Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Lindner signalisiert Entgegenkommen bei geplanter Verfassungsänderung

Lindner signalisiert Entgegenkommen bei geplanter Verfassungsänderung

Archivmeldung vom 03.07.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.07.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt. Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Wappen von Nordrhein-Westfalen
Wappen von Nordrhein-Westfalen
Der nordrhein-westfälische FDP-Chef Christian Lindner hat die Gesprächsbereitschaft seiner Partei für Veränderungen in der Landesverfassung bekräftigt. "Wir betreiben keine Fundamentalopposition und werden uns Gesprächen über Änderungen der Landesverfassung nicht verweigern", sagte Lindner den Titeln der WAZ-Mediengruppe (Mittwochausgaben). "Schnittmengen gibt es bei der Absenkung von Hürden bei Volksbegehren", erklärte Lindner.

Die rot-grüne Landesregierung will die erforderlichen Quoren für Volksbegehren auf Landesebene senken und Basis-Entscheidungen auch über finanzwirksame Themen zulassen. Für eine entsprechende Änderung der Landesverfassung ist eine Zweidrittelmehrheit im Landtag erforderlich, die SPD und Grünen nur zusammen mit den Fraktionen von FDP und Piratenpartei oder der CDU erreichen können. Priorität bei den diskutierten Verfassungsänderungen habe für die FDP jedoch die Verankerung einer wirksamen Schuldenbremse, sagte Lindner weiter. Skeptisch sei er bei der geplanten Absenkung des Wahlmindestalters bei Landtagswahlen auf 16 Jahre.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Gern gelesene Artikel

Regierung startet Integrationsvertrag in 18 Städten

Nachrichten · Politik 17.03.2011 06:10

Nachruf: Dr. Masaru Emoto – Wasser zeigt Gefühle

Nachrichten · Wissenschaft 18.10.2014 17:59

Mehrere Gruppierung rufen am Tag der Deutschen Einheit zur Demonstration in Berlin auf

Nachrichten · Politik 25.09.2014 10:31

Trotz Kritik: Bund hält an Bildungszentren fest

Nachrichten · Politik 24.10.2014 18:56

Bund und Länder beschließen Hochwasserschutzprogramm

Nachrichten · Politik 24.10.2014 16:58

Rheinland-Pfalz gegen Länderfusionen

Nachrichten · Politik 24.10.2014 16:46

Hasselfeldt für Bundestagsbeteiligung bei Nordirak-Mission

Nachrichten · Politik 24.10.2014 15:24

Tillich lehnt Länderfusionen ab

Nachrichten · Politik 24.10.2014 14:18

Umfrage: Zwei Drittel der Deutschen gegen zusätzliche Schulden

Nachrichten · Politik 24.10.2014 13:34

EU-Gipfel: Merkel zufrieden mit Kompromiss zum Klimaschutz

Nachrichten · Politik 24.10.2014 12:22

Bundeswehr überprüft alle Triebwerke der NH90-Hubschrauberflotte

Nachrichten · Politik 24.10.2014 06:46

Kramp-Karrenbauer bringt Neuordnung der Bundesrepublik ins Spiel

Nachrichten · Politik 24.10.2014 06:45

Bundestag soll früher in Entscheidung über Auslandseinsätze eingebunden werden

Nachrichten · Politik 24.10.2014 06:45

Riexinger hält auch in Sachsen-Anhalt einen Ministerpräsidenten der Linken für möglich

Nachrichten · Politik 24.10.2014 06:45

Ministerin lehnt Solidarbeitrag für marode Hochschulen ab

Nachrichten · Politik 24.10.2014 06:44

Thüringen: Grünen-Spitze spricht sich für Rot-Rot-Grün aus

Nachrichten · Politik 24.10.2014 06:40
Videos
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Bernd Laudenbach: „Bakterien sind für mich die größten Lehrmeister“
"Auf der Spur unserer Geschichte" - erste Sendung - Militärhistoriker Michael Teich im Interview
Auf der Spur unserer Geschichte: Die unbekannten Ursprünge der Kelten und Germanen
Termine
1. Kongress planetarische Veränderungen
87488 Betzigau
01.11.2014
Seminar mit Prof. Dr. biol. Peter Gariaev: WELLENGENETISCHER HEILUNGSCODE
Weiße Mühle 1 in D-97230 Estenfeld bei Würzburg
22.11.2014 - 23.11.2014
Quer denken Kongress 2014
63263 Neu-Isenburg
22.11.2014
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige