Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Lindner signalisiert Entgegenkommen bei geplanter Verfassungsänderung

Lindner signalisiert Entgegenkommen bei geplanter Verfassungsänderung

Archivmeldung vom 03.07.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.07.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt. Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Wappen von Nordrhein-Westfalen
Wappen von Nordrhein-Westfalen
Der nordrhein-westfälische FDP-Chef Christian Lindner hat die Gesprächsbereitschaft seiner Partei für Veränderungen in der Landesverfassung bekräftigt. "Wir betreiben keine Fundamentalopposition und werden uns Gesprächen über Änderungen der Landesverfassung nicht verweigern", sagte Lindner den Titeln der WAZ-Mediengruppe (Mittwochausgaben). "Schnittmengen gibt es bei der Absenkung von Hürden bei Volksbegehren", erklärte Lindner.

Die rot-grüne Landesregierung will die erforderlichen Quoren für Volksbegehren auf Landesebene senken und Basis-Entscheidungen auch über finanzwirksame Themen zulassen. Für eine entsprechende Änderung der Landesverfassung ist eine Zweidrittelmehrheit im Landtag erforderlich, die SPD und Grünen nur zusammen mit den Fraktionen von FDP und Piratenpartei oder der CDU erreichen können. Priorität bei den diskutierten Verfassungsänderungen habe für die FDP jedoch die Verankerung einer wirksamen Schuldenbremse, sagte Lindner weiter. Skeptisch sei er bei der geplanten Absenkung des Wahlmindestalters bei Landtagswahlen auf 16 Jahre.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Gern gelesene Artikel

Wüstner: "Es geht um das Vertrauen der Soldaten in die Politik als Ganzes!"

Nachrichten · Politik 20.06.2016 16:18

Regierung startet Integrationsvertrag in 18 Städten

Nachrichten · Politik 17.03.2011 06:10

"Corelli" und kein Ende - Verfassungsschutz erneut in Erklärungsnot

Nachrichten · Politik 22.06.2016 07:19

Städtetag: Beschlüsse zur Finanzierung der Integration sind überfällig

Nachrichten · Politik 16.06.2016 06:50

Union demonstriert nach Krisenklausur Einigkeit - SPD zweifelt

Nachrichten · Politik 25.06.2016 14:36

Merkel: Flüchtlingskoordination mit den Ländern funktioniert jetzt

Nachrichten · Politik 25.06.2016 10:23

Prüfer kritisieren unzureichende Kontrolle bei Asylverfahren

Nachrichten · Politik 25.06.2016 08:15

CSU gegen Klimaschutzplan

Nachrichten · Politik 25.06.2016 08:15

Ministerium: Kosten für Auslandseinsätze zu niedrig kalkuliert

Nachrichten · Politik 25.06.2016 08:10

Regierung will umstrittene Gesetze im Eilverfahren durchbringen

Nachrichten · Politik 25.06.2016 08:09

Wagenknecht will mit SPD und Grünen regieren

Nachrichten · Politik 25.06.2016 08:09

Schaar kritisiert Regierungspläne für neue Überwachungsbehörde

Nachrichten · Politik 25.06.2016 07:00

NRW will EU-Arzneimittelbehörde nach Bonn holen

Nachrichten · Politik 25.06.2016 06:58

Haseloff: "Es gibt auch bei uns eine Europaskepsis"

Nachrichten · Politik 25.06.2016 06:49

Lohngleichheitgesetz: Schwesig wirft Merkel Verzögerungstaktik vor

Nachrichten · Politik 25.06.2016 06:34

Verfassungsschutz nutzt automatische Gesichtserkennung

Nachrichten · Politik 24.06.2016 18:59
Videos
Auf der Spur unserer Geschichte
Bosnische Pyramiden - Updates von Dr. Sam Osmanagich
Hauptfront des Taschenbergpalais, in dem das diesjährige Bilderberg Treffen stattfindet.
Publizist Heiko Schrang: NWO - warum der Plan gescheitert ist!
Termine
Informationsveranstaltung zum Thema Elektrosmog
35452 Heuchelheim
28.06.2016
Impfkritischer Gesprächskreis
36043 Fulda-Bronnzell
12.07.2016
Kongress EVOLVE the FUTURE
35390 Gießen
22.10.2016 - 23.10.2016
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige