Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Stuttgarts Oberbürgermeister mahnt Nachrüstung von Diesel-Autos an

Stuttgarts Oberbürgermeister mahnt Nachrüstung von Diesel-Autos an

Freigeschaltet am 18.05.2017 um 18:59 durch Andre Ott
Ein ehemaliger Stadtpark mit alten Bäumen, heute Großbaustelle der Bahn (Stuttgart21)
Ein ehemaliger Stadtpark mit alten Bäumen, heute Großbaustelle der Bahn (Stuttgart21)

Bild: Werner Dieterich / Eigenes Werk

Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn mahnt vor dem Autogipfel in Stuttgart die Autoindustrie zur Nachrüstung bei älteren Dieselfahrzeugen: "Es darf nicht nur ein bisschen Nachrüstung sein. Sie muss im Ergebnis mindestens so viel bringen wie Fahrverbote, und das muss belegt werden", sagte der erste grüne Oberbürgermeister des Stadt dem "Handelsblatt".

Nur dann könne auf die Fahrverbote verzichtet werden. Ministerpräsident Winfried Kretschmann trifft sich am Freitag mit den Autobossen in Stuttgart, um über die Zukunft der Industrie zu diskutieren. In Baden-Württemberg hängen rund 230.000 Arbeitsplätze direkt von der Autoindustrie ab. Der Entwurf der Landesregierung in Baden Württemberg zum Luftreinhalteplan sieht bei Feinstaubalarm begrenzte Fahrverbote für Diesel vor, die nicht die Abgasnorm Euro 6 erfüllen.

Es geht um die Umrüstung von bundesweit fast sechs Millionen Diesel, die meist nur auf dem Papier der Abgasnorm Euro 5 entsprechen. "Wer für ein Problem verantwortlich ist, der muss es auch lösen. Der Ball liegt jetzt eindeutig bei der Automobilindustrie", betonte Kuhn. Für die Autoindustrie steht in Stuttgart viel auf dem Spiel, schreibt das "Handelsblatt": Was hier beschlossen wird, kann zur Messlatte für ganz Deutschland werden.

Denn in mindestens zwei Dutzend weiteren Städten drohen Fahrverbote. "Der Ansatz des Ministerpräsidenten und von mir ist, dass Stuttgart ein Hotspot nachhaltiger Mobilität wird", betonte Kuhn. Er kritisierte die Lobbyarbeit von VDA-Präsident Matthias Wissmann als gescheitert. "Statt bei der Elektromobilität voranzugehen und das Thema Stickstoffdioxide offensiv anzugehen, hat er in Berlin und Brüssel das Problem weggedrückt." Zeit, die der Industrie jetzt fehle.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Gern gelesene Artikel

Bericht: MAD ermittelt gegen Bundeswehrsoldaten wegen Putschaufruf

Nachrichten · Politik 23.05.2017 08:57

AfD-Spitzenkandidatin Weidel will Kopftücher verbieten

Nachrichten · Politik 27.05.2017 15:32

Bericht: Einigung auf Grundzüge bei Koalitionsgesprächen in Kiel

Nachrichten · Politik 27.05.2017 15:06

Agrarminister Schmidt will mehr Engagement der Kirchen auf dem Land

Nachrichten · Politik 27.05.2017 14:26

Habeck kritisiert Trittin wegen Talkshow-Äußerung

Nachrichten · Politik 27.05.2017 14:03

Merkel will mehr Engagement des Bundes für die Bildung

Nachrichten · Politik 27.05.2017 10:16

Bericht: Union kann sich bei Obergrenze und Mütterrente nicht einigen

Nachrichten · Politik 27.05.2017 10:10

Bamf zieht weitere Konsequenzen aus Fall Franco A.

Nachrichten · Politik 27.05.2017 10:05

Trittin sieht Jamaika-Koalition in Schleswig-Holstein skeptisch

Nachrichten · Politik 27.05.2017 09:40

CDU-Frauen verärgert über Koalitionspleite beim Teilzeitgesetz

Nachrichten · Politik 27.05.2017 08:28

Bundesarbeitsministerin: Union bleibt Antworten zur Rente schuldig

Nachrichten · Politik 27.05.2017 07:14

Oppermann gegen Fortsetzung der großen Koalition

Nachrichten · Politik 27.05.2017 07:01

SPD-Fraktionschef will Soli erhalten

Nachrichten · Politik 27.05.2017 06:53

CSU plant Solidaritätsaktion mit der Bundeswehr

Nachrichten · Politik 27.05.2017 06:51

Laschet lässt sich in Mode-Fragen von Sohn beraten

Nachrichten · Politik 27.05.2017 06:48

CSU will mit vielen Abkommen Flüchtlinge zurück nach Afrika bringen

Nachrichten · Politik 27.05.2017 06:46
Videos
Der Beitrag endhält am Textende ein Video. Bild ExtremNews
Ein Kriegsvirus?
Bild: ExtremNews  / Eigenes Werk
Eine komplett neue Art der Video Transmissionen von Karma Singh
Termine
Filmvorführung "MAN MADE EPIDEMIC"
35452 Heuchelheim
13.06.2017
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige