Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

6. Juni 2007 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2007

Roaming-Preise im Mobilfunk sinken

Beim Start in den Urlaub haben viele Deutsche ihr Handy dabei. Die Mehrheit der Mobilfunk-Karten ist von Beginn an für Gespräche im Ausland frei geschaltet. Die Preise fürs Roaming sind in den letzten Jahren massiv gesunken, allein 2006 im Schnitt um 22 Prozent, teilte der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) in Berlin mit. Weiter lesen …

Neues Deutschland: zum Gipfeltreffen der Armen im afrikanischen Mali

Er ist dem G8-Gipfel eindeutig voraus: Der »Gipfel der Armen« in Mali begann bereits am Montag. Inzwischen hat es schon Tradition, dass sich in dem für seine starken zivilgesellschaftlichen Organisationen bekannten westafrikanischen Land fern von einer großen Medienöffentlichkeit Delegierte aus Nichtregierungsorganisationen (NRO) nahezu zeitgleich zum G8-Gipfel treffen, um über Afrikas Zukunft zu beraten. Weiter lesen …

Energieminister ebnen Weg für europaweites Stromkartell

Zur Vereinbarung zwischen Deutschland, Frankreich und den Benelux-Staaten zu einem grenzüberschreitenden Stromhandel und die Strommärkte enger zu vernetzen, erklärt Hans-Kurt Hill, energiepolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE.: Das Ergebnis der Vereinbarung ist ein Wunschkonzert für das Stromkartell. Wo eine Zerschlagung von Energiekonzernen das Gebot der Stunde ist, wird nun den Monopolisten auch noch auf die Sprünge geholfen. Weiter lesen …

Wertschätzung des Ehrenamts notwendig - aber Landesregierung denkt nicht an morgen

"Ehrenamtliches Engagement ist lobenswert. Viele Bürgerinnen und Bürger kümmern sich um Nachbarn und Hilfebedürftige, engagieren sich im Sport, setzen sich für Integration und viele andere gesellschaftliche Aufgaben ein. Die Ehrenamtscard als Instrument der Anerkennung ist eine gute Idee, die ja nicht nur von der Landesregierung, sondern vor allem in den Kommunen umgesetzt wird", erklärt die sozialpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kordula Schulz-Asche. Weiter lesen …

Kein Disziplinarverfahren gegen "Koran-Richterin"

Die umstrittene "Koran-Richterin" des Frankfurter Amtsgerichts muss nicht mit disziplinarischen Folgen rechnen. Wie der in Berlin erscheinende "Tagesspiegel" (Donnerstag-Ausgabe) erfuhr, hat das hessische Justizministerium die Ende März angekündigte dienstrechtliche Überprüfung des Falles abgeschlossen und ein förmliches Verfahren gegen die Juristin abgelehnt. Weiter lesen …

Verkehrsausschuss des EU-Parlaments gegen Riesen-Lkw - "Dämpfer für Monstertruck-Befürworter in Deutschland"

Die Allianz pro Schiene begrüßt das Votum der Verkehrspolitiker im Europaparlament gegen die europaweite Zulassung von Riesen-Lkw. "Wir sind sehr erleichtert, dass sich die Europaparlamentarier klar gegen die Einführung von Monstertrucks ausgesprochen haben", sagte Allianz pro Schiene-Geschäftsführer Dirk Flege am Mittwoch in Berlin in einer ersten Reaktion. Weiter lesen …

GetRight 6 Professional: Der professionelle Downloadmanager mit vielen neuen Features

Gigabyte große Filme, riesige Linux-Distributionen und Software-Testversionen lassen die Downloadzeiten im Internet trotz komfortabler Bandbreiten immer länger werden. Das kostet Zeit, Geld und Nerven. Der Download-Manager "GetRight 6 Professional" von S.A.D. sorgt für um ein Vielfaches schnellere Downloads und Komfort auf höchstem Niveau. Selbst bei einer sehr schlechten oder überlasteten Verbindung kümmert sich die Software darum, dass es zu keinen Unterbrechungen beim Download kommt. Weiter lesen …

Chinas neue Religions-Verordnung: Die PAP zerstört eine riesige Padmasambhava-Statue im Kloster Samye

Das Tibetan Centre for Human Rights and Democracy (TCHRD), Dharamsala, Indien, erhielt aus zuverlässiger Quelle Mitteilung, daß die PAP (Bewaffnete Volkspolizei) Mitte Mai 2007 im Kloster Samye eine kolossale Statue von Padmasambhava, der beim Volk auch unter dem Namen Guru Rinpoche verehrt wird, zerstört und den Schutt der Statue an einen unbekannten Ort abtransportiert hat. Weiter lesen …

GdP-Chef Freiberg: Politiker sollen sich aus der Polizei-Einsatzdebatte raushalten

Konrad Freiberg, Vorsitzender Gewerkschaft der Polizei, ist sauer auf Politiker, die sich als Einsatzleiter in Polizeiangelegenheiten einmischen. Zudem regt er, in einem Interview mit der "Leipziger Volkszeitung" (Mittwoch-Ausgabe), nach dem G8-Gipfel einen Sicherheits-Gipfel an, auf dem in Ruhe über notwendige Konsequenzen für die weitere Polizei-Strategie und Taktik beraten werden soll. Weiter lesen …

Rheinische Post: Linssens Spar-Sünde

Es ist 35 Jahre her, dass ein NRW-Finanzminister bei seinem Haushalt zum letzten Mal mit dem Geld auskam, das auch tatsächlich vorhanden war. Seit 1973 stiegen die Schulden Jahr um Jahr. Inzwischen haben sich 116 Milliarden Euro aufgetürmt, und noch immer kommt NRW nicht ohne neues geliehenes Geld aus. Weiter lesen …