia: Remy Steinegger CC BY 2.0; Komposition: Wochenblick / Eigenes Werk
Great Reset zerstört Medizin – Wissenschaftler rechnet knallhart mit Corona-Diktatur ab
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Neue Daten: Impfen richtet offenbar mehr Schaden an als Omikron
Warum wird gegen eine Krankheit geimpft bei der weniger als 1% erkrankt und davon über 99% gesund werden? (Symbolbild)
Millionen Tote: Impfexperte warnt vor Katastrophe für Geimpfte
Bild: Freepik / WB / Eigenes Werk
Enorme Häufung von Nebenwirkungen: Pflegepersonal packt über erschütternde Impfschäden aus
Bild: privat /Reitschuster / Eigenes Werk
Starker Anstieg der Rettungsdiensteinsätze bei Herzbeschwerden
Stellvertretender Kommandeur des neofaschistischen "Asow"-Bataillons der ukrainischen Nationalgarde Swjatoslaw "Kalina" Palamar (li.) und der Leiter der Bataillonsaufklärungsdienstes Ilja Samoilenko (re.) bei einer Presse-Fernkonferenz am 8. Mai 2022 im Stahlwerk "Asowstal" in Mariupol
Asow-Nazis im Mariupol-Stahlwerk werfen Kiew vor, Verteidigung Mariupols nicht vorbereitet zu haben
Bild: freepik / freedomz; Virus: freepik / Deeplab / WB / Eigenes Werk
Tödliche Nebenwirkungen: Italienisches Gericht erklärt Impfpflicht für verfassungswidrig
Haubitze Typ M777 (Symbolbild)
Die USA haben 80 Prozent der Haubitzen vom Typ M777 an die Ukraine geliefert
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
(Symbolbild)
Offener Brief: "In Scham und Trauer über ein moralisch verkommenes Deutschland"
„Sexistische“ Abbildungen auf Schausteller-Buden - Teil2: „Ein klarer Fall von Tittenneid“ links-grüner Spießerinnen