Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

18. Juni 2007 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2007

Vorbereitung des G8-Gipfels im Mai Topthema der Fernsehnachrichten

Das Treffen der acht führenden Wirtschaftsnationen der Welt ("G8-Gipfel") in Heiligendamm beschäftigte bereits Wochen vor dem tatsächlichen Ereignis die Nachrichtensendungen des deutschen Fernsehens. Mit insgesamt fast vier Stunden (229 Minuten) Berichterstattung waren die Vorbereitungen für den G8-Gipfel das Topthema im Mai, wie der Informationsdienst polixea-portal.de berichtet. Weiter lesen …

Deutschlands Beschäftigte bekamen 2006 Medikamente für fast fünf Milliarden Tage

Nach Angaben des Arzneimittelreports der Techniker Krankenkasse (TK) 2007 erhielten die 2,5 Millionen bei der TK versicherten Beschäftigten im letzten Jahr pro Kopf Medikamente für 155 Tage verschrieben. Rechnet man diese Daten auf alle Arbeitnehmer in Deutschland hoch, ergibt sich ein Arzneimittelvolumen, das ausreicht, um die Beschäftigten fünf Milliarden Tage mit Medikamenten in der empfohlenen Tagesdosierung zu behandeln. Weiter lesen …

Fonds werden für die Altersvorsorge immer wichtiger

Fonds werden für die Deutschen bei der Altersvorsorge immer wichtiger. Das ist das Ergebnis einer bevölkerungsrepräsentativen Umfrage von AXA Investment Managers und dem Meinungsforschungsinstitut TNS Infratest. Demnach sind 66 Prozent der Befragten der Meinung, dass sich eine Geldanlage in Fonds gut für die Altersvorsorge eignet. Weiter lesen …

Millionenbetrug beim Autobahnausbau der A 72: Insider gibt erstmals Fernsehinterview zu Korruption, Schmiergeldern und geplünderten Sozialversicherungskassen

Die Staatsanwaltschaft Chemnitz weitet im Korruptionsskandal um den Ausbau der Autobahn A 72 zwischen Chemnitz und Stollberg ihre Untersuchungen aus. Es wird nicht mehr nur gegen Techniker, Ingenieure und Vermesser, sondern auch gegen amtliche Bauaufseher, Behördenmitarbeiter und Kommunalbeamte ermittelt. Weiter lesen …

Coca-Cola und Krebs

In einem Experiment konnten italienische Wissenschaftler der European Foundation for Oncology and Environmental Sciences Zusammenhänge zwischen dem uneingeschränkten Konsum von Coca-Cola und onkologischen Effekten an Sprague-Dawley Ratten aufzeigen. Weiter lesen …

NABU zieht verhaltene Bilanz der CITES-Konferenz

Am vergangenen Freitag ist in Den Haag die 14. Konferenz zum Washingtoner Artenschutzübereinkommen (WA) zu Ende gegangen. Zwei Wochen lang haben Delegierte aus 170 Ländern über den Schutz von unzähligen Tier- und Pflanzenarten beraten. *Mit einigen Ergebnissen sind wir zufrieden, über andere jedoch sehr unglücklich. So wurden stark bedrohte Arten wie der Dornhai oder die Rote Koralle eindeutig ökonomischen Interessen geopfert“ erklärte NABU-Expertin für Internationalen Artenschutz, Heike Finke. Weiter lesen …

Strom aus der Wüste

Die Sonne scheint nicht nur für den sportlich braunen Sommerteint, sondern liefert auch Wärme und Strom frei Haus - so viel, dass damit ein Vielfaches des weltweiten Energiebedarfs gedeckt werden könnte. Noch dazu sauber und billig. Weiter lesen …

Die Bedeutung genetisch feststehender Geschlechter-Unterschiede ist umstritten

Die Theorie, dass Mann und Frau von einer unausweichlichen Biologie der Gene gesteuert werden, hat in jüngster Zeit viele Anhänger. Doch dagegen formiert sich Widerstand. "In allen Experimenten sind die Unterschiede innerhalb eines Geschlechts größer als zwischen den Geschlechtern", erklärt der Biopsychologe Markus Hausmann von der englischen Universität Durham in der "Apotheken Umschau". Weiter lesen …

Allg. Zeitung Mainz: Kommentar zu Mindestlohn

Die SPD gibt sich zwar noch hart, doch beim Thema Mindestlohn deutet vieles darauf hin, dass sich die Spitzen der Großen Koalition auf einen Kompromiss verständigen. Die Union scheut zwar mit Blick auf die Arbeitgeber den Ausdruck gesetzlicher Mindestlohn wie der Teufel das Weihwasser, doch der Koalitionspartner weiß, dass er sich bewegen muss. Weiter lesen …

Autoren gesucht: Lerato Verlag startet Ausschreibung "Witzige Alltagsgeschichten"

Jeder kennt sie. Diese witzigen Alltagsgeschichten, die immer mal wieder passieren und die noch nach Jahren ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Lassen Sie uns teilhaben an Ihren witzigsten Alltagsgeschichten. Ob nun Peinlichkeiten, Fettnäpfchen, in die man nicht nur einmal tritt oder witzige Begebenheiten in unterhaltsamer Form auf den Punkt gebracht. Lassen Sie uns mitlachen... und wenn es für Sie zu peinlich wird, natürlich auch anonym ;-) Der Wettbewerb steht allen Autorinnen und Autoren offen. Weiter lesen …