Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Zollbeamte zweifeln an Zollfreiheit von Niebels Teppich

Zollbeamte zweifeln an Zollfreiheit von Niebels Teppich

Archivmeldung vom 19.06.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.06.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt. Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Dirk Niebel Bild: dirk-niebel.de
Dirk Niebel Bild: dirk-niebel.de
Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel (FDP) muss seinen in Afghanistan gekauften Teppich - entgegen eigener Einschätzung - wohl doch verzollen. Einem Bericht der Tageszeitung "Die Welt" zufolge gilt die von Niebel angeführte Zollfreiheit für Waren aus Afghanistan in seinem Fall nicht. Die Zeitung beruft sich dabei auf die Einschätzung von Zollbeamten und auf den juristischen Standardkommentar zum europäischen Zollkodex.

"Wer beim Schmuggel einer Ware erwischt wird, erhält keine präferenzierte Behandlung bei der Abgabenberechnung", sagte der Leiter eines Zollamtes der "Welt". Das Bundesfinanzministerium hat angeordnet, dass sich Zollbehörden nicht mehr zu Niebel und seinem Teppich äußern dürfen.

Niebel hatte in einem Radiointerview gesagt, Teppiche aus Afghanistan seien "überhaupt nicht zollpflichtig", weil für Entwicklungsländer umfangreiche Zollbefreiungen gelten würden. Im Standardkommentar zum Zollkodex ("Dorsch") heißt es jedoch zu der Frage, ob eine solche Zollbefreiung auch dann noch möglich ist, wenn es Unregelmäßigkeiten bei der Anmeldung gab (Artikel 212a): "Bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Vorschriftsverletzung scheidet eine nachträgliche Berücksichtigung der Vorzugsbehandlung aus."

Zollbeamten zufolge ist dies bei Niebel der Fall. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Potsdam sagte der "Welt", man sei sich dieser Rechtslage sehr wohl bewusst. Die Prüfung, ob ein "Anfangsverdacht auf eine Steuerstraftat" vorliege, werde noch einige Tage dauern.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Gern gelesene Artikel

Skandal: Umweltbundesamt „darf“ Aluminium, Barium und Strontium in der Luft nicht messen

Nachrichten · Natur/Umwelt 10.12.2011 15:40

Krise in der Landwirtschaft: Bis zu 14.000 Bauern geben auf

Nachrichten · Politik 27.06.2016 07:01

Wüstner: "Es geht um das Vertrauen der Soldaten in die Politik als Ganzes!"

Nachrichten · Politik 20.06.2016 16:18

Mordfall Yangjie Li: Minister versetzt Dessauer Polizeichef

Nachrichten · Politik 24.06.2016 06:43

Niedersachsens Kriminalbeamte rechnen mit Millionenkosten für Islamismus-U-Ausschuss

Nachrichten · Politik 28.06.2016 07:06

Löhrmann wirbt für Kompromiss im Streit um sichere Herkunftsstaaten

Nachrichten · Politik 01.07.2016 17:43

Grüne fordern Kursänderung von neuem BND-Chef

Nachrichten · Politik 01.07.2016 17:40

Knobloch fordert Verbot von Al-Quds-Demo in Berlin

Nachrichten · Politik 01.07.2016 14:20

Kraft gibt Fehler bei Silvester-Nacht in Köln zu

Nachrichten · Politik 01.07.2016 13:50

Klimaschutzplan 2050: Mit Kohlestrom und Elektrifizierung werden Klimaziele verfehlt

Nachrichten · Politik 01.07.2016 13:44

Christian Lindner (FDP): "Kein Maßstab für verantwortliche Regierungsführung"

Nachrichten · Politik 01.07.2016 11:39

Lindner und von Stetten kritisieren Anstieg der Sozialabgaben

Nachrichten · Politik 01.07.2016 07:03

Prämie für E-Autos reicht laut BAFA-Chef bis 2019

Nachrichten · Politik 01.07.2016 06:48

Kosten der Beamten-Pensionen steigen auf 588 Milliarden Euro

Nachrichten · Politik 01.07.2016 06:40

Initiative "Moabit hilft": Flüchtlinge warten am LAGeSo immer noch lange

Nachrichten · Politik 30.06.2016 17:56

Breite Ablehnung für IWF-Forderung nach höherem Rentenalter in Deutschland

Nachrichten · Politik 30.06.2016 16:52
Videos
Auf der Spur unserer Geschichte
Bosnische Pyramiden - Updates von Dr. Sam Osmanagich
Hauptfront des Taschenbergpalais, in dem das diesjährige Bilderberg Treffen stattfindet.
Publizist Heiko Schrang: NWO - warum der Plan gescheitert ist!
Termine
KI-Energie-Seminar
36318 Schwalmtal - Brauerschwend
09.07.2016 - 10.07.2016
Impfkritischer Gesprächskreis
36043 Fulda-Bronnzell
12.07.2016
Kongress EVOLVE the FUTURE
35390 Gießen
22.10.2016 - 23.10.2016
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige