Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Mögliche Vertuschungen in LKA: De Maizière will "unverzügliche Aufklärung"

Mögliche Vertuschungen in LKA: De Maizière will "unverzügliche Aufklärung"

Archivmeldung vom 19.05.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.05.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt. Freigeschaltet durch Andre Ott
Heimliche Vertuschung...
Heimliche Vertuschung...

Bild: Fotobox / pixelio.de

Angesichts möglicher Vertuschungen im Berliner Landeskriminalamt im Fall des Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri müssen hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) eine "umfassende und unverzügliche Aufklärung" gefordert. Darauf hätten "die Opfer, ihre Angehörigen und die Öffentlichkeit einen Anspruch", sagte de Maizière der "Bild". Die im Raum stehenden Vorwürfe seien "gravierend". "Sollten sie sich im Weiteren bewahrheiten, wäre das erschütternd", sagte der CDU-Politiker weiter.

Vor allem die Frage, ob Amri als V-Mann einer Sicherheitsbehörde auf Landesebene tätig war oder angeworben werden sollte und ob es deshalb zu einem Vertuschungsversuch im LKA gekommen sei, müsse jetzt schnell geklärt werden. "Die dringend gebotene Aufklärung der Vorwürfe gegen das Berliner LKA muss aber selbstverständlich auch die Frage eines möglichen Motivs umfassen", so de Maizière. "Schon um Spekulationen jedweder Natur den Boden zu entziehen."

Für den Bund schließt der Innenminister Amri als V-Mann in der Vergangenheit aus: "Für die Sicherheitsbehörden in meinem Bereich gibt es dafür nach den mir vorliegenden Informationen keinerlei Anhaltspunkte", sagte er. Auf die Frage, ob ein anderes Vorgehen im LKA Berlin geeignet gewesen wäre, Amris Anschlag im Dezember 2016 zu verhindern, sagte de Maizière: "Das weiß man im Nachhinein nie."

Offensichtlich gehe der Berliner Innensenator aber davon aus, "dass die Berliner Erkenntnisse zu Amri zu einem Haftbefehl der Berliner Staatsanwaltschaft und einem sich anschließenden Strafverfahren geführt hätten, wären sie nur vom LKA weitergegeben worden. Und Herr Geisel geht ja selbst davon aus, dass in diesem Fall der Anschlag vielleicht hätte verhindert werden können", sagte de Maizière weiter.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Gern gelesene Artikel

Weg für Atommüll-Staatsfonds endgültig frei: Staatsbürger übernehmen alle Kosten der Endsorgung von Atommüll

Nachrichten · Politik 23.06.2017 18:13

DPVM: "Hilflose Behörden werden immer kreativer und schlagen verzweifelt unter die Gürtellinie"

Nachrichten · Politik 10.05.2013 15:05

Sohn von Helmut Kohl bekommt Hausverbot für Elternhaus

Nachrichten · Politik 22.06.2017 08:49

Bundesarchiv: Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nachrichten · Politik 24.06.2017 16:14

Bericht: USA fahnden weltweit nach VW-Managern

Nachrichten · Weltgeschehen 22.06.2017 18:13

Schäuble will "Schwarze Null" bis 2021 halten

Nachrichten · Politik 28.06.2017 13:21

CSU-Generalsekretär Scheuer: "Es gibt Rot-Rot-Grün im Bund"

Nachrichten · Politik 28.06.2017 12:59

"Ehe für alle": Maas hält Verfassungsänderung für nicht erforderlich

Nachrichten · Politik 28.06.2017 11:50

Günther zum neuen Ministerpräsidenten in Schleswig-Holstein gewählt

Nachrichten · Politik 28.06.2017 10:55

Rechtsausschuss macht Weg für Abstimmung über "Ehe für alle" frei

Nachrichten · Politik 28.06.2017 10:23

Umfrage: Helmut Kohl bedeutendster Kanzler der Bundesrepublik

Nachrichten · Politik 28.06.2017 08:12

Öffentlicher Dienst 2017: 4,1 % mehr Pensionäre im Landesbereich

Nachrichten · Politik 28.06.2017 08:06

Wahltrend: Union erreicht wieder 40-Prozent-Marke

Nachrichten · Politik 28.06.2017 07:13

Maas will sein verfassungswidriges Hass-Zensur-Gesetz um jeden Preis

Nachrichten · Politik 28.06.2017 06:55

Innen-Staatssekretär warnt vor Verfassungsproblemen durch "Ehe für alle"

Nachrichten · Politik 28.06.2017 06:52

Regierung zahlte 2016 über 100 Millionen Euro an Berater - Plus 165 Prozent zu 2015

Nachrichten · Politik 28.06.2017 06:50
Videos
Der Beitrag endhält am Textende ein Video. Bild ExtremNews
Faire Beteiligungen an nachhaltigen Unternehmungen
Mario Prass: „Die Realität ist nur gespiegelt wahrnehmbar“
Mario Prass: „Die Realität ist nur gespiegelt wahrnehmbar“
Termine
Dr. Stefan Lanka: Vortrag über Masern und Impfungen
78655 Dunnigen-Seedorf
07.07.2017
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige