Sie sind hier: Startseite Ratgeber Recht Landgericht Braunschweig verurteilt VW zur Rücknahme eines Tiguan

Landgericht Braunschweig verurteilt VW zur Rücknahme eines Tiguan

Archivmeldung vom 23.02.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.02.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt. Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
VW Tiguan, ein Kompakt-SUV, wie sie in Europa hauptsächlich verkauft werden. Bild: Lothar Spurzem / wikipedia.org
VW Tiguan, ein Kompakt-SUV, wie sie in Europa hauptsächlich verkauft werden. Bild: Lothar Spurzem / wikipedia.org
Das Landgericht Braunschweig hat am 29.12.2016 unter dem Az. 6 O 58/16 ein Urteil gegen die Volkswagen AG auf Rücknahme eines VW Tiguan erlassen. Das Urteil richtet sich gegen VW direkt und nicht gegen einen Vertragshändler. Soweit ersichtlich handelt es sich dabei neben dem Urteil des Landgerichts Hildesheim, 3 O 139/16 erst um das zweite Urteil, welches gegen die Volkswagen AG direkt ergangen ist. Soweit ersichtlich wurde erstmals die Volkswagen AG aus einem geschlossenen Kaufvertrag verurteilt.

Der Kläger hatte im August 2012 von der Volkswagen AG (nicht von einem Vertragshändler!) einen VW Tiguan gekauft, in dem der Dieselmotor EA 189 verbaut ist. Die Volkswagen AG wurde unter Fristsetzung aufgefordert, den Mangel zu beheben. Mit Schreiben vom 09.12.2015, als noch nicht nachgebessert war, erklärte der Kläger den Rücktritt vom Kaufvertrag. Die Volkswagen AG erkannte diesen nicht an und verwies den Kläger auf den Klageweg. Deshalb erhob der Kläger bei dem Landgericht Braunschweig Klage auf Rückzahlung des Kaufpreises abzüglich einer Nutzungsentschädigung für die gefahrenen 60.693 Kilometer.

Das Landgericht Braunschweig gab der Klage nunmehr im Wesentlichen statt. Es urteilte, dass dem Kläger ein Rücktrittsrecht zusteht. Ein Sachmangel liegt nach Ansicht des Landgerichts Braunschweig bereits deshalb vor, weil das Fahrzeug ein Software-Update durchlaufen muss, um insbesondere die entsprechenden Auflagen des Kraftfahrt-Bundesamtes zu erfüllen um dadurch die Gefahr zu vermeiden, die Betriebserlaubnis zu verlieren. Der Rücktritt aufgrund dieses Mangels sei begründet. Insbesondere sei der Mangel nach Ansicht des Landgerichts in Braunschweig nicht unerheblich. Der erhebliche zeitliche Aufwand für die Beseitigung des Mangels spreche deshalb eindeutig dagegen, dass die Pflichtverletzung der Volkswagen AG unerheblich ist. Außerdem sei zu berücksichtigen, dass die Verwendung der Software bewusst erfolgt war, weshalb es einen Widerspruch darstelle, den Mangel vorsätzlich herbeizuführen und andererseits die Pflichtverletzung als unerheblich zu bezeichnen. Unter Berücksichtigung einer Gesamtkilometerlaufleistung von 350.000 km zog das Landgericht Braunschweig eine Nutzungsentschädigung i.H.v. 6469,37 EUR von dem ursprünglichen Kaufpreis ab.

Neben dem erst kürzlich ergangenen Urteil des Landgerichts Hildesheim ist nunmehr ein weiteres Urteil gegen VW, dieses mal sogar vor dem "Heimatgericht" in Braunschweig.

Die Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH ist führend im VW Abgasskandal und vertritt und berät im VW Abgasskandal mehr als 30.000 Geschädigte und hat gegenüber Händlern und VW bereits mehr als 1.000 ca. 1.500 Klagen erhoben. Es sind zwischenzeitlich zahlreiche Urteile zugunsten der Geschädigten ergangen

Quelle: Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (ots)

Gern gelesene Artikel

Legale Mischungen - Das darf in Deutschland konsumiert werden und das nicht!

Ratgeber · Recht 18.04.2016 11:05

Insolvenz- alles, was Sie wissen müssen

Ratgeber · Recht 21.02.2009 15:50

So kann jeder Geld von Ihrem Konto abbuchen

Ratgeber · Recht 21.03.2009 17:20

Verfolgung wegen Ordnungswidrigkeiten seit 2007 unzulässig

Ratgeber · Recht 31.05.2012 15:09

Wer kommt bei Wasserschäden für die Folgekosten auf?

Ratgeber · Recht 02.09.2010 15:59

Das Urteil im Verfahren gegen den "König von Deutschland", Peter I - Erste Einblicke

Berichte · Vermischtes 18.03.2017 15:06

Die schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen des Chemtrail-Programms haben jetzt offiziell einen Namen: "COPD, die unbekannte Volkskrankheit"

Berichte · Gesundheit 13.04.2015 16:37

Geistheiler Sananda: Die unglaubliche Wahrheit über Indigo-Menschen

Ratgeber · Testberichte · Bücher · Sachbücher 20.02.2016 15:01

Erfahrungsbericht: Der Beauty Angel CVT 42 das Multitalent kombiniert LICHT-Dusche & Vibration

Ratgeber · Testberichte · Produkte · Sonstiges 27.04.2012 16:42

Wegen Glassplitter: Netto ruft Bohnen zurück

Ratgeber · Verbraucherinfos 30.03.2013 06:41

Was Banken über ihre Kunden preisgeben dürfen

Ratgeber · Verbraucherinfos 26.01.2012 10:40

ALDEBARAN - Die Rückkehr unserer Ahnen

Ratgeber · Testberichte · Bücher · Sachbücher 25.03.2011 06:06

Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen

Berichte · Wissenschaft 18.07.2014 14:51

The Secret - Das Geheimnis

Ratgeber · Testberichte · Bücher · Sachbücher 04.05.2007 16:03

Warum die Ice Bucket Challenge nicht cool ist

Berichte · Vermischtes 26.08.2014 14:01

5 Dinge, die man über CBD Öle wissen sollte

Tipps & Tricks · Gesundheit 21.10.2014 14:38
Videos
Bild: Metropolico.org, on Flickr CC BY-SA 2.0
Publizist Heiko Schrang: Vollstreckungsbeamter hilft GEZ-Verweigerern
Der Beitrag endhält am Textende ein Video. Bild pravda-tv.com
Zukunftsforscher: Hat die USA ausgedient, was folgt?
Termine
Amazonasschamanismus: Tabaquito - Hüter der Tabakpflanze
36304 Alsfeld
08.04.2017 - 09.04.2017
Vortrag von Gottfried Glöckner: “Ein Bauer packt aus”
35452 Heuchelheim
25.04.2017
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige