Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Lindner signalisiert Entgegenkommen bei geplanter Verfassungsänderung

Lindner signalisiert Entgegenkommen bei geplanter Verfassungsänderung

Archivmeldung vom 03.07.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.07.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt. Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Wappen von Nordrhein-Westfalen
Wappen von Nordrhein-Westfalen
Der nordrhein-westfälische FDP-Chef Christian Lindner hat die Gesprächsbereitschaft seiner Partei für Veränderungen in der Landesverfassung bekräftigt. "Wir betreiben keine Fundamentalopposition und werden uns Gesprächen über Änderungen der Landesverfassung nicht verweigern", sagte Lindner den Titeln der WAZ-Mediengruppe (Mittwochausgaben). "Schnittmengen gibt es bei der Absenkung von Hürden bei Volksbegehren", erklärte Lindner.

Die rot-grüne Landesregierung will die erforderlichen Quoren für Volksbegehren auf Landesebene senken und Basis-Entscheidungen auch über finanzwirksame Themen zulassen. Für eine entsprechende Änderung der Landesverfassung ist eine Zweidrittelmehrheit im Landtag erforderlich, die SPD und Grünen nur zusammen mit den Fraktionen von FDP und Piratenpartei oder der CDU erreichen können. Priorität bei den diskutierten Verfassungsänderungen habe für die FDP jedoch die Verankerung einer wirksamen Schuldenbremse, sagte Lindner weiter. Skeptisch sei er bei der geplanten Absenkung des Wahlmindestalters bei Landtagswahlen auf 16 Jahre.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Gern gelesene Artikel

Regierung startet Integrationsvertrag in 18 Städten

Nachrichten · Politik 17.03.2011 06:10

SPD-naher Managerkreis für schrittweise Erhöhung des Rentenalters

Nachrichten · Politik 24.09.2016 10:37

Kabinett beschließt Gesetzentwurf zur "Flexi-Rente" und für Asylanten

Nachrichten · Politik 14.09.2016 11:25

Zeitung: Maas plant "Sex-Auskunftspflicht" für Mütter von Kuckuckskindern

Nachrichten · Politik 29.08.2016 07:48

Susanne Karawanskij: Ostdeutsche haben eine selbstbewusst-gekränkte Seele

Nachrichten · Politik 29.09.2016 18:19

Unterstützung für CDU-Generalsekretär Tauber aus der Frauen-Union

Nachrichten · Politik 29.09.2016 17:54

SPD-Urgestein Eppler für Kanzlerkandidatur Steinmeiers

Nachrichten · Politik 29.09.2016 15:14

Lüders fordert Schiedsstelle bei sexueller Belästigung in Parteien

Nachrichten · Politik 29.09.2016 14:11

Thüringens Linken-Chefin fordert Partei-Votum über Spitzenkandidatur zur Bundestagswahl

Nachrichten · Politik 29.09.2016 13:37

Klage gegen Pkw-Maut: Dobrindt zeigt sich zuversichtlich

Nachrichten · Politik 29.09.2016 13:36

Verminderter Schutz für syrische Flüchtlinge - SPD wirft de Maizière "Wortbruch" vor

Nachrichten · Politik 29.09.2016 08:34

FDP-Chef: Verrohung der Sprache stachelt gewaltbereite Irrläufer an

Nachrichten · Politik 29.09.2016 06:59

Raffelhüschen: Es drohen 27 Prozent Rentenbeitrag

Nachrichten · Politik 29.09.2016 06:44

Sahra Wagenknecht prangert bei stern TV Steuervermeidung an: "Die Politik ist zu feige, sich mit den Großen anzulegen"

Nachrichten · Politik 29.09.2016 06:42

Grüne fordern Konsequenzen aus Sexismus-Vorwürfen in CDU

Nachrichten · Politik 29.09.2016 06:33

Linken-Chef Riexinger gegen Vorfestlegung auf Wagenknecht und Bartsch als Spitzenkandidaten

Nachrichten · Politik 28.09.2016 17:43
Videos
Bild: Screenshot Youtube Video "Alles was Recht ist: Unternehmensgründungen im Königreich Deutschland"
"Alles, was Recht ist": Unternehmensgründung einmal anders
Bild: Screenshot Youtube Video "Fernheilen per Video: "Gewalt-Auflöser" Beschreibung Teil 1 von 2 "
Heilenergie gegen Terroristen, Todesschwadrone und andere "Staatsgewalt"
Termine
Impfkritischer Informationsabend
64757 Rothenberg
30.09.2016
Gruppentreffen von Blauer Himmel – Mittelhessen
35452 Heuchelheim
11.10.2016
Impfkritischer Gesprächskreis
36399 Freiensteinau
12.10.2016
Bundesweites Treffen der Impfkritiker im Vogelsberg
36399 Freiensteinau
15.10.2016 - 16.10.2016
4. Kongress für Grenzwissenschaften
Saarbrücken-Brebach
22.10.2016
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige